Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Blätter werden beim Üben schwerer zu spielen/fangen an zu quietschen

Re: Blätter werden beim Üben schwerer zu spielen/fangen an zu quietschen 09 Apr 2008 12:21 #54730

  • Billy
  • Billys Avatar
  • Offline
  • Kontrabass
  • God's favorite chord: G-sus
  • Beiträge: 3425
  • Dank erhalten: 5
was wir BariSpieler da rausleeren ist weniger Spucke, eher Kondenzwasser.

Das [url=http://Thema über die Konsistenz]Thema über die Konsistenz[/url] hatten wir schon mal... ;-)
In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Blätter werden beim Üben schwerer zu spielen/fangen an zu quietschen 10 Apr 2008 10:31 #54750

  • TechNix
  • TechNixs Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 132
  • Dank erhalten: 12
@TechNix:...da bekommt der Ausspruch: mit Geduld und Spucke, gleich eine ganz neue Dimension, was?? :-D

Stimmt - aber "volle Kanne" (sagt man hier oben bei uns manchmal) auch! :-D
Immer weitersuchen, ich tippe ja auch auf die zu weichen Blätter...
:-s

Könnte ein Treffer sein, denn: der Gedanke kam mir auch, nachdem ich von Rico Jazz Select 2 Hard auf 3 Soft gewechselt habe: die halten länger durch. Wahrscheinlich sind die anderen Blätter nach genau diesen 10-20min in der Verfassung, in der sie eigentlich sein sollen - und dann schon zu weich. Ich teste noch ein bißchen weiter - Blätter, Ansatz, Spucke. :-s

Ahoi!

TechNix
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Blätter werden beim Üben schwerer zu spielen/fangen an zu quietschen 10 Apr 2008 10:35 #54751

  • TechNix
  • TechNixs Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 132
  • Dank erhalten: 12
Das Ganze klingt eher so, als ob du zu weiche Blätter oder eine zu geringe Bahnöffnung hast.
...
Wenn sie danach wieder besser klingen, stimmt meine Theorie.

Ja, könnte sein. Danke für den Tipp...ich arbeite daran. Warum ich nicht gleich drauf gekommen bin, lag wohl an meiner wenigen Erfahrung, dem neuen Ansatz und den unbekannten Blättern (vorher Vandoren Java und Vandoren Jazz - da wußte ich in etwa, wie und was und so). Vielleicht zu viele Unbekannte in meiner Gleichung des Sax-Spielens?! ;)

Cheerio!

TechNix
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Blätter werden beim Üben schwerer zu spielen/fangen an zu quietschen 11 Apr 2008 09:40 #54805

  • stromlos
  • stromloss Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 381
Vielleicht zu viele Unbekannte in meiner Gleichung des Sax-Spielens?! ;)



Ja, da kann man sich leicht mal verlaufen...Ich kenn das gut! Es ist ganz nützlich immer nur eine Komponente zu ändern und sich dann etwas Zeit zu geben. Wenn man (wie hier gerade aktive Schreiber ;-)) alles in Panik durcheinander wirft ist man am Ende nicht schlauer ??? ??? ???...


stromlose Grüße
:-s
Jazz ist, was ihr draus macht ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Re: Blätter werden beim Üben schwerer zu spielen/fangen an zu quietschen 19 Apr 2008 00:43 #55111

  • Seiko
  • Seikos Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 1
Das Problemchen kenne ich zu gut! Als ich meinen Ansatz korrigieren musste erfuhr ich das gleiche! Das Quietschen ist vorallem darauf zurückzuführen, dass die Spannung deiner Unterlippe bzw der Muskel nach einer gewissen Zeit an Kraft verliert, da der neue Ansatz noch nicht ausgiebig durchlebt ist. Das nachlassen des Muskels nimmst du nicht sofort bewusst wahr so dass du ganz unterbewusst mehr Kraft aus dem Unterkiefer beziehst, dann kommt es zu unkontrollierten Kraftstößen und wenns schief geht stößt du mit den Zähnen gegen das Blatt! Richtig problematisch ist es wenn deine Unterlippe nass wird und rutscht. Da gibts vorerst eins mein Freund: Auch wenns demoralisiert - nimm ein schwächeres Blatt! Vergiss nicht: Der Ansatz muss möglichst locker sein, nie überanstrengen. Der Druck kommt von oben, von den Schneidezähnen. Den leichten Druck der Unterlippe erreichst du in dem du sie spannst (lächle mal!) - sie nie mit den Zähnen zubeißen! Denk auch an den Winkel deines Kopfs und achte darauf dass du dich nicht zum Mundstück streckst sondern dein Sax gut positioniert ist...so..jetzt muss ich aber luft holen....
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Blätter werden beim Üben schwerer zu spielen/fangen an zu quietschen 04 Mai 2008 22:24 #55873

  • TechNix
  • TechNixs Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 132
  • Dank erhalten: 12
Nimm ein schwächeres Blatt! Vergiss nicht:....Den leichten Druck der Unterlippe erreichst du in dem du sie spannst (lächle mal!) - sie nie mit den Zähnen zubeißen! Denk auch an den Winkel deines Kopfs und achte darauf dass du dich nicht zum Mundstück streckst sondern dein Sax gut positioniert ist...so..jetzt muss ich aber luft holen....

So wie ich nach zwei gehaltenen ganzen Noten! :)

Ja, danke für den Tipp. Leider irritiert mich das nun wieder kolossal, da ich gerade mit etwas härteren Blätter ganz gute Erfahrungen gemacht habe - s. weiter oben im Thread - wegen der Vermutung, die Blätter seien einfach zu weich. Mein Problem beim neuen Ansatz ist: ich weiß einfach nicht, wieviel Spannung auf das Blatt von der Unterlippe die richtige ist: insbesondere bei tiefen (c und tiefer) und hohen Tönen (für mich also schon a,c,d mit Oktavklappe). ??? Kommt der Ton nicht, press ich erst und lasse dann locker, dass kaum noch Kontakt zum Blatt da ist...und röchele mich so durch. DAS ist frustrierend! >:D

Ahoi.

TechNix
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Blätter werden beim Üben schwerer zu spielen/fangen an zu quietschen 05 Mai 2008 07:42 #55878

  • peterwespi
  • peterwespis Avatar
Wenn das Blatt zu Beginn gut war und sich erst während des Spielens verändert, hat es sich eventuell auch verzogen und liegt nicht mehr plan auf dem Tisch. Hast du den Plopp-Test schon gemacht? Falls du ihn nicht kennst:

- Mit der einen Handfläche an das Mundstück-Ende verschliessen
- Die Luft aus der Kammer saugen (braucht etwas Übung)
- Warten, bis es *plopp* macht

Falls es nicht *plopp* macht und du während des Saugens ein "ffff"-Geräusch hörst, dann wird Luft zwischen Tisch und Blatt angesogen. Das bedeutet, dass beim Spielen Luft zwischen Blatt und Tisch verloren geht. Diese Luft ergibt nicht einfach etwas weniger Sound, sondern verschlechtert die Ansprache erheblich.
Du kannst auch nicht davon ausgehen, dass ein Blatt, welches gerade jetzt den Plopp-Test besteht, nach 10 Minuten spielen noch OK ist. Ebenso ist ein Blatt, das heute Top war, morgen immer noch so. Diese ganze nervige Lotterie mit Holz war unter anderem der Grund, weshalb ich ausschliesslich mit Kunststoffblättern spiele...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.145 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Yamaha Baritonsaxophon YBS 62 ( / Saxophone)

Yamaha Baritonsaxophon YBS 62
Das professionelle Saxophone hat die Seriennummer 039304 und stammt aus dem Jahr 2010. Der Korpus is[...]
6 000.00 €
Ortschwaben
07.04.2021
von Marbos
33 Klick(s)

An alle Hobby-Instrumentenbauertr und Saxophone-Doktoren! ( / Saxophone)

nopic
Das Minus vor dem Preis bedeutet, dass das Gesamt-Konvolut für bis zu Euro 2'000.- zu kaufen ist. F[...]
-2 000.00 €
Ortschwaben
07.04.2021
von Marbos
41 Klick(s)

Vollsilber Querflöte Miyzawa MFG 1010 ( / Flohmarkt)

Vollsilber Querflöte Miyzawa MFG 1010
Die Querflöte ist ein professionelles Instrument und besteht zu 100% aus 925er Sterling Silber. Ich [...]
1 500.00 €
Ortschwaben
07.04.2021
von Marbos
27 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 163 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang