Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Nochmal "Falset" bei 2:30

Nochmal "Falset" bei 2:30 18 Jun 2013 23:21 #112853

  • bass69
  • bass69s Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 69
  • Dank erhalten: 21
Danke zappalein & saxlover!
saxlover schrieb:
Wieviele Jahre braucht man, um die Falsetts so klar hin zu bekommen?

Die Frage, die sich stellt, ist nicht, wie lange braucht man, sondern:
was braucht es, damit es "klick" macht.

In meinem Fall war es die Erkenntniss, dass man die Schwingung des Blattes nicht durch den Ansatz stören darf.

Ernie Watts sagt es im Video oben so: Unterkiefer nach unten, dann funktioniert und stimmt alles über den kompletten Tonumfang. Das Altissimo stimmt und die tiefe Lage ist nicht zu tief.

Man scheint dadurch zuerst alle Kontrolle zu verlieren, aber der Kehlkopf und die Stimmbänder übernehmen - nach einer gewissen Zeit - die Kontrolle weitaus zuverlässiger als die Lippen oder der Unterkiefer.

In meinem Fall habe ich das Mundstück bis zum Anschlag drin und den Unterkiefer bis zum Maximum unten, so dass ich mit dem Unterkiefer den Ton nicht mehr weiter nach unten ziehen kann (in der ersten Oktave). Die oberen Zähne sind nicht auf dem Mundstück um keinen Gegendruck von unten zu provozieren. Bending und Vibrato geschehen ausschließlich mit dem Kehlkopf.

Die Unterlippe dämpft lediglich das Obertonspektrum ohne Druck auf das Blatt auszuüben.

Wenn man das so macht, kann man wie eben gezeigt über 4 Oktaven ohne Änderung des Ansatzes am Stück legato oder auch abgesetzt in jeder Dynamik spielen.

Grüße
bass69
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Billy

Nochmal "Falset" bei 2:30 19 Jun 2013 11:28 #112855

  • bass69
  • bass69s Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 69
  • Dank erhalten: 21
Ach, Otto ...

.. hätte ich fast vergessen:

So einfach "in Ferndiagnose" glaube ich nicht, dass Du mit Deiner Technik ein Arpeggio legato über 4 Oktaven spielen kannst.

Lass mal hören!

LOL! :P

Viele Grüße und viel Spaß beim Üben!
bass69
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Billy

Nochmal "Falset" bei 2:30 19 Jun 2013 12:06 #112856

  • saxophonotto
  • saxophonottos Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1343
  • Dank erhalten: 497
Ich habs mir fast gedacht.
"Ein toller Hecht"

Dein Profil gibt ja nicht viel her.
Ich ziehe den Hut! Einfach Super.
Eine Harmonieaufteilung in einzelne Töne, legato gespielt von der Tiefe bis in die Valsethöhen, na das bekomme ich nicht so sicher hin wie Du.
Dafür spiele ich zu wenig, leider.
Beste Grüsse
Otto
Letzte Änderung: 19 Jun 2013 12:07 von saxophonotto.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nochmal "Falset" bei 2:30 19 Jun 2013 12:17 #112857

  • bass69
  • bass69s Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 69
  • Dank erhalten: 21
Danke, Otto!

... aber ich spiele z.Z. auch nur eine Stunde am Tag.
Dann mal wieder 3 Monate überhaupt nicht. :(
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Nochmal "Falset" bei 2:30 19 Jun 2013 12:33 #112859

  • Ginos
  • Ginoss Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 73
  • Dank erhalten: 11
Hallo,

mein Kompliment ... da bekomme ich ja beinahe Minderwertigkeitskomplexe.

Es ist toll die Möglichkeiten zu hören.

Ein Unterschied zwischen Profi und Amateur muss ja auch sein... für den Amateur ein super Anreiz und Ansporn.

Dank an euch

Sax zum Gruß
Ginos
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nochmal "Falset" bei 2:30 19 Jun 2013 13:45 #112860

  • bass69
  • bass69s Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 69
  • Dank erhalten: 21
Das Missverständniss betreffend der hohen Töne ist eigentlich nur der, dass man glaubt, a) sie seien schwierig und b) man müsse sie anders spielen.

Wenn man anders spielen muss als bei den tiefen Tönen ist der Ansatz für die tiefen Töne auch schon mehr als suboptimal.

Wie man hören kann, gibt es einen Ansatz, der rauf und runter über 4 Oktaven funktioniert. Die eigentliche Kontrolle über Tonhöhe (= Register, Intonation, Bending und Vibrato) findet im Kehlkopf - hauptsächlich durch die Stimmbänder - statt.
Wenn man das verstanden hat, kann man auch endlich aufhören, die ganze unnötige Kraft im Kiefer und den Lippen zu verschwenden und einfach nur locker spielen. Es ist absolut KEIN Krafttraining für Lippen und Ansatz nötig!

Und das Altissimo-Register funktioniert dann einfach!

Anstatt spezielle Übungen für die hohen Töne zu suchen, sollte man das Kontrollzentrum von den Lippen nach hinten in den Rachenbereich (inkl. Zunge) verlegen.

Zitat Jerry Bergonzi: "The best embouchure is NO embouchure". :woohoo:


Logischerweise brauchen aber auch die Stimmbänder und der Kehlkopf Training für Intonationskontrolle, Vibrato und Treffsicherheit.
Letzte Änderung: 19 Jun 2013 13:48 von bass69.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Billy

Nochmal "Falset" bei 2:30 19 Jun 2013 14:33 #112861

  • bass69
  • bass69s Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 69
  • Dank erhalten: 21


Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Billy

Nochmal "Falset" bei 2:30 19 Jun 2013 19:10 #112865

  • Ginos
  • Ginoss Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 73
  • Dank erhalten: 11
Hallo bass69,

man meint man kann spielen... dann diese Theorien über Ansatz und Tontechnik.

Ich denke ich muss noch intensiever nach einem professionellen Lehrer suchen, der meine über viele Jahre autodidaktisch antrainierte Technik "richtig" korriegiert.

Vielleicht kennst du jemanden im Raum Stuttgart - Esslingen - Göppingen?

Gruß
Ginos
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nochmal "Falset" bei 2:30 19 Jun 2013 19:45 #112866

  • bass69
  • bass69s Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 69
  • Dank erhalten: 21
Hallo Ginos,

bin leider seit 20 Jahren saxtechnisch nicht mehr aktiv. In Stuttgart sollte es aber einige geben (ich habe da selbst mal u.a. kurze Zeit Sax studiert).

Allerdings wirst Du die Dinge, die ich (oder auch Jerry Bergonzi oder Ernie Watts) erzähle(n) von den meisten Saxophonisten oder Lehrern hier leider nicht hören. Zumindest ich habe diese Dinge von meinen (sehr guten!) Lehrern früher nie gehört.

Gruß
bass69
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nochmal "Falset" bei 2:30 19 Jun 2013 19:46 #112867

  • antonio
  • antonios Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1098
  • Dank erhalten: 27
hallo Bass
Das ist super! Ich beneide dich um deine Möglichkeiten und die Perfektion. Mir geht es wie Ginos - meine bisherige Sicherheit im Ansatz scheint mir aufs mal sehr wackelig. ich habe ja schon viel rumprobiert in all den Jahren, aber das mit den High-Notes klappte nur solala...diese Sicherheit wie du sie vorführst habe ich einfach nicht.

Ich denke aber, dass das von dir dargestellte Konzept richtig ist. Meine Erkenntnisse gehen auch in diese Richtung, nur habe ich es bisher einfach nicht hinbekommen. Eine zeitlang habe ich ja mit diesem Ansatztrainer(Silencer)geübt. So richtig hats das aber auch nicht gebracht.

Ich geh aber nochmals ran, so wie du das beschrieben hast. Danke für den Input...

Gruss
antonio
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.148 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Conn Alt-Saxophon von 1926 ( / Saxophone)

Conn Alt-Saxophon von 1926
Schweren Herzens trenne ich mich von meinem Conn Alt-Saxophon New Wonder (II) aus dem Jahre 1926. D[...]
1 350.00 €
Würzburg
12.08.2020
von bundesganzler
341 Klick(s)

Altsaxophon Yanagisawa A-992PGP ( / Saxophone)

Altsaxophon Yanagisawa A-992PGP
Es handelt sich um eine absolute Rarität! Ein Spitzen-Profi-Instrument.Das Saxofon ist aus Bronce ge[...]
5 500.00 €
Ortschwaben
10.08.2020
von Marbos
37 Klick(s)

Altsaxophon Jupiter JAS701Q mit sehr viel Zubehör ( / Saxophone)

Altsaxophon Jupiter JAS701Q mit sehr viel Zubehör
Biete hier ein NEUWERTIGES Alto Jupiter JAS701Q mit reichlich Zubehör!!! Wegen endgültiger Aufgab[...]
1 600.00 €
08.08.2020
von saxotto
21 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 90 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang