Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Feldenkreis und autogenes Training

Feldenkreis und autogenes Training 15 Okt 2011 01:27 #104341

  • Kaffeesaxleser
  • Kaffeesaxlesers Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 25
Schalömchen zusammen!

Ich habe mal wieder eine Frage: Kennt sich jemand mit Entspannungsübungen für Musiker aus?

Das Problem ist Folgendes: Ich habe heute in einer Prüfungssituation wieder sehr stark gemerkt, dass ich ein ziemlich nervöser Mensch bin und dadurch total viel Potential verschenke. Das fiel auch den Prüfern auf und mir wurde autogenes Training oder Yoga empfohlen.

In einem anderen Zusammenhang habe ich einmal von Feldenkreis gehört, was auch zur Beruhigung helfen soll.

Also - hat irgendwer Erfahrungen mit derartigen Entspannungsmethoden und kann von diesen berichten? Ich habe keine Ahnung von der Materie, aber würde mich jetzt schon gerne damit beschäftigen.

LiGrü,

Kaffeesaxleser
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feldenkreis und autogenes Training 15 Okt 2011 06:03 #104342

  • el abuelito
  • el abuelitos Avatar
Hallo!
Hättest ja auch mal googeln können.
Bitte sehr:
www.feldenkrais-training-program.com/

bon dia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feldenkreis und autogenes Training 15 Okt 2011 11:14 #104344

  • corcovado
  • corcovados Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 406
  • Dank erhalten: 15
Hallo Kaffee, Feldenkrais ist eine gute Sache, wird Dir aber beim Spielen bzw.
gegen Lampenfieber nicht helfen.Es bringt Dich zwar runter und in einen "guten Tonus"
während Du die Übungen machst und eine Zeit danach aber diese vergleichsweise kurze Zeit des Tages, die Du Dich damit beschäftigst, hat keine Chance gegen die restlichen,na 23,5 Stunden des Tages in denen Du wieder Deine Unruhe fütterst.Gleiches gilt erst recht für autogenes Training.
Beispiel:Wer geistesabwesend voller Hektik seine Schuhe bindet, dann in der gleichen Hektik zum Gig eilt usw. braucht sich nicht einzubilden, dann plötzlich auf der Bühne cool und anwesend zu agieren.Also der Alltag machts, nicht irgendwelche Übungen.
Wie Herr Goethe schon sich anwies:Du musst Dein Leben ändern!
Auch zB. in dieser Formulierung liegt eins der Probleme; er gibt sich Anweisungen,
teilt sich auf in mehrere Personen.Machst Du wahrscheinlich auch:einer spielt, einer kontrolliert, einer bewertet, einer ärgert sich :-) Da kommt schon ein Grüppchen zusammen-und dann sollst Du nebenbei noch ordentlich spielen.
Langer Rede kurzer Sinn: Übungen bringen Dich aus "Notsituationen" (Zittern, Unruhe,
Unkonzentriertheit..)und können der Startschuss sein für ein gelasseneres Leben,
aber die Hauptarbeit findet im Alltag statt, sonst sind die Übungen quasi fremde Kleider, die nichts mit Dir-also dem, der dann auf der Bühne steht- zu tun haben.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feldenkreis und autogenes Training 15 Okt 2011 11:36 #104345

  • antonio
  • antonios Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1098
  • Dank erhalten: 27
Hallo!
Hättest ja auch mal googeln können.
Bitte sehr:
www.feldenkrais-training-program.com/

bon dia

Eine schnoppsige Antwort - danach hatte Kaffe nicht gefragt, sondern:
Also - hat irgendwer Erfahrungen mit derartigen Entspannungsmethoden und kann von diesen berichten? Ich habe keine Ahnung von der Materie, aber würde mich jetzt schon gerne damit beschäftigen.

Mit Feldenkrais habe ich vor einigen Jahren mal Erfahrungen gesammelt, als ich aus einer ziemlichen Krise auftauchte und unterstützend auch "körpertherapeutisch" etwas machen wollte.
Was soll ich sagen - allzulange habe ich das nicht durchgehalten, ich halte das Ganze für nicht sehr fundiert - da sind wohl viele glaubensmässige oder plazebomässige Elemente im Spiel. Natürlich, wenn man körperlich verhockt ist, können diese sanften Bewegungsmuster ja schon was bringen, aber das ginge dann auch ohne das Brimborium drumherum. Ich bin allerdings wohl halt eher nicht so der Typ, der mit solchen Ansätzen weiterkommt.

Ich glaube nicht, dass Feldenkrais ein Konzept darstellt um Lampenfieber oder ähnliche Effekte zu therapieren, bzw. runterzufahren.

gruss
antonio
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Feldenkreis und autogenes Training 15 Okt 2011 12:15 #104346

  • zappalein
  • zappaleins Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 356
  • Dank erhalten: 37
hi kaffeesaxleser

ich habe mir dann immer in solch nervösen momenten eine schöne tüte geraucht.

lg
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feldenkreis und autogenes Training 15 Okt 2011 13:35 #104347

  • Rene
  • Renes Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 213
  • Dank erhalten: 33
:woohoo: :woohoo: :woohoo: Nun bin ich aber auf die nächsten Antworten gespannt! :woohoo: :woohoo: :woohoo:

Das die Nerven flattern kennt hier sicher jeder. Ein Rezept dagegen gibt es nicht, außer der Routine. Hier meine ich, man gewinnt an Selbstvertrauen je öfter man in diese Stresssituation kommt. "Leider" sind Prüfungssituationen zu selten um dafür genügend Selbstvertrauen aufzubauen. Aber von mal zu mal legt sich etwas die Anspannung. Das hilft Dir jetzt auch nicht viel weiter, aber Feldenkrais & Co. lenken nur ab und sind eher kontraproduktiv - da nicht nachhaltig.
Ich war früher auch eher eingeschüchtert als selbstbewusst, wenn ich vor Prüfern stand. Irgendwann habe ich mir angewöhnt zu Hause den Lernstoff einem fiktiven Zuhörer zu erläutern. Damit habe ich bereits alles einmal "durchgesprochen" oder "durchgespielt" und erläutere es nun noch ein zweites mal den Prüfern. So habe ich zu Hause bereits im Vorfeld Schwächen erkannt und behoben. So vorbereitet kann ich bei der Prüfung agieren und muss nicht nur reagieren. Das schafft ein gutes Polster das sicher macht und den Stress reduziert.

Alles Gute für die kommenden Prüfungen
wünscht

René
Letzte Änderung: 15 Okt 2011 13:37 von Rene. Begründung: Nachtrag und Korrektur
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feldenkreis und autogenes Training 15 Okt 2011 14:56 #104350

  • Full Tension Beater
  • Full Tension Beaters Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 14
Mir wurde aufgrund schwerer Stress Migräne mal ein Training empfohlen, dass von einem Psychologen für Jet Piloten entwickelt wurde. Mir fällt nur gerade der Name nicht ein (falls Interesse besteht frag ich nachher mal die Person). Es geht dabei aber um Progressive Muskel An und Entspannung.
Mein Bruder war mit soetwas beim Arzt und der hatte ihm ein Mittel verschrieben (nicht wirklich stark), welches ein bisschen beruhigen soll. Er meinte es hätte ihm sehr geholfen.

Das Problem an der Tüte ist, dass man selten noch zu wirklich anderen Dingen inder Lage ist oder? Ich meine man ist ruhig klar, aber allein aufrecht stehen geschweige den irgendwas onClick spielen zu können...
Letzte Änderung: 15 Okt 2011 14:57 von Full Tension Beater.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feldenkreis und autogenes Training 15 Okt 2011 15:02 #104352

  • Thomas
  • Thomass Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 198
  • Dank erhalten: 3
Full Tension Beater schrieb:
Mir fällt nur gerade der Name nicht ein (falls Interesse besteht frag ich nachher mal die Person). Es geht dabei aber um Progressive Muskel An und Entspannung.
.
meinst Du Jacobson PMR ?

manche Leute hämmern sich bevor sie auf die Bühne gehen ein wenig Betablocker rein....
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feldenkreis und autogenes Training 15 Okt 2011 15:05 #104353

  • saxophonegirl
  • saxophonegirls Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 794
  • Dank erhalten: 36
Moin,

will man "Lampenfieber" in den Griff kriegen, ist das Erlernen eine Entspannungstechnik (neben der gezielten Vorbereitung und Überlegungen, ob das, was man dazu denkt und an Bildern im Kopf hat - also was Psychologisches) sicherlich sinnvoll.

Ich kann die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson empfehlen. Die kann jeder mit wenig Aufwand erlernen, ist ideologiefrei und ist mit einigen Modifikationen unbedingt alltagstauglich.

Am besten übt sich das in der Gruppe (z.B. an der Volkshochschule), lässt sich aber auch in Eigenregie erlernen. Wichtig ist, diese Technik in "guten" Zeiten einzuüben, um sie in "schlechten", z.B. in Stressituationen sicher zur Verfügung zu haben. Es handelt sich also um ein "Übungsverfahren", d.h. zu Beginn (ca. 3 Wochen lang) sollte man es täglich, möglichst immer zur selben Zeit (nicht vor dem Einschlafen!) trainieren.

Eine brauchbare Anleitung zum Downloaden auf den MP3-Player findet man hier: www.tk.de/tk/broschueren-und-mehr/cd-und-dvd/cd-progressive-muskelentspannung/49432
Beginnen sollte man mit der Langform und nach einigen Wochen auf die Kurzform umsteigen.

Hat man es täglich geübt, gelingt die Entspannung irgendwann auch ohne Anleitung und man kann beginnen, die Übungen zu verkürzen oder spezielle Kurzentspannungen für kritische Situationen zu trainieren.

Wer Anleitung dazu braucht, dem schicke gerne per PM einen Text zu, den ich dazu einmal verfasst habe.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

"Bari: Ich schlepp Euch durch!"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feldenkreis und autogenes Training 15 Okt 2011 16:17 #104354

  • Full Tension Beater
  • Full Tension Beaters Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 14
Thomas schrieb:
Full Tension Beater schrieb:
Mir fällt nur gerade der Name nicht ein (falls Interesse besteht frag ich nachher mal die Person). Es geht dabei aber um Progressive Muskel An und Entspannung.
.
meinst Du Jacobson PMR ?

manche Leute hämmern sich bevor sie auf die Bühne gehen ein wenig Betablocker rein....

Ja genau danke.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.362 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Jody Jazz HR 7* Tenor mit Vandoren Ligature ( / Mundstücke)

Jody Jazz HR 7* Tenor mit Vandoren Ligature
Zum Verkauf steht ein Tenorsaxophon Mundstück von Jody Jazz Model HR in Grösse 7*. Inkl. Vandoren M/[...]
80.00 €
Bornheim
11.09.2019
von grimreaper
17 Klick(s)

Sopransax Selmer Mark VI ( / Saxophone)

Sopransax Selmer Mark VI
Sehr schönes Sopran Saxophon, Baujahr ca. 1973, Seriennummer 230783, dem Alter enstprechend leichte [...]
2 999.00 €
Inzigkofen
08.09.2019
von Fritz Rebstein
529 Klick(s)

Alt-Saxophone Mönnig Markneukirchen Model «Luftwaffe» Bj. 39 ( / Saxophone)

Alt-Saxophone Mönnig Markneukirchen Model «Luftwaffe» Bj. 39
Saxophone in sehr guter Originalzustand. Wurde nach dem Krieg in Norwegen von einem Luftwaffeorchest[...]
1 650.00 €
07.09.2019
von Polar Brass
71 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 59 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang