Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Ich nerve den Nachbarn - und der mich!!!

Ich nerve den Nachbarn - und der mich!!! 03 Nov 2011 20:12 #104808

  • Sexyphon
  • Sexyphons Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 42
Hallo liebe Leute,

hoffe ich mach hier nicht ein Thema auf, welches schon lang und breit behandelt wurde, aber ich hab bis jetzt noch nix dazu gefunden.

Ich habe vor 3 Wochen eine Beschwerde von der Hausverwaltung bekommen. Der nette Mann sagte mir, dass mein direkter Nachbar (hier im Haus gibts nur den und mich) sich wegen "ständigem und viel zu lauten Saxophonspielens" beschwert hat.

Viel zu laut: kann ich schlecht beurteilen. Ich mach zumindest immer alle Fenster und Türen zu und versuche möglichst leise zu spielen.
Ich habe schon mal von diesen Dämpfern für Tenor gehört, aber weiß nicht ob die wirklich was bringen. Will mein Geld ungerne zum Fenster hinaus werfen für etwas das nur minimal hilft. Habt ihr so ein Ding?

Zu dem ständig: ich habe 2-3 mal in der Woche für eine Stunde in meinem Schlafzimmer geübt. Ein anderer Raum kommt bei meiner kleinen Wohnung leider nicht in Frage. Meistens habe ich irgendwo zwischen 17 und 20 Uhr gespielt. Je nachdem wann ich Zeit hatte.

Kurzfristig bin ich dann nach dem Anruf erstmal in den Keller umgezogen. Der liegt leider direkt unter einer Sparkasse...die Mitarbeiter finden das bestimmt auch nicht mehr lange gut...Es gibt dort 2 sehr alte Fenster, die lassen sich nicht mehr richtig schließen. Der Keller ist mir auch viel zu klein und zu kalt. Irgendwie geht mir auch die Lust flöten, wenn ich zwischen den Socken und Hosen spiele.

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Ist das ein Kündigungsgrund? Gibt es irgendwelche Gesetze dazu? Was kann mir passieren, wenn ich einfach wieder im Schlafzimmer spiele?

Ach ja, das hätte ich fast vergessen: Im Flur hängt eine Hausordnung. In der steht drin, dass Blasinstrumente verboten sind. Darf der Vermieter das überhaupt?
Letzte Änderung: 04 Nov 2011 15:15 von Sexyphon.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ich nerve den Nachbarn - und der mich!!! 03 Nov 2011 20:29 #104810

  • roroga86
  • roroga86s Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 66
  • Dank erhalten: 1
Puh schwer zu sagen...bin leider kein Jurist...

weiß nur, dass sich das thema bei uns erübrigt, weil unsere Nachbarn ein kleines Kind haben dass am Tag mindestens die gleiche Zeit die Etage zusammenbrüllt wie wir (meine Freundin und/oder ich) Saxophon üben=)...

wir versuchen halt genau wie du,dass die Überei nicht zu ner Ruhestörung führt...bei uns tolerieren sich gottseidank bis jetzt alle gegenseitig...wär schön wenns überall so wär.net nur bei der musik und unter nachbarn...

Ich wünsch dir auf jeden Fall den längeren Atem (da haste ja als Bläser gute Karten), sodass dein Nachbarn ein Einsehen hat und er (von dannen zieht oder am besten) Gefallen am Saxophonspiel findet und du ohne Zoff wieder in der Wohnung üben kannst!
Letzte Änderung: 03 Nov 2011 20:32 von roroga86.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ich nerve den Nachbarn - und der mich!!! 03 Nov 2011 20:34 #104812

  • smatjes
  • smatjess Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 5450
  • Dank erhalten: 162
Kein Problem, du darfst üben und keiner kann dir was. Besser ist du sprichst dich mit dem Nachbarn ab, wann es ihn am wenigsten stört und übst dann.

Ansonsten Guckst du hier inkl. Links zu Gerichtsurteilen.

Viele Grüße
Smatjes
ReedsShop
Unterstütze Saxwelt mit einer kleinen Spende! Siehe unten den PayPal-Button
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ich nerve den Nachbarn - und der mich!!! 03 Nov 2011 20:39 #104813

  • saxlover
  • saxlovers Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • immer am tuten
  • Beiträge: 1639
  • Dank erhalten: 32
Du darfst spielen. Regelmäig so etwa 1 bis 1,5 Stunde am Tag. Es gibt ausreichend Rechtsprechnung dazu.

www.anwalt.de/rechtsanwalt/musizieren.php

Mehr Links klick HIER

Du solltest dennoch versuchen, mit dem Nachbarn Zeiten auszumachen, an denen es ihn nicht stört. Die ganze Rechthaberei vergellt Dir dann nur das Spiel mit Deinem schönen neuen Sax :-)

Viel Glück!
LG HaJo

"Ist das Kunst, oder kann das weg?"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Ich nerve den Nachbarn - und der mich!!! 03 Nov 2011 21:59 #104815

  • Saxhans
  • Saxhanss Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 175
  • Dank erhalten: 18
Du darfst 2 Stunden pro Tag spielen und am Sonntag eine Stunde, mußt dabei aber die Mittags- und Nachtruhe einhalten.

Ich habe mir eine feste Zeit zwischen 17 und 19 Uhr angewöhnt, das wissen meine Nachbarn und richten sich danach.

Hausmusik gilt als Kulturgut eines Volkes (im Gegensatz zu einer Stereoanlage).
Deshalb kann dir das Tröten auch niemand verbieten.

Dies hat übrigens das Oberlandesgericht Karlsruhe in einem Urteil entschieden, und darauf würde ich auch die Hausverwaltung hinweisen.

Kannst ja mal googeln, darüber gibt es bestimmt noch weitere Urteile.

Gruß Hans
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ich nerve den Nachbarn - und der mich!!! 03 Nov 2011 22:07 #104816

  • Sexyphon
  • Sexyphons Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 42
Hey!

Vielen Dank für eure Antworten. Die Links guck ich mir doch gleich mal an. Ich habe als ich angefangen habe mit dem Nachbarn geredet, ob es ok wäre. Da meinte der noch der würd nix hören, weil der den Fernseher immer so laut hat. Dann hab ich ihm angeboten einfach zu klingeln, falls es ihn mal stört, dann würde ich aufhören. Damit war er auch einverstanden. Das ging etwas mehr als ein halbes Jahr gut. Dann hatte der Nachbar Streit mit meinem Freund und prompt kam 2 Tage später die Beschwerde, und zwar über den Hausverwalter. Obwohl ich zu der Zeit schon seit 2 Wochen nicht spielen konnte, da ich meine Hand verletzt hatte und die Finger nicht richtig bewegen konnte. Der hat vorher nichts zu uns gesagt. Der hatte sich unter anderem auch darüber beschwert, dass wir den Hausflur nicht putzen würden. Das hab ich sofort eingesehen. Hab einen Plan rausgehängt und mach das jetzt regelmäßig. Der Nachbar hatte im letzten Jahr 1 mal mehr geputzt als wir... ach...andere Geschichte. Das ärgert mich einfach so! Ich liebe mein Saxophon. Und ich will auch üben. Sonst werde ich ja nie besser. Und der lässt seinen Ärger an mir aus. Leider versteht der sich auch noch so gut mit dem Vermieter. Dafür kennen wir den Hausverwalter sehr gut :-)

Ich bin irgendwie auch enttäuscht von dem. Ich habe ja vorher mit dem besprochen, dass der sich bei mir meldet. Nein, dann direkt über den Hausverwalter. Und mir vergeht der Spaß wenn ich im Keller rumtröte.
Reden ist da sicherlich die bessere Lösung, aber ich bin noch so sauer. Mir platzt der Hals!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ich nerve den Nachbarn - und der mich!!! 04 Nov 2011 10:57 #104831

  • corcovado
  • corcovados Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 406
  • Dank erhalten: 15
Steck ein Geschirrtuch in den Becher.Allerdings kommen dann die ganz tiefen Töne schlecht bis gar nicht.Die kannst Du ja dann ohne Tuch 10 min. extra üben.
Und bezieh den Nachbarn ins Lautstärkeexperimentieren ein.
"Ich probier heute mal was aus, bitte spitzen Sie mal die Ohren"
Auch wenn er ne Pfeife ist-Nachbarschaftskrieg ist Kacke und hat immer(!) zwei Verlierer.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ich nerve den Nachbarn - und der mich!!! 04 Nov 2011 12:05 #104833

  • gordon.shumway
  • gordon.shumways Avatar
was schon immer gut funzt:

kleiderschrank auf - reinspielen.

wenn es einem noch zu laut vorkommt ( reflektionen durch die schranktüren),
kann man noch decken über die türen hängen
und vor den schrank legen.

lg
gordon
Letzte Änderung: 04 Nov 2011 14:46 von gordon.shumway. Begründung: zusatz
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ich nerve den Nachbarn - und der mich!!! 04 Nov 2011 15:35 #104843

  • Sexyphon
  • Sexyphons Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 42
Das hier habe ich noch auf einer Internetseite gefunden. Sieht wohl eher nicht gut aus für mich :-(


b) Das Musizieren von Jazz- und Beatgruppen, Posaunenchören und Fanfarenchören übersteigt selbstverständlich dasjenige, was in Mieträumen geduldet werden muß. Jazztrompeten, Saxophone, Elektrogitarren und Schlagzeug sind in ihrer Gesamtheit von einer solchen Lautstärke, daß sie eine erhebliche, überdurchschnittliche Störung der übrigen Hausbewohner und Nachbarn darstellen. Derartigen Gruppen muß daher empfohlen werden, besonders isolierte Kellerräume oder dergleichen anzumieten, die infolge ihres Standortes oder der Schallisolierung auch unter dem Gesichtspunkt des Nachbarschutzes (siehe weiter unten) derartiges Musizieren ermöglichen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ich nerve den Nachbarn - und der mich!!! 04 Nov 2011 15:43 #104844

  • saxlover
  • saxlovers Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • immer am tuten
  • Beiträge: 1639
  • Dank erhalten: 32
Du bist doch keine Gruppe, sondern einzelner Bläser. Passt also nicht.
LG HaJo

"Ist das Kunst, oder kann das weg?"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.154 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Selmer Reference 54 Tenor ( / Saxophone)

Selmer Reference 54 Tenor
Viel gespieltes und sehr gut spielbares Original Selmer Reference 54 Tenor Saxophon zu verkaufen. O[...]
4 000.00 €
München
24.05.2021
von Hcl991
98 Klick(s)

Suche Tenor 19.Jahrhundert ( / Saxophone)

nopic
Suche ein Tenor Saxophon aus dem 19. Jahrhundert. Wird wohl auf ein Instrument bis tief H, mit zwei [...]
2.00 €
14.02.2021
von el gitano
286 Klick(s)

Martin Alt Handcraft (1920) ( / Saxophone)

Martin Alt  Handcraft (1920)
Sehr schönes Sax. Generalüberholt: Polster, Kork, Federn neu. Frisch gestimmt.
1 050.00 €
15.01.2021
von sagsofan
395 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 144 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang