Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Bari-Steamer "Air flow"

Bari-Steamer "Air flow" 16 Jan 2012 11:43 #106161

  • 50tmb
  • 50tmbs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Persönlicher Text
  • Beiträge: 1346
  • Dank erhalten: 47
Während des Classic-Jazz-Workshop in Bad Hersfeld war es soweit! Ein Päckchen aus Elmshorn traf im Hotel ein. Inhalt unter anderem: Mein Steamer und eine Auswahl von passenden Blättern von Hans "handselected".

Der erste Eindruck: Yeap! Das Teil unterstützt mich genau da, wo ich es haben will! "Fluffiger" sound mit Luft und Hang zu subtones aber auch nach oben hin klar und tragend ohne "zu verhungern", wenn's denn dann ins hohe Register geht.

Nun nach 14 Tagen kann ich das Klangspektrum in seiner Varietät am Besten mit Assoziationen aus dem Motorradbereich beschreiben.

Das Steamer brummelt im niederen Drehzahlbereich gemütlich vor sich hin und lädt zum smoothen cruisen ein.
Wenn man dann am Griff dreht, hängt es willig am Gas und geht auch eine kleine Kurvenhatz tempramentvoll mit. B)
Jau! Hans, besten Dank! Steamern macht Spaß! :silly:


Cheerio
tmb
Keep swinging!
I believe you should try to make music as beautiful as you can. It should not be done with ugliness.
There's so much hate in the world; you should counteract it with loveliness(Stan Ge
Letzte Änderung: 16 Jan 2012 12:25 von 50tmb. Begründung: Orthographie
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bari-Steamer "Air flow" 16 Jan 2012 13:38 #106162

  • tbeck
  • tbecks Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 202
  • Dank erhalten: 18
Hallo tmb,
gratuliere zu dem neuen Mundstück

Mein Steamer Jeru "medium flow" kam kurz nach Weihnachten an
Endlich ein Mundstück, dass gleichmässig von ganz unten bis ganz oben anspricht und über alles sehr ausgeglichen klingt
Auch optisch ein absoluter hingucker :)

Allerdings ist der Sound von meinem Steamer eher mit kernig, knackig und knurrig zu bezeichnen :cheer:

Aber so ist das eben bei Hans, er baut einem das Mundstück so, wie man es haben möchte! :laugh:

Danke Hans!

lg
Thomas

P.S. Ich denke die Mundstücksuche ist beendet :)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Low A is where it's at! (Ronnie Cuber)
Letzte Änderung: 16 Jan 2012 13:53 von tbeck.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bari-Steamer 16 Jan 2012 15:56 #106163

  • 50tmb
  • 50tmbs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Persönlicher Text
  • Beiträge: 1346
  • Dank erhalten: 47
tbeck schrieb:
...

Aber so ist das eben bei Hans, er baut einem das Mundstück so, wie man es haben möchte! :laugh:

Danke Hans!

lg
Thomas

P.S. Ich denke die Mundstücksuche ist beendet :)

quote]

so isses!

Wir können uns ja bei Gelegenheit mal austauschen :-) ob des Innenlebens unserer Steamer :silly:

Cheerio
Keep swinging!
I believe you should try to make music as beautiful as you can. It should not be done with ugliness.
There's so much hate in the world; you should counteract it with loveliness(Stan Ge
Letzte Änderung: 16 Jan 2012 15:57 von 50tmb. Begründung: Foto aus Zitat entfernt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bari-Steamer 16 Jan 2012 16:06 #106164

  • tbeck
  • tbecks Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 202
  • Dank erhalten: 18
Wir können uns ja bei Gelegenheit mal austauschen ob des Innenlebens unserer Steamer

Ich denke wir sehen uns im März in H.

lg
Thomas
Low A is where it's at! (Ronnie Cuber)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Bari-Steamer "Air flow" 16 Jan 2012 17:00 #106165

  • ophon
  • ophons Avatar
Bitte,

warum heißt der Beitrag " Air flow", ich dachte das sei ein Attribut von Selmer?

theowanne.com/knowledge/mouthpiece-museum/selmer

Geht es da um den Simili(nachgemachte Edelsteine)-Stein auf dem Mundstück? - verändert er nicht das Resonanzverhalten am Mundstück?

Ich dachte immer eine Schwächung des Mundstückes sei kontraproduktiv und man deshalb auch Ligaturen "schafft" die das Mundstück so wenig wie möglich "antasten".

Bin total verwirrt mit meinen bisherigen Wissen.



Liebe Grüsse
Ophon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bari-Steamer "Air flow" 16 Jan 2012 17:37 #106166

  • 50tmb
  • 50tmbs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Persönlicher Text
  • Beiträge: 1346
  • Dank erhalten: 47
Moin,

HWP (Hans Werner Peters) baut unter dem label "Steamersound"
steamersound.de/
individuelle auf die Spielerwünsche angepasste Mundstücke.

Mein Wunsch war unter anderem ein Mundsück mit "fluffigem" Charakter, also viel Luft im Ton, a lot of airflow :-)

Der "Brilli" ist ein Markenzeichen der Steamer-MPC und macht nichts mit dem Verhalten des MPC.

Die Ligaturen haben in erster Linie Einfluss auf das Schwingungsverhalten des Blattes.


Cheerio
Keep swinging!
I believe you should try to make music as beautiful as you can. It should not be done with ugliness.
There's so much hate in the world; you should counteract it with loveliness(Stan Ge
Letzte Änderung: 16 Jan 2012 17:39 von 50tmb. Begründung: Orthographie
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bari-Steamer "Air flow" 16 Jan 2012 23:09 #106172

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
Moin !

Jo, Vielen Dank für euer Statement/Feedback!

Es sind wirklich zwei verschiedene MPC im Grundklang, trotzdem sie ähnlich ausschauen!
So wie diese beiden Spieler sich auch unterscheiden in ihrem Grundansatz, den Kern oder die Luftigkeit des Klanges im gemäßigten Spiel hervor zu heben.

(Wenn ihr euch trefft, stellt die MPC vorsichtig hochkant auf die Buchse, dann werdet ihr beim Blick auf die Schrägstellung des Tisches und somit der Spitze den Unterschied ganz schnell bemerken!)


Zum einen das rhapsodische, erdige, eher knurrige, mit Bass Fundament
a la Cuber!





Zum anderen das lyrische, leichte, eher fluffige, aber über dem mf mit Punch
a la Chaloff!



hier ein Bild von Jürgen seinem Airflow:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



LG Hans

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 16 Jan 2012 23:09 von hwp.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bari-Steamer "Air flow" 17 Jan 2012 16:42 #106185

  • FoPh
  • FoPhs Avatar
  • Offline
  • Alto
  • To be a successful musician, you must first ....
  • Beiträge: 141
  • Dank erhalten: 20
Hallo
Ich habe nur eine kleine Frage an alle?

Wenn man noch nicht bei seinem Trauminstrument angelangt ist, lohnt sich schon die Anschaffung eines Steamers?

Ich weiss, die Steamer sind nicht nur auf die Person, sondern auch auf das Instument angepasst. Aber wenn ich aus finanziellen Gründen mein Jupiter 789 Tenor noch mindestens 2 Jahre spielen muss, ist es doch eigentlich blöd sich keinen anfertigen zu lassen, oder? Ich bin zur Zeit mit meinem Berg Larsen nur wenig zufrieden, und muss etwas an meinem MP ändern, und habe dennoch keine Lust unendlich viel Geld in eine MP Sammlung zu investieren.
Steamer für eine temporäre Situation?

Ideen?

FoPh

P.S.: Ich freue mich für euch, dass ihr euer MP gefunden habt. Was für ein Glück kann man im Leben haben; )
To be a succesful musician, you must first become a successful human being. For Eddie Harris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bari-Steamer "Air flow" 17 Jan 2012 17:49 #106189

  • 50tmb
  • 50tmbs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Persönlicher Text
  • Beiträge: 1346
  • Dank erhalten: 47
Hi FoPh,

Ja, ich denke, es lohnt.

Ich hatte mit HWP auch dazu gesprochen, bevor ich den meinen bestellt habe. Er meinte: kritisch könne es nur werden, wenn man von modern auf vintage oder umgekehrt wechselt. Da könnte ein Steamer evtl nicht mehr so funktionieren wie auf dem ursprünglichen SAX (wegen Unterschied konisch/parabolisch oder so).

Im Übrigen kannst Du innerhalb von 2 Jahren 2x nacharbeiten lassen gegen Ersatz der Versandkosten.

Und vielleicht willst Du ja auch kein anderes Horn mehr, wenn Du Dein Jupi (das 789 ist ja kein schlechtes) mit 'nem individuellen Steamer betreibst :-)

Meld' Dich doch einfach mal Hans

www.steamersound.de


Cheerio
Jürgen
Keep swinging!
I believe you should try to make music as beautiful as you can. It should not be done with ugliness.
There's so much hate in the world; you should counteract it with loveliness(Stan Ge
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bari-Steamer "Air flow" 18 Jan 2012 00:47 #106198

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
Moin!

Das kommt darauf an, aber Jürgen hat es schon richtig beschrieben!

Betrachtet man z. B. ein altes franz. Saxophon als feminin und ein altes amerik. Saxophon als maskulin, so sind alle modernen Saxophone eher ein Neutrum.

Das bedeutet, wenn man z.B. angibt welches spätere Saxophon man spielt, dann hat es nur äußerst geringen Einfluss solange man sich auf moderne Saxophone beschränkt.

Wählt man aber ein französisches Ref.54 und kauft sich doch später ein altes amerikanisches 10M, dann kann es sein das ein 10M zu zentriert klingt, und bei noch älteren parabolischen
Saxophonen bedarf es wiederum einer anderen Anpassung.

Hat man nun ein Jupiter 789 und wählt später ein Yanagisawa 991 oder Ref. 36 macht das nicht viel, was so viel heißt, es kann nur besser werden.

Das Instrument hat nur dann eine höhere Wichtigkeit wenn verschiedene Baudekaden berührt werden, ältere Instrumente zu moderneren!

Ältere Bögen sind eher gesenkt mit kleinen Radien, moderne Bögen eher offen mit großen Radien.

Habe ich einen gesenkten Bogen, so kann dieser einen enormen `Airflow` (Luftanteil im Ton) ab, offenere Bögen haben ihre Grenzen, weil irgendwann der Luftanteil zum Tonanteil zu groß ist.

Das ist das grandiose am Bariton, aufgrund der Schnecke 180 / 180 Grad, kann es beides vertragen!

Bei einem Tenor mit `veränderten` offeneren Bogen und einem MPC mit viel Airflow klingt das dann in etwa so:



LG Hans
Letzte Änderung: 18 Jan 2012 00:50 von hwp.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.156 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Selmer Reference 54 Tenor ( / Saxophone)

Selmer Reference 54 Tenor
Viel gespieltes und sehr gut spielbares Original Selmer Reference 54 Tenor Saxophon zu verkaufen. O[...]
4 000.00 €
München
24.05.2021
von Hcl991
99 Klick(s)

Suche Tenor 19.Jahrhundert ( / Saxophone)

nopic
Suche ein Tenor Saxophon aus dem 19. Jahrhundert. Wird wohl auf ein Instrument bis tief H, mit zwei [...]
2.00 €
14.02.2021
von el gitano
286 Klick(s)

Martin Alt Handcraft (1920) ( / Saxophone)

Martin Alt  Handcraft (1920)
Sehr schönes Sax. Generalüberholt: Polster, Kork, Federn neu. Frisch gestimmt.
1 050.00 €
15.01.2021
von sagsofan
395 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 154 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang