Woran erkenne ich ein C-Melody?

 

  • Am einfachsten ist es natürlich, wenn man es anspielen kann.
  • Unverkennbares Merkmal: Über dem Daumenhalter ist der Buchstabe "C" eingraviert. Dies ist aber leider nicht immer der Fall, besonders nicht bei Stencils.
  • ein C-Melody Saxophon ist ohne Neck und Endplug ca. 61 cm (24" inch) lang. Dies wird gerade runtergemessen, ohne irgendwelche Bogenverzierungen (z.B. Buescher-Finne).
  • Ein C-Melody Sopran Saxophon (gerades) ist ca. 56 cm (22" inch) lang. Zum Vergleich, ein gerades Sopran ist ca. 65 cm (25,5" inch), ein Alto ist ca. 56 cm ( 22" inch) und ein Tenor ca. 75 cm (29,5 " inch) lang. Siehe Bild unten.

Saxparade

V.l.: Alto Keilwerth SX90R Anni Bj.: 2000, C-Melody Buescher Bj.: ca. 1915/20, C-Melody Conn "Chu Berry" straight Neck Bj.: 1925, Tenor Keilwerth SX90R Shadow Bj.: 2004

C-Sopran

V.l.: Expression Sopran 2000Pro, King C-Sopran

  • Das C-Melody sieht im Vergleich zu einem normalen Vintage Tenor gedrungener aus. Der S-Bogen sieht irgendwie zu groß für dieses Saxophon aus.
  • Der hintere Rand des Bechers liegt auf gleicher Höhe mit dem G# Drücker des kleinen linken Fingers. Wenn man frontal auf das Saxophon schaut, wird fast der ganze Tisch für den linken kleinen Finger verdeckt. Bei einem Tenor liegt dieser Rand etwas weiter unten in Höhe des Bb Drückers und man sieht mehr von diesem Tisch. Siehe Bilder unten.

 

Vergleich Frontansicht

Tenor (links): Man sieht eigentlich den kompletten Tisch für den linken kleinen Finger.

C-Melody (rechts): Fast der komplette Tisch für den linken kleinen Finger ist verdeckt, man kann nur Reste des G# Drückers sehen.

 

Vergleich Seitenansicht

Tenor (Foto unten): Hinterer Rand des Bechers liegt auf Höhe des Bb Drückers des Gurtringes, liegt deutlich unterhalb des Tisches für den linken kleinen Finger.

C-Melody (Foto oben): Hinterer Rand des Bechers liegt auf gleicher Höhe mit dem G# Drücker des Gurtringes, liegt auch auf Tischhöhe des linken kleinen Fingers.

 

  • Der Durchmesser des Bechers ist weniger als 12,7 cm (5" inch).
  • Der Ring für den Gurt liegt ziemlich hoch, meistens in einer Linie mit dem Tisch für die linke Hand. Beim Tenor ist dieser Halter weiter unten angebracht.
  • Die meisten C-Melodys haben das aux-F# direkt oberhalb des Daumenhalters. Bei einem Tenor liegt diese Klappe mehr seitlich.
  • Der Koffer eines C-Melodys ist ca. 66 cm (26" inch) lang. Ein Tenorkoffer ist um einiges länger.

 

Dies sind alles lediglich Anhaltspunkte. Sie treffen nicht immer 100 % zu, geben einem aber eine gute Möglichkeit ein C-Melody zu erkennen.

Soundbeispiele I

  • C-Melody Conn Straight Neck New Wonder II mit Alto Mundstück
  • C-Melody Conn Straight Neck New Wonder II Mit Tenor Mundstück
  • C-Melody American Professional (Buescher Stencil) Schwanenhals mit Berg Larsen HR 115/0 M Mundstück.
Die Soundfiles stammen von Alan Tucker und ich durfte sie auf Anregung von Mos auf Saxwelt vorstellen.

Soundbeispiele II

  • Diese kurzen Soundfiles sind ein direkter Vergleich zwischen einem C und einem Bb soprano. Es ist etwas von Rachmaninoff. Beide Soprane sind Buescher Modelle aus dem Jahre 1927.
  • Buescher bflat Sopran
  • Buescher C-Sopran

Diese Beispiele stammen von Paul Lindemeyer www.lindemeyer.com einem Profi-Saxer aus den USA, der uns diese zur Verfügung gestellt hat.

Unterschiede der C-Melodys selber

Es gibt aber nicht nur offensichtliche Unterschiede zu den "üblichen" Bauformen Alto und Tenor, sondern wie zu sehen ist, unterscheiden sich auch die C-Melodys selber noch einmal.

Es gibt von Conn C-Melodys mit geradem S-Bogen, dem sog. "straight Neck", mit und ohne Microtuner, und es gibt sie mit dem gebogenem S-Bogen "Schwanenhals". Teilweise gibt es diese Saxophone auch mit Schwanenhals und Microtuner (z.B. Conn und Kohlert). Diese Modelle wurden vermutlich auf Kundenwunsch angefertigt. C-Melodys mit straight neck gibt es meines Wissens nach von Conn in den New Wonder I II Serien und von Kohlert.

S-Bogen Straight Neck

Wurlitzer (Buescher Stencil)

C-Meldoy S-Bogen Conn mit Microtuner
Abbildung eines C-Melodys mit geradem S-Bogen. Abbildung eines C-Melodys mit gebogenem S-Bogen Conn C-Melody mit gebogenem S-Bogen und Microtuner

 


 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 19. Juli 2014 22:46

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Sopransax Selmer Mark VI ( / Saxophone)

Sopransax Selmer Mark VI
Sehr schönes Sopran Saxophon, Baujahr ca. 1973, Seriennummer 230783, dem Alter enstprechend leichte [...]
2 999.00 €
Inzigkofen
08.09.2019
von Fritz Rebstein
554 Klick(s)

Alt-Saxophone Mönnig Markneukirchen Model «Luftwaffe» Bj. 39 ( / Saxophone)

Alt-Saxophone Mönnig Markneukirchen Model «Luftwaffe» Bj. 39
Saxophone in sehr guter Originalzustand. Wurde nach dem Krieg in Norwegen von einem Luftwaffeorchest[...]
1 650.00 €
07.09.2019
von Polar Brass
101 Klick(s)

Selmer Reference 36 Tenor in Goldlack ( / Saxophone)

Selmer Reference 36 Tenor in Goldlack
Moin! Wie der Titel es sagt. Ziemlich guter Zustand. Bilder sind hier: https://www.dropbox.com/s[...]
3 600.00 €
06.09.2019
von ChrisStd
58 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 53 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang