C-Melody Saxophone

Über den Aufstieg und den Fall der C-Melody Saxophone existieren einige verschiedene Versionen. Ein paar von ihnen sind wahr, andere sind schlichtweg Mythen. Es ist leider eine Tatsache, dass die in den 20iger und 30iger Jahren sehr beliebten C-Melody Saxophone in den meisten Büchern über Saxophone nur eine kurze Erwähnung finden. Leider findet man auch bei sehr intensiver Suche nur wenig Informationen über diese hervorragenden Instrumente. Sie werden einfach als "unglücklicher" Versuch abgetan. Ich finde zu Unrecht.

 

 

Adolphe Sax

Adolphe Sax, der Erfinder des Saxophons, war natürlich auch der Erfinder des Saxophons in C, des C-Tenor bzw. C-Melody. Es gibt Leute, die darauf beharren, dass Adolphe Sax mit den C-Melodys nichts zu tun hatte und diese erstmalig in den USA entstanden seien. Das ist schlichtweg falsch.

Adolphe Sax erstes Saxophon war ein Bass in C. Er brachte die ersten C-Tenöre (Melody) so zwischen 1856-1886 raus. Mindestens 4 davon existieren noch:

  • 1 in der Greenleaf Collection in Interlochan, Michigan

  • 1 in der University of Michigan in Ann Arbor

  • 1 in Frankfurt, Deutschland

  • 1 in St. Petersburg, Russland

Da sich diese Instrumente nicht wie von Sax erwartet, in Orchestern durchsetzten, entwickelte er die Bb- und Es-Instrumente, die besser zu Militärblaskapellen passten. Damit hatte sich das C-Melody in Europa nicht durchsetzen können. Dennoch gab es später, heute nicht unbekannte Hersteller, die trotzdem C-Melodys produzierten.

Bei europäischen Herstellern sind mir Selmer, Kohlert, Oscar Adler und Couesnon bekannt, was natürlich nicht bedeutet, dass es keine anderen Hersteller gab. In Europa haben sich diese Saxophone leider nie großer Beliebtheit erfreut, ganz im Gegensatz zu Amerika, hier erlebte das C-Melody geradezu einen Hipe der allerersten Güte.

  • ca. 1856 - 1886 erstes C-Tenor von Adolphe Sax
  • ca. 1900 erstes C-Tenor von Conn USA
  • ca. 1920 erstes straight Neck von Conn
  • ca. 1935 Einstellung der Baureihe C-Melody in den USA
  • ca. 1960 Versuch der Wiedereinführung durch Vito fehlgeschlagen
  • ca. seit Ende der 90er Jahre steigender Wert der C-Melody's
  • Seit ca. Anfang 2000 produzieren einige Hersteller Koffer und Mundstücke wieder in Serie und nicht nur auf Bestellung
  • ca. seit 2003 übersteigen die Preise der C-Melodys teilweise die Preise für Altos
  • seit 2005 haben die C-Melodypreise die Preise für Alto Saxophone überholt. Teilweise erreichen sie bereits das Preisniveau der Tenöre
  • Seit Mitte 2005 wird ein C-Melody MPC für Microtuner angefertigt
  • Ende 2005 haben einige C-Melody Modelle die Tenorpreise erreicht
  • 2007 ein modernes C-Melody wird von der Firma Aquilasax in Neuseeland hergestellt.

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 19. Juli 2014 22:46

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Sopransax Selmer Mark VI ( / Saxophone)

Sopransax Selmer Mark VI
Sehr schönes Sopran Saxophon, Baujahr ca. 1973, Seriennummer 230783, dem Alter enstprechend leichte [...]
2 999.00 €
Inzigkofen
08.09.2019
von Fritz Rebstein
554 Klick(s)

Alt-Saxophone Mönnig Markneukirchen Model «Luftwaffe» Bj. 39 ( / Saxophone)

Alt-Saxophone Mönnig Markneukirchen Model «Luftwaffe» Bj. 39
Saxophone in sehr guter Originalzustand. Wurde nach dem Krieg in Norwegen von einem Luftwaffeorchest[...]
1 650.00 €
07.09.2019
von Polar Brass
101 Klick(s)

Selmer Reference 36 Tenor in Goldlack ( / Saxophone)

Selmer Reference 36 Tenor in Goldlack
Moin! Wie der Titel es sagt. Ziemlich guter Zustand. Bilder sind hier: https://www.dropbox.com/s[...]
3 600.00 €
06.09.2019
von ChrisStd
58 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 56 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang