Achtung Gefahren!

Wann immer ein Saxophon auseinandergebaut wird, sollte das Auge stets auf die Hände gerichtet sein, was die gerade anfassen und basteln.

Egal an welcher Stelle der Reparatur Ihr ankommt, es können stets unangenehme Verletzungen entstehen.

Hier werde ich die häufigsten Gefahren auflisten:

ACHTUNG! Weder der Autor noch Saxwelt übernehmen irgendwelche Haftung für jedwede Schäden z.B am Saxophon, Personenschäden oder Verletzungen jedweder Art die durch die Anleitungen direkt oder indirekt entstehen oder entstehen könnten.

  • Federn: Sobald die ersten Klappen vom Korpus entfernt sind, liegen auch die ersten Federn frei. Also Vorsicht mit den Fingern, beim Anfassen des Korpus. Besonders dann, wenn weitere festklemmende Klappen mit einem plötzlichen Ruck gelöst werden und schwups, hat man die erste Feder in der Hand stecken.
  • Auch beim Entfernen von Federn aufpassen, dass diese nicht in die Augen springen.Wenn Korpus und Knie gelöst werden, liegen die untersten zwei Federn der C/Es Klappen frei. Diese bleiben gerne mal im Bein hängen, wenn der Korpus darauf abgelegt wird.
    Kleiner Tip:
    Auf frei liegende und weit abstehende Federn etwas Kork stecken, dass die Spitzen zu keinen Verletzungen mehr führen können.

 

  • Erhitzte Klappen: Beim Erhitzen der Mechanikteile (Beispiel: Einsetzen der Polster mit diversen Mitteln), die Klappe möglichst am entferntesten Punkt festhalten. Diese können sich stark erwärmen. Besonders aufpassen bei besonders kleinen Klappenteilen.

 

  • Polsterklebemittel: Vorsicht beim Erhitzen von Polsterklebemitteln. Tropft zum Beispiel etwas Siegellack oder Heisskleber auf die Hand, wird es wirklich sehr unangenehm.

 

  • Schraubendreher: Bei festsitzenden Achsen und Schrauben, die mit mehr Kraftaufwand gelöst werden müssen, sollte die freie Hand nicht unmittelbar dahinter Euer Saxophon festhalten. Wenn Ihr abrutscht, landet der Schraubendreher in der Hand, und auch das wird unangenehm wehtun.

 

  • Lötarbeiten: Immer schön achtgeben, wo sich die Lötflamme befindet. Bei diesen Temperaturen kann es schnell zu Brandverletzungen kommen. Auch die erhitzten Stellen an dem Instrument sollten nicht mit den Fingern angefasst werden, ehe das Material abgekühlt ist.

 

  • Rasierklingen: Wie auch bei anderen Schneidwerkzeugen können hier Schnittwunden durch scharfe Rasierklingen entstehen. Vorsicht bei der Handhabung, da diese kleinen Klingen nicht gerade besonders gut anzufassen sind. Diese Klingen auch immer etwas entfernt von anderen Werkzeugen legen, nach denen des öfteren gegriffen wird.

 

Das sind die schlimmsten Gefahren, die beim Reparieren von Saxophonen auftreten können.

Geht mit Ruhe, Geduld und Zeit an die Reparatur heran. Achtet immer genau darauf, was Ihr gerade macht, und dann wird es auch zu keinen Verletzungen kommen.


Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 08. Juli 2012 17:51

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Intensiv Training ( / Unterricht)

Intensiv Training
Was erwartet Dich? Im Intensiv-Training hole ich dich da ab, wo du gerade stehst und bringe dich [...]
22.00 €
20.02.2020
von grosskopf
6 Klick(s)

Tenorsaxophon Jupiter JTS989 ( / Saxophone)

Tenorsaxophon Jupiter JTS989
Tenorsaxophon Jupiter JTS989 versilbert aus der 900er Artist Serie - TOP ZUSTAND. Hallo miteinan[...]
1 400.00 €
19.02.2020
von saxotto
11 Klick(s)

KORG Stimmgerät DT-2 ( / Zubehör)

KORG Stimmgerät DT-2
KORG DT-2 Digital Chromatic Tuner mit OVP und frischer 9V-Batterie. Habe damit meinen Ansatz / Inton[...]
18.00 €
Klagenfurt
19.02.2020
von derBauer
6 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 67 Gäste und ein Mitglied online

  • bluemike

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang