Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Neues günstiges Funkmikro - was taugt es?

Neues günstiges Funkmikro - was taugt es? 22 Mai 2010 00:39 #90748

  • stone
  • stones Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 79
Hallo zusammen,

habe das Thomann-Mikro seit Januar und bin nachwievor sehr zufrieden damit (siehe auch meine Bewertung in dem Thread "Clip-Mikro für live....wer nutzt was?")

Habe es sowohl bei Live-Auftritten benutzt wie auch bei fast jeder Probe.

Werde mir wohl auch noch ein zweites Set holen und mein sax-kollege bei THE PILGRIM SOUL wird sich auch eins anschaffen.

@blonski: wenn ich dich richtig verstehe hast Du nicht die Mikro-Sender-Einheit sondern den separaten Sender? Würde ich in jedem Fall nicht dran rumlöten, denke es ist ein Defekt und Du hast doch 3 Jahre Garantie!

@klafu: Danke für den Hinweis. Ich habe die 863MHz-Variante. Aber in 5 Jahren wird das Teil bei dem Preis eh "abgeschrieben" sein.

gruß
stone

p.s. @blonski: Viel Spaß im La Bougie. Vielleicht sehen wir uns dort ja, hab da mal direkt um die Ecke gewohnt :-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Neues günstiges Funkmikro - was taugt es? 22 Mai 2010 23:28 #90809

  • saxlover
  • saxlovers Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • immer am tuten
  • Beiträge: 1639
  • Dank erhalten: 32
stone schrieb:
...Bräuchte dann XLR (Ausgang K&K) auf Mini-XLR (Eingang Sender) und das relativ kurz, da ich ja keine 3 m Kabel am leib tragen möchte. Gibts sowas oder muss man sich das löten lassen??

Hi Stone, schau mal hier:

www.thomann.de/de/hicon_adapter_hi_x3mx3_fm.htm

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Das müßte es doch sein, oder?
LG HaJo

"Ist das Kunst, oder kann das weg?"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Neues günstiges Funkmikro - was taugt es? 23 Mai 2010 00:58 #90822

  • SaxDocM
  • SaxDocMs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1189
  • Dank erhalten: 236
Ich habe lange bei LIVE-Auftritten diverse clip-on Mikros (z.T. verkabelt, z.T. Funk) verwendet, die dabei ausreichend gute Ergebnisse gebracht haben. Bei gleichzeitigem Mitschnitt war das Ergebnis aber recht "dünn". Seit geraumer Zeit vewende ich AKG C2000B, AKG C3000 oder AKG C4000B Kondensator-Mikrophone, die sowohl im LIVE-Einsatz als auch beim recording beste Ergebnisse bringen. Vorteilhaft ist dabei auch, dass ich keine clip-ons (samt Funk-Adaper) mehr am Schallbecher habe, die die Balance stören.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Neues günstiges Funkmikro - was taugt es? 23 Mai 2010 18:28 #90863

  • stone
  • stones Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 79
Hey Saxlover,

vielen Dank für den Hinweis. Aber meine Frage war aus Dezember 09, mittlerweile habe ich längst das Set mit einem Adapter von xlr auf kluinke und kabel klinke/mini xlr (damit geht der Adapter am K&K nach unten weg, was etas komfortabler ist). Trotzdem danke!

gruß
stone
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Neues günstiges Funkmikro - was taugt es? 01 Jun 2010 18:56 #91208

  • blonski55
  • blonski55s Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 3
Nun wie versprochen das Ergebnis:
Das Problem mit dem Stecker habe ich gelöst. Nun habe ich also das AKG C 409 an das Thomann T.Bone DS16T angeschlossen. Dazu waren folgende Schritte erforderlich:

a) Alten Klinkenstecker (altes C409 hatte Miniklinke statt Mini-XLR) abschneiden auf gewünschte Länge. Meine Sendeeinheit habe ich mit Klettband um den Schalltrichter (Alt-Sax) oberhalb des Korpus-Rings angebracht. Das beeinträchtigt beim Spiel gar nicht und ich brauche nur 20 cm Kabel: nix mehr hintere Hosentasche etc.

b) Mini-XLR-Stecker wie folgt anlöten: Pin 1 Ground, Pin2/3 (gebrückt) Audio IN, da die Phantomspeisung über den Audio-In bei AKG läuft (habe mich vorher nochmals bei AKG versichert).
Alternativ hier der Link www.akg.com/site/product_tipps/powerslave,id,32,nodeid,2,_language,DE.html

c) einstecken und fertig: funktioniert ohne Kondensatoren, Widerstände etc. (s. diverse Hinweise in den Foren)

Nun aber zum Test:
Das AKG schlägt das Thoman-Micro um Längen. Wer also noch - wie ich ein altes AKG o.ä.) in der Ecke liegen hat, aber das Speisegerät nicht mehr hat, der kann sich so wohl helfen.
Leider waren die Aussetzer bei dem Gig im La Bougie nicht weg. Richtig ärgerlich bei einem nun besseren Sound.
Das heißt für mich letztendlich: Neue Sendeeinheit von Firma XY ??? Bitte um Vorschläge. Mein AKG C409 passt ja dank Mini-XLR nun fast an jede Sendeanlage.

Gruß, Euer Blonski
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Neues günstiges Funkmikro - was taugt es? 03 Aug 2012 18:42 #109481

  • blonski55
  • blonski55s Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 3
So... und nun kommt der dritte Teil von mir!!!

Alles ist seit einem Jahr o.k.
Der Fehler war simpel. Vom AKG aber auch vom Thomann-Original war einfach der Eingang des Empfängers übersteuert, sodass er bei entsprechender Lautstärke meiner Mitmusiker (Gig) zugemacht hat. Also den Input-Regler etwas niedriger gedreht und alles war gut.
Jetzt habe ich schon mehrere Gigs damit gespielt - alles super.

Zusammenfassung: AKG-Mikro besser als Thomann-Original (is ja klar); Empfangseinheit passt von Thomann

Gruß Blonski
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.188 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Selmer Reference 54 Tenor ( / Saxophone)

Selmer Reference 54 Tenor
Viel gespieltes und sehr gut spielbares Original Selmer Reference 54 Tenor Saxophon zu verkaufen. O[...]
4 000.00 €
München
24.05.2021
von Hcl991
80 Klick(s)

Suche Tenor 19.Jahrhundert ( / Saxophone)

nopic
Suche ein Tenor Saxophon aus dem 19. Jahrhundert. Wird wohl auf ein Instrument bis tief H, mit zwei [...]
2.00 €
14.02.2021
von el gitano
274 Klick(s)

Martin Alt Handcraft (1920) ( / Saxophone)

Martin Alt  Handcraft (1920)
Sehr schönes Sax. Generalüberholt: Polster, Kork, Federn neu. Frisch gestimmt.
1 050.00 €
15.01.2021
von sagsofan
381 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 152 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang