Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: neue Blätter - Erfahrungen

neue Blätter - Erfahrungen 13 Mär 2012 01:02 #107765

  • Ruediger Kramer
  • Ruediger Kramers Avatar
Bislang spiele ich auf Tenor und Alto Rico-Royal 2,5 und Vandoren ZZ 2,5 und bin damit nicht zufrieden: Die Hälfte der Blätter ist stockig und wenig entgegenkommend und wird auch nicht besser und macht weder neu noch eingespielt Spass beim Spielen.

Welche Blätter könnt ihr empfehlen?



So hatte ich in meinem anderen Thread vor vier Wochen gefragt und zahlreiche nützliche Antworten erhalten.
Bestellt hatte ich dann für Tenor Rigotti Gold 2,5 und Marca 2,5. Und ein Forestone-Synthetik 2 ist vor ein paar Tagen von Tokyo angeflogen gekommen.

Die Rigotti-Gold sprachen sofort sehr gut an, sind kein bischen verstockt und spielen auch nach einigem Gebrauch gut und mit klarem Klang.
Die Marca sprechen auch sehr gut an, haben einen schönen, sandigen Sound, scheinen aber kein sehr langes Leben zu haben, die Blattspitzen sind schon schnell sehr weich.
Beide benutze ich auf YAMAHA-Mundstücken 4C und 4CM. Auf dem 4CM hatte ich dann auch das Forestone-Blatt ausprobiert. Das quietschte, sprang in die höhere Oktave, der glatte Kunststoff war mir fremd im Mund und ich kriegte das nicht geregelt. Auch auf meinem Guardala Crescent quietschte es und übersprang zum Verzweifeln...
Aber dann:
Auf meinem YAMAHA 6CM ging es entschieden besser und nun nach ein paar Tagen tadellos. Gespielt mit modernem Ansatz - der Alfred Hitchcock-Unterlippe - klingt das Synthetik-Ding wie ein richtiges Blatt, verschleimt nicht, trocknet nicht aus (bei der Heizungsluft). Wie lange es hält, werde ich sehen...

Nun muss ich mich ersteinmal nicht mehr bis zur Verzweiflung mit Blättern herumquälen. Im Gegenteil - die Ratschläge haben mir sehr genützt und ich bin dankbar und spiele wieder mit einiger Freude.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

neue Blätter - Erfahrungen/ Legere Reeds 15 Dez 2013 09:27 #114399

  • Gabriele
  • Gabrieles Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 192
  • Dank erhalten: 42
Hat jemand Erfahrungen mit den Blättern?

Das ist die Beschreibung aus dem Internet:
Legere Reeds

Altsaxophon Blätter

Beschreibung:

Dieses Saxophon Blatt ist das ursprüngliche Legere Blatt und nach wie vor äußerst beliebt bei Amateuren und professionellen Spielern. Empfohlen für Anfänger und fortgeschrittene Klarinettisten.

Ausführung:

Kunststoffblatt
Muss vor dem Spiel nicht angefeuchtet werden
Völlig ungiftig
Erhältlich in 1/4 Stärken

Viele Grüße
Gabi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

neue Blätter - Erfahrungen 15 Dez 2013 11:26 #114400

  • Saxobert
  • Saxoberts Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 49
  • Dank erhalten: 10
Ich habe mir ein Legere 1,5 Alto Sax Studio vor einiger Zeit aus Neugierde gekauft. Ich hatte mir nicht sehr viel erhofft von diesem Blatt, war aber dann beim ersten Anspiel doch positiv überascht.

Die Töne sprachen gut an und es war angenehm zu spielen, nur die Freiheiten die man von einem Rohrblatt kennt gibt es hier nicht. Die feinen Obertöne hatte ich nicht so leicht bzw. gar nicht hingebracht wie mit einem konventionellen Reed.

Auch schwankt die Empfindlichkeit des Plastikreeds mit der Temperatur. Das heisst wenn das Blatt zu Anfangs passt, dann wird es nach einiger Spielzeit am Stück, etwas weicher. Man müsste hier etwas herumexperimentieren, welches dann für jeden das Beste ist in punkto Stärke.

Aber so mal für schnell mal zum Spielen durchaus passabel - muss dazu sagen, dass ich noch nicht lange Sax spiele und das Legere nur ab und an mal benutze.

Mehr überzeugt in Punkto Kunststoffblatt haben mich aber die Fibracell, aber das ist ein anderes Thema und wäre hier offtopic. ;-)

m.f.g. Saxobert
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gabriele

neue Blätter - Erfahrungen 15 Dez 2013 12:11 #114401

  • Rene
  • Renes Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 224
  • Dank erhalten: 38
Hallo.

Ich habe mir nach und nach verschiedene Kunststoffblätter zugelegt.
Mich haben das Fiberreed carbon und das Legere studio cut am meisten überzeugt. Sie sprechen leicht an sind, lassensich frei spielen und sind sehr zuverlässig. Das Fiberreed carbon ist mit etwas Vorsicht zu spielen, denn es röhrt leicht los und das ist nicht überall angebracht.
An die glatte Oberfläche muss man sich erst etwas gewöhnen wobei das Legere studio cut etwas angeraut ist.
Worauf man achten sollte, ist die Wahl des Setups. Aus meiner Erfahrung klingen und spielen sich die Blätter, analog zu den Holzblättern, auf jedem Mundstück anders. Hier sollte man keine MPC-Allrounder erwarten.
Klanglich kann man, aus meiner Sicht, von einem Kunststoffblatt keinen Holzklang erwarten. Sie haben ihre ganz eigene Charakteristik und Klangvielfalt. Für mich sind sie eine Erweiterung des Handwerkzeugs eines Saxophonisten.
Ich spiele z.Zt. die Kunststoffblätter hin und wieder. Momentan scheinen die Java red Blätter wieder in einer annehmbaren Qualität hergestellt zu werden. Vor ein paar Jahren hatte ich den Javas und Alexander Reeds abgeschworen nachdem ich viele in den Müll werfen musste. Da waren die Kunststoffreeds eine prima Alternative.

Viele Grüße

René
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gabriele

Reeds-Shop

neue Blätter - Erfahrungen 15 Dez 2013 12:37 #114402

  • Wulf
  • Wulfs Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 865
  • Dank erhalten: 562
Hallo,

...mit Aussprechen von Empfehlungen bin ich immer sehr vorsichtig und eher zurückhaltend.

Nach mehrfachem Ausprobieren so ziemlich aller gängigen...sich auf dem Mark befindlichen Plastik-Reeds, gibt es für mich und mein persönliches Geschmacksempfinden nur eine Marke, die ich auch häufig benutze.

Fibracell heissen die Dinger, sehen aus wie ein normales Reed, fühlen sich so an und klingen auch am natürlichsten.

www.fibracelldirect.com/reeds.htm

Aber, daß muss jeder für sich selbst ausprobieren, genauso wie dann die passende Stärke.

Schöne Advents-Grüsse

Wulf
Mein Youtube-Kanal:
www.youtube.com/user/WuffySax
Letzte Änderung: 15 Dez 2013 12:40 von Wulf.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gabriele

neue Blätter - Erfahrungen 15 Dez 2013 14:39 #114403

  • saxlover
  • saxlovers Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • immer am tuten
  • Beiträge: 1639
  • Dank erhalten: 32
Meine positiven Erahrungen bezüglich Tenor Blätter:

1. Rigotti Barre
2. Rigotti Gold
3. Rigotti Regal Queen

jeweils in 2,5 - 3 mit MPC 105er - 110er Öffnung.

Plastics spiele ich gelegentlich mal so, habe nich aber wieder von diesen abgewandt. Dennoch ist für mich ein gelegentliches Wechseln und Ausprobieren förderlich für den Ansatz (gewesen). Habe eine Kiste mit allerhand Blättern, die ich gelegentlich auch mal spiele. Auch, um vom vermeintlichen Optimum abzuweichen. Mal so, mal so. Vielleicht erfährt man durch Wechseln auch den Ansatzspielraum der Tonerstellung bewußter.

Aber Plastik Forestone ist nur noch vierte Wahl geworden - trotz anfänglicher Begeisterung (allerdings auch auf Berg Larsen gespielt, das ich nicht mehr habe.)
LG HaJo

"Ist das Kunst, oder kann das weg?"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gabriele

neue Blätter - Erfahrungen 12 Jan 2014 21:32 #114652

  • docpieper
  • docpiepers Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 49
  • Dank erhalten: 8
Hallo,
ich mag Vandoren 2,0 für mein Alto. Habe alle gängigen bis Rico ausprobiert. Von 10 Gekauften passen 1-2 gut, den Rest kannst Du in die Tonne kloppen (teuer!!)
LG Martin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

neue Blätter - Erfahrungen 13 Jan 2014 18:52 #114654

  • Rene
  • Renes Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 224
  • Dank erhalten: 38
docpieper schrieb:
Hallo,
ich mag Vandoren 2,0 für mein Alto. Habe alle gängigen bis Rico ausprobiert. Von 10 Gekauften passen 1-2 gut, den Rest kannst Du in die Tonne kloppen (teuer!!)
LG Martin

Hallo Docpieper.

Das muss aber nicht unbedingt heißen, dass die Blätter alle Ausschuss sind und in die Tonne müssen. Mir erscheint die "Ausschussquote" zu hoch, wenn man bedenkt, dass Du mehrere Blattsorten probiert hast.
Die Blattstärken sind untereinander nicht 100% vergleichbar. Es kann auch sein, dass von den 10 gekauften Blätter 8 Stck. für Dich (noch)zu schwer waren oder die Blätter einfach nicht zum Mundstück gepasst haben.
Selbstverständlich gibt es in jeder Packung auch Schwankungen und man hat gelegentlich auch einmal eine Packung dabei die in die Tonne kann, aber wenn Du verschiedene Blattsorten mit dieser Ausschussquote hast, liegt es an etwas anderem.
Momentan sind die Java - Reeds wieder völlig brauchbar und da ist fast kein Ausschuss dabei. Die Marca-Jazz sind sehr gut, ebenso die Rico-select. Bei letzten beiden Blattsorten hatte ich fast gar keinen Ausschuss und eine annähernd gleich bleibende Qualität.

Viele Grüße

René
Letzte Änderung: 13 Jan 2014 18:54 von Rene. Begründung: Ergänzung
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

neue Blätter - Erfahrungen 13 Jan 2014 19:56 #114655

  • kalleguzzi
  • kalleguzzis Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Herzliche Grüsse aus Schweden
  • Beiträge: 212
  • Dank erhalten: 52
Hallo Reeds-Vernichter!

Nicht in die Tonne!
Erstmal hier lesen:
saxwelt.de/index.php/forum/blaetterreeds/109592-reed-geek

Grüsse vom Nordseedeich
kalle
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

neue Blätter - Erfahrungen 14 Jan 2014 23:14 #114668

  • Steffen1967
  • Steffen1967s Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 54
  • Dank erhalten: 15
Meine aktuellen Empfehlungen:

Alto:
Vandoren (Classic Blue)
Vandoren V (wenn's etwas poppiger sein soll)

Tenor:
Alexander Superial
evtl. DC oder NY

Bariton
Rico Jazz Select (Leichter zu spielen, mehr Pepper Adams)
Vandoren (Classic Blue): schwierig auf meinem MP, aber interessantes Mulligan-Timbre

Mit Plastik Blättern kam ich nicht zurecht,auch wenn Sonny Rollins Harry Hartmann Fiberreed Endorser war oder ist.

@Saxobert: 1,5er Blätter sind nicht wirklich spielbar (oder hast du ein 12* Florida Otto Link?). Trainiere dich bzw. deinen Ansatz hoch! Spiele Blätter die zu hart für dich sind, bis du nicht mehr kannst, dann Blattwechsel. Body Building für die Mundmuskulatur! Wenn du in 1-2 Jahren einen echten Ton entwickelt hast, such dir ein Mundstück das zu dir passt und dann das optimale Blatt dafür. Nur so als Tipp …
Pierret Bari & Alto
Yardbird Alto
Martin C-Mel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.156 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Selmer Reference 54 Tenor ( / Saxophone)

Selmer Reference 54 Tenor
Viel gespieltes und sehr gut spielbares Original Selmer Reference 54 Tenor Saxophon zu verkaufen. O[...]
4 000.00 €
München
24.05.2021
von Hcl991
91 Klick(s)

Suche Tenor 19.Jahrhundert ( / Saxophone)

nopic
Suche ein Tenor Saxophon aus dem 19. Jahrhundert. Wird wohl auf ein Instrument bis tief H, mit zwei [...]
2.00 €
14.02.2021
von el gitano
283 Klick(s)

Martin Alt Handcraft (1920) ( / Saxophone)

Martin Alt  Handcraft (1920)
Sehr schönes Sax. Generalüberholt: Polster, Kork, Federn neu. Frisch gestimmt.
1 050.00 €
15.01.2021
von sagsofan
392 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 211 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang