Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Erbitte Infos über Sinn, Zweck, Technik, Materialien usw. zur Blattbearbeitung

Erbitte Infos über Sinn, Zweck, Technik, Materialien usw. zur Blattbearbeitung 22 Mai 2005 12:38 #2968

  • Uwe
  • Uwes Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 14
Hallo! Ich habe etliche m.E. nicht spielbare Saxblätter rumliegen. Wer hat Erfahrung mit selbst bearbeiteten Blättern und kann mir Hinweise über Techniken, Utensilien und allem was noch damit zusammen hängt geben. Wie schwer ist diese Sache und ist sie überhaupt empfehlenswert und für Laien realisierbar?
Danke für die Antworten! Gruß Uwe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Erbitte Infos über Sinn, Zweck, Technik, Materialien usw. zur Blattbearbeitung 22 Mai 2005 19:46 #2973

  • Naranjo
  • Naranjos Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 79
Hallo Uwe

schau dir folgende Links an:Reed Surfer (Unter Blattbearbeitung!)

Folgende Fachliteratur kann ich empfehlen:
Titel: Der persönliche Saxophonsound.
Autor: Liebman David
Verlag:Chilli Notes(siehe Deutsche Weblinks)


Dort wird unter anderem auch die Blattbearbeitung sehr gut behandelt!

Ob für Laien sich das lohnt ? Gegenfrage: Lohnt sich für einen Fahrschulwagen das Tuning?
Nee, wohl kaum! Erst wenn man auf Feinheiten achten kann und will lohnt sich das!

MFG

Naranjo
Selmer Mark VI? Why not?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Erbitte Infos über Sinn, Zweck, Technik, Materialien usw. zur Blattbearbeitung 24 Mai 2005 11:03 #2984

  • Uwe
  • Uwes Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 14
Hallo Naranjo, danke für deine Antwort. Mir geht es eigentlich gar nicht um Tuning, oder wie ich meinen persönlichen Sound finde. Das maße ich mir gar nicht an. (Viel wichtiger ist ja sowieso wie ich beim Üben meine persönlichen Noten treffe :-)
Nein, mir geht es einfach darum, wie und ob man Blätter, die einfach überhaupt nicht gehen (z.B. wenn einem der Kopf platzt beim Anblasen und dennoch nur Luft aus dem Mundstück kommt)sozusagen gängig machen kann. Da muß ich mal rumprobieren. Nochmals danke. Gruß Uwe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Erbitte Infos über Sinn, Zweck, Technik, Materialien usw. zur Blattbearbeitung 24 Mai 2005 14:02 #2985

  • michat
  • michats Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 628
  • Dank erhalten: 1
Nach meiner Auffassung lohnt sich die Blattbearbeitung schon. Man sollte nen Blattschneider haben, um abgespielte, zu leichte Blätter an der Spitze abschneiden zu können, sowie z. B. Schachtelhalme oder diesen Reed Surfacer, zum nachschleifen der Blattspitze, der Seitenschenkel oder der Unterseite.

War früher absolut gängig und ist heute auch noch ne sinnvolle Maßnahme.

Gruß michat
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Erbitte Infos über Sinn, Zweck, Technik, Materialien usw. zur Blattbearbeitung 24 Mai 2005 16:17 #2986

  • Naranjo
  • Naranjos Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 79
Hallo Uwe
denke daran dein Ansatz wird sich mit dem Üben auch verbessern, dann kannst du die stärkere Blätter verwenden! Ich nehme an, du hast jetzt ein Anfänger-Mundstück(bitte korrigieren wenn das nicht stimmt).
Hast vielleicht angefangen, mit zB.2er Blätter,
Mit dem Üben wirst du besser und die Blätter können nicht mehr schwingen(Da zu leicht und nur noch am Mundstück gedrückt wird), dann kommt die Zeit der 2,5 Blätter usw. die leichten musst du nicht fortwerfen, die legst du schön auf die Seiten.
Irgenwann wird dein Anfänger-Mundstück am Anschlag sein und du kaufst ein besseres,offener etc. Mundstück und das Spiel fängt wieder von vorne an.
2,0/2,5/3,0/3,5

Hallo Michat
ja,natürlich den Blattschneider habe ich vergessen!

Michat ich gebe dir absolut recht es ist sinnvoll, wenn es um ein defektes Blatt oder um ein, sagen wir, eine Verbesserung herbeizuführen bei einem zickigen Blatt, da die Streuung doch z.T sehr gross ist!

Aber im Extremfall z.B. 3.5erBlatt zu einem 2.0er Blatt umwandeln, da habe ich meine Bedenken(!) und dies am Anfang von einer Sax-Karriere???

Mfg

Naranjo



Selmer Mark VI? Why not?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Erbitte Infos über Sinn, Zweck, Technik, Materialien usw. zur Blattbearbeitung 26 Mai 2005 13:44 #3002

  • Uwe
  • Uwes Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 14
Hallo Michat, danke für die Antwort. Ich werde mal überlegen, ob ich mich in die Materie mal reinschaffe.
Hallo Naranjo, ich spiele ein Otto Link STM Metall Nr. 7 auf einem Yanagisawa 901. Vielleicht liegt es mit am Ansatz, aber ich denke, dass da etliche Blätter rumliegen, die einfach nicht gut sind. Der Ausschuß bei Blättern ist ja enorm. Es sei denn man kauft immer nur die besten und konstantesten in der Qualität. Welche sind das aber nur.....?
Im übrigen gebe ich zu, halte ich mich nicht auf mit irgendwelchen Blattgrößen. Ich tendiere aber eher Richtung dünnere, damit es einfach nicht so anstrengend ist zu spielen. Aber ich schließe Ansatzprobleme natürlich auch nicht aus. Ich bin ja nur Hobbyspieler, allerdings auch schon 10 Jahre.
Gruß Uwe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Erbitte Infos über Sinn, Zweck, Technik, Materialien usw. zur Blattbearbeitung 29 Mai 2005 13:52 #3028

  • Naranjo
  • Naranjos Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 79
Hallo Uwe
alles klar, das konnte ich nicht wissen!
"Der persönliche Saxophonsound" ist wirklich empfehlenswert!!Guter Lesestoff!!!
:-P

Gruss Naranjo
Selmer Mark VI? Why not?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Erbitte Infos über Sinn, Zweck, Technik, Materialien usw. zur Blattbearbeitung 30 Mai 2005 08:40 #3032

  • AfterEight
  • AfterEights Avatar
Hallo Uwe,
ich glaube, dass ich Dein Problem aus eigener Erfahrung sehr gut nachvollziehen kann. Ich habe selbst ein Otto Link STM 7* und beobachte immer wieder, dass diverse Blätter in Kombination mit diesem Mundstück einfach nicht laufen wollen. Ich habe außerdem noch ein Berg Larsen 90/SMS/2 (Metall) und ein Meyer M9M (Kautschuk). Auf beiden kann ich die meisten Blätter gut spielen, die auf dem Link Zicken machen. Ich behaupte nicht, dass das Link Schuld hat. Aber vielleicht klappts mit meinem Ansatz beim Berg Larsen und Meyer einfach besser.
Gruß aus dem Schwarzwald

Bernd
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Erbitte Infos über Sinn, Zweck, Technik, Materialien usw. zur Blattbearbeitung 29 Aug 2005 23:47 #4156

  • prinzipal
  • prinzipals Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 867
  • Dank erhalten: 1
das ganze abgeschabe und geschleife nach liebman stimmt im großen und ganzen . ähnliche analysen findet man gelegentlich mehr oder weniger detailliert .

anstelle eines handwerklich feingedrechselten oboen - blattschabers nehme ich gerne einen kleinen bastelcutter , und schabe extrem vorsichtig mit aufrechter klinge rechtwinklig mit der faser - geht auch schneller :-D

leider kann man abgeschabtes nicht wieder dranschaben , also ists mehr eine notfallmaßnahme.

<!-- editby -->

<em>editiert von: prinzipal, 29.08.2005, 23:48 Uhr</em><!-- end editby -->
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.234 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Selmer Modell 26 - Altsaxophon ( / Saxophone)

Selmer Modell 26 - Altsaxophon
Selmer Modell 26, S-Nr. 11261, Baujahr 1929, versilbertes Horn mit sehr schönem Ton und guter Intona[...]
1 950.00 €
12.09.2021
von BigF
701 Klick(s)

Theo Wanne Gaia Tenor ( / Mundstücke)

Theo Wanne Gaia Tenor
mein Mundstück ist ein Theo Wanne Tenormundstück Bahnöffnung 8 in Gold. Das Mundstück ist bekannt fü[...]
400.00 €
Althütte
04.08.2021
von jogiold
173 Klick(s)

Selmer Reference 54 Tenor ( / Saxophone)

Selmer Reference 54 Tenor
Viel gespieltes und sehr gut spielbares Original Selmer Reference 54 Tenor Saxophon zu verkaufen. O[...]
4 000.00 €
München
24.05.2021
von Hcl991
342 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 104 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang