Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: 'Jazz im New York der wilden Zwanziger'

'Jazz im New York der wilden Zwanziger' 10 Jan 2009 02:50 #68595

  • vrouw
  • vrouws Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 1000
  • Dank erhalten: 4
hoi ihr,

habt ihr von diesem buch gehört/gelesen oder hat es gar jemand bereits gekauft und mag seine meinung kundtun? es wird hier grad gefeiert, weil der autor aus münster kommt. er hat aktuell einige preise dafür bekommen und ich frage mich, ob sich der kauf lohnt (39,90 incl. CD) - spannend liest sich die rezension allemal.

hier der link zur homepage des autors: www.jazzlegenden.de/

groetjes
nadja
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: 'Jazz im New York der wilden Zwanziger' 10 Jan 2009 08:30 #68597

  • pue
  • pues Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2673
  • Dank erhalten: 87
Ich kenne es nicht, würde es mir auch nicht zulegen. Die Epoche, die er bearbeitet, ist eine der spannendsten in der Jazzgeschichte, die mit den 30er Jahren meines Erachtens sehr plötzlich aufhört. Das Buch scheint mir künstlerisch anspruchsvoll und doch weiß ich nicht so recht, wozu ich es bräuchte. Für Aufnahmen höre ich dann doch lieber eine ganze CD mit Duke Ellington und die Bilder, deren Stil mir nicht zusagt, werde ich mir dabei nicht ansehen. Sie sind mir zu sauber, zu ästethisiert, zeigen nicht den Mud, den Blues, noch nicht mal den Zigarettenqualm.

Über die Texte kann ich nichts sagen. Ich verstehe das Konzept als ein multimediales und gerade das ist eine Darreichungsform, auf die ich gerne verzichte.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: 'Jazz im New York der wilden Zwanziger' 10 Jan 2009 14:38 #68605

  • Hewe
  • Hewes Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 77
Hallo, ich habe das Buch 2008 geschenkt bekommen, und dieses Weihnachten den dazu passenden Wandkalender.
Das Buch ist ein Schmuckstück. Manche Details sind nicht so ganz gelungen. Z.B. bekommt jede vorgestellte Persönlichkeit ein Erkennungssymbol, dass dann im Text erscheint, wenn über diese Person an anderer Stelle geschrieben wird. Es ist natürlich nicht vollständig, sondern beinhaltet die wichtigsten eines Zeitraumes: Morten, Waller, Hunter, Johnson, Smith, LaRocca, Henderson, Hawkins, Bessi Smith, Armstrong, Goldkette, Venuti, Lang, Beiderbecke, Whitman, Trumbauer, Goodman, Miller, Webb, Ellington, Waters, Robinson, Bechet, Calloway. Aufgrund der künstlerischen Aufmachung mit gemalten Bildern in braun, schwarz und weiß, nimmt der Text nur ca. 50 % ein. Man ist also relativ schnell durch. Der Inhalt ist schon informativ. Aber es ist eben hauptsächlich auch repräsentativ, durch die mitgelieferte CD durchaus interessant. Für reinen Wissensdurst gibt es preiswerteres und besseres (mit Fotos eventuell).
taktvolle Grüße Hewe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: 'Jazz im New York der wilden Zwanziger' 11 Jan 2009 06:53 #68634

  • prinzipal
  • prinzipals Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 867
  • Dank erhalten: 1
zwar auch nur ausschnittsweise , dafür aber mit durchaus beeindruckenden originalaufnahmen kommt die dvd dokumentation jazz von ken burns daher . dort erzählen immerhin lebende jazzmusiker von der sache ... die toten jazzmusiker werden reichlich erwähnt.

viel besser als lesebuch ist die sozialgeschichte des jazz von ekkehart jost ( ist nicht so verstaubt wie der titel , keine sorge ! )

da hat sich mal einer über die menschen und deren leben gedanken gemacht und sehr gut die ganze sache durchdacht...

anstatt mit verschmierten bildern zu arbeiten , bei denen man dranschreiben muß , was oder wer gezeigt wird.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Re: 'Jazz im New York der wilden Zwanziger' 12 Jan 2009 21:04 #68701

  • vrouw
  • vrouws Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 1000
  • Dank erhalten: 4
hoi ihr :-)

danke für eure meinungen. ich stimme zu, dass das buch sicherlich als fachbuch nicht durchgeht, aber ich gehör ja zu den verlagskaufvrouwen, die büchern durchaus etwas sinnliches zugestehen. deshalb werd ich es mir wohl die tage einmal zur ansicht zusenden lassen, im buchhandel hatte ich es bisher noch nicht gefunden.

prinzipal: die burn-doko ist sicherlich in britisch, das buch von jost aber nicht, oder? deine rezension klingt wirklich sehr gut.

lieben gruß
nadja
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: 'Jazz im New York der wilden Zwanziger' 12 Jan 2009 21:29 #68703

  • wallenstein
  • wallensteins Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Frischhorn
  • Beiträge: 1090
Hi Nadja,

stimmt, die Typografie ist außergewöhnlich ansprechend!
Du kannst übriges auch bei amazon "look inside" machen.

Zum Thema Jazz würde ich allerdings -- als absoluter Fan von Joachim-Ernst Berendt, dieses favorisieren:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Das Jazzbuch: Von New Orleans bis ins 21. Jahrtausend

LG, wallenstein
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: 'Jazz im New York der wilden Zwanziger' 13 Jan 2009 11:07 #68716

  • 50tmb
  • 50tmbs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Persönlicher Text
  • Beiträge: 1346
  • Dank erhalten: 47
Hi Nadja,

stimmt, die Typografie ist außergewöhnlich ansprechend!
Du kannst übriges auch bei amazon "look inside" machen.

Zum Thema Jazz würde ich allerdings -- als absoluter Fan von Joachim-Ernst Berendt, dieses favorisieren:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Das Jazzbuch: Von New Orleans bis ins 21. Jahrtausend

LG, wallenstein


Jau, da arbeite ich mich auch gerade seit geraumer Ziet durch.

Hoch interessant zu lesen aber ein richtig dicker Wälzer!
Keep swinging!
I believe you should try to make music as beautiful as you can. It should not be done with ugliness.
There's so much hate in the world; you should counteract it with loveliness(Stan Ge
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: 'Jazz im New York der wilden Zwanziger' 14 Jan 2009 03:00 #68730

  • prinzipal
  • prinzipals Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 867
  • Dank erhalten: 1
die ken burns doku ist auf dvd auch auf doitsch.

jost ist auch auf doitsch , da musikprof. in giessen

:-ß
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.220 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Geoff Lawton für Tenorsax ( / Mundstücke)

Geoff Lawton für Tenorsax
Hiermit verkaufe ich ein Mundstück von Lawton, Modell 8* B in sehr gutem Zustand
295.00 €
18.09.2020
von RMC
50 Klick(s)

[Verkauft] Studiobricks Übekabine OnePlus ( / Zubehör)

[Verkauft] Studiobricks Übekabine OnePlus
Übekabine Studiobricks für Saxophon, Trompete etc. Sehr hochwertige Verarbeitung, sehr gute Schalld[...]
3 500.00 €
Stuttgart
18.09.2020
von saxyMartin
60 Klick(s)

Selmer Mark VI 1970 ( / Saxophone)

Selmer Mark VI 1970
Hallo Saxwelt, Ich bin auf der Suche nach einem neuen Zuhause für mein Selmer Mark VI Altsaxophon B[...]
4 500.00 €
Hannover
09.09.2020
von steffensteffen
129 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 93 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang