Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Wie kann man die Akkorde und ihre Töne auswendig lernen?

Wie kann man die Akkorde und ihre Töne auswendig lernen? 24 Okt 2006 20:25 #25875

  • mos
  • moss Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2500
Wie geht man an dieses Thema ran. Was lernt man am besten zuerst? Wie lernt man sowas? Gibt es ein "Übeprogram" dafür, was einen die Akkorde abfragt?

Ich weiß im Prinzip, wie der Aufbau der Akkorde ist. Ich habe nur Probleme sie manchmal richtig auszurechnen. Wenn ich sie spiele höre ich sofort, was falsch ist.

Ich möchte die Akkordtöne aber gerne, wie aus der Pistole geschossen, nennen können.

Ist das stures auswendig Lernen. Gibt es Kniffe oder Tricks dabei? Wie macht ihr das?
So long
mos
Some of the best jazz musicians in the business just happen to be women!www.simplysax.de www.smartandsold.de www.klavier-mit-mir.blogspot.com www.myspace.com/simplysaxmos www.youtube.com/mossite
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie kann man die Akkorde und ihre Töne auswendig lernen? 24 Okt 2006 20:50 #25876

  • saxclamus
  • saxclamuss Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 653
  • Dank erhalten: 3
Hallo mos,
Ich möchte die Akkordtöne aber gerne, wie aus der Pistole geschossen, nennen können.

Ist das stures auswendig Lernen. Gibt es Kniffe oder Tricks dabei? Wie macht ihr das?


Mein Lehrer hat mir unterschiedliche Sequenzen mit Akkordsymbolen aufgeschrieben. Und zwar so,dass in jeder Sequenz die Aufeinanderfolge der Symbole anders ist.

Eine dieser Sequenzen spiele ich im "Pflichtteil" einer jeden Übungssession.Jede Übungseinheit eine andere. Akkorde ´rauf und ´runter.Verschiedene Tempi und Rhythmen.

Wenn du willst "musikalische Vokeln" pauken.

So hoffe ich, dass nach und nach beim Blick auf ein Akkordsymbol die Finger wissen, was sie auf dem Sax zu spielen haben.

"Wie aus der Pistole geschossen ...nennen können..." - auch das, aber noch besser sofort die Akkorde in praktisches Spiel umsetzen können.

Andere Kniffe oder Tricks kenne ich leider bisher noch nicht.

Liebe Grüße

saxclamus

Vertrauen in die Lernförderung durch den Schlaf schafft Zuversicht auch beim Üben am Detail.(Rezept 39 aus "Einfach Üben" v. Gerhard Mantel

Nur wer nichts tut kann auch nichts falsch machen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie kann man die Akkorde und ihre Töne auswendig lernen? 24 Okt 2006 21:02 #25883

  • hosax
  • hosaxs Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 107
wenn du sie trocken ;-) lernen willst mos, ist immer noch die kärtchenmethode die beste. vorne der akkord, vielleicht auch in der notendarstellung, hinten auf das kärtchen die töne. die kärtchen im din a7 format oder noch kleiner. gibt's in der metro als a6 und kamm man selbst teilen.

und dann mal los ;-)

auf diese tour habe ich in meinen jugendzeiten vokabeln gelernt und meine kinder praktizieren das noch heute bis ins studium hinein.

die kärtchen kann man vor allem überall hin mitnehmen, wo man warten muss und nix zu tun hat, außer dumm rumsitzen ;-)

hth

herbert

<!-- editby -->

<em>editiert von: hosax, 24.10.2006, 22:04 Uhr</em><!-- end editby -->
et hätt no emmer jooht jejange ;-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie kann man die Akkorde und ihre Töne auswendig lernen? 24 Okt 2006 21:06 #25885

  • mos
  • moss Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2500
Ja, die Kärtchen Methode mache ich bei meinen Kindern immer. Vermutlich ist das wirklich die beste Methode.

Ich habe beim surfen eine Software entdeckt. Kennt die jemand von euch? Musition 2. Die soll einem angeblich die komplette Harmonielehre Stück für Stück näher bringen.
So long
mos
Some of the best jazz musicians in the business just happen to be women!www.simplysax.de www.smartandsold.de www.klavier-mit-mir.blogspot.com www.myspace.com/simplysaxmos www.youtube.com/mossite
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Wie kann man die Akkorde und ihre Töne auswendig lernen? 25 Okt 2006 07:10 #25894

  • LamaGeli
  • LamaGelis Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 653
Moin,
versteh ich das richtig, Du willst die einzelnen Töne aus denen die Akkorde zummengesetzt sind auswendig lernen?
Also C=c e g, Cm=c es g, Csus4=c f g, Cverm.=c dis fis u.s.w.
Über alle 12 Tonarten? Ufff

:-? Warum?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie kann man die Akkorde und ihre Töne auswendig lernen? 25 Okt 2006 09:29 #25898

  • 48tmb
  • 48tmbs Avatar
Das ist auch mein Problem beim "Umstieg" von den Keys aufs SAX.

Auf der Klaviatur "sehe" ich den Akkord bzw die richtigen Tasten für die entsprechende Tonleiter ohne mir Gedaken darüber zu machen, welche Töne das denn nun sind.

Beim SAX muss ich nun auch die Töne lernen. Ich versuche gerade durch Tonleitern rauf und runter, mir nun auf dem SAX "die Bilder" der Tonlietern (mithin der Akkorde) einzuprägen.

Cheerio
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie kann man die Akkorde und ihre Töne auswendig lernen? 25 Okt 2006 10:23 #25901

  • mos
  • moss Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2500
Warum? Gute Frage. Weil ich der Meinung bin, dass man die Akkorde können muss um weiter zu kommen. Sonst wurschtelt man sich nur so durch, wie ich das bisher gemacht hat.

Ich möchte einfach, wenn ich z.b. D#m7 sehe, wissen, welche Töne ich dazu spielen könnte und nicht erst mühselig ausrechnen, welche drin sind. Es soll so eine Art Automation ablaufen.

Wenn ich die C-Dur Tonleiter spiele brauche ich z.B. auch nicht darüber nachdenken, welche Töne drin sind. Die Finger machen das von alleine. So hätte ich das gerne bei den Akkorden auch.

Ich denke, wenn man die gängigen Tonarten und Akkorde drin hat, hat man viel mehr Möglichkeiten.
So long
mos
Some of the best jazz musicians in the business just happen to be women!www.simplysax.de www.smartandsold.de www.klavier-mit-mir.blogspot.com www.myspace.com/simplysaxmos www.youtube.com/mossite
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie kann man die Akkorde und ihre Töne auswendig lernen? 25 Okt 2006 10:46 #25903

  • LamaGeli
  • LamaGelis Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 653
Dafür, dass es eher selten vorkommt, ein Solo oder eine Melodie hauptsächlich mit Apreggios zu bestreiten, find ich das ne ganz ungeheure Gedächtnisaufgabe, die alle auswendig zu lernen.

Besonders weil beim Jazz ja auch überwiegend dann noch so Sachen wie C7#5b11 u.s.w. gibt.
Auf Gitarre und Piano ja kein Problem, da braucht man die einzelnen Töne nicht kennen.

Kann natürlich nicht schaden das alles zu wissen und wenn Du gut auswendig lernen kannst wünsch ich Dir viel Erfolg.
Für mich wär das eine Lebensaufgabe und käme dabei bestimmt nicht mehr zum Musik machen. :lol:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie kann man die Akkorde und ihre Töne auswendig lernen? 25 Okt 2006 11:09 #25905

  • mos
  • moss Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2500
Dei Akkorde sind aber immer gleich aufgebaut.

beim Moll ist immer die 2 Terz vermindert beim 7er die kleine Septime beim maj7 die große usw usw. Klar will ich die nur in den Fingern haben, aber ich glaube das eine geht nicht ohne das andere irgendwei. Leider :-( :-(

Bin mir auch nicht sicher, ob ich das jemals schaffe. Ich will ja auch nicht über jeden Akkord ein Appegio spielen.

Aber man wäre eben in der Lage einem Solo eine schönere Färbung zu geben.
So long
mos
Some of the best jazz musicians in the business just happen to be women!www.simplysax.de www.smartandsold.de www.klavier-mit-mir.blogspot.com www.myspace.com/simplysaxmos www.youtube.com/mossite
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie kann man die Akkorde und ihre Töne auswendig lernen? 25 Okt 2006 11:12 #25906

  • ZMann
  • ZManns Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1361
  • Dank erhalten: 9
Auf Gitarre und Piano ja kein Problem, da braucht man die einzelnen Töne nicht kennen.

Das ist genau der Punkt, LamaGeli. Jeden einzelnen Ton wie aus der Pistole geschossen benennen zu können, also c,e,g für C, halte ich für überflüssig. Aber es macht natürlich schon Sinn, zu wissen, wo er liegt. Auf Gitarre und Klavier ist das ganz einfach, da sieht man sie ja. Beim Sax muss man sie fühlen und sich die Griffbilder vorstellen. Und es ist schon richtig, wenn mos jeden Akkordton in allen 12 Tonarten kennen will. Für mich bedeutet das: Die Griffbilder von 12 Akkorden einprägen. Das ist die Basis. Die Alterationen kann man dann spontan schnell dazufummeln.
Dafür, dass es eher selten vorkommt, ein Solo oder eine Melodie hauptsächlich mit Apreggios zu bestreiten,

Oooouuuh, da bist Du ganz schön auf dem Holzweg, LamaGeli. ;-) Hör Dir "Picasso" von Coleman Hawkins an (ein Solostück, nur Sax ganz allein), der umspielt Akkorde - zugegeben meisterhaft und filigran - aber im Grunde macht er nichts anderes, als Akkorde aufzulösen. Ohne mich mit ihm vergleichen zu wollen. Ich mache das genau so. Wenn Du die Haupttöne eines Akkordes kennst, ergibt sich der Rest wie von selbst. Wenn Du weißt, wo die Terz des Akkordes liegt, kannst Du sie umspielen, von anderen Tönen aus ansteuern, alles Mögliche eben. Ich halte das jedenfalls für unendlich einfacher und einprägsamer als sich diese ganzen Skalen reinzudrönen nach dem Motto: Über den Akkord jetzt mixolydisch, über den nächsten Ganztonskala usw. usw. Das könnte ich mir niemals einprägen. Dann schon lieber einmalig 12 Akkorde draufschaffen ...
Keep it stupid and simple!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.187 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Martin Committee Alt Sax 1937 ( / Saxophone)

Martin Committee Alt Sax 1937
Alt Sax MArtin Committee, generalüberholt, neu lackiert, sehr gut gemacht, die Gravur ist hervorrage[...]
1 200.00 €
Lahnau
17.03.2024
von Tom.66
789 Klick(s)

DOLNET "Bel Air" ca.1959, generalüberholt, schwarze Polster ( / Saxophone)

DOLNET "Bel Air"  ca.1959, generalüberholt, schwarze Polster
DOLNET "BEL AIR" Tenorsax, Baujahr ca. Ende 50er/Anfang 60er, generalüberholt 2022/23 bei Mike Duchs[...]
1 690.00 €
Bad Breisig
29.10.2023
von CharlieMariano
1551 Klick(s)

CANNONBALL "Mad Meg", neu überholt, 2 S-Bögen ( / Saxophone)

CANNONBALL "Mad Meg", neu überholt, 2 S-Bögen
Ich verkaufe mein wunderbares Tenorsax Cannonball "Mad Meg" aus der Big-Bell-Stone-Serie, Nr. 121xx[...]
1 790.00 €
Bad Breisig
29.10.2023
von CharlieMariano
2311 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 131 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang