Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Flageolett beim Sopran-Sax

Flageolett beim Sopran-Sax 19 Dez 2008 20:32 #67592

  • saxkai5
  • saxkai5s Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 423
Moin,

wage mich gerade in die geheimnissvolle Welt des Sopransaxes vor.
(Hab jetzt eine Neues: C.G. Conn, gerade, Silber/Gold, 1927)
Klingt sehr geil das Teil - aber wie das so ist, will auch ich immer höher hinaus.
Kann mir jemand sagen, wo ich eine Grifftabelle für die Flageolett-Töne
beim Sopran finde? Kennt jemand evtl. einen Link, hat jemand ein Heft
oder ein Pdf, etc.?


Vielen Dank, Kai
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Flageolett beim Sopran-Sax 19 Dez 2008 20:38 #67595

  • Dexter
  • Dexters Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 626
Ich kann zwar nicht nachvollziehen, was an der »TopTone-Pieperei« so spannend ist - i.d.R. klingt das immer mehr gewollt, als gekonnt - aber wenn Du Dich unbedingt quälen willst ;-)

Hier die ultimative Grifftabelle von Peter Wespi. Aufpassen, die Grifbilder sind so aufgebaut, daß Du nicht wie bei anderen Tabellen von vorne auf das Saxophon blickst, sondern so, wie Du es in den Händen hälst.

Beste Grüße aus MH
Klaus
Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, aber man muss es vorwärts leben. (S. Kierkegard)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Flageolett beim Sopran-Sax 19 Dez 2008 20:54 #67599

  • prinzipal
  • prinzipals Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 867
  • Dank erhalten: 1
die beste tabelle ist die im heft von sigurd rascher - nicht nur wegen des heftes , daß man davor geübt haben würde , sondern weils für alte hörner gedacht ist.

nicht umsonst schreiben da alle ab .

wespis umfassende kollektion denkt dagegen auch sehr an neuzeitliche instrumente.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Flageolett beim Sopran-Sax 19 Dez 2008 21:31 #67604

  • saxkai5
  • saxkai5s Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 423
Danke Dexter und prinzipal,

Ich habe gehofft, dass es für"s Sopran eine separate Tabelle gibt.
Beim Alt und Tenor sind ja auch nicht alle Top-Tone-Griffe konform.

"Rumpiepen ist nicht meine Absicht - aber so Fis, G, Gis, A halte ich
schon für erstrebenswert. :-)

Da müsste ich mir den alten Rascher wohl zur Brust nehmen.
Weitere Anregungen sind jederzeit herzlich Willkommen.

Danke & Gruß, Kai
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Re: Flageolett beim Sopran-Sax 19 Dez 2008 21:39 #67605

  • AfterEight
  • AfterEights Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1092
  • Dank erhalten: 28
die beste tabelle ist die im heft von sigurd rascher - nicht nur wegen des heftes , daß man davor geübt haben würde , sondern weils für alte hörner gedacht ist.

nicht umsonst schreiben da alle ab .

wespis umfassende kollektion denkt dagegen auch sehr an neuzeitliche instrumente.


Hallo prinzipal,
das finde ich jetzt spannend. Ich wusste nicht, dass sich die die TT-Griffe bei alten und neuen Instrumenten prinzipiell unterscheiden. Ich dachte immer, die wären - unabhängig vom Alter des Instruments - sowieso von Instrument zu Instrument verschieden. (Unterschiedliche Griffe, um eine korrekte Intonation zu erzielen)
Bislang "passten" fast alle TT-Griffe, die mir mein Sax-Lehrer auf seinem Buescher-Alto gezeigt hat, auch für mein Medusa-Tenor.

Gruß aus dem Schwarzwald
Bernd
Achtung - die Rückseite dieses Posts ist selbstklebend! www.beauty-wellness.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Flageolett beim Sopran-Sax 19 Dez 2008 21:56 #67609

  • funkysax
  • funkysaxs Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 298
Flageoletts auf dem Sopran sind vor allem eins: ANSTRENGEND! Und meiner Meinung nach für den Ansatz nicht gerade förderlich!
Selmer SIII Alto und Yamaha 82 ZBP Alto, Phil Barone NY 5M, Hemke/Grand Concert 3 Reeds
Yamaha Custom EX Soprano, Link 5, Hemke 3,5/Grand Concert 3 Reeds
System 54 Superior Class Pure Brass Tenor, Link 6*, Hemke 3 Reeds
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Flageolett beim Sopran-Sax 19 Dez 2008 22:00 #67610

  • Leont
  • Leonts Avatar
zudem gehen wespis griffe sehr in Richtung Tenor, die meisten Altissimogriffe funktionieren auf meinem Alt nicht, und die, die sehr gut funktionieren sind nicht drinne.

Aber zu Toptones auf dem Sopran. WARUM?

fis bis gis -haste schon die normalen Griffe probiert, bei mir gehen die besser als die palmkeys
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Flageolett beim Sopran-Sax 19 Dez 2008 22:17 #67616

  • funkysax
  • funkysaxs Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 298
Mal ganz ehrlich: Toptones auf dem Sopran, auch wenn sie noch so sauber gespielt wären, fallen doch eher in die Kategorie akustische Körperverletzung, als unter den Begriff Musik!

Ich persönlich hüte mich davor, welche zu verwenden, einfach, weil ich sie unangenehm finde, für mich und die Zuhörer! Und beweisen, dass ich im Flageolett-Register auch beheimatet bin, kann ich auch auf dem Alt!
Selmer SIII Alto und Yamaha 82 ZBP Alto, Phil Barone NY 5M, Hemke/Grand Concert 3 Reeds
Yamaha Custom EX Soprano, Link 5, Hemke 3,5/Grand Concert 3 Reeds
System 54 Superior Class Pure Brass Tenor, Link 6*, Hemke 3 Reeds
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Flageolett beim Sopran-Sax 19 Dez 2008 22:53 #67629

  • quersazz
  • quersazzs Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 197
Also wie ihr seht, spiele ich auch auf einem alten gebogenen Büscher Sopran, das ist von 1921/23 und geht nur bis Dis - da sind schon ein paar Falgoletts nicht ganz unsinnig - und das die Griffe, die bei neuen Saxophonen bei alten auch gingen, ist einfach falsch - hängt immer von der Bauart der alten Saxe ab - die ganz alten so wie meine (mein Tenor übrigens auch) brauchen teilweise schon andere Griffe.
Umgekehrt weiß ich allerdings nicht, ob die für alte Saxe auch immer für neue gehen.
Ich selbst erarbeite mir die Griffe aus einer Unzahl von verschiedenen, aus Rascher, Wespi, Dorsey (übrigens für Alto sehr gut, Leon) u.a. - oft finde ich einige schon doppelt - aber es gibt auch Unterschiede, manchmal minimale, aber auch manchmal mit großer Wirkung!
Ansonsten: Üben, üben, üben - und Rascher ist sicher sehr gut dafür, aber auch sehr mühselig. Wer es schneller hinbekommen will, kann auch mit den gefundenen Flagoletts üben, das festigt auch.

Und nochmal: Für sehr alte Instrumente gilt das, was auch für die verschiedenen Bauarten (Alto, Tenor, Sopran...) gilt:
Es funktionieren verschiedene und nicht immer die gleichen gut, und manche gar nicht!!!
Wer anderes behauptet, ist entweder ein Superprofispieler, bei dem alles geht, was er will, oder er behauptet ohne die hinreichende Erfahrung mit verschiedenen Saxophonen.

Nachtrag: Natürlich finde ich auf all meinen Tabellen keine Griffe für Hoch-E und F, und die brauche ich ja für mein Sopran (vor allem diese, will ja nicht Ohrensausen erzeugen), da muss ich schon selbst findig werden, bin ich auch zum Teil schon - und ich habe mir aus dem englischsprachigen Forum auch Anregungen geholt - die gehen teilweise.

Und nochwas: Es macht nicht nur einen Unterschied (mein Sopran gegenüber meinem Tenor), ob ein Palmkeyloch für F da ist oder nicht, schon ob Front-F vorhanden ist oder nicht, macht schon einen Unterschied aus...und noch einige andere!!!
Also wer hier behauptet, wäre doch egal für welche Kanne, der irrt einfach gewaltig!

Gruß
Gert
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Flageolett beim Sopran-Sax 19 Dez 2008 23:07 #67634

  • funkysax
  • funkysaxs Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 298
Also wie ihr seht, spiele ich auch auf einem alten gebogenen Büscher Sopran, das ist von 1921/23 und geht nur bis Dis - da sind schon ein paar Falgoletts nicht ganz unsinnig - und das die Griffe, die bei neuen Saxophonen bei alten auch gingen, ist einfach falsch - hängt immer von der Bauart der alten Saxe ab - die ganz alten so wie meine (mein Tenor übrigens auch) brauchen teilweise schon andere Griffe.
Umgekehrt weiß ich allerdings nicht, ob die für alte Saxe auch immer für neue gehen.
Ich selbst erarbeite mir die Griffe aus einer Unzahl von verschiedenen, aus Rascher, Wespi, Dorsey (übrigens für Alto sehr gut, Leon) u.a. - oft finde ich einige schon doppelt - aber es gibt auch Unterschiede, manchmal minimale, aber auch manchmal mit großer Wirkung!
Ansonsten: Üben, üben, üben - und Rascher ist sicher sehr gut dafür, aber auch sehr mühselig. Wer es schneller hinbekommen will, kann auch mit den gefundenen Flagoletts üben, das festigt auch.

Und nochmal: Für sehr alte Instrumente gilt das, was auch für die verschiedenen Bauarten (Alto, Tenor, Sopran...) gilt:
Es funktionieren verschiedene und nicht immer die gleichen gut, und manche gar nicht!!!
Wer anderes behauptet, ist entweder ein Superprofispieler, bei dem alles geht, was er will, oder er behauptet ohne die hinreichende Erfahrung mit verschiedenen Saxophonen.

Gruß
Gert

Also ich kann von mir behaupten, dass auf meinem Alto alle Flageoletts zumindest von g3 bis c4 gleich gut ansprechen! Ich weiß allerdings nicht, wie das auf anderen Saxen ist, die ich nicht gewohnt bin!

Wenn dein Sopi nur bis dis geht, sind ein paar Flageoletts natürlich ok, ich hatte meine Aussage auf Toptones über fis3/g3 bezogen!

Gruß
Selmer SIII Alto und Yamaha 82 ZBP Alto, Phil Barone NY 5M, Hemke/Grand Concert 3 Reeds
Yamaha Custom EX Soprano, Link 5, Hemke 3,5/Grand Concert 3 Reeds
System 54 Superior Class Pure Brass Tenor, Link 6*, Hemke 3 Reeds
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.226 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Alt Select Jazz ( / Mundstücke)

Alt Select Jazz
Ich verkaufe noch ein Mundstück, das praktisch nie zum Einsatz gekommen ist. D`Addario Select Jazz 6[...]
95.00 €
Wedel
29.11.2019
von helle
26 Klick(s)

Alt Van Doren V16 6 m ( / Mundstücke)

Alt Van Doren V16 6 m
Dieses war ein Fehlkauf und wurde nur etwa 2 Stunden gespielt. Ich konnte dann nicht mehr umtauschen[...]
80.00 €
Wedel
29.11.2019
von helle
27 Klick(s)

Sopran Theo Wanne Gaia 7 ( / Mundstücke)

Sopran Theo Wanne Gaia 7
Ich verkaufe ein sehr gut erhaltenes Sopranmundstück Theo Wanne Gaia. Mit Bkatschraube und Tasche. G[...]
275.00 €
Wedel
29.11.2019
von helle
30 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 406 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang