Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: V. Kohlert`s und Söhne

V. Kohlert`s und Söhne 02 Mai 2017 20:45 #121381

  • FS
  • FSs Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 1
Hi ich bin neu hier aber schon 47 Jahre alt. Ich spiele viel Big Band und andere Sachen. Hauptinstrument Tenorsax, vorwiegend zur Zeit Selmer M6 aber auch Inderbinen. Thommy Inderbinen kenne ich gut, egal. Ich wollte mal fragen ob sich jemand besser mit Kohlert Saxophonen auskennt? Ich besitze seit zirka 40 Jahren ein Altsaxophon auf dem steht V. Kohlert`s Söhne, Graslitz, Czechoslovakei, wörtlich. Die Nummer ist 1 auf dem Korpus eingeprägt. Ich habe gegoogelt und herausgefunden, dass es sich eventuell um ein Model "Early" Baujahr 1901 handelt. Stimmt das? Ist das nur die Angabe der Baureihe 1901 oder handelt es sich vielleicht um die Nr.1 der Baureihe. Wenn jemand etwas konstruktives beitragen kann wäre ich dankbar. Viele Grüße aus der Rheinpfalz Fred
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

V. Kohlert`s und Söhne 06 Mai 2017 23:30 #121391

  • BlackForest
  • BlackForests Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 416
  • Dank erhalten: 31
Hi FS

Die Annahme, dass es sich um ein Modell aus den Anfängen des 20. Jh. ist mit Sicherheit nicht richtig. Die Bilder zeigen viel modernere Merkmale: Front F Drüccker, beide Becherklappen auf der linken Seite, gebördelte Tonlöcher, Gis-Drücker nicht mehr in Tropfenform, modernere Klappenkäfige der 30er Jahre, etc.

Wenn es ein Modell aus 1901 wäre, dann würde mit Sicherheit nicht "Czechoslovakei" draufstehen, sondern "Graslitz i.B" (i.B. = in Böhmen); zu der Zeit war V. Kohlert's Söhne nämlich noch "K.K. priv. Musik-Instrumentenfabrik" und durfte den österreichischen Doppeladler führen (vgl. mein Avatar von einer KOHLERT-Ruine, Bj. 1918).

Ich schätze, dass Dein Horn aus Ende der 20er, Anfang der 30ern stammt, u.zw. noch bevor der Adolf 1938 das Sudetenland okkupierte, denn dann stand auch nicht mehr Czechoslovakei drauf sondern Sudetengau. Da aber nach Deinen Angaben "Graslitz" draufsteht - und nicht die Czechische Form "Kraslice C.S.R" - könnte es sich um ein Übergangsmodell zwischen 1929 und 1932 handeln.

Warum da eine 1 eingeprägt ist, kann ich nicht beantworten. Hast Du dazu ein klares Bild und die Positionierung? Bei einem KOHLERT-Alto (ca 1931) hatte ich auch ne "1" gefunden, allerdings auch mit einer normalen Serien-Nr. (siehe unten)
Ich hoffe, die Angaben helfen schon mal weiter.

LG
BlackForest

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Leben ist zeichnen ohne Radiergummi!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

V. Kohlert`s und Söhne 07 Mai 2017 22:39 #121396

  • SaxDocM
  • SaxDocMs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1189
  • Dank erhalten: 236
Hallo Fred,
an Hand der Gravur kann man das Herstellungsdatum einmal grob mit zwischen 1918 und 1938 einstufen.
Nach der Gravur des Herstellers, z.B. "V. Kohlert's Söhne", folgte eine Ortsangabe, in Deiem Fall "Graslitz, Czechoslovakei". Wie schon BlackForest richtig festgestellt hat, war die Ortsangabe bis 1918 - als Graslitz noch zu Österreich gehörte - "i.B." oder "Böhmen". Nach 1918 bis zum Anschluss an Nazi-Deutschland 1938, lautete die Ortsangabe "Czechoslovakei" und danach bis 1945 "Sudetengau". An dieser Bezeichnung kann man in der Regel Kohlert-Instrumente zeitlich grob einordnen.

Zu diesem Thema habe ich auch einen alten Beitrag ausgegraben, in dem die zeitliche Einstufung eines alten Kohlert Alt-Sax diskutiert wurde:

saxwelt.de/index.php/forum/wer-kennt---/89896-altsax-kohlert-soehne-von-1936-besondere-bauweise

Vielleicht hilft Dir das weiter.
Grüße aus Wien,
SaxDocM
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

V. Kohlert`s und Söhne 02 Jun 2017 19:44 #121427

  • Saxteufel
  • Saxteufels Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 61
Hallo Fred,

man kann den Fertigungszeitraum Deines Kohlert Alto sicher noch etwas mehr eingrenzen.

Was mir bei Deinem Alt spontan auffällt.....bzw. die Fakten:

- keinerlei Seriennummer
- Gravur( florales Muster, Ausführung als eine Art Umrankung mit Schleife)
- gerade unprofilierte Verbindung aus Rundmaterial zwischen Korpus und Becher
- S-Bogen ohne Stimmregulierschraube
- S-Bogen unterseitig mit Verstärkung aus Rundmaterial
- überwiegend glatte Verbindungsringe zwischen Korpus und
unterem Bogen bzw. Trichter
- automatischer Oktavmechanismus
- aufgelötete Tonlöcher bzw. Tonlochkamine

dazu meine Ansicht / Einschätzung:


- Seriennummern kenne ich bei den Kohlerts erst etwa ab dem sg. "Modell 1926"
(das entsprechend mit der Bezeichnung "Modell 1926" graviert war)
- die Gravur ist sehr ähnlich zur Gravur des Kohlert Modell 1926 /
nach 1926 gab es bei Kohlert für einige Jahre (bis ca. 1930) nur eine Stempelung
- ab dem Modell 1926 waren die Verbindungsstürze zwischen Korpus und
Trichter aus profilgedrehtem Rundstahl
- ab ca. 1926 hatten die Kohlerts meistens eine Stimmregulierschraube
- S-Bogen ab 1926 überwiegend ohne unterseitige Verstärkung bwz. später flache
Verstärkung
- ab Modell 1926 profilierte Verbindungsringe zwischen Korpus und unter Bogen und
Trichter
- automatische Oktavmechanismus bei Kohlert ab etwa 1919( war wohl aber noch
nicht Standard)
- das Kohlert "Modell 1927" trug explizit die Stempelung "gezogene Tonlöcher",
da es extra erwähnt wurde, dürfte es bei den Kohlert´s eine Neuerung gewesén
sein - d.h. vor 1927 waren bei Kohler aufgelötete Tonlochkamine kein Standard

Das Fertigungsjahr Deines Kohlert dürfte daher meiner Meinung nach zwischen
1924-1926 liegen. Es ist eine Art Übergangsmodell (die ersten Kohlert-
Saxophonevbasieren auf Saxophonen der franz. Firma Buffet und haben daher
noch erhebliche Ähnlichkeit zu den Buffet-Saxophonen).

Werde in Kürze noch Fotos eines Kohlert Modell 1926 einstellen, da die Gravur
doch auffallend stark der Gravur Deines Kohlert ähnelt.

Beste Grüsse,

Saxteufel
Letzte Änderung: 02 Jun 2017 19:53 von Saxteufel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

V. Kohlert`s und Söhne 09 Jun 2017 19:48 #121434

  • Saxteufel
  • Saxteufels Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 61
Hallo zusammen,

anbei nun das versprochene Vergeichsfoto von der Gravur eines Kohlert 1926. Auch vor 1926 gab es schon diese Form der Gravur - ich nenne es "Umrankung mit Schleife" - dann aber ohne Jahreszahl.

Das Modell 1927 hatte dann schon eine Stempelung ohne jegliche Gravur, auch das nachfolgende Modell 1928. In späteren Jahren tauchen dann bei Kohlert-Saxophonen hin und wieder Gravuren auf, die aber zum Modell 1926 gänzlich anderes Aussehen haben. Auch Kombis ...Stempelung Firmennahme mit Gravur (Blumen etc.) gab es aber eben nicht mit dieser Art "Umrankung mit Schleife".

Soweit also meine Beobachtung und Schlußfolgerungen. Hoffe, das hilft!

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Gruss,
Saxteufel

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 09 Jun 2017 19:56 von Saxteufel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.223 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Otto Link Vintage Tenor 7 New Super Tone Master ( / Mundstücke)

Otto Link Vintage Tenor 7 New Super Tone Master
Zum Verkauf steht mein gepflegtes Mundstück von Otto Link in Öffnung 7. Das Vintage Model der New S[...]
219.00 €
Bornheim
28.07.2022
von grimreaper
36 Klick(s)

Berg Larsen Steel 6 ( / Mundstücke)

Berg Larsen Steel 6
Das Mundstück habe ich im Februar letzten Jahres bei Thomann für 227€ gekauft und wenn es hoch kommt[...]
165.00 €
Solingen
23.07.2022
von Corinnacolonia
36 Klick(s)

Antigua 4240 von 2021 ( / Saxophone)

Antigua 4240 von 2021
Kaufdatum: 15.02.2021 im Musikhaus Martin Dieses schöne Antigua Tenorsaxophon wurde keine 20 Stun[...]
1 550.00 €
Solingen
23.07.2022
von Corinnacolonia
47 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 118 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang