Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Band-in-a-Box lohnt sich die Anschaffung?

Band-in-a-Box lohnt sich die Anschaffung? 30 Jul 2008 21:48 #59863

  • saxlover
  • saxlovers Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • immer am tuten
  • Beiträge: 1639
  • Dank erhalten: 32
Habe schon öftersn von Band-in-a-box gehört, hier mal der link zu Heise mit dem kostenlosen Download

http://www.heise.de/software/download/band_in_a_box_pro/43895

Wer hat dieses Programm? und - funktioniert es? Man soll angeblich unmengen Playalongs herunterladen können / kostenlos und frei / die in dem Format dieses Programms geschrieben wurden.

Ehe ich mich jetzt endlos durchs Internst wühle - wer kennt sich aus?
LG HaJo

"Ist das Kunst, oder kann das weg?"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Band-in-a-Box lohnt sich die Anschaffung? 30 Jul 2008 22:18 #59865

  • mos
  • moss Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2500
Also, ich bin ja absoluter BIAB Fan. Habe es seit ich Sax spiele und hole mir jedes Jahr die neuste Version. Mit der 2008.5er Version wird es immer besser. Man hat mittlerweile nicht nur Realdrums sonder auch eine ganze Anzahl von Real Instruments, also nicht mehr nur Midi. Dadurch bekommen die Playalongs mehr Dynamik.

Ich finde das Programm ist jeden Cent wert. Du kannst es als Gehörtrainer nutzten, zum komponieren, als Notationssoftware etc.etc. Die Liste lässt sich noch fast endlos fortsetzten.
So long
mos
Some of the best jazz musicians in the business just happen to be women!www.simplysax.de www.smartandsold.de www.klavier-mit-mir.blogspot.com www.myspace.com/simplysaxmos www.youtube.com/mossite
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Band-in-a-Box lohnt sich die Anschaffung? 30 Jul 2008 22:39 #59869

  • BluesBrot
  • BluesBrots Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 105
Du kannst gratis Tausende Songs (ausgeschriebene Akkkorde und Melodien, mit Begleitband) vom Internet herunterladen. Du kannst die Tonart ändern, Tempo ändern, Rhytmus ändern, nur Abschnitte abspielen, Noten schreiben und abspielen, Impros generieren lassen ............

Programm ist ziemlich einfach in der Anwendung

Und: DIE ANSCHAFFUNG LOHNT SICH BESTIMMT
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Band-in-a-Box lohnt sich die Anschaffung? 30 Jul 2008 23:13 #59872

  • antonio
  • antonios Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1098
  • Dank erhalten: 27
Vorweg: Die Anschaffung lohnt sich schon, es ist ein gutes Programm um zu üben. Ein wenig nüchterner als meine VorrdenerIn sehe ich es schon. Viele der eingebauten Optionen und Spielreien wirst du wahrscheinlich nie benutzen. Notensatz kann man machen, allerdings fiele es mir nie ein, es dazu auch zu gebrauchen, da die Noteneingabe dermassen mühselig ist, dass man es besser lässt und sich ein biliiges Notensatzprogramm besorgt. Auch die Funktion zum Erkennen von Akkorden - du kannst im Prinzip einen Song (Mp3) importieren und das Programm evaluiert dir dann das unterlegte Akkordschema - funktioniert nicht wirklich zuverlässig. Jede neue Version preist eine ganze Latte von Verbesserungen an, davon ist die Wichtigste wohl die Einbindung von Real-Drums, d.h. die Drums sind nun nicht mehr Midi-Dateien, sondern bestehen aus Schnippseln von "richtigen" Drums. Alle andern Neuerungen kann man m.E. im Leben des durchschnittlichen saxspielenden BiaB-Nutzers getrost vergessen. Zu diesem Schluss komme ich, wenn ich mir vor Augen führe, was bereits meine Uralt-Version konnte und was ich in der Vergangenheit wirklich benutzte:

- Eingeben eines Akkordschemas direkt über die Tastatur, sehr einfach.
- Tempo wählen
- Begleitstil wählen
- Anzahl gespielte Chorusse wählen

Das ist schon fast alles was man braucht. Bereits die Funktion, sich ein Solo über einen Song generieren zu lassen, klingt zwar verlockend, bringt aber eigentlich nicht viel, da es ja darum geht, selber Solos zu kreiieren.

Da etliche der Realbooks als Biab Dateien im Netz zu finden sind, kann man sich die natürlich holen und hat dann eine stattliche Auswahl an Standards zur Verfügung, meistens mit der Melodie. Aus dem Verzeichnis einen Song zu öffnen ist an sich sehr einfach, allerdings wird es mühsam, wenn man sich verschiedene Songs nacheinander holen will, da man jedesmal wieder bei "a" beginnnend scrollen muss - bei vielleicht 800 Songs eher mühsam, jedesmal den (sehr kurzen) Scrollbalken zum entsprechenden Buchstaben zu ziehen. Da haben es die Programmgestalter noch nicht zustande gebracht, etwas bedienungsfreundlicheres zu bringen. Auch das Auffinden des richtigen Syles finde ich weiterhin ziemlich mühsam. Es gibt allerdings ein kleines Zusatztool eines andern Anbieters (kostet!) damit lassen sich Styles und Songs besser verwalten (hab ich aber nicht).

antonio
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Re: Band-in-a-Box lohnt sich die Anschaffung? 30 Jul 2008 23:20 #59874

  • UTZ
  • UTZs Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 193
Hi,

ich wollte mir auch mal BIAB anschaffen bin,
dann aber an den vielen Verschiedenen Versionen gescheitert :-\

Es gibt da > > / Pro \ UltraPAK / MegaPAK \ ...? <<

Was lohnt sich denn?

Kann ich den Inhalt der 495 EUR Teueren Version hinterher
für eine 119 EUR im Netz runterladen?

???


Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Band-in-a-Box lohnt sich die Anschaffung? 30 Jul 2008 23:27 #59876

  • antonio
  • antonios Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1098
  • Dank erhalten: 27
@UTZ
Grundausstattung genügt :-) Die teuren Versionen haben mehr Styles und was weiss ich noch, aber viele der angebotenen Styles wird man nie einsetzen, vor allem wenn man auf Jazz ausgerichtet ist und das Programm zum Üben braucht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Band-in-a-Box lohnt sich die Anschaffung? 31 Jul 2008 13:13 #59897

  • mos
  • moss Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2500
Ich kaufe immer direkt bei PGMusic USA, das ist günstiger und man kann es direkt runterladen. Die CD"S werden einem geschickt. Wenn es dann die deutsche Version gibt, bekomme ich von PG Music die deutsche .exe geschickt. Braucht man aber nicht wirklich.

Ich habe noch die 2007er Megapak Version hier rumliegen, falls jemand Interesse hat und mir ein kleines Angebot macht, kann er mir ja eine PM schicken.

Ich finde z.B. die Eingabe von Noten in BIAB sowas von einfach, das schlägt jedes Notationsprogramm. Die größeren Version bieten den Vorteil, dass man zb aus viel mehr Styls auswählen kann.

Ich habe zusätzlich das kleine Hilfstool BBfinder. Damit lassen sich die Songs super einfach finden und sortieren. Kostet nicht viel und ist wirklich sehr hilfreich.

Im Prinzip ist jede Version von BIAB gut. Man hat halt nur einen größeren Umfang, je höher das Pack ist.
So long
mos
Some of the best jazz musicians in the business just happen to be women!www.simplysax.de www.smartandsold.de www.klavier-mit-mir.blogspot.com www.myspace.com/simplysaxmos www.youtube.com/mossite
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Band-in-a-Box lohnt sich die Anschaffung? 31 Jul 2008 13:40 #59902

  • 50tmb
  • 50tmbs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Persönlicher Text
  • Beiträge: 1346
  • Dank erhalten: 47
Also die Funktionen im Biab zum Üben und sich z.B. das RealBook reinzuziehen sind auch bei frühen Versionen mehr al hinreichend! Di neueren klingen schöner.

Zum Ausprobieren solltest Du versuchen, an eine möglichst preiswerte bis umsonste Version zu bekommen (die 2006er ist glaub ich für umsonst zu bekommen):

Du kannst dann immer noch auf die aktuelle Version einsteigen.

Oder Du kaufst gleich das kleinste aktuelle Pack (das reicht für den Einstieg mit Sicherheit!).

@Mos
Ich buche einen Lehrgang BiaB-Notation bei Dir. Ich verzweifle daran!

Cheerio
Keepswinging
Keep swinging!
I believe you should try to make music as beautiful as you can. It should not be done with ugliness.
There's so much hate in the world; you should counteract it with loveliness(Stan Ge
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Band-in-a-Box lohnt sich die Anschaffung? 31 Jul 2008 14:40 #59905

  • WolfgangB
  • WolfgangBs Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 40
@Mos
Ich buche einen Lehrgang BiaB-Notation bei Dir. Ich verzweifle daran!

Vielleicht hat MOS ja Lust eine kleine Einführung beim nächsten RPT zu geben. :-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Band-in-a-Box lohnt sich die Anschaffung? 31 Jul 2008 14:55 #59907

  • mos
  • moss Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2500

@Mos
Ich buche einen Lehrgang BiaB-Notation bei Dir. Ich verzweifle daran!

Cheerio
Keepswinging

Warum. Es ist doch so einfach. Du musst doch nur erstmal die Takt- und Tonart einstellen. Ich gebe dann auch direkt die Akkorde ein. Dann habe ich schon mal das Grundgerüst. Jetzt speichere ich erstmal ab. Falls ich totalen Blödsinn mache, habe ich wenigsten schon mal das Chordsheet.

Danach in den Einfügemodus gehen. Dann hast du beim 4/4 Takt z.B. für jede Note 4 vertikale gestrichelte Linien. Willst du eine Vietel eingeben, dann nimmst du die erste der der gestrichelten Linien, hälst die linke Maustaste gedrückt und gehst jetzt mit der Maus soweit nach oben oder unten, bis es deine gewünschte Tonhöhe ist. In dem kleinen rechteckigen Fenster wird ja noch die genaue Bezeichnung der Note angezeigt.

Um die nächste Note einzugeben, gehst du einfach zum nächsten 4er Pack. Willst du z.b. Achtel eingeben, nimmst du die erste und dritte Linie etc. etc. Wenn man sich mal dran gewöhnt hat, ist es wirklich einfach.

Ich speichere immer zwischendurch ab. Wenn do eine Pause eingeben möchtest, dann oben in der Reihe, Pause auswählen. Je nachdem, wo du sie hinsetzt, weiß Biab direkt um welche Länge es sich handelt. Ich hoffe du hast jetzt ein bisschen von meinem Kauderwelch verstanden. Wenn man davor sitzt, ist es einfach das zu erklären.

Man kann so übrigens auch total einfach den Text zu einem Stück eingeben. Note für Note. Ich finde das ganze genial.

Du könntest die Noten auch über die Pianoroll eingeben, geht auch nicht so schwer. Man muss nur einfach mal ein leichtes Stück nehmen und es ausprobieren, mit der Zeit kommst du recht schnell da rein.

Sonst kommst du mal hier vorbei und ich zeig dir, wie es geht. Wohne in der Nähe vom Pfeiffer.
So long
mos
Some of the best jazz musicians in the business just happen to be women!www.simplysax.de www.smartandsold.de www.klavier-mit-mir.blogspot.com www.myspace.com/simplysaxmos www.youtube.com/mossite
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.243 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Otto Link Vintage Tenor 7 New Super Tone Master ( / Mundstücke)

Otto Link Vintage Tenor 7 New Super Tone Master
Zum Verkauf steht mein gepflegtes Mundstück von Otto Link in Öffnung 7. Das Vintage Model der New S[...]
219.00 €
Bornheim
28.07.2022
von grimreaper
36 Klick(s)

Berg Larsen Steel 6 ( / Mundstücke)

Berg Larsen Steel 6
Das Mundstück habe ich im Februar letzten Jahres bei Thomann für 227€ gekauft und wenn es hoch kommt[...]
165.00 €
Solingen
23.07.2022
von Corinnacolonia
36 Klick(s)

Antigua 4240 von 2021 ( / Saxophone)

Antigua 4240 von 2021
Kaufdatum: 15.02.2021 im Musikhaus Martin Dieses schöne Antigua Tenorsaxophon wurde keine 20 Stun[...]
1 550.00 €
Solingen
23.07.2022
von Corinnacolonia
47 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 198 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang