Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Erfahrung mit dem CD-VT2 von TASCAM

Erfahrung mit dem CD-VT2 von TASCAM 30 Jan 2011 18:46 #98489

  • Rene
  • Renes Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 224
  • Dank erhalten: 38
Hallo!

Ein Bassist, den ich neulich gesprochen habe, übt zu Hause mit dem CD-BT2, einem portablen Bass-Trainer.
Er meinte, so etwas gäbe es auch für andere Instrumente und HIER bin ich fündig geworden.
Laut Beschreibung klingt es sehr brauchbar und erscheint als "Eierlegende Wollmilchsau" ;) Für mich ist interessant, dass er den Ton zu dem Playalong auf CD mischt und ihn über Kopfhörer wiedergibt. Können an Stelle der Kopfhörer auch Verstärker mit Boxen angeschlossen werden? Auffallend ist auch die regelbare Wiedergabegeschwindigkeit, ohne das die Tonhöhe verändert wird. das wäre sehr hilfreich beim Üben z.B. komplizierter Läufe ohne ein externes Metronom benutzen zu müssen weil die Stelle im Playalong zu schnell ist.
Wer hat bereits Erfahrung mit dem CD-VT2? Reicht hier ein Clipmikro und wie sieht es mit Übersteuern bei lauten Passagen aus?
Leider bin ich in der Wiedergabetechnik nicht so bewandert und muss mich erst einfuchsen.

Ich hoffe jemand kann Auskunft geben und verbleibe,

mit hoffnungsvollen Grüßen

René
Letzte Änderung: 30 Jan 2011 18:46 von Rene.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Erfahrung mit dem CD-VT2 von TASCAM 30 Jan 2011 20:57 #98492

  • saxlover
  • saxlovers Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • immer am tuten
  • Beiträge: 1639
  • Dank erhalten: 32
Hi,

ich glaube, MOS hat einen.

Mit diesem hatte ich auch damals geliebäugelt, habe mir aber den Tascam VT-1 gekauft

www.thomann.de/de/tascam_mpvt1.htm

Warum? Der ist im Grunde ein MP3 Player und man kann da sehr viel drauf speichern und so würde man immer erst eine CD brennen müssen. Ansonsten macht er das gleiche wie der Vt-2.
Für mich ist interessant, dass er den Ton zu dem Playalong auf CD mischt und ihn über Kopfhörer wiedergibt.

Dazu brauchst Du aber ein dynamisches Mic! Oder bei einem Kondensator Mic noch extra Phantomspeisung. Die bekommt man aber heute auch als kleines Gerät mit Batteriebetrieb, falls das Mic keine Box mit Phantom dabei hat.
Können an Stelle der Kopfhörer auch Verstärker mit Boxen angeschlossen werden?

Ja. Aktive Boxen wären dabei von Vorteil - ich nutze (nutzte) ihn mit Roland Cube Boxen. Einwandfrei.
Auffallend ist auch die regelbare Wiedergabegeschwindigkeit, ohne das die Tonhöhe verändert wird. das wäre sehr hilfreich beim Üben z.B. komplizierter Läufe ohne ein externes Metronom benutzen zu müssen weil die Stelle im Playalong zu schnell ist.

Ja klar, das macht er auch. Funktioniert ganz ordentlich. Man sollte aber auch keine Wunder erwarten. Der Wiedergabeklang ist bei Veränderung der Lautstärke etwas geschädigt, was aber beim Üben nichts ausmacht.

Bei mehr Fragen, fragen. Aber, wie gesagt, ich habe den VT-1.

Hier auch noch zu den mp3s. Diese kann man problemlos selbst erstellen aus CD. Wichtige ist dabei aber, dass diese beim Erstellen NICHT mit variablem bitrate Modus aufgenommen werden! Mit diesen mp3 funktioniert dieses Gerät nicht. Ich habe aber ein PC Programm, welches auch diese mp3 mit variirender Geschwindigkeit abspielt - das kann der kleine Kerl aber nicht. Kann man aber bei allen Konvertierungs-Programmen einstellen oder ggf. vorhandene mp3 schnell umformen. Steht auch nicht in der Anleitung; hatte ich aber über den Support nach dem Kauf als Hinweis bekommen.
LG HaJo

"Ist das Kunst, oder kann das weg?"
Letzte Änderung: 30 Jan 2011 21:09 von saxlover.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Erfahrung mit dem CD-VT2 von TASCAM 31 Jan 2011 06:49 #98495

  • Rene
  • Renes Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 224
  • Dank erhalten: 38
Hallo saxlover!

Herzlichen Dank für Deine Ausführungen.
Den VT-1 hatte ich noch gar nicht bei Thomann.de gefunden.
Ich finde die kleinen Kerlchen schon Klasse, besonders die Möglichkeit des Abspielens mit verminderter Geschwindigkeit. Das dann der Klang etwas leidet ist nicht so schlimm, zum Üben ist es allemal besser als ohne Begleitung und nur mit Metronom.
Deinen Hinweis mit der variablen Bitrate bei den mp3 nehme ich dankend an, denn ich bin sicher Du hast mir da einiges an Grübelein wegen evtl. Nichtfunktionierens erspart.
Wie es scheint habe ich jetzt die Qual der Wahl, entweder VT-1 (mein Favorit) oder den VT-2 :laugh:

Dankende Grüße

René
Letzte Änderung: 31 Jan 2011 06:50 von Rene.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Erfahrung mit dem CD-VT2 von TASCAM 03 Feb 2011 15:51 #98579

  • Raggae
  • Raggaes Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 855
Wenn Du eh nen Computer hast, kannst Du dafür aber auch ein Programm nutzen. Das ist billiger und ich finde es komfortabler. (So was gibt es sogar für den iPod Touch bzw. iPhone.)

Ich verwende Transcribe! (<- klick mich) und bin damit sehr zufrieden.

Mir ist allerdings noch nicht so richtig klar, warum Du mit Kopfhörer Sax üben willst. Als Schalldämmung?
Kaufst du noch oder spielst du schon?

Tenor: YTS 62C, McHeinlein 9*, Rigotti Queen 2,5
Sopran: Cannonball Big Bell Stone Curved, Steamer, Rigotti Queens 2,5
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Erfahrung mit dem CD-VT2 von TASCAM 04 Feb 2011 06:59 #98594

  • Rene
  • Renes Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 224
  • Dank erhalten: 38
Hallo Raggae,

Danke für den Link! "Transcribe" werde ich mir am Wochenende mal zu Gemüte führen.
Zur Frage nach dem "Warum" mit Kopfhörern. Ich spiele normalerweise ohne Kopfhörer und lasse die Begleitung über die Stereoanlage laufen. Das ist auch vollkommen ausreichend und unkompliziert. Dennoch gibt es Stellen, die muss man intensiv üben und beginnt dann, die CD zurücklaufen zu lassen - Wiedergabe - abspielen - zurücklaufen lassen - etc. Hier finde ich die Funktionen vom VT-1 oder VT-2 besser: Stelle markieren und dann läuft es automatisch als Schleife, sogar mit herunter geregelter Geschwindigkeit. Das verhindert ein "darüber hinweg pfuschen" und ich kann mich und meinen Ton im KH besser kontrollieren.
Zum anderen werde ich in naher Zukunft beruflich unterwegs sein und habe die Möglichkeit zu üben, ohne die CD´s samt Player und Lautsprecher in ein Hotel/Pension mitnehmen zu müssen. Naja, und es ermöglicht dort eine gewisse "Schalldämmung" ... .

Viele Grüße

René
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.152 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Selmer Reference 54 Tenor ( / Saxophone)

Selmer Reference 54 Tenor
Viel gespieltes und sehr gut spielbares Original Selmer Reference 54 Tenor Saxophon zu verkaufen. O[...]
4 000.00 €
München
24.05.2021
von Hcl991
95 Klick(s)

Suche Tenor 19.Jahrhundert ( / Saxophone)

nopic
Suche ein Tenor Saxophon aus dem 19. Jahrhundert. Wird wohl auf ein Instrument bis tief H, mit zwei [...]
2.00 €
14.02.2021
von el gitano
284 Klick(s)

Martin Alt Handcraft (1920) ( / Saxophone)

Martin Alt  Handcraft (1920)
Sehr schönes Sax. Generalüberholt: Polster, Kork, Federn neu. Frisch gestimmt.
1 050.00 €
15.01.2021
von sagsofan
394 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 181 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang