Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Capella Scan: Erfahrungen?

Capella Scan: Erfahrungen? 21 Nov 2009 17:21 #82320

  • Happi
  • Happis Avatar
Hallo Musiker, wer von euch hat Erfahrung mit Capella und besonders Capella Scan?

Folgende Fragen hätte ich:
1. Zuverlässigkeit bei Scanerfassung: Gut? Macken?
2. Einfache Bedienbarkeit?
3. Gibt es große Sprünge hinsichtlich der Features (Je nach Version?)

Vielen Dank für eure Antworten!

Grüße Happi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Capella Scan: Erfahrungen? 22 Nov 2009 02:02 #82336

  • prinzipal
  • prinzipals Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 867
  • Dank erhalten: 1
moin ,

1. es wird alles gescannt was auf der glasplatte sichtbar ist, je nach dpi. jeder fliegendreck wird beachtet und liegt das original schief, gehts ab. optimal für leute, die sehr moderne kunstmusik ohne aufwand erzeugen wollen. diese müßten aber dann perfekte notisten sein, sonst kommt frust bei der interpretation der so erzeugten artefakte auf. extrem fortschrittlich : niehaus band2 scannen ( ist original handschriftliche künstlerschrift ) ...

die nachbearbeitungszeit ist teils enorm, das läßt sich schneller von hand schreiben.

2. falls die treiber passen, ja. das ergebnis ist wie 1. gelegentliche abstürze oder vereinzelte befehlsreste aus der schwarzweißen dos epoche sollten einen nicht stören.

3. das neueste kann angeblich pdfs importieren und im x-dingsbums format speichern, das dann andere notensatzprogs auch lesen können. geht wohl irgendwo ab version 6 los. leider steigt auch der preis seitdem stark an !

warum version 4 aus einem 600 dpi laserausdruck eines mit capella 5 erzeugten 2-stimmigen stückes bei exakter anlage am scannerrand nicht dasselbe erzeugt wie das schreibprogramm selber wird wohl ein rätsel bleiben - wer gerne moderne kunst erzeugen will hats damit extrem leicht.

ist dann aber schwer zu spielen.

B)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Capella Scan: Erfahrungen? 22 Nov 2009 10:04 #82339

  • saxclamus
  • saxclamuss Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 653
  • Dank erhalten: 3
Hallo,

die Meinungen zu CapellaScan sind wohl nach Einsatzzweck,Anspruch und bevorzugter persönlicher Arbeitsweise höchst unterschiedlich.

Für meine Zwecke hat mir das Programm - in Verbindung mit Notensatzprogrammen - Jahre lang gute Dienste geleistet und tut`s noch immer.

Ich hatte schon ausführlicher darüber geschrieben, kann den Beitrag aber z.Zt. nicht finden - weder von Hand noch mit der Suchfunktion.

Liebe Grüße

saxclamus
Vertrauen in die Lernförderung durch den Schlaf schafft Zuversicht auch beim Üben am Detail.(Rezept 39 aus "Einfach Üben" v. Gerhard Mantel

Nur wer nichts tut kann auch nichts falsch machen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Capella Scan: Erfahrungen? 22 Nov 2009 15:58 #82356

  • gordon.shumway
  • gordon.shumways Avatar
hi happi,

ich habe mit capella scan keine guten erfahrungen gemacht (bis 2006).
für ein oder 2 notenblätter einzuscannen und zu bearbeiten reichte es gerade noch.
sobald ich aber eine stapelverarbeitung machen wollte,
oder ganze partituren scannen wollte,
schmierten mir die scans immer wieder ab.
an meiner hardware lags sicher nicht.
auf 4 pc's kamen immer wieder nachvollziehbare und reproduzierbare abstürze.
das arbeitsspeicherhandling des programms war nicht so berauschend.
wie gesagt, bis 2006. dann ich hab mich nicht mehr darum gekümmert.
wie das programm heute ist, kann ich nicht sagen.
aber in meinem umfeld nutzt es keiner mehr.
ich benutze photoscore ultimate von neuratron.
etwas besseres hab ich für notenscans bis jetzt noch nicht gefunden.

lg
gordon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Capella Scan: Erfahrungen? 19 Mär 2019 23:52 #122806

  • Gabriel
  • Gabriels Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 1
Hallo zusammen,
ich arbeite seit kurzem mit diesem Notenscanprogramm https://scan-score.com/ und finde es sehr empfehlenswert. Ich habe schon länger nach einem guten Programm zum Scannen von Musiknoten gesucht, denn die meisten Programme, die ich vorher ausprobiert habe, waren sehr fehlerhaft. Das heißt, nach dem Scannen gab es so viele Fehler, dass es letztendlich für mich einfacher wäre alle Noten selbst zu schreiben, oder die Bearbeitung war so kompliziert, dass man am Ende einfach keine Lust mehr darauf hatte.
Das ScanScore Programm ist viel einfacher zu bedienen und beim Scannen gibt es auch nicht so viele Fehler. Die Noten kann man mit den Handy, Tablet oder einem gewöhnlichen Scanner scannen und die Bearbeitung ist mit dem Handy auch recht einfach, obwohl die Arbeit am PC am schnellsten geht. Aber wenn ihr ein Programm sucht, welches auch unterwegs gut funktioniert, dann kann ich euch dieses nur empfehlen.
Beste Grüße
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.211 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Tenorsaxophon Yanagisawa ( / Saxophone)

nopic
Yanagisawa Tenorsaxophon WO 35 Silversonic zu verkaufen. Das Saxophon ist ein Jahr alt, klingt toll[...]
3 600.00 €
Köln
22.06.2019
von Burghard
25 Klick(s)

Tenor ROC Britone 6* ( / Mundstücke)

Tenor ROC Britone 6*
ch biete hier mein ROC Britone Vintage Mundstück für Tenorsaxophon zum Verkauf an. Der Zustand is[...]
120.00 €
München - Au-Haidhausen
19.06.2019
von Ska_Lex
29 Klick(s)

Sopransaxophon YSS-82 Z Custom ( / Saxophone)

Sopransaxophon YSS-82 Z Custom
Ich biete ein Sopransaxophon YSS-82-Z Custom zum Verkauf an. Das Instrument ist gepflegt und technis[...]
2 495.00 €
Hennef
14.06.2019
von Jelutong
283 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 60 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang