Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Bariton Mundstücke

Bariton Mundstücke 07 Jan 2018 19:11 #122264

  • saxwolff1
  • saxwolff1s Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 3
Bei alten Bariton Mundstücken gibt es Pickel Barrel Stücke.
Anbei 2 Fotos, links ein Tone Edge 7*, das in der Mitte A. Lelandais Paris und rechts No Name Holz.
Mir fehlen Klammern um sie vernünftig zu testen.
Mit dickem Blatt und notdürftiger haftung kommen sehr unterschiedliche Töne raus.
Das Holz ist natürlich warm wie ein Lagerfeuer.

Kann jemand was zu den Mundstücken sagen?
Sind das Pickel Barrel?
Macht es sinn diese auf zu machen auf eine moderne Öffnung?
Gruß
Richard

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bariton Mundstücke 02 Feb 2018 19:15 #122370

  • SaxDocM
  • SaxDocMs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1189
  • Dank erhalten: 236
Hallo Richard,
zu den Mundstücken kann ich nichts sagen. Aber statt Klammern kannst Du Kabelbinder nehmen oder mit Zwirnwicklungen geht's auch. Allein das Blattwechseln ist dann etwas aufwändiger.
Grüße,
SaxDocM
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bariton Mundstücke 03 Feb 2018 18:29 #122373

  • Sax0naut
  • Sax0nauts Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 78
  • Dank erhalten: 7
Hallo Richard,

die beiden rechten Mundstücke (das Lelandais und das Teil aus Holz) gehen als sogenannte Pickle Barrel Mundstücke durch.
Ein Design der 30er mit monströsen Außenmaßen (die gleichen Rohlinge wie für damalige Bassmundstücke) und großen Kammern.
Das Link ist kein PB Mundstück.

Das Holz Mundstück hört sich keinesfalls aufgrund des Materials wärmer an, sondern nur aufgrund seiner Konstruktion, Kammergestaltung.

Ob es lohnt die Mundstücke zu öffnen, hängt davon ab was Du damit anstellen willst.
Sie passen hervorragend zu alten Baris, die damit häufig einfacher zu intonieren sind. Einen modernen Sound wirst Du ohne massiven Eingriff in das Innenleben mittels aufgebautem Baffle nicht erreichen. Dadurch verkleinert sich natürlich wiederum das Kammervolumen.

Ich hatte mir von Rovner mal eine passende Gewebeschraube besorgt. Es ist die dickste, die Du kriegen kannst, ich meine die Rovner dark für Basssax (4R?).
Barischrauben passen nicht.
Du kannst Dir auch eine Schnurligatur, wie Klarinettisten sie spielen, bauen. Anleitungen bei YouTube.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.115 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Selmer Reference 54 Tenor ( / Saxophone)

Selmer Reference 54 Tenor
Viel gespieltes und sehr gut spielbares Original Selmer Reference 54 Tenor Saxophon zu verkaufen. O[...]
4 000.00 €
München
24.05.2021
von Hcl991
94 Klick(s)

Suche Tenor 19.Jahrhundert ( / Saxophone)

nopic
Suche ein Tenor Saxophon aus dem 19. Jahrhundert. Wird wohl auf ein Instrument bis tief H, mit zwei [...]
2.00 €
14.02.2021
von el gitano
284 Klick(s)

Martin Alt Handcraft (1920) ( / Saxophone)

Martin Alt  Handcraft (1920)
Sehr schönes Sax. Generalüberholt: Polster, Kork, Federn neu. Frisch gestimmt.
1 050.00 €
15.01.2021
von sagsofan
394 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 185 Gäste und ein Mitglied online

  • jes

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang