Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Mit einem C-Melody ins Pop-Blasorchester?

Mit einem C-Melody ins Pop-Blasorchester? 13 Sep 2010 18:56 #94377

  • Bluesgerd47
  • Bluesgerd47s Avatar
Hallo Experten!
Bisher habe ich auf meinen C-Mels nur so für mich allein gedudelt; jetzt gibt es die Möglichkeit, in einer pop-orientierten Bigband mitzumachen. Noten und Harmonielehre habe ich in Grundzügen aus meiner Jugend-Klarinetten-Zeit noch drauf und in der Musikschule mit Gitarre und E-Bass wieder aufgewärmt (sind ausbaubar). Quintenzirkel und Transponieren sind auch keine Fremdworte für mich. Welche guten Ratschläge habt ihr für mich?

Bluesige Grüße
Bluesgerd47
einer von den Ganz-Späteinsteigern :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mit einem C-Melody ins Pop-Blasorchester? 13 Sep 2010 20:58 #94381

  • saxtune
  • saxtunes Avatar
testen ob die klangfarbe sich mischt in diesem orchester, vorausgesetzt du hast natürlich passende noten.

letztendlich auch eine frage des mundstückes.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mit einem C-Melody ins Pop-Blasorchester? 14 Sep 2010 00:34 #94391

  • SaxDocM
  • SaxDocMs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1189
  • Dank erhalten: 236
Bluesgerd47,

was für ein C-Melody hast Du?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mit einem C-Melody ins Pop-Blasorchester? 14 Sep 2010 04:17 #94393

  • Bluesgerd47
  • Bluesgerd47s Avatar
Hej, SaxDocM,
du hast ne PM

Bluesige Grüße
Bluesgerd47
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Mit einem C-Melody ins Pop-Blasorchester? 14 Sep 2010 04:26 #94394

  • Bluesgerd47
  • Bluesgerd47s Avatar
Hej, SaxDocM,
ich spiele z.Zt. auf einem Soloiste; ist ein Conn Stencil, vermutlich von 1921. Klingt recht hart und trocken, gefällt mir deswegen gut.
Hoffe, ich kriege von dir (und viiieeelen anderen) ein paar Tipps.
Bluesige Grüße
Bluesgerd47 :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mit einem C-Melody ins Pop-Blasorchester? 14 Sep 2010 11:10 #94401

  • SaxDocM
  • SaxDocMs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1189
  • Dank erhalten: 236
Hallo Bluesgerd47,
Hut ab vor Deiner C-Melody – Sammlung. Du scheinst ja ein richtiger C-Melody-freak zu sein.

Meine Erfahrungen mit C-Melodies beschränken sich (leider nur) auf mein V. Kohlert's Söhne, Graslitz, C-Melody (ca. 1920er-Jahre), das zwar spielbar ist, aber einer Überholung bedarf. (Ich hab davon ein paar Fotos unter "Meine Fotos" eingestellt.) Ich verwende es gelegentlich, wenn ich vom Blatt spiele, keine transponierten Noten habe und zu faul bin zu transponieren bzw., wenn ich es einfach wieder einmal spielen will. Ich besitze leider auch kein optimal dazu passendes Mundstück. Ansonsten steht es in meinem Proberaum dekorativ am Ständer und bietet im Kreise einiger anderer Instrumente aus der Saxophonfamilie einen erfreulichen Anblick.

Ich weiß nicht, welche Tipps Du Dir erwartest. Generell bin ich der Ansicht, dass man mit einem Saxophon in keiner Band fehl am Platz ist. Mit einem C-Melody hat man zusätzlich den Vorteil, dass man Noten und Harmonien nicht transponieren muss, und dadurch das Verständnis mit den anderen Mitgliedern der Band eine Spur einfacher ist, sofern man nicht ohnehin Vollprofi ist und mit schlafwandlerischer Sicherheit ohne Verzögerung rauf und runter transponiert.

Mein einziger Tipp für Dich lautet: Ausprobieren, Erfahrungen sammeln und genau hinhören, alles weitere kommt von selbst. :)

Grüße aus Wien,
SaxDocM
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mit einem C-Melody ins Pop-Blasorchester? 14 Sep 2010 11:11 #94402

  • bluemike
  • bluemikes Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1503
  • Dank erhalten: 29
Hi,

das geht mit Sicherheit. Probleme sehe ich höchstens, wenn keine C-Stimmen für Saxophon da sind.
next time you see me...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mit einem C-Melody ins Pop-Blasorchester? 14 Sep 2010 11:31 #94405

  • Saxfriend25
  • Saxfriend25s Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Musik ist die Sprache, die jeder versteht.
  • Beiträge: 1056
  • Dank erhalten: 7
Hi,
machbar ist das sicherlich....kommt auch drauf an, wie flexibel der Dirigent, bzw. eine Band oder Blasorchester sind.
Bei uns ginge das wohl nicht ( Musikschule )......ist ziemlich konservativ ;) Da ist Sopran schon exotisch...... :silly:
VLG,
Saxfriend25
Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.
V.H.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mit einem C-Melody ins Pop-Blasorchester? 14 Sep 2010 14:25 #94411

  • Zebrion
  • Zebrions Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 499
  • Dank erhalten: 5
Das Hauptproblem werden wohl die Noten sein, Alto und Tenor sind oft kein Problem, "Exoten" können da leicht auf Strecke bleiben.
Oder arrangieren die selber - dann ist es natülich einfacher.
Eigentlich ist schon alles gesagt.
Nur noch nicht von allen.
Karl Valentin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mit einem C-Melody ins Pop-Blasorchester? 14 Sep 2010 18:17 #94416

  • HO
  • HOs Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 427
  • Dank erhalten: 8
Hallo Bluesgerd47,

ich bin ja auf unserem saxwelt-workshop mit meinem c-melody immmer die Exotin....Aber die Klangfarbe paßt prima und füllt nach meinem Gefühl auch eine Lücke.
Netterweise haben die Dozenten immer ein Notationsprogramm da, um mir die Noten auszudrucken ... klar, oft mit vielen Vorzeichen.

Ich denke auch, der Bandleader muß mitmachen, vielleicht klappt es gemeinsam mit Umschreiben?? Vom Arrangement kann es ganz toll sein, gleich mit Piano, Gitarre oder Akkordeon mit zu spielen....
Liebe Grüße Astrid


Conn C-Melody, S-Bogen mit Tuner, MP Steamer Ritual Melody 2,48 mm
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.156 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Selmer Reference 54 Tenor ( / Saxophone)

Selmer Reference 54 Tenor
Viel gespieltes und sehr gut spielbares Original Selmer Reference 54 Tenor Saxophon zu verkaufen. O[...]
4 000.00 €
München
24.05.2021
von Hcl991
98 Klick(s)

Suche Tenor 19.Jahrhundert ( / Saxophone)

nopic
Suche ein Tenor Saxophon aus dem 19. Jahrhundert. Wird wohl auf ein Instrument bis tief H, mit zwei [...]
2.00 €
14.02.2021
von el gitano
286 Klick(s)

Martin Alt Handcraft (1920) ( / Saxophone)

Martin Alt  Handcraft (1920)
Sehr schönes Sax. Generalüberholt: Polster, Kork, Federn neu. Frisch gestimmt.
1 050.00 €
15.01.2021
von sagsofan
395 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 161 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang