Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Ich versuch´s noch mal

Ich versuch´s noch mal 14 Jun 2011 22:45 #101674

  • saxclamus
  • saxclamuss Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 653
  • Dank erhalten: 3
Hallo zusammen,

ich versuch´s noch mal.

Hab´ mich in verschiedenen Threads umgeschaut, in denen „saxophonotto“ sich zu Wort gemeldet hat. Habe dann auch gefunden „Otto Sedlatschek“. Bin auf seine Website gegangen und habe mich umgeschaut.
„saxophonotto“ hat offensichtlich mehr musikalisch erlebt und mitgemacht, als die meisten von uns hier sich zu träumen wagen. Irgendwie hatte ich den Eindruck:“ Der Mann müsste eigentlich wissen wovon er spricht.“

Diesem durchweg musikalisch positiven Eindruck stehen die überwiegend negativen Eindrücke hinsichtlich „saxophonottos“ Äußerungen zu verschiedenen Themen gegenüber.

Pue hat m.E. zu Recht „angemahnt“ Rivalitäten in Saxwelt in eigener Regie zu lösen – ohne Eingreifen des Admins oder von Moderatoren.

Ich glaube – das können wir, die Mitglieder von Saxwelt.

Experten sollten sich bemühen, ihre Kenntnisse und Erfahrungen sachlich und ohne jede besserwisserische Attitude zu posten. Das geschieht doch meistens in Saxwelt.

Aber auch wohlwollenden Experten kann manchmal der Kragen platzen.

Ob die Ergebnisse des „geplatzten Kragens“ 1zu1 gepostet werden sollten...

Wenn weniger Erfahrene oder absolute Anfänger ihre ganz persönlichen Erkenntnisse posten und sachlich berechtigte Einwendungen als „oberlehrerhaft“ abtun.
„Oberlehrerhaft“ – vielleicht ist das manchmal im Eifer eines Threads so.

„Mit Unwissenheit kokettieren, Suchfunktionen nicht benutzen, die in Saxwelt und anderswo vielfältig gegebenen Hilfen nicht benutzen oder ignorieren ...“ vielleicht passiert das auch zu oft.

All diese Verhaltensweisen kommen in Saxwelt mit ihren zahlreichen Threads zusammen. Und das hält Saxwelt erst mal lebendig.

„Der Ton macht die Musik“ – den Spruch kennt jeder.
In Saxwelt sollte es vorwiegend um Musik gehen.

Welchen Ton jeder „Schreiber“ in diesem sax- musikalischen Forum anschlagen will, sollte vor „Abschicken“ nach nochmaligem Durchlesen überprüft werden.

„No go“ für mich:
„Wer lesen kann, ist besser dran.“


Alle, die in Saxwelt posten können lesen.
Manchmal überliest man was und postet unnütz.
Dann kann man um Entschuldigung bitten.

saxclamus
Vertrauen in die Lernförderung durch den Schlaf schafft Zuversicht auch beim Üben am Detail.(Rezept 39 aus "Einfach Üben" v. Gerhard Mantel

Nur wer nichts tut kann auch nichts falsch machen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ich versuch´s noch mal 14 Jun 2011 23:24 #101677

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
Lieber saxclamus!

Man kann dem zustimmen was du schreibst, aber weshalb jetzt noch einen Thread?

Erzähl mal.

LG Hans
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ich versuch´s noch mal 15 Jun 2011 07:23 #101680

  • saxclamus
  • saxclamuss Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 653
  • Dank erhalten: 3
Hallo Hans, hallo zusammen,

ich war der Meinung,unabhängig von einem konkreten Posting / Thread ließe sich besser das aufzeigen, was in Saxwelt gelegentlich zu Verstimmungen führt.

Sollte ich der Versuchung erlegen sein "Alles ist gesagt worden - nur noch nicht von mir" - dann bitte ich die "Saxwelt - Gemeinde" um Nachsicht und Entschuldigung.
Und verspreche,zukünftige Postings vor "Abschicken" noch genauer auf "Notwendigkeit" hin zu überprüfen.

LG saxclamus
Vertrauen in die Lernförderung durch den Schlaf schafft Zuversicht auch beim Üben am Detail.(Rezept 39 aus "Einfach Üben" v. Gerhard Mantel

Nur wer nichts tut kann auch nichts falsch machen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ich versuch´s noch mal 15 Jun 2011 11:15 #101684

  • saxophonotto
  • saxophonottos Avatar
"Entschuldigung - Entschuldigung - ich bitte um Nachsicht", immer schön klein beigeben???
Was soll denn aus diesem Forum werden?
Zu Kreuze kriechen - vor jedem einen Diener machen - in einem Musiker-Forum?
Wie ich das verstehe, ist das hier ein freies Forum, wie jedes Andere auch!
Seid wann lässt sich denn ein Musiker seine Freiheit beschneiden und macht vor jedem, der hier meint der "King" zu sein, einen Kniefall?
Der Beruf eines Musikers ist ein freier.
Für was hatten wir denn in den 60-ern gekämpft?
Trotz Verbots unserer Musik in den deutschen Rundfunkanstalten haben wir freie Sender aufgebaut, irgendwo auf einer alten Bohrinsel vor England und schwarz gesendet.
Ich erinnere mich an "Radio Caroline".
Der süddeutsche Sender Baden-Baden hatte sich nicht an die Verbote gehalten und Frank Elstner bei Radio Luxemburg auch nicht.
Wir wollten eine freie Demokratie, die Gleichbehandlung Aller.
Jetzt soll hier der Kniefall wieder eingeführt werden?
NEIN
Macht weiter so wie es war, das ist schon in Ordnung.
Wehrt Euch, Ihr habt das Recht dazu!

Euer Rock'n-Roller und R&B-Man
Otto

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Ich versuch´s noch mal 15 Jun 2011 17:43 #101688

  • smatjes
  • smatjess Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 5450
  • Dank erhalten: 162
In der Hoffnung das wir uns ALLE hier vernünftig unterhalten ohne sich gegenseitig an den Kragen zu gehen schreibe ich mit. Eskaliert das Ding wieder mache ich ihn zu und schmeiße den Thread raus. Will heißen, alles was zu persönlich wird schmeiße ich raus wird es mir zu viel schließe ich den Thread und gebe es auf.

@saxclamus
ich kann dir nur beipflichten

@hwp
sehen wir das mal nicht auf einen bestimmten User sondern allgemein. Warum?

Weil solche Eskalationen immer wieder kommen und es immer wieder um andere User aber immer das selbe Thema geht.Ein Neuer schreibt was das Zeug hält, mal merh, mal weniger fundiert oder richtig. Andere nervt es das plötzlich nur noch dessen Avatar vorn zu sehen ist. Irgendwann nervt es so, dass derjenige angefeindet wird und kurz danach eskaliert es in einem Streit.

Der Ablauf ist immer der selbe. Normalerweise ca. alle halbe Jahr einmal, Bekomme ich es rechtzeitig mit, lösche ich sowas, haben aber schon zu viele geschrieben kommt mein Standardtext. Jedes mal neu formuliert aber immer das gleiche meinend.
Was euch nicht passt lest nicht. Eingreifen tun wir nur wenn es zu heftig unter die Gürtellinie geht und sich beschwert wird.

und da ...

@saxophonotto

... hört die Freiheit auf in einem Forum tun und lassen zu wollen was man möchte und die Freiheit der 60er zu leben. Die 60er sind nun mehr als 40 Jahre her und es wurde in dieser Zeit ne Menge gutes auf den Weg gebracht. Aber ein Forum mit der Freiheit der 60er wird es nicht geben. Denn hier sitzt ein einzelner der sich das was ihr hier verzapft, ankreiden lassen muss und den Kopf dafür hin hält. Wird das zu krass gibt es eine Freiheit nur noch nach dessen Regeln.

@alle
Jede Zeit hatte seine Regeln und das Internet eben auch. Jeder hat ne Menge zu erzählen und ne Menge Wissen angehäuft. Doch wenn man sich neuen Menschen nähert wird man nicht sofort in dessen Mitte platzen und alle werden einen begeistert aufnehmen. Man stellt sich zunächst zu ihnen, schaut was geht hier ab, wie sind die Regeln und Gepflogenheiten wie wird man sein Wissen los, gibt es weiter und zum besten ohne anderen dabei zu nahe zu treten oder als Deppen hinzustellen. Tut ihr das dennoch, im realen Leben wie in einem Internetforum, muss sich keiner Wundern wenn er nicht willkommen ist.

Wie i wahren Leben gab es davon in der Saxwelt auch schon einige, so ziemlich alle sind bei der Userschaft früher oder später abgeblitzt. Manche hielten sich für Genies, manche hielten alle anderen für Idioten oder alte Knacker die sich von den jungen Wilden nichts sagen lassen wollten. Alle sind bei der großen Mehrheit der User auf Ablehnung gestoßen. Und das wird sich in Zukunft auch nicht ändern. Alle aber sind hier weiter unterwegs, manche sind sogar noch im Forum aktiv.

Dies soll nun keine Aufforderung zur Anpassung sein. Nein, kontroverse, heiße Diskussionen sind durchaus erwünscht. Da bin ich auch kein unbeschriebenes Blatt. ;) Aber irgendwann ist dann auch wieder gut. Es gibt viele Menschen die mit anderen Lösungswegen zu gleichen, manchmal besseren Ergebnissen kommen. Da haben dann eben beide Recht.

Kurz und gut:

Schaut euch an mit wem ihr redet, was ist das Thema und wie sind die Gepflogenheiten. Haltet euch an die dort vorherrschenden Grundregeln, überzieht sie auch hin und wieder mal und diskutiert das heiß aus, aber überzieht es nicht mit Trotz und Allwissenheit.
ReedsShop
Unterstütze Saxwelt mit einer kleinen Spende! Siehe unten den PayPal-Button
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ich versuch´s noch mal 15 Jun 2011 22:18 #101690

  • saxclamus
  • saxclamuss Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 653
  • Dank erhalten: 3
Hallo zusammen,

@ saxophonotto:
"Entschuldigung - Entschuldigung - ich bitte um Nachsicht", immer schön klein beigeben???
Zu Kreuze kriechen - vor jedem einen Diener machen - in einem Musiker-Forum?

"saxphonotto" - du bist du mit allem drumherum.
Ich - saxclamus - bin ich, "nebenbei" auch Musiker.

Du hast deine Art, mit Postings umzugehen,ich die meine.

Ich vergebe mir nichts, um Entschuldigung / Nachsicht zu bitten, wenn Reaktionen auf meine Postings signalisieren:
"Da haste vielleicht was nicht richtig bedacht, hast nicht alles sorgfältig genug gelesen, bist vielleicht zu spät gekommen mit deiner Meinungsäußerung - obwohl schon alles gesagt wurde."

Bei deiner erfolgreichen musikalischen Vergangenheit (ich war auf deiner Website) solltest du es dir leisten können, großzügig "sorry" zu sagen, wenn du vielleicht sachlich Recht gehabt hast,dich im verbalen Umgangston aber ein bisschen vergriffen hast.

Solltest du als auftrittsgewohnter Musiker kennen,dass man musikalisch Recht haben kann,die Umstände (z.B. bei Auftritten und Veranstaltungen) aber gelegentlich zum Wohl des Ganzen "verbale Diplomatie" erfordern.

Ähnlich sehe ich das hier in Saxwelt.

Vielleicht gelingt das ja.

LG

saxclamus
Vertrauen in die Lernförderung durch den Schlaf schafft Zuversicht auch beim Üben am Detail.(Rezept 39 aus "Einfach Üben" v. Gerhard Mantel

Nur wer nichts tut kann auch nichts falsch machen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.142 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Geoff Lawton für Tenorsax ( / Mundstücke)

Geoff Lawton für Tenorsax
Hiermit verkaufe ich ein Mundstück von Lawton, Modell 8* B in sehr gutem Zustand
295.00 €
18.09.2020
von RMC
9 Klick(s)

Studiobricks Übekabine OnePlus ( / Zubehör)

Studiobricks Übekabine OnePlus
Übekabine Studiobricks für Saxophon, Trompete etc. Sehr hochwertige Verarbeitung, sehr gute Schalld[...]
3 500.00 €
Stuttgart
18.09.2020
von saxyMartin
5 Klick(s)

Selmer Mark VI 1970 ( / Saxophone)

Selmer Mark VI 1970
Hallo Saxwelt, Ich bin auf der Suche nach einem neuen Zuhause für mein Selmer Mark VI Altsaxophon B[...]
4 500.00 €
Hannover
09.09.2020
von steffensteffen
66 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 77 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang