Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Versuch der Überholung eines C-Melody

Versuch der Überholung eines C-Melody 15 Jan 2012 15:41 #106123

  • HiJoe
  • HiJoes Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 194
Halli Hallo,

ich möchte mich zunächst kurz vorstellen. Ich bin 44 Jahre alt und spiele seit ca. 6 Monaten zusammen mit meinem 10 jährigen Sohn Saxophon. Wir sind also alles andere als Profis, unser Spielniveau sind im Moment so Weihnachtslieder und "La Bamba" und wir versuchen uns an Baker Street, was aber wohl noch ein wenig zu schwer für uns ist :)

Ich spiele auf einem Starton SAS 75 Alt, mein Sohn auf einem 20 Jahre alten Trevor J. James "The Horn" Alt. Also beides wohl reine China/Taiwan Ware.

Wie dem auch sei, irgendwie finde ich Vintage Saxophone toll, und daher habe ich mir mit meinem Sohn zusammen als Projekt überlegt, mal die Überholung einer alten Kanne zu versuchen.
Wenn das OK ist, würde ich gerne diesen Versuch hier Schritt für Schritt mit Fotos in diesem Forum vorstellen. Vielleicht ist es ja für den ein oder anderen Interessant zu sehen, wie ein absoluter Laie wie ich dabei vorgehen kann und was funktioniert, und was nicht. Zudem erhoffe ich mir natürlich auch den Beistand und den Rat der Profis, ich kann da wirklich jeden Tip gebrauchen ;).

Ich behaupte nicht, dass ich dem Fortgeschrittenen in diesem Thread etwas Neues zeigen kann, und an die tollen Generalüberholungs-Videos von Toko kommt sowieso keiner ran. Ich orientiere mich an dem, was ich in diesem Forum und anderswo gelesen habe, und werde dann mal sehen, wohin die Reise mich führt. Ich hoffe, das ist OK so und die Mods habe keine Einwände gegen so einen Thread.

Also wer Lust hat ist eingeladen, meinen Überholungsversuch mit zu verfolgen. Ich sage bewusst "Versuch", da natürlich auch ein Totalschaden dabei entstehen kann, dann bekommt ein Saxdoc demnächst einen Auftrag von mir.
Unter Überholung verstehe ich auch nur das komplette Auseinendernehmen eines Sax, Federn, Kork, Filz und Pads austauschen, und wieder zusammen setzen. Löten oder Ausbeulen will ich erst gar nicht versuchen, da habe ich weder Kenntnisse noch Werkzeuge für.

OK, in meinem nächsten Posting werde ich Euch mein "Opfer" vorstellen.


Viele Grüße,

HiJoe

P.S.: sofort schon die erste Frage :blush: : Wie kann ich in einem Posting mehr als ein Foto einfügen???
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das Sax 15 Jan 2012 15:46 #106124

  • HiJoe
  • HiJoes Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 194
So, weiter im Text.

Das Sax, das ich überholen will, ist ein C-Melody "Harwood Professional", soweit ich weiss ein Buescher Stencil.

Anbei die ersten Fotos:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Mir gefällt das Sax, wahrscheinlich ist es aus den 20er oder 30er Jahren. Dellen sind keine vorhanden, ich werde aber gleich noch ein paar Detail-Bilder einstellen. :)

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 15 Jan 2012 15:52 von HiJoe.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Detailfotos vom Zustand 15 Jan 2012 16:12 #106125

  • HiJoe
  • HiJoes Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 194
OK, hier ein paar Detail Bilder zum jetzigen Zustand des Sax.

Tief Bb Klappe. Da wurde der Filz wohl schon mal erneuert:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Am D# Drücker wurde der Kork erneuert, dabei ist Kleber ans Röllchen gekommen:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Die Polster müssen auf jeden Fall erneuert werden:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Oktavklappe am S-Bogen:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Untere Oktavklappe:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Hier hatte wohl jemand mal ein einsames rotes Polster zu den Weissen geklebt:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



An dem Hebel zur tiefen Bb Klappe fehlt Kork, und überall sind Klebstoffreste. Tief Bb geht auch nicht mehr ganz zu, wahrscheinlich weil der Kork fehlt.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




OK, alles in allem würde ich den Zustand aber als ganz gut bezeichnen, meiner Laien Meinung nach. Wie gesagt, Dellen und sonstige Verformungen kann ich keine finden.


So, das ist für heute auch schon alles. In ein paar Tagen (ja, es geht langsam voran) fange ich dann mit dem Abbau der ersten Klappen an. Ich werde die Achsen/Spitzschrauben zur Lockerung schon mal mit WD-40 Öl einsprühen bzw. betreufeln.

Also, stay tuned!

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 15 Jan 2012 16:30 von HiJoe.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re:Versuch der Überholung eines C-Melody 15 Jan 2012 17:05 #106129

  • el gitano
  • el gitanos Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 204
  • Dank erhalten: 13
Hi HiJoe, genauso habe ich auch angefangen, nur eben mit einer Klarinette. Und das erste Sax war auch ein C-Mel. So wünsche ich dir erst mal viel Erfolg. Das Instrument hat zum grossen Teil auch noch die dünnen weissen Lederpolster ohne Resonanzscheiben. Damit geht es schon los. Manche wollen dann nur diese wieder drin haben, aber woher? Dünn dann sowieso, sonst musst du alle dickeren Polster schief einbauen oder die Klappen richten. Mach dir lieber die Arbeit und suche die passende Stärke, sonst passt nichts mehr. Habe heute ein altes Bariton von Buffet auf dem Flohmarkt erstanden, komplett aber ziemlich verlötet. Stört mich nicht, solange alles funktioniert. Und so geht die Freude erneut los. Bis dahin, Claus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Re:Versuch der Überholung eines C-Melody 15 Jan 2012 17:26 #106131

  • jimmybend
  • jimmybends Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 263
  • Dank erhalten: 1
Servus HiJoe, genau so eines hab ich im Sommer restauiert.
Alle Ersatzteile bekommst du in toller Qualität und recht günstig bei:
www.musicmedic.com/
Mein Projekt ist zu finden unter:
saxwelt.de/index.php/de/home-topmenu-17/reparatur-pflege-notfaelle/101596-selmer-ny-c-melody-mein-kommendes-projekt.html

Viel Spaß und Erfolg beim Basteln
lg Geri
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re:Versuch der Überholung eines C-Melody 15 Jan 2012 19:48 #106141

  • Wulf
  • Wulfs Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 865
  • Dank erhalten: 562
Gratuliere,

die Basics sehen jedenfalls vielversprechend und erfreulicherweise gut aus.

Dass Du hier die bestens Tipps auf hohem Niveau in den TOKO-Videos bekommst, weisst Du ja auch schon.

Mein Anfangs-Tipps zu den ersten Arbeiten der Demontage:

Ein ordentlich aufgeräumter Arbeitsplatz mit guter Belichtung.

Darauf achten, dass die Spitzlagerschräubchen und sonstige Kleinteile wie z.B. die ähnlichen aussehenden Kurzachsen der Palmkeys etc. so gelagert werden, dass es bei der Wiedermontage zu keinen Verwechslungen kommt.

Hier mal mein eigenes Sortiersystem, wo ich sofort das habe und finde wo es auch hingehört.


www.saxophonforum.de/modules/smartsection/item.php?itemid=124

Ebenso ist es sehr hilfreich, schon bei der Demontage eine Vorsortierung der Klappen und Gestänge vorzunehmen und nicht alles zusammen in einen Behälter oder ähnliches zu geben.

Bewährt hat sich bei mir folgendes:

Ich habe 4 längliche schmale Schalen nebeneinander stehen und die sind beschriftet mit:

1.Linke Hand...da kommt alles rein, was die linke Hand betrifft
2.Rechte Hand....das gleiche für die rechte Hand
3.Tiefe Großklappen ... Tief H,B,Cis,C,Es und alle Gestänge die da dazugehören.
4.Rest....alle Palmkeys, Seitenpalmkeys, Hebel, Oktavmechanik, Gis-Drücker etc.

Solches einfachen Sortiersystem ist in ein paar Minuten gemacht, wenn man sich noch nicht so auskennt, sucht man sich nämlich einen Wolf ab, was jetzt wohl wieder wohin gehört.

Letzter Tipp schnell noch für heute.

Bei der Demontage in der Reihenfolge von Außen nach Innen vorarbeiten, also erst Tiefklappen, Seiten-und Hochpalmkeys, Oktavdrücker etc., dann erst linke und rechte Hand. Beim Zusammenbau natürlich in umgekehrter Reihenfolge.

Übrigens, ein C-mel (Conn Stencil) habe ich mir auch gerade vor ein paar Wochen aus einer Ruine wieder zum Leben erweckt.

Da müsste ich aber erst den Link zu den Bildern suchen.

Viel Spass und Erfolg beim Schrauben und immer cool bleiben.
Starke Nerven braucht man ab und zu.

Schöne Grüsse

Wulf
Mein Youtube-Kanal:
www.youtube.com/user/WuffySax
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re:Versuch der Überholung eines C-Melody 15 Jan 2012 20:22 #106142

  • HiJoe
  • HiJoes Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 194
Hallo el gitano, jimmybend und Wulf,

vielen Dank für die aufmunternden Worte und die guten ersten Tips.

Dass diesen weissen Pads von der dünnen Sorte sind, war mir noch nicht bekannt, jimmybends Thread zu seiner Überholung werde ich mir auf jeden Fall durchlesen, und Wulfs Tips zum Arbeitsplatz und zum Abbau der Tasten kann ich auch gut gebrauchen!

Na ist ja Super, mit Eurer Hilfe wird es ja vielleicht klappen, dem alten Ding bald wieder ein paar nette Töne zu entlocken, verdient hätte es es.

Mal eine dumme Frage zu Bestellungen bei musicmedic.com. Fallen da Mehrwertsteuer und evtl. noch Zoll an? Irgendwo glaube ich mal gelesen zu haben, dass auf Waren zum Reparaturbedarf keine Mehrwertsteuer anfallen. Kann das sein?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Palmkey Hoch D 15 Jan 2012 21:58 #106146

  • HiJoe
  • HiJoes Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 194
OK, ich konnte es nicht lassen, und habe doch heute noch ein wenig geschraubt. Gemäß Wulfs Rat habe ich mal aussen angefangen, und zwar mit dem Hoch D Palmkey (linke Hand). Wenn ich mich recht erinnere, dannhat Toko in seinem Video mit dem Oktav Mechanismus begonne. Da dort aber schon ein paar Hebel ineinander greifen, lasse ich das für heute erstmal :lol: .

Hier der Palmkey vor der Demontage:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dann danach das "Loch":

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Hier der Key selber:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Ich bin erstaunt, dass der Abdruck vom Tonloch so schlecht zentriert ist. Muss ich da etwa später irgendwas gerade biegen, oder kann man das so lassen?
Verbogen sah an der Klappe eigentlich nichts aus. Vielleicht ist das ja OK so?

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 15 Jan 2012 22:00 von HiJoe.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Versuch der Überholung eines C-Melody 15 Jan 2012 22:12 #106147

  • ophon
  • ophons Avatar
das ist eben ein Second Line Sax.

Mir fällt auf, dass vor nicht allzu langer Zeit jemand da Hand anglegt hat und Du noch einige Überraschungen erleben kannst ( nicht must)

Gebogen wird zum Schluss - also langsam mit den Pferden und immer fleissig abwägen.

Liebe Grüsse
Maria
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Versuch der Überholung eines C-Melody 15 Jan 2012 23:40 #106148

  • HiJoe
  • HiJoes Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 194
ophon schrieb:
das ist eben ein Second Line Sax.

Mir fällt auf, dass vor nicht allzu langer Zeit jemand da Hand anglegt hat und Du noch einige Überraschungen erleben kannst ( nicht must)

Gebogen wird zum Schluss - also langsam mit den Pferden und immer fleissig abwägen.

Hallo Maria,

ja, da hat schon mal jemand was geflickt, mehr oder weniger gut. Im Moment habe ich aber den Eindruck, dass das ausser ein wenig eingedrocknetem Klebstoff an Stellen, wo er nicht hin gehört, keine weiteren "Schaden" hinterlassen hat. Naja, mal sehen ;) .

Ansonsten keine Sorge, ich biege noch gar nichts, denn ich habe auch die Vermutung, dass die Pass-Ungenauigkeiten auf große Toleranzwerte zurück zu führen sind sozusagen keinen wirklichen Fehler darstellen. Jedenfalls wackelt nichts und große Verbiegungen oder Schlagschäden sind auch nicht zu erkennen.

Eine kleine blöde Sache habe ich jetzt doch: die Schraube eines "Röllchens" (von der Tief-C Klappe) lässt sich bisher nicht lösen :dry: . Tja, was nun?
Ich lasse einfach mal das WD-40 wirken, mal sehen, was passiert. :side: B) ;) :woohoo:
Letzte Änderung: 15 Jan 2012 23:44 von HiJoe.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.379 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Berg Larsen Steel 6 ( / Mundstücke)

Berg Larsen Steel 6
Das Mundstück habe ich im Februar letzten Jahres bei Thomann für 227€ gekauft und wenn es hoch kommt[...]
165.00 €
Solingen
23.07.2022
von Corinnacolonia
50 Klick(s)

Antigua 4240 von 2021 ( / Saxophone)

Antigua 4240 von 2021
Kaufdatum: 15.02.2021 im Musikhaus Martin Dieses schöne Antigua Tenorsaxophon wurde keine 20 Stun[...]
1 550.00 €
Solingen
23.07.2022
von Corinnacolonia
61 Klick(s)

Selmer S80 C* Alto / Altsax Mundstück - nagelneu ( / Mundstücke)

Selmer S80 C* Alto / Altsax Mundstück - nagelneu
Verkaufe Selmer S80 C* Mundstück - nagelneu. Genau 1 Minute angetestet. FP € 99,- zzgl. Vers[...]
99.00 €
Neukirchen-Vluyn
04.07.2022
von Eike Sax
65 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 80 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang