Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: unterschicht - saxophonisten/innen

unterschicht - saxophonisten/innen 11 Aug 2009 16:16 #77697

  • prinzipal
  • prinzipals Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 867
  • Dank erhalten: 1
wer kennt unterschicht- saxophonisten/innen , die dringend weiterer förderung bedürfen ?

also keine die schon kostenlos bei tube gezockt werden ( ihr geld also schon haben ) sondern echt unbekannt sind , aber ganz toll spielen ?

wer hilft mit, sie in die clubs zu bringen ?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

unterschicht - saxophonisten/innen 11 Aug 2009 16:52 #77700

  • rupi
  • rupis Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 292
  • Dank erhalten: 15
...ein Thema daß mir auch immer wieder am Herzen liegt...das betrifft meine beiden Musiklehrer...aber die Krux ist die...spiel TOP40 Mucke-kannste halbwegs davon leben, verkaufst du aber deine Seele und Kreativität. Willst du etwas Abseit vom Mainstream spielen dann mußt du echt hart für dein täglich Brot kämpfen/arbeiten. In manchen Gegenden ist das Interess an Jazz einfach recht gering...z.B. in der einzigen Jazz-Kneipe meiner Heimatstadt kannst du Gigs spielen soviel du möchtest - aber GEMA mußt du selbst aufbringen, weil es sich für den Gastwirt nicht rechnet. Alternativ eigene Stücke - aber da sind wir wieder beim recht beschränkten Interesse der breiten "zahlenden" Masse.
Wie kann man dem Dilemma entgehen...?

Gruß Rüdiger
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

unterschicht - saxophonisten/innen 11 Aug 2009 20:56 #77716

  • Joe60
  • Joe60s Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 333
  • Dank erhalten: 76
Ist "Unterschicht" politisch korrekt?

M.E. müsste es Prekariat heißen.

Ja, das Blödeln ist des Blöden Lust? Wenn das so ist, dann faltet der Zitronenfalter Zitronen.

Gruß,

Joe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

unterschicht - saxophonisten/innen 12 Aug 2009 08:28 #77742

  • schniosel1
  • schniosel1s Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 433
  • Dank erhalten: 6
@prinzipal

Ich kenne einen noch sehr jugendlichen Tenorsaxer (15), der klasse spielt und wirklich begabt ist, dessen durchaus willige Eltern aber nicht die Möglichkeiten haben ihn entsprechend zu fördern. So verkümmert er ein wenig im Musikverein vor sich hin.
Weit genug für Clubs ist er aber noch nicht. Zu jung zu pubertär, zu wenig selbstbewußt, dafür zuviel Schule.
Sowas suchst Du nicht , oder?
Schniosel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

unterschicht - saxophonisten/innen 12 Aug 2009 11:02 #77751

  • prinzipal
  • prinzipals Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 867
  • Dank erhalten: 1
oder.

um die tdwr´s sollte sich so eine herausragende gemeinschaft wie saxwelt aber schon irgendwie kümmern.

so nach dem motto nicht nur nehmen ( kostenlos natürlich ) sondern auch geben ( denen die es brauchen ).

falls das überhaupt erlaubt ist, natürlich nur ...

es würde aber vom lexikalischen sprücheklopfen abhalten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

unterschicht - saxophonisten/innen 12 Aug 2009 11:15 #77753

  • pue
  • pues Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2673
  • Dank erhalten: 87
[offtopic]"Unterschicht" ist politisch korrekt. Der Begriff Prekariat ist recht jung in der Soziologie und in der heutigen postindustriellen Gesellschaft das Pendant zum Begriff 'Proletariat'.
In der öffentlichen Debatte wird der Begriff "neue Unterschicht" als Synonym zu Prekariat benutzt.

"Politisch unkorrekte" Begriffe sind oft ein Zeichen der Scham. Man möchte eine Gruppe von Menschen sprachlich nicht mehr mit einem bestimmten Begriff in Zusammenhang bringen, weil man das ungute Gefühl der Diskriminierung nicht los wird. Oft wird dann ein neuer Begriff geprägt, der die wirkliche Diskriminierung aber eher verschleiert. So wird die Rassendiskriminierung in den USA nicht dadurch wenigerer, dass man nicht mehr vom 'nigger' spricht; die Begriffe 'negro people', 'black people', 'coloured people' und 'African-Americans' sind die peinlichen Versuche, diese Menschengruppe zu benennen, ohne ihre Unterdrückung anklingen zu lassen.

Was ich immer wieder beobachte ist, dass die betroffenen Leute sich im Gegenzug oft selbstbewußt wieder die alten, von der Gesellschaft verschmähten Namen aneignen. So bezeichnen sich heute viele 'Afroamerikaner' wieder als 'nigger'.

Andere Beispiele:
Der 'Idiot' ist nun 'geistig behindert', nein falsch, es ist ein 'Mensch mit geistiger Behinderung'.
Die Notzucht (wer weiß, wie die vorher hieß) wird zur Vergewaltigung und in der Rechtssprache zur 'Nötigung zum Vollzug des Beischlafs'.
[/offtopic]

@prinzipal
Wie willst du denn den 'Armen' helfen? Mit privater Unterstützung oder ist die Initiative ein Teil eines größeren Projektes?
Letzte Änderung: 12 Aug 2009 11:17 von pue.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

unterschicht - saxophonisten/innen 12 Aug 2009 19:44 #77779

  • JES
  • JESs Avatar
@principal

Hi Meister,
wie konkret stellst Du Dir das vor?? Etwas Futter bei die Fische. Organisierst Du was immer dabei herauskommt?
Mir fehlt einfach schlicht die Vorstellung, was Du von uns hier erwartest.
JEs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

unterschicht - saxophonisten/innen 12 Aug 2009 21:55 #77794

  • prinzipal
  • prinzipals Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 867
  • Dank erhalten: 1
"uns" könnte einen fond anlegen, ein kleines stipendium organisieren ( 5 euro mehr pro workshopplatz ), gema und ksk für newcomer zahlen in einem derartigen rahmen , sachspenden, die kein stylischer schnickschnack sind, kontakte - für die prekären ! - nicht die zig-saxophone sammelnden - all sowat.

müße "uns" halt wollen.

statt immer nur daunlohden .

:lol:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

unterschicht - saxophonisten/innen 12 Aug 2009 23:00 #77797

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
Moin!

Prinz ich übersetze mal, o.K.

Also schwach gestellte , Saxerinnen und Saxer auch Schüler, benötigen Hilfe, die da wäre:

* kleine Auftrittsmöglichkeiten
** Standard Zubehör, Saxgurte, Blätter, MPC,(Keine Pimpingsachen)
*** Finanzielle Spenden, Sponsering etc.

SO?


LG Hans
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

unterschicht - saxophonisten/innen 12 Aug 2009 23:15 #77798

  • Saxhans
  • Saxhanss Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 175
  • Dank erhalten: 18
Danke Hans,

jetzt hab ich auch verstanden worum es geht.

Grüßle vom Hans
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.356 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Tenorsax B&S ( / Saxophone)

Tenorsax B&S
Made in GDR Super Zustand, lediglich eine Minidelle im S- Bogen. Seriennummer 3631
450.00 €
Casekow
19.04.2024
von Cardo
256 Klick(s)

C- Melody Martin ( / Saxophone)

C- Melody Martin
Versilbert, gut erhalten und mit Koffer, Seriennummer = fast 100 Jahre alt und super erhalten…
999.00 €
Casekow
19.04.2024
von Cardo
247 Klick(s)

Martin Committee Alt Sax 1937 ( / Saxophone)

Martin Committee Alt Sax 1937
Alt Sax MArtin Committee, generalüberholt, neu lackiert, sehr gut gemacht, die Gravur ist hervorrage[...]
1 200.00 €
Lahnau
17.03.2024
von Tom.66
451 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 138 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang