Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Warum werden die Mark VII so verteufelt? Sind sie wirklich so schlecht?

Warum werden die Mark VII so verteufelt? Sind sie wirklich so schlecht? 19 Mär 2006 22:25 #16850

  • mos
  • moss Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2500
Ich bin ja kein Selmerspieler und trotzdem stellt sich mir folgende Frage. Sind die Mark VII wirklich so schlecht?
Wenn man die Gebrauchtpreise anschaut bringt ein Mark VII weniger als die Modelle die danach kamen. Hat Selmer da wirklich so ein schlechtes Model auf den Markt gebracht oder wurde es einfach nur schlecht geredet, weil es der Nachfolger vom Mark VI war und doch so ganz anders?
Diese Reihe wurde ja auch nicht so lange produziert. Wie erklärt ihr euch das?
So long
mos
Some of the best jazz musicians in the business just happen to be women!www.simplysax.de www.smartandsold.de www.klavier-mit-mir.blogspot.com www.myspace.com/simplysaxmos www.youtube.com/mossite
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Warum werden die Mark VII so verteufelt? Sind sie wirklich so schlecht? 20 Mär 2006 01:22 #16855

  • slowjoe
  • slowjoes Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 488
  • Dank erhalten: 1
@mos

Nee, schlecht waren die nicht. Die Dinger hatten die gleiche Fertigungsqualität wie die späten MK VI und sind absolute Profi - Teile.
Die gesamte Applikatur des MK VII war etwas grösser als die des MK VI. Für Spieler mit grösseren Flossen eventuell sogar ein Vorteil.
Der Klang war "unten rum" etwas voller und "oben rum" etwas weicher und (wie ich meine) etwas "amerikanischer" als der des eher zentriert klingenden MK VI.
Aber ob die Applikatur passt ist eine Frage der Anatomie des Saxers und der Klang ist sowieso Geschmackssache.
Ich finde es gibt wunderschöne Aufnahmen die auf MK VII - Instrumenten eingespielt wurden. Da muss man sich z.B. mal die Sax - Einlagen auf einigen Supertramp - CD's anhören...

Nee, ich denke, der grösste Fehler am MK VII war, dass es kein MK VI mehr war. Und ein grosser Teil der Fangemeinde war (und ist zum Teil auch heute noch) der Meinung, dass man niiiiieeeeeee hätte aufhören dürfen das MK VI weiterzuproduzieren. Finde ich übrigens nicht...

Der Nachfolger, die SA 80 Serie lag dann wieder etwas näher am MK VI und wurde zum meistproduzierten Profi - Sax aller Zeiten. Und zum meistkopierten auch....

Ich denke, dass die Einschätzung das MK VII sei "schlecht" (was immer das heissen mag) diesem Instrument Unrecht tut.
Hat auch seine Vorteile, man kann für relativ wenig Geld ein prima Sax kaufen, wenn die Applikatur einem in die Hände passt.

SlowJoe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Warum werden die Mark VII so verteufelt? Sind sie wirklich so schlecht? 20 Mär 2006 07:33 #16857

  • michat
  • michats Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 628
  • Dank erhalten: 1
Die Mark VII waren wirklich nicht so schlecht, abgesehen von der Applikatur, vor allem die Kleinfingerklappen liegen etwas sperrig. Vom Klang her tun sich die Mark VII im Vergleich zu den späten Mark VI (Anfang 70iger Jahre) nicht sehr viel. War halt der Klang der 70iger, der mir persönlich sehr gut gefällt.
Wenn man günstig an ein Mark VII rankommen kann und nen guten Saxdoc hat, der einem die Kleinfingerklappen etwas umbauen kann (mein Saxdoc meint, das wäre nicht allzu aufwändig), dann hat man ein tolles Instrument.
Und die Preise für Mark VII gehen ja langsam auch hoch.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Warum werden die Mark VII so verteufelt? Sind sie wirklich so schlecht? 20 Mär 2006 08:17 #16860

  • mos
  • moss Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2500
Also hat ein Mark VII dann eher einen amerikanischen Sound? Vergleichbar mit dem Ref 36? Das hat ja auch ein weiteres Knie und eine etwas weitere Mensur?
So long
mos
Some of the best jazz musicians in the business just happen to be women!www.simplysax.de www.smartandsold.de www.klavier-mit-mir.blogspot.com www.myspace.com/simplysaxmos www.youtube.com/mossite
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Warum werden die Mark VII so verteufelt? Sind sie wirklich so schlecht? 20 Mär 2006 10:15 #16870

  • michat
  • michats Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 628
  • Dank erhalten: 1
Finde den Sound vom Mark VII nicht unbedingt "amerikanisch". Also zumindest die Altos nicht. Das welches ich in den 80igern ne ganze Weile gespielt habe und die, die ich jetzt wieder in der Hand hatte klingen einfach sehr "funky"! Die Mensur und das Knie von einem späten Mark VI Alto unterscheiden sich nicht, oder nur wenig von der Mark VII Mensur. Ebenso wie der Klang. Das späte Mark VI liegt aber von der Mechanik her deutlich besser in der Hand. - Ob das allerdings rund 2000 Euro Preisunterschied Wert ist wage ich zu bezweifeln.
Wie das bei Tenören ist kann ich nicht sagen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Warum werden die Mark VII so verteufelt? Sind sie wirklich so schlecht? 20 Mär 2006 13:31 #16884

  • slowjoe
  • slowjoes Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 488
  • Dank erhalten: 1
mos schrieb:
Also hat ein Mark VII dann eher einen amerikanischen Sound? Vergleichbar mit dem Ref 36? Das hat ja auch ein weiteres Knie und eine etwas weitere Mensur?

So habe ich das nicht gemeint. Das MK VII klingt im unteren Bereich etwas "dicker" als das ziemlich schlank und definiert klingende MK VI. Das sind aber nur Nuancen. Eine "Trendwende" im Klang hat man damals nicht angestrebt.

SlowJoe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Warum werden die Mark VII so verteufelt? Sind sie wirklich so schlecht? 20 Mär 2006 16:07 #16895

  • Leopold
  • Leopolds Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 83
... als Mark VII Spieler kann ich das Instrument nur loben. Ich kenne vier Mark VI-Saxe "persönlich" und würde jedes dieser Instrumente gegen mein 7er tauschen. Allerdings kenne ich auch alle Nachfolgetypen des Mark VII und die können m.E. nicht mithalten. Da hat das Mark VII einen deutlich kraftvolleren Ton. Dass die Applikatur für den kleinen Finger gewöhnungsbedürftig ist, kann ich, obwohl meine Hände -proportional zu meiner Körpergröße von 1,76- nicht allzu groß sind, auch nicht nachvollziehen.

Aber egal, wie man die Details beurteilt - das Mark VII ist ein Professionalhorn und, jedenfalls zur Zeit, noch relativ billig zu haben.

Gruß, Leo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Warum werden die Mark VII so verteufelt? Sind sie wirklich so schlecht? 20 Mär 2006 21:39 #16903

  • mos
  • moss Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2500
Was versteht ihr unter relativ billig? In wie fern ist die Machanik so anders im Vergleich zu den anderen Selmer Modellen. Ist sie mehr in Richtung Keilwerth?
Da sagt man ja auch immer, man müsste große Hände haben um die zu spielen :lol:
So long
mos
Some of the best jazz musicians in the business just happen to be women!www.simplysax.de www.smartandsold.de www.klavier-mit-mir.blogspot.com www.myspace.com/simplysaxmos www.youtube.com/mossite
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Warum werden die Mark VII so verteufelt? Sind sie wirklich so schlecht? 20 Mär 2006 22:37 #16905

  • betgilson
  • betgilsons Avatar
relativ billig ja wenn man an 1700 euro denkt, was man ab und zu sieht, und ein MK VI erst ab 3700 euro los geht dann ist ein MK 7 relativ billig.
Die ergonomie und das ganze Sax (MK 7) kommt größer vor als ein MK 6 von dem Anfang.
Ich denke daß ein MK 7 so in die Richtung Keilwerth geht MOS (grob vergliechen). Besserer Vergleich wäre ein Super action S80, die Nachfolger des MK 7. die sind dann ähnlicher. aber auch die spätere , letzte MK 6 sind schon größer.
Komisch, größer oder länger dürfen die wegen der Stimmung nicht sein, aber die fallen ja so in der Hand.
Die erste MK 6 (sah schon bei Waltersbacher) waren für kleine Händen gut, die spätere waren bulliger aber der Klang war gar nicht schlecht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Warum werden die Mark VII so verteufelt? Sind sie wirklich so schlecht? 21 Mär 2006 01:08 #16908

  • Barijerry
  • Barijerrys Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 344
. . . Und die Preise für Mark VII gehen ja langsam auch hoch.

Das muß sich schnellstens ändern!

Runter mit den Preisen!

Darum also: MK VII ist absolut das letzte! klingt noch nicht mal halb so fett wie ein Keiler! oder irgendeine Ami-Tröte!

Lasst die Fingers von die Dingers!

Das Leben der Kinder ist das Buch in dem die Eltern lesen.

Oder ist es umgekehrt?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.203 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Tenorsax B&S ( / Saxophone)

Tenorsax B&S
Made in GDR Super Zustand, lediglich eine Minidelle im S- Bogen. Seriennummer 3631
450.00 €
Casekow
19.04.2024
von Cardo
271 Klick(s)

C- Melody Martin ( / Saxophone)

C- Melody Martin
Versilbert, gut erhalten und mit Koffer, Seriennummer = fast 100 Jahre alt und super erhalten…
999.00 €
Casekow
19.04.2024
von Cardo
264 Klick(s)

Martin Committee Alt Sax 1937 ( / Saxophone)

Martin Committee Alt Sax 1937
Alt Sax MArtin Committee, generalüberholt, neu lackiert, sehr gut gemacht, die Gravur ist hervorrage[...]
1 200.00 €
Lahnau
17.03.2024
von Tom.66
468 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 279 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang