Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Mark 6 Kopien

Mark 6 Kopien 30 Dez 2007 15:38 #49587

  • betgilson
  • betgilsons Avatar
Fällt Euch manche Mark 6 Kopien ein?

Ich habe vor kürzem eins gefunden. das finde ich interessant und lustig.

Das Sax soll in japan gefertigt , konstruiert werden (glaube ich überhaupt nicht, ganz und gar nicht), hat einen berühmten Namen die in Verbindung zu der goldenen Vintage Era gebracht wird und sieht total nach einem P.Mauriat aus... oder nach einem Buffet TS400.

schau mal...

cgi.ebay.com/NEW-Model-Six-vs-Selmer-Mark-VI-Challenge-Tenor-Sax_W0QQitemZ230207798173QQihZ013QQcategoryZ16234QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem


und der Preis? schon wieder abzocke.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Mark 6 Kopien 30 Dez 2007 15:50 #49591

  • AfterEight
  • AfterEights Avatar
Fällt Euch manche Mark 6 Kopien ein?

Hallo Gilson,
wenn wir hier eine Liste einstellen, welche Saxophone, die nach den 70-er Jahren gebaut wurden KEINE Mark VI Kopien sind, sind wir wesentlich schneller fertig..... :-)

Gruß aus dem Schwarzwald
Bernd
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Mark 6 Kopien 30 Dez 2007 15:54 #49593

  • Freelancer
  • Freelancers Avatar
Gute Mk6 Kopienen:
Die ersten Yamaha 64, Selmer USA Omega, B&S Medusa, Reference 54
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Mark 6 Kopien 30 Dez 2007 16:03 #49594

  • RainerBurkhardt
  • RainerBurkhardts Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1075
  • Dank erhalten: 12
ein paar Fragen sind mir dazu gleich gekommen:

Was heißt eigentlich gute Kopie? klingt genauso und sieht genauso aus? Andere Kriterien fallen mir spontan nicht ein.

Und nach dem Lesen des Mk6 Threads kam ich eigentlich zu dem Schluss, dass nicht mal die Mk6 selber gute Mk6 Kopien sind, weil sie doch sehr unterschiedlich klingen können.

Und wenn das alles gute Kopien von ein und demselben Sax sind, warum liegen Sie dann im Ranking im anderen Thread so auseinander?

Und was ist ein Yamaha 64?

Und laut anderen Beiträgen soll das Ref54 um Längen nicht an das Mk6 rankommen?
Remember Joe Cocker
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Re: Mark 6 Kopien 30 Dez 2007 17:27 #49596

  • slowjoe
  • slowjoes Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 488
  • Dank erhalten: 1
Und nach dem Lesen des Mk6 Threads kam ich eigentlich zu dem Schluss, dass nicht mal die Mk6 selber gute Mk6 Kopien sind, weil sie doch sehr unterschiedlich klingen können.

So ist es. Im Laufe der so ca. 20 Jahre Produktionszeit wurde die Kanne ständig verändert. So änderten sich z.B. mehrmals die Mensuren des S - Bogens. Ich habe hier 4 verschiedene S - Bogen vom alten 5 Digit - Horn bis zum Seriennummernbereich 220xxx. Alle haben eine andere Mensur, führen damit natürlich auch zu einem anderen Sound. Weiterhin wurden im Laufe der Jahre Ändeungen am unteren Bogen und auch am Tonlochgitter vorgenommen. Mit klanglichen Auswirkungen natürlich. Ob diese Klanglichen Änderungen vom eher dunkelen (manche sagen auch dumpfen) Sound der alten Hörner hin zum offeneren, moderneren Klang der letzten MK VI nun "Verbesserungen" oder "Verschlechterungen" darstellen ist doch reine Geschmackssache.
"Das MK VI" gibt es also gar nicht.
Und wenn das alles gute Kopien von ein und demselben Sax sind.....

Sind sie wahrscheinlich nicht, Siehe oben. Sonst hätten die sich ja z. B. alle darauf abstimmen müssen ein 65 xxx zu kopieren.
Und laut anderen Beiträgen soll das Ref54 um Längen nicht an das Mk6 rankommen?

Auch hier: an welches denn, an ein altes sicherlich nicht, denn das Ref entspricht in Mensur und Tonlochgitter eher einem "neueren" MK VI.

...und bei der Aussage "Das X - Sax kommt an das Y - Sax klanglich um Längen nicht heran" rollen sich mir immer die Fussnägel auf. Hier wird die eigene, persönliche Klangvorstellung zum Maß aller Dinge erhoben.....

SlowJoe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Mark 6 Kopien 30 Dez 2007 17:35 #49597

  • RainerBurkhardt
  • RainerBurkhardts Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1075
  • Dank erhalten: 12
Hier wird die eigene, persönliche Klangvorstellung zum Maß aller Dinge erhoben.....
Genau das wollte ich damit ausdrücken.
Remember Joe Cocker
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Mark 6 Kopien 31 Dez 2007 11:45 #49660

  • betgilson
  • betgilsons Avatar
wenn wir hier eine Liste einstellen, welche Saxophone, die nach den 70-er Jahren gebaut wurden KEINE Mark VI Kopien sind, sind wir wesentlich schneller fertig.....

aber Bernd, gerade das wollen wir nicht :-), lass uns das Kaugummi länger im Mund behalten.

free
Gute Mk6 Kopienen:
Die ersten Yamaha 64, Selmer USA Omega, B&S Medusa, Reference 54

ohh ja,und allein über diesen 4 könnten wir uns lang und gut unterhalten. AfterEight hat 2 davon (dürfte ich das erzählen Bernd?)

die Yamaha 64´s sind gar nicht schlecht und die Omegas sind heiss begehrt und sehen absolut "mark sechisch" aus, vor allem die Bogen Krümmung.
das Ref 54 ist doch ein super Instrument hab es vom Bernd gespielt und gefiel mir (schon wie beim ersten Mal vor etwa 4 , 5 Jahren) ganz gut. Es lässt sich einfach spielen und hat Core ich wäre damit glücklich.

hi Rainer..
Was heißt eigentlich gute Kopie? klingt genauso und sieht genauso aus? Andere Kriterien fallen mir spontan nicht ein.

Und nach dem Lesen des Mk6 Threads kam ich eigentlich zu dem Schluss, dass nicht mal die Mk6 selber gute Mk6 Kopien sind, weil sie doch sehr unterschiedlich klingen können.


man, Du hast eine fundamentale Frage erwischt und den Nagel ziemlich auf den Kopf getroffen.

was heisst gut und nicht gut.

ganz einfach aus dem Bauch nach subjektiven Kriterien würde ich sagen...


gut ist.... was gut nach Selmer klingt und günstig ist.

nicht gut: klingt nicht nach Selmer und ist teuer.

da können wir die meisten als nicht gut einordenen

Bautechnisch gesehen spielt das keine Rolle da das Mk 6 selbst im Lauf der Herstellung so verändert wurde ist das rein kopieren überflüssig. Und Selmer selbst hat Schwierigkeiten ihr eigenes Horn zu kopieren! :-D ist doch so, haha wie lustig nicht?

aber das MK6 stellt ein Vorbild in Spielbarkeit, Spielkomfort und outstanding Sound dar.

da eifern alle Hersteller nach, Selmer selbst eingeschlossen

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Mark 6 Kopien 31 Dez 2007 11:58 #49665

  • AfterEight
  • AfterEights Avatar
Hallöle,
hier mal ein sehr gekürzter Auszug aus einem sonic-Interview mit Patrick Selmer:

sonic: "Selmer Saxophone sind die meist kopierten Saxophone der Welt. Stellt das ein Problem daroder ist es eine Ehre?"

Selmer: "Ich würde sagen beides..... Kopiert zu werden ist natürlich auch eine Ehre, wir sind sehr stolz darauf, dass man im Inneren Asiens Selmer-Kopien bis zum letzten Schräubchen findet. Ich habe eine chinesische Fabrik besucht und dort war man sehr stolz mir ein Teil in Original Selmer-Form zu zeigen......."

Bei der letzten Musikmesse ging ich auch durch die Halle mit den Schlagzeugen. Okay, Schlagzeuge konnte man dort auch finden. In der Halle tummelten sich hunderte von asiatischen Saxophon-Anbietern mit tausenden Saxophonen. Goldfarbene, grüne, violette, siberfarbene, rote, blaue, matte, glänzende, auf alt getrimmte.... Und fast alle sahen irgendwie aus wie kopierte Selmer....

Gruß aus dem Schwarzwald
Bernd

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Mark 6 Kopien 31 Dez 2007 12:03 #49667

  • betgilson
  • betgilsons Avatar
krass :-s
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Mark 6 Kopien 31 Dez 2007 12:04 #49668

  • RMC
  • RMCs Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 750
  • Dank erhalten: 27

gut ist.... was gut nach Selmer klingt und günstig ist.

nicht gut: klingt nicht nach Selmer und ist teuer.

Meinste dass CONN schlecht ist, da es nicht nach Selmer klingt und auch nicht gerade günstig ist? ;-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.213 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Tenorsax B&S ( / Saxophone)

Tenorsax B&S
Made in GDR Super Zustand, lediglich eine Minidelle im S- Bogen. Seriennummer 3631
450.00 €
Casekow
19.04.2024
von Cardo
256 Klick(s)

C- Melody Martin ( / Saxophone)

C- Melody Martin
Versilbert, gut erhalten und mit Koffer, Seriennummer = fast 100 Jahre alt und super erhalten…
999.00 €
Casekow
19.04.2024
von Cardo
247 Klick(s)

Martin Committee Alt Sax 1937 ( / Saxophone)

Martin Committee Alt Sax 1937
Alt Sax MArtin Committee, generalüberholt, neu lackiert, sehr gut gemacht, die Gravur ist hervorrage[...]
1 200.00 €
Lahnau
17.03.2024
von Tom.66
451 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 91 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang