Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Clemons' Sound....wie?

Clemons' Sound....wie? 05 Dez 2018 16:09 #122748

  • jogi_music
  • jogi_musics Avatar
  • Offline
  • Alto
  • keep-on-groovin'
  • Beiträge: 110
  • Dank erhalten: 1
Hallo miteinander,

wer hat sich mit Clarence Clemons' Sound beschäftigt und kann mir Tipps geben, wie ich mich da annähern kann? So wie es aussieht, spielte er große Bahnen und dicke Blätter, mit viel Luft...und? Kein Growling? Was machte er?
Das weitere Thema ist natürlich der Tonumfang bis hoch g, das sehe ich aber eher technisch (muss man fleißig üben).

Konkret geht es um die folgenden Songs (Tenor): "Bobby Jean", "Born to run", "Dancing in the Dark" (Bruce Springsteen)

Danke! LG Jogi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Clemons' Sound....wie? 23 Dez 2018 16:15 #122758

  • antonio
  • antonios Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1098
  • Dank erhalten: 27
Ich höre da jetzt nichts, was auf lange Bahn und "dicke Blätter" deuten würde. Ich meine eher, dass er ein recht obertonreiches Mundstück spielt und zeitweise doch auch Growling bringt. Aber die Songs die du nennst und ich probeweise reinhörte, sind ja vor grossem Publikum, mit viel Elektronik - was da noch "künstlich" mit dem Saxsound angestellt wird- keine Ahnung. Ich kenne allerdings diesen Saxophonisten nicht.

antonio
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Clemons' Sound....wie? 14 Apr 2019 12:53 #122824

  • Saxoryx
  • Saxoryxs Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 346
  • Dank erhalten: 116
Ist zwar schon wieder sehr alt, der Thread, und anscheinend hat den Threadersteller Deine Antwort ja auch nicht interessiert, aber da wären wir doch wieder beim alten Thema "Woher kommt der Sound eines Spielers?" Ich bin ja, obwohl ich schon jahrelang spiele, immer noch Anfängerin, aber ich merke den Einfluss von Blättern und Mundstücken natürlich auch. Wahrscheinlich sogar mehr als ein Profi wie Du, Antonio. Denn Du kannst Deinen Sound garantiert so gestalten, wie Du willst. Das kann ich noch nicht. Ich bin sehr abhängig vom Material. Wenn man aber tatsächlich spielen kann, dann hat das Material wohl keinen großen Einfluss mehr. Und wenn man wie der Saxophonist von Bruce Springsteen spielen will, dann kann man eigentlich nur die Aufnahmen hören und nachspielen, nachspielen, nachspielen, oder?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Clemons' Sound....wie? 06 Mai 2019 18:13 #122833

  • antonio
  • antonios Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1098
  • Dank erhalten: 27
Hallo Saxoryx
Ha, Profi bin ich bei weitem nicht :-) Spielen tue ich aber schon länger, ja. Allerdings in letzter Zeit nicht mehr so viel...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.155 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Selmer Super Action 80II ( / Saxophone)

Selmer Super Action 80II
SerienNr. #396996. Es läuft rund, klingt schön, rechte Hand Polster gut, linke Hand etwas abgenutzt.[...]
2 100.00 €
18.05.2019
von Flip
10 Klick(s)

Tenorsaxophon Schagerl T-900L ( / Saxophone)

Tenorsaxophon Schagerl T-900L
Wenig gespieltes Instrument, mit Vandoren Mundstück Optimum TL4. Leichte Ansprache, schöner Klang. [...]
920.00 €
Müllheim
18.05.2019
von RobKron
8 Klick(s)

Steamer und Freddie Gregory ( / Mundstücke)

nopic
Steamer Tropic. Open 115 Damals ca. 362Eu. Freddy Gregory vor 20 Jahren bei J. Bergonzi für 500[...]
1 001.00 €
Essen
16.05.2019
von Flip
9 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 48 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang