Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Endlich wieder "back on track"

Endlich wieder "back on track" 14 Apr 2019 13:05 #122825

  • Saxoryx
  • Saxoryxs Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 362
  • Dank erhalten: 117
Es ist schon manchmal schwierig, die Zeit fürs Saxophonspielen zu finden, und es hat so viele Dinge gegeben, die mich davon abgehalten haben (man muss ja schließlich auch noch Geld verdienen ;)), dass ich fast schon dachte, ich komme nie mehr dazu, mehr als einmal in der Woche in die Band zu gehen, mein Sax auszupacken, die Probe zu absolvieren und das Sax wieder einzupacken. Dazwischen so gut wie nicht geübt, kein Ansatz, da lief die Probe mehr schlecht als recht, aber immerhin gab es diesen einen Termin in der Woche, so dass ich nicht ganz mit Spielen aufgehört habe.

Aber jetzt ist es beruflich glücklicherweise ein bisschen ruhiger geworden, und da habe ich nun mein Tenor wieder hervorgeholt. Die ersten drei Monate des Jahres habe ich nur Alt gespielt, das war denn doch einfacher, so fast ganz ohne Üben. Das Tenor hat mir jetzt viel abverlangt, weil ich es so lange nicht gespielt hatte, aber langsam komme ich wieder rein. Muss ein kleineres Mundstück nehmen, ein weicheres Blatt, aber damit geht es jetzt. Bis ich wieder auf meinem alten Setup bin, das dauert wohl noch eine Weile. Meine Lippen brennen schon nach einer halben Stunde Üben, eine Stunde schaffe ich fast gar nicht.

Die letzten Tage habe ich es aber tatsächlich geschafft, jeden Tag zu üben, und schon merke ich, dass zumindest Teile von dem, was ich schon mal konnte, zurückkehren. Ich war ja noch nie supergut, aber nun fängt es langsam an, wieder Spaß zu machen. Ich habe jetzt mit dem angefangen, womit ich vorher aufgehört hatte, nämlich mit dem Pentatonik-Kurs. Den hatte ich für Alto ja schon absolviert, jetzt habe ich ihn auch noch mal mit dem Tenor durchgezogen. Dieselben Übungen und trotzdem ganz anders. Aber es macht Spaß, denn der Kurs ist einfach zum Spaßmachen gemacht. So bin ich jetzt wieder reingekommen.

Nun hoffe ich, dass ich so weitermachen kann, denn Ende des Jahres "droht" schon das nächste Konzert, und bis dahin möchte ich doch ein bisschen mehr draufhaben als bei dem Konzert letztes Jahr (das allerdings für den Stand unserer Band gar nicht schlecht war, das will ich damit nicht sagen). Und vielleicht machen wir auch mehr Auftritte dieses Jahr, das hat der Bandleader zumindest angekündigt. Ist aber noch nichts festgelegt. Ist aber eine Motivation, ein bisschen mehr zu üben. Jetzt, wo ich wieder mehr Zeit habe. Genug Zeit hat man ja nie. Dieses Jahr mit dem Tenor ist es definitiv auch eine Herausforderung, denn das Konzert letztes Jahr habe ich mit dem Alt gespielt.
Letzte Änderung: 14 Apr 2019 13:08 von Saxoryx.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gabriele

Endlich wieder "back on track" 22 Apr 2019 14:46 #122829

  • improman
  • impromans Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 14
  • Dank erhalten: 4
Saxoryx schrieb:
Es ist schon manchmal schwierig, die Zeit fürs Saxophonspielen zu finden, und es hat so viele Dinge gegeben, die mich davon abgehalten haben (man muss ja schließlich auch noch Geld verdienen
Wie wär´s mit Geld verdienen MIT Saxophonspielen..
Aber dafür hätten wir wohl so ca. Jährchen früher anfangen müssen, ;)
Ich mache auch gerade wieder etwas mehr Pentatonik und finde es bemerkenswert, dass man mit so wenig Noten so viel spielen kann....
Ansonsten freue ich mich übers tolle Wetter und nutze jede Gelegenheit draußen zu spielen. Wenn ich meine Runde mit dem Hund drehe, nehme ich ab und zu das Sax mit und wir setzen uns auf ne Wiese im Park. Ich spiele irgendwas vor mich hin und mein Hund beobachtet Kaninchen oder so (oder umgekehrt.. :silly: )
Ich gehe auch ab und zu in die Fußgängerzone und spiele dort Choräle (Lieder aus dem Kirchengesangbuch), die sind (meist) recht einfach und es ist eine gute Übung, diese dann auch ein wenig "jazziger" zu spielen. Meine Frau hat anfangs geschimpft, jetzt freut sie sich über die Aufbesserung der Haushaltskasse.
Also, ich hoffe, du kannst auch jede freie Minute zum Spielen nutzen!?!
Lieben Gruß aus dem sonnigen Bremen, Carsten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Saxoryx

Endlich wieder "back on track" 19 Jun 2019 19:05 #122858

  • Saxoryx
  • Saxoryxs Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 362
  • Dank erhalten: 117
Gerade habe ich wieder die Pentatonic Patterns for Improvisation von Jay Metcalf geübt. Nicht alle, nur ein paar. Es sind zu viele in dem Buch. Aber zu jedem Pattern gibt es einen Backing Track, mit dem man das etwas unterhaltsamer gestalten kann. Und Du hast absolut recht: Es ist erstaunlich, was man mit diesen paar Noten anstellen kann. :) Das macht wahnsinnig Spaß. Den Backing Track kann man langsamer oder schneller machen, es gibt Backing Tracks für alle Tonarten, die Chord Progressions hat Jay auch gleich dazugeliefert. Aber fieserweise in der klingenden Tonart, also muss man auch ein bisschen Transponieren üben. ;)

Schöne Sache. So tastet man sich langsam immer weiter vor. Heute jedenfalls lief es wunderbar, obwohl ich nur ein paar Songs und dann hauptsächlich Patterns gespielt habe zum Üben. Damit ich die dann bei der nächsten Improvisation benutzen kann, weil ich sie in den Fingern habe. Darauf freue ich mich schon. Das ist am Montag, wenn ich zur Bandprobe gehe. :cheer:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Endlich wieder "back on track" 20 Jun 2019 17:46 #122859

  • Saxoryx
  • Saxoryxs Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 362
  • Dank erhalten: 117
Es ist doch manchmal zum Verrücktwerden! Gestern lief alles wie am Schnürchen, die Patterns, die Songs, und heute wollte ich mal ganz systematisch an die Sache herangehen und habe mit Longtones angefangen. Schon die funktionierten nicht so richtig. Na ja, dachte ich, das Instrument ist noch kalt, muss sich erst anwärmen. Spielte weiter. Overtones. Ging gar nicht. Ein paar Tonleitern, Arpeggios ... na ja. Mal ging's, mal ging's nicht, manchmal quietschte es, als wäre das Instrument undicht. Dasselbe Setup wie gestern, und trotzdem funktionierte nichts wie gestern. Mal sehen, wie es morgen ist. :unsure:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Endlich wieder "back on track" 22 Jun 2019 11:13 #122860

  • Saxoryx
  • Saxoryxs Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 362
  • Dank erhalten: 117
War wieder etwas besser. Aber irgendwie hat es anscheinend einen großen Einfluss, wie ich sitze, wie das Mundstück im Mund ist, ob mein Kopf etwas höher oder etwas niedriger ist. Komisch, früher habe ich da nie Probleme gehabt. Jetzt auf einmal scheint nichts richtig zu passen. Vielleicht denke ich jetzt auch zu viel darüber nach. Vorher habe ich wahrscheinlich einfach losgespielt, das war besser. :lol:

Gestern war es so eine Mischung aus manchmal ganz gut, dann wieder quiek, quiek. :unsure: Und dabei hatte ich das Gefühl, ich mache nichts anders. Die Longtones gingen ganz gut. Overtones kann ich sowieso noch nicht so richtig, da komme ich gerade mal vom tiefen Bb bis zum mittleren F. Drüber geht nichts mehr. Muss ich noch viel üben. Vor allem die tiefen Töne gingen schon mal besser. Jetzt blase ich richtig die Backen auf, um die zu kriegen. Das musste ich vorher nicht machen, da lief das eher von selbst.
Letzte Änderung: 22 Jun 2019 11:15 von Saxoryx.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Endlich wieder "back on track" 28 Jul 2019 21:28 #122871

  • grosskopf
  • grosskopfs Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 76
  • Dank erhalten: 22
Hallo Saxoryx,

lass dich nicht entmutigen durch die Tage, die mal nicht so laufen, wie sie sollen. Das kennen wir doch alle, ob Busfahrer oder Bassist, Friseurin oder Flötistin und selbst bei Sportwissenschaftlern und Saxophonisten soll es das geben: Motivationslöcher!
Wenn's mal wieder soweit ist, draußen und drinnen ist es zu heiß zum Üben, dann höre Musik oder schau einen Konzertmitschnitt an. Ansonsten aber auch mal Fünfe gerade sei lassen und Eisessen gehen.
Ansonsten gilt: die Zeit ist nie zu knapp, Musik zu machen!

Viele Grüße, Andy
***nächster Improworkshop am 10.5.14 | infos @ www.saxology.de***
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Saxoryx

Endlich wieder "back on track" 24 Sep 2019 10:13 #122897

  • Saxoryx
  • Saxoryxs Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 362
  • Dank erhalten: 117
Und schon wieder war ich zwischendurch krank und konnte gar nicht auf Deinen Beitrag antworten. Danke für die Aufmunterung! :) Am schwierigsten ist wirklich das tägliche Üben. Warum kriege ich das nicht hin? Jeden Tag nehme ich es mir vor, und dann wird es oft trotzdem nichts.
Letzte Änderung: 24 Sep 2019 10:14 von Saxoryx.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Endlich wieder "back on track" 26 Sep 2019 15:17 #122901

  • improman
  • impromans Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 14
  • Dank erhalten: 4
Moin Saxoryx,
was du so erzählst über mal geht´s und dann nicht und so ... erinnert mich an meine letzte Unterichtsstunde. Ich wollte meinem Lehrer ganz stolz mein "Yesterday" vorspielen und hatte totale Probleme die Töne vernünftig zu spielen und war sehr schnell außer Atem...
Mein Lehrer hat mir empfohlen ein neues Blatt zu nehmen - und das wars!! Plötzlich lief alles von selbst.
Also nicht entmutigen lassen, wenn´s mal nicht so geht, vielleicht liegt´s am Material?!?!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Endlich wieder "back on track" 27 Sep 2019 13:30 #122902

  • Saxoryx
  • Saxoryxs Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 362
  • Dank erhalten: 117
Das wäre nett für mich. Dann wäre ich nicht schuld. ;) Es liegt aber eher daran, dass ich mir zwar vornehme zu üben, es aber dann trotzdem nicht tue. Allerdings habe ich massenhaft Blättchen, die ich mal ausprobieren könnte. Vielleicht hilft es ja. Eine Weile hatte ich ein Légère, das wirklich perfekt war, aber ich Dussel hab mir das kaputtgemacht. Nun warte ich auf das neue, habe es aber noch nicht. Zwischenzeitlich habe ich jetzt mal wieder meine LaVoz rausgeholt, und die sind auch sehr gut. Ich glaube, es liegt wirklich nicht am Material, es liegt an mir. B)
Letzte Änderung: 27 Sep 2019 13:33 von Saxoryx.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Endlich wieder "back on track" 21 Nov 2019 18:51 #122945

  • Rainer
  • Rainers Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 43
Hi ihr alle!
Zu "back on track" möchte ich auch eine Bemerkung machen:
Leider ist mein Sexlehrer und Leiter der Gruppe, in der ich seit längerem gespielt habe kürzlich verstorben.
So habe ich mich entschlossen, auf dem alten Tenorsax, das ich von ihm habe, einen Neuanfang zu wagen.
ein altes Jupiter mit OttoLink Tone Edge 7 und vorerst mit Java Vandoren 1,5. Bin schon gespannt, was dabei "herauskommt"....

Jedenfalls LG an alle und schön, dass es dieses Forum gibt!!
Keep swinging!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.253 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

P.Mauriat PMSA-86 UL Alto Saxophone ( / Saxophone)

P.Mauriat PMSA-86 UL Alto Saxophone
P.Mauriat PMSA-86 UL Alto Saxophone Der Korpus aus unlackierter Phosphorbronze in Verbindung mit de[...]
1 300.00 €
Arnsberg
22.11.2019
von Saxman41
7 Klick(s)

Kostenlose Noten ( / Noten)

Kostenlose Noten
Alle Jahre wieder, verschenkt der grosskopf Lieder! Wenn du unter folgendem Link den Wiehnachtsba[...]
17.11.2019
von grosskopf
57 Klick(s)

Gut erhaltenes Tenor Saxophon Selmer Super Action 80 ( / Saxophone)

Gut erhaltenes Tenor Saxophon Selmer Super Action 80
Tenor Saxophon Selmer Super Action 80 Voluminöser "Hammer-Sound". Sehr gute Intonation, guter Allge[...]
2 100.00 €
München
09.11.2019
von achims
681 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 198 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang