Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Anfänger bittet um hilfe

Anfänger bittet um hilfe 08 Nov 2009 14:26 #81585

  • toaster
  • toasters Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 1
hey, Leute
Also erstmal, ich bin ziemlich neu hier. Ich bin 14 und ich spiele seit 4.5 Jahren Klavier (hab mal 3 Jahre Blockflöte gespielt :laugh: )und würde gerne ein Zeitinstrument lernen. Ich spiele in einem Orchester und nehme einmal jährlich an einem "Lager" teil, indem wir verschiedene Stücke proben und schliesslich vorspielen. Durch das bin ich eigentlich auch auf das Saxophon gekommen, da wie in dieser Woche jedes Instrument mal ausprobiert haben. Natürlich gefällt mir dieses Intrument schon länger. Da mir auch Gitarre gefällt, stehe ich im Moment vor einer Entscheideung, welches Instrument ich gerne lernen würde, im Moment würde ich mich, wegen unterschiedlichen gründen für das Saxophon entscheiden.

Nun stellt sich natürlich die Frage, welches Saxophon ich lernen soll, auch da habe ich bereits eine engere Auswahl getroffen: Alt oder Tenor. Ich habe gehört, dass es für Einsteiger besser wäre, mit dem Alt Sax zu beginnen.
Auch weiss ich nicht ganz, welches das ich mir dann kaufen soll. Allzuviel sollte es nicht kosten, da wir keine Millionäre sind, aber natürlich sollte es auch kein Schrott sein.
Ich würde gerne mal eure Meinung dazu höhren
Vielen Dank

PS: ich weiss auch nicht ganz ob ich hier richtig bin. Falls ich falsch bin, bitte ich um entschuldigung ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Anfänger bittet um hilfe 08 Nov 2009 14:36 #81586

  • wallenstein
  • wallensteins Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Frischhorn
  • Beiträge: 1090
willkommen on board, toaster :-)

Alt ist günstiger als Tenor und am besten koppelst du den Kauf an eine Musikschule, sprich: nimmste Unterricht und löcherst deinen Lehrer/Lehrerin. In der Musikschule gibt es meist einen Instrumenteverleih und du kannst gucken, was dir zusagt, auch, ob du mieten oder mietkaufen willst.

LG und dann viel Spaß beim Saxen,
wünscht wallenstein
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Anfänger bittet um hilfe 08 Nov 2009 15:09 #81588

  • pottpourie
  • pottpouries Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 109
Hallo @toaster,

die Entscheidung Sax oder Gitarre kann Dir ja niemand abnehmen.

Meiner Erfahrung nach ist Gitarre eher ein "begleitendes" Instrument und wenn man nicht singen kann (wie ich z.B.), vergeht da schnell die Freude am Lernen. Wenn man allerdings singen kann, ist es ein tolles Instrument und flexibler. Sie ist mit dem Gesang jeder Zeit einsetzbar, alleine schon wenn man mit ein paar Freunden zusammen sitzt, sich die Klampfe schnappt und losträllert, ist gut Stimmung vorprogrammiert.

Dies ist bei einem Sax natürlich anders. Man muß nicht singen können, das erledigt das Sax für einen. Das Umfeld, wo man das Sax einsetzen kann, ist allerdings anders. Da spielt man dann doch hauptsächlich in einer Band, Orchester o.ä.. Spontan in der Freizeit ist es meiner Meinung nach eher nicht einsetzbar. Dennoch ist man flexibler als mit einem Klavier, man kann sich ziemlich schnell einer Gruppe anschließen und gemeinsam musizieren.

Vielleicht hilft Dir diese Anschauung bei der Wahl Deines Instrumentes etwas weiter?!

Gruß Pottpourie

Ach was ich noch vergessen hatte:
Ob Alt, Tenor, Vintage oder ein neues Sax. Ich denke, da sollte man sein Gefühl entscheiden lassen, welches Sax klingt in Deinen Ohren besser? Hör es Dir mal in einem Saxladen an, laß es Dir vorspielen. Ich würde das nicht davon abhängig machen, was einfacher zu erlernen ist, oder welches günstiger ist. Es soll Dir ja Freude bereiten und das dauerhaft. Und ob Du da am nun 10 Euro Miete oder 12 Euro Miete bezahlst, ist sicher nicht so ausschlaggebend, oder? (Die Beträge wurden jetzt wahllos genannt).
Letzte Änderung: 08 Nov 2009 15:15 von pottpourie.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Anfänger bittet um hilfe 08 Nov 2009 22:03 #81597

  • 50tmb
  • 50tmbs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Persönlicher Text
  • Beiträge: 1346
  • Dank erhalten: 47
Hi,

herzlich willkommen hier.

a) Ja, hier bist Du richtig!
b) Ob Alto oder Tenor leichter zu lernen ist, drüber gibt es nicht nur hier endlose Diskussionen. In zwei Kategorien ist das Alto sicher "leichter": Im Gewicht und beim Transport. Fahrrad? Öffentliche? Der Anschaffungspreis beim Alto ist sicher in der Regel auch niedriger.

c) Ob Du mehr zum Alto oder zum Tenor neigst, kannst Du nur selbst herausfinden. Von daher ist der Hinweis, es erst mal mit einem Leihinstrument zu versuchen (Musikschule, vielleicht auch Händler) goldrichtig. Vielleicht kennst Du ja auch jemanden, der SAXelt mit dem Du mal zu einem Händler hingehen und beide Baugrößen ausprobieren kannst. Wo wohnst Du denn? Wir haben hier eine Kategorie "Saxweltler helfen Saxern". Da haben sich genau solche Leute mal hinterlegt.


Cheerio
50tmb
Keep swinging!
I believe you should try to make music as beautiful as you can. It should not be done with ugliness.
There's so much hate in the world; you should counteract it with loveliness(Stan Ge
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Anfänger bittet um hilfe 09 Nov 2009 07:59 #81611

  • 1286er
  • 1286ers Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 105
Ich kann dir zwar gezüglich deiner Frage nicht weiter helfen aber ich heiße dich trotzdem herzlich WILKOMMEN in dieser WELT! B)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Anfänger bittet um hilfe 09 Nov 2009 11:44 #81620

  • pue
  • pues Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2673
  • Dank erhalten: 87
Herzlich Willkommen auf Saxwelt.

Auch von mir ein Tipp: von Vorteil ist es, wenn du die Antworten auf deine Frage auch durch liest. (-;
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Anfänger bittet um hilfe 09 Nov 2009 14:59 #81625

  • claptrane
  • claptranes Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 147
pottpourie schrieb:
Hallo @toaster,

die Entscheidung Sax oder Gitarre kann Dir ja niemand abnehmen.

Meiner Erfahrung nach ist Gitarre eher ein "begleitendes" Instrument und wenn man nicht singen kann (wie ich z.B.), vergeht da schnell die Freude am Lernen. Wenn man allerdings singen kann, ist es ein tolles Instrument und flexibler. Sie ist mit dem Gesang jeder Zeit einsetzbar, alleine schon wenn man mit ein paar Freunden zusammen sitzt, sich die Klampfe schnappt und losträllert, ist gut Stimmung vorprogrammiert.

Dies ist bei einem Sax natürlich anders. Man muß nicht singen können, das erledigt das Sax für einen. Das Umfeld, wo man das Sax einsetzen kann, ist allerdings anders. Da spielt man dann doch hauptsächlich in einer Band, Orchester o.ä.. Spontan in der Freizeit ist es meiner Meinung nach eher nicht einsetzbar. Dennoch ist man flexibler als mit einem Klavier, man kann sich ziemlich schnell einer Gruppe anschließen und gemeinsam musizieren.

Vielleicht hilft Dir diese Anschauung bei der Wahl Deines Instrumentes etwas weiter?!

Gruß Pottpourie
Liebe Pottpourie, das stimmt nicht ganz. Die Gitarre ist in allen möglichen Pop und Rockbands mit all ihren Variationen das Soloinstrument schlechthin. Sie hat viele Vorteile eben weil sie auch als Begleitinstrument aber auch als Soloinstrument gebraucht werden kann. Außerdem ist sie nicht so laut, du brauchst also keinen Schallisolierten Raum zum Üben.Sie ist überall mitnehmbar weil leichter und unempfinlicher.Du findest immer Lehrer wenn du einen brauchst und günstige Literatur und die Anschaffung ist auch geringer, von Reparaturkosten ganz zu schweigen (für einen Satz neue Seiten brauch ich 6 Minuten versuch das mal beim Sax mit den Polstern falls du dich rantraust ,ich jedenfalls nicht). Einen Nachteil hat sie allerdings : Es gibt wahnsinnig viele Menschen die Gitarre spielen... ;) Allerdings dauert es normalerweise auch nicht so lange um "gut" spielen zu können.
Will dir damit aber nicht das Sax ausreden, sind beides tolle Instrumente.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Anfänger bittet um hilfe 09 Nov 2009 15:00 #81626

  • claptrane
  • claptranes Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 147
pottpourie schrieb:
Hallo @toaster,

die Entscheidung Sax oder Gitarre kann Dir ja niemand abnehmen.

Meiner Erfahrung nach ist Gitarre eher ein "begleitendes" Instrument und wenn man nicht singen kann (wie ich z.B.), vergeht da schnell die Freude am Lernen. Wenn man allerdings singen kann, ist es ein tolles Instrument und flexibler. Sie ist mit dem Gesang jeder Zeit einsetzbar, alleine schon wenn man mit ein paar Freunden zusammen sitzt, sich die Klampfe schnappt und losträllert, ist gut Stimmung vorprogrammiert.

Dies ist bei einem Sax natürlich anders. Man muß nicht singen können, das erledigt das Sax für einen. Das Umfeld, wo man das Sax einsetzen kann, ist allerdings anders. Da spielt man dann doch hauptsächlich in einer Band, Orchester o.ä.. Spontan in der Freizeit ist es meiner Meinung nach eher nicht einsetzbar. Dennoch ist man flexibler als mit einem Klavier, man kann sich ziemlich schnell einer Gruppe anschließen und gemeinsam musizieren.

Vielleicht hilft Dir diese Anschauung bei der Wahl Deines Instrumentes etwas weiter?!

Gruß Pottpourie
Liebe Pottpourie, das stimmt nicht ganz. Die Gitarre ist in allen möglichen Pop und Rockbands mit all ihren Variationen das Soloinstrument schlechthin. Sie hat viele Vorteile eben weil sie auch als Begleitinstrument aber auch als Soloinstrument gebraucht werden kann. Außerdem ist sie nicht so laut, du brauchst also keinen Schallisolierten Raum zum Üben.Sie ist überall mitnehmbar weil leichter und unempfinlicher.Du findest immer Lehrer wenn du einen brauchst und günstige Literatur und die Anschaffung ist auch geringer, von Reparaturkosten ganz zu schweigen (für einen Satz neue Seiten brauch ich 6 Minuten versuch das mal beim Sax mit den Polstern falls du dich rantraust ,ich jedenfalls nicht). Einen Nachteil hat sie allerdings : Es gibt wahnsinnig viele Menschen die Gitarre spielen... ;) Allerdings dauert es normalerweise auch nicht so lange um "gut" spielen zu können.
Will dir damit aber nicht das Sax ausreden, sind beides tolle Instrumente.
...So, jetzt dürft ihr mich schlachten...
Letzte Änderung: 09 Nov 2009 15:02 von claptrane.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Anfänger bittet um hilfe 09 Nov 2009 20:59 #81639

  • pottpourie
  • pottpouries Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 109
Hallo @claptrane (kann man mir mal den Sinn dieses Namens erklären? :dry: ),
da widerspreche ich Dir in keinem Punkt. Klar, dass eine Band ohne Gitarrist keine Band ist und ich habe beim letzten Dapper-Auftritt dem Gitarren-Solo sogar begeisterter zugehört, als den Sax-Solos.
Ich erzählte mehr aus meinen Gitarrenerfahrungen, die ich auch so um die 14 sammelte und wenn man mit dem Gitarrenspiel beginnt, geht man wohl eher mehr als selten gleich in eine Band, sondern hat erst mal Lernvergnügen und eben das Vergnügen mit Freunden, bevor es "Ernst wird".
Desweiteren kann ich mir aber auch vorstellen, dass gutes Solo-Gitarrenspiel ebenso so schwierig (oder einfach) zu erlernen ist, wie das Saxspielen. Die Fingerchen müssen da ebenso beweglich und flink sein/werden, der Tonleiter bleibt Gitarristen auch nicht erspart und während wir an unserer Intonation arbeiten, darf sich der Gitarrist auf das Zupfen der anderen Hand kümmern. Anders natürlich bei der Begleitung, die ich noch als relativ einfach in Erinnerung habe. :)

Gruß Pottpourie
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Anfänger bittet um hilfe 09 Nov 2009 23:18 #81663

  • claptrane
  • claptranes Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 147
pottpourie schrieb:
Hallo @claptrane (kann man mir mal den Sinn dieses Namens erklären? :dry: ),
Desweiteren kann ich mir aber auch vorstellen, dass gutes Solo-Gitarrenspiel ebenso so schwierig (oder einfach) zu erlernen ist, wie das Saxspielen. Die Fingerchen müssen da ebenso beweglich und flink sein/werden, der Tonleiter bleibt Gitarristen auch nicht erspart und während wir an unserer Intonation arbeiten, darf sich der Gitarrist auf das Zupfen der anderen Hand kümmern. Anders natürlich bei der Begleitung, die ich noch als relativ einfach in Erinnerung habe. :)

Gruß Pottpourie
Gerne :Ich bin als Gitarrist fan von Eric Clapton und habe mich durch das Saxophonspielen ebenfalls sehr stark mit John Coltrane auseinandergesetzt :) .
Natürlich erfordert die Gitarre auch Übung ,das bestreite ich nicht, aber ganz ehrlich erfordert das Sax mehr Zeit. Um auf dem Sax fit zu bleiben muss ich immer wieder spielen ,vor allem Obertonübungen und Toptones und muss mich mit Blättern beschäftigen.Das brauche ich auf der Gitarre nicht, das einzige das da mit der Zeit verschwinden kann ist die Hornhaut auf den Fingern. Und die braucht man auch nur auf Akustikgitarren, die E-Gitarre ist im Verhältnis Kinderleicht zu bedienen und für schnelle Soli einfach perfekt.
Allerdings muss ich zugeben habe ich mit der Gitarre auch in einem lernfähigerem Alter (ich glaub ich war 14 weiß aber nicht mehr ganz genau) begonnen (das ist schon länger her ;) ).
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.199 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Selmer Reference 54 Tenor ( / Saxophone)

Selmer Reference 54 Tenor
Viel gespieltes und sehr gut spielbares Original Selmer Reference 54 Tenor Saxophon zu verkaufen. O[...]
4 000.00 €
München
24.05.2021
von Hcl991
99 Klick(s)

Suche Tenor 19.Jahrhundert ( / Saxophone)

nopic
Suche ein Tenor Saxophon aus dem 19. Jahrhundert. Wird wohl auf ein Instrument bis tief H, mit zwei [...]
2.00 €
14.02.2021
von el gitano
286 Klick(s)

Martin Alt Handcraft (1920) ( / Saxophone)

Martin Alt  Handcraft (1920)
Sehr schönes Sax. Generalüberholt: Polster, Kork, Federn neu. Frisch gestimmt.
1 050.00 €
15.01.2021
von sagsofan
395 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 127 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang