Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Klassiker oder Jazzer oder Beides?

Klassiker oder Jazzer oder Beides? 17 Jan 2011 10:34 #98042

  • kattamaki
  • kattamakis Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 59
Hi,
Mich würde es interessieren wer welchen Stil spielt, und ob eine klassische Ausbildung beim Jazz spielen von Vorteil ist oder nicht.
Danke im Voraus! Kattamaki
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klassiker oder Jazzer oder Beides? 17 Jan 2011 11:46 #98048

  • TenSax
  • TenSaxs Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 71
Das schließt sich nun nicht aus.
Ich habe immer alle möglichen Musikrichtungen gespielt. Von Symphonisch über Polka's und Märsche, Dixie bis Big Band Swing, Rock Pop Soul und Funk.

Wenn Dir beides Spass macht, und Du die Gelegenheit und Zeit dazu hast, tue es doch! :laugh:

Gruß
Sven
www.vorsicht-geblaese.de|www.lichtbergkrainer.de|www.blasorchester-neuhof.net
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klassiker oder Jazzer oder Beides? 17 Jan 2011 14:30 #98063

  • jes
  • jess Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 407
  • Dank erhalten: 23
Moinsen
Also so bricht man hier Grundsatzdiskussionen vom Zaun.
Der Klassiker spielt nach Noten, der Jazzer eher nach Harmonien.

Meine Erfahrung:
Ich habe mich jahrelang mit den verschiedensten Muskirichtungen rumgeschlagen. Aber immer schön vom Blatt gespielt. Gehört wurde auf die Mitspieler nur in soweit, daß ich meine Einsätze nicht verpaßt habe und das Tempo einigermaßen gleich war.
Heute würde ich gerne feier Spielen können, nur klebe ich an den Notenblätter wie die Fliege auf dem Leim und komme nicht davon los. Für Harmonien habe ich keinen Blick, kein Gefühl, kein Gehör entwickelt und kann damit nix anfangen. Schalte ich den Kopf ein um das Jazzen analytisch anzugehen, na dann wird da nix draus, schon aus Angst etwas zu vergeigen.
Ehrlich gesagt, ich würde eher in Richtung "Jazzmethode" lernen, wenn ich mit der Erkenntnis von heute noch mal anfangen wollte.
So, Ring frei...
JEs
"Das größte Verbrechen eines Musikers ist es, Noten zu spielen, statt Musik zu machen." Zitat: Isaac Stern (*1920)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klassiker oder Jazzer oder Beides? 17 Jan 2011 15:14 #98065

  • Nörchen
  • Nörchens Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 28
  • Dank erhalten: 1
Ich kann mich Jes anschließen.

Hab vorher Geige gespielt - immer schön nach Noten und auch sehr viel im Orchester. Das hat wunderbar geklappt.

Jetzt spiel ich Sax. Meine Lehrerin hat auch eine eher klassische Ausbildung genossen und gibt dies auch an ihre Schüler weiter. Also spiel ich weiter schön nach Noten.

Das ist ziemlich praktisch. Vor allem im Orchester.

Aber im Improvisieren bin ich eine Niete. Ich muss auch zusehen, wie ich von den Noten loskomme. :unsure:

Mehr auswendig lernen, mehr Tonleitern (auswendig) spielen - dazu die passenden Dreiklänge...

Dann gaaaaanz viele Aufnahmen zu den jeweiligen Stilrichtungen anhören. Mit der Musik auf der Aufnahme mitspielen - ohne jemals die Noten gesehen zu haben.

Ja... und irgendwann dann mal irgendwie improvisieren.

Das ist jedenfalls der Weg, den ich zu gehen versuche.

Wer Tipps zum Lernen von Improvisation hat - immer her damit!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Klassiker oder Jazzer oder Beides? 17 Jan 2011 15:50 #98066

  • TenSax
  • TenSaxs Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 71
Ich verstehe gar nicht warum man immer Jazz spielen muß um frei zu sein!? Oder anders, wenn man Sax spielt immer in Richtung Jazz gehen muss.

Ich finde beides harmoniert doch sehr gut miteinander. Klassik um in der Technik gut zu werden, Jazz um von mir aus Harmonien, Akkorde, improvisieren zu lernen.

Und ein trugschluß wie ich finde:

Klassiker können nicht improvisieren!
Jazzer können keine Klassik spielen!

Ist das so?

Man(n) ist doch echt ne Granate wenn man beides kann!!!
www.vorsicht-geblaese.de|www.lichtbergkrainer.de|www.blasorchester-neuhof.net
Letzte Änderung: 17 Jan 2011 15:51 von TenSax.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klassiker oder Jazzer oder Beides? 17 Jan 2011 16:05 #98067

  • Nörchen
  • Nörchens Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 28
  • Dank erhalten: 1
TenSax schrieb:

Klassiker können nicht improvisieren!
Jazzer können keine Klassik spielen!

Ist das so?

Ne, das sehe ich nicht so. Ob man nun "frei" oder nach Noten spielt, liegt meiner Meinung nach nicht an der Stilrichtung, sondern vielmehr an der Ausbildung.

Und meine Ausbildung richtete sich nach "klassischer" Musik UND nach Noten.

Improvisieren - egal, in welcher Stilrichtung - kann ich nicht. Aber ich kann dafür Jazz nach Noten spielen :P
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klassiker oder Jazzer oder Beides? 17 Jan 2011 16:06 #98068

  • RainerBurkhardt
  • RainerBurkhardts Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1075
  • Dank erhalten: 12
Ich spiele Klassik nach Noten, beschäftige mich aber zunehmend damit, auch Sachen auswendig bzw. nach Gehör zu spielen.
Das ist dann zwar keine Jazzimprovisation, aber für die klassische Tonbildung sehr förderlich. Wichtig ist ja, dass man vorher im Kopf hört, was aus dem Horn rauskommen soll.

Ich werde auch demnächst einen Impro-Workshop im music-lab besuchen. Ich hab aber nicht vor, ein Jazzer zu werden. Dazu reicht mir dann doch die Zeit nicht, beides ordentlich zu machen.
Remember Joe Cocker
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klassiker oder Jazzer oder Beides? 17 Jan 2011 17:49 #98069

  • Dreas
  • Dreass Avatar
Hallo zusammen,

ich verstehe auch nicht, warum entweder nur das eine oder das andere geht.

Hier mal ein schönes Beispiel, dass man beide Stile sogar kombinieren kann:



Und klar können die auch hervorragend nach Noten spielen. Oder nur pur Jazzimprovisationen oder auch Rock...

Habe es gerade auf deren Workshop life relben können.

Obwohl noch ein kleiner Anfänger, gehe ich auch gleichzeitig in beide Richtungen.

LG

Dreas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klassiker oder Jazzer oder Beides? 17 Jan 2011 19:45 #98071

  • saxolina
  • saxolinas Avatar
RainerBurkhardt schrieb:
Ich werde auch demnächst einen Impro-Workshop im music-lab besuchen. Ich hab aber nicht vor, ein Jazzer zu werden. Dazu reicht mir dann doch die Zeit nicht, beides ordentlich zu machen.

Oh, hast Du Blut geleckt? :laugh:

Wenn ich Zeit habe, komme ich auch, dann sehen wir uns.

Grüße
Saxolina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klassiker oder Jazzer oder Beides? 17 Jan 2011 20:18 #98072

  • saxlover
  • saxlovers Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • immer am tuten
  • Beiträge: 1639
  • Dank erhalten: 32
Eine Frage, die mich auch schon beschäftigt hatte.

Wer aus der klassischen Richtung kommt, also einen richtigen Klassiklehrer hat(te), wie ich, dem wurde ja alles Improvisieren bei Androhung härtester Strafen verboten. "Spiel was da steht - Du bist nicht der Komponist!".

Wer das jahrelang gemacht hat, bekommt einfach Probleme damit, etwas zu verändern, zu Improvisieren. Nach langer Abstinenz und Instrumentenwechsel von der Klarinette zum Tenor habe ich gleich Improvisition und Notenspiel parallel geübt. Ich glaube, darin liegt das Geheimnis - man mus beides gleichzeiig über Jahre angehen.

Wer ständig improvisiert hat meistens Schwierigkeiten, dann wirklich vom Blatt zu spielen, weil man dann intuitiv gleich vieles "verswingen" will etc.

Natürlich gibt es immer Supertalente, die alles können. Aber immer, wenn man etws zu diesem Thema liest oder mit Leuten spricht, bleiben meistens diese Extreme übrig.

Mein Lehrer-Freund hat eine Schülerin übernommen (Alto), die super spielen kann. Er sagte mir mal, dass sie außerstande ist, auch nur eine Kleinigkeit anders zu spielen, als es auf dem Papier steht. Das mal zu erreichen, ist eine schwiegige Aufgabe - denn sie wollte schon etwas Swing und Improvisation lernen.
LG HaJo

"Ist das Kunst, oder kann das weg?"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.289 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Otto Link Vintage Tenor 7 New Super Tone Master ( / Mundstücke)

Otto Link Vintage Tenor 7 New Super Tone Master
Zum Verkauf steht mein gepflegtes Mundstück von Otto Link in Öffnung 7. Das Vintage Model der New S[...]
219.00 €
Bornheim
28.07.2022
von grimreaper
38 Klick(s)

Berg Larsen Steel 6 ( / Mundstücke)

Berg Larsen Steel 6
Das Mundstück habe ich im Februar letzten Jahres bei Thomann für 227€ gekauft und wenn es hoch kommt[...]
165.00 €
Solingen
23.07.2022
von Corinnacolonia
37 Klick(s)

Antigua 4240 von 2021 ( / Saxophone)

Antigua 4240 von 2021
Kaufdatum: 15.02.2021 im Musikhaus Martin Dieses schöne Antigua Tenorsaxophon wurde keine 20 Stun[...]
1 550.00 €
Solingen
23.07.2022
von Corinnacolonia
48 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 110 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang