Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
No eBay APP ID défined in Kunena configuration

THEMA: Saxophon-Ersatz ?

Saxophon-Ersatz ? 31 Mär 2012 16:03 #108045

  • radarmixer
  • radarmixers Avatar
No eBay APP ID défined in Kunena configuration

Hat da jemand Erfahrung mit? Griffe ähnlich Saxophon? Wie lässt es sich spielen? Wäre das etwas für Musik unterwegs, wenn man das Saxophon schlecht mitnehmen kann? Ich bin im Mai eine Woche mit dem Mopped unterwegs und möchte nur ungern auf Musik verzichten ... :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Saxophon-Ersatz ? 31 Mär 2012 16:26 #108046

  • RainerBurkhardt
  • RainerBurkhardts Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1075
  • Dank erhalten: 12
Also für mich ist das kein vollwertiges Instrument, und schon gar kein Saxersatz.
Ein Tonumfang von einer Dezime und nicht alle Halbtöne macht es für mich ziemlich unbrauchbar.

Blockflötengriffweise ist es übrigens auch nicht,
Die Anordnung der 3 Doppellöcher ermöglicht es optimal,
Blockflöten haben maximal zwei Doppellöcher

Schau mal auf der Website des Herstellers
www.tupian.de/Modelle/modelle-preise.html
Da findest du auch überblasbare Modelle, und billiger sind sie noch dazu, nur eben nicht so tief.
Da wird auch alles viel genauer beschrieben

Aber die überblasbaren mit Halbtönen haben eine komplett andere Griffweise als das Sax! Du musst die Griffe also komplett neu lernen.

Ich weiß nicht, in welchem Zusammenhang du sonst Musik machst, aber mit einem solchen Instrument kannst du zB nicht in einem Orchester mitspielen und wirst auch nicht viele Noten finden. Alles ist transponiert.
Remember Joe Cocker
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Saxophon-Ersatz ? 31 Mär 2012 16:37 #108047

  • saxlover
  • saxlovers Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • immer am tuten
  • Beiträge: 1639
  • Dank erhalten: 32
Rainer hat bestimmt Recht. Das ist ein eigenständiges Instrument; und auch noch in C, wenn ich es richtig gelesen habe.

Zu Deiner Frage so als Idee.

Was willst Du machen? Ansatz nicht verlieren, Griffe "kloppen" oder spielen?

Hier mal meine Ideen:

1. Kaufe Dir ein billiges gebogenes Sopran. Passt überall rein, hat Saxgriffe und spielt auch in "B". In "Es" gibt es die Soprillos, die sind mE nur nicht gebogen.

2. Ansatz kann man mit dem Silenzer und mitgenommenem Mundstück trainieren und erhalten.

3. Musik machen vielleicht mit einem Blaswandler - aber da weis ich nicht, ob es den auch mit Batteriebetrieb oder über USB gibt. Ist halt aber auch eigentlich ein anderes Instrument und den Ansatz trainierst Du damit auch nicht. Nur die Griffe sind so ähnlich.

4. Mach mal Pause! Das wirkt Wunder! Ggf. ist auch die Lösung 2 so zu werten.

:) :) :)
LG HaJo

"Ist das Kunst, oder kann das weg?"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Saxophon-Ersatz ? 31 Mär 2012 17:45 #108048

  • bluemike
  • bluemikes Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1503
  • Dank erhalten: 29
Hi,

das Problem am Chalumeau ist, dass es eine zylindrische Bohrung hat, also klingt wie das tiefe Register einer Klarinette. Wenn man es wirklich zum Überblasen bringt, springt es in die Duodezim. Da ist das möglicherweise besser:

Xaphoon

ist konisch und verhält sich ähnlich wie ein Sopransaxophon. Zum Üben zwischendurch eine Alternative. Oder gleich ein Nino ;)
next time you see me...
Letzte Änderung: 31 Mär 2012 20:56 von bluemike.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Saxophon-Ersatz ? 31 Mär 2012 19:18 #108050

  • radarmixer
  • radarmixers Avatar
Danke für die Antworten!

Also, Pause machen ist ganz schlecht. Es klingt vielleicht komisch, aber ich habe das Gefühl, das mir das Musik machen gut tut und ich würde sozusagen unterwegs unter widrigen Bedingungen nur ungern darauf verzichten. Immerhin habe ich letztes Jahr an einem Mökki einen finnischen See mit meinem Alt beschallt!

Xaphoon scheint eine auch preisliche Alternative zu sein. Bluemike, was ist denn ein Nino?? :S
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Saxophon-Ersatz ? 31 Mär 2012 20:56 #108051

  • bluemike
  • bluemikes Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1503
  • Dank erhalten: 29
Hi,

ein Sopranino-Saxophon :)
next time you see me...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re:Saxophon-Ersatz ? 01 Apr 2012 08:35 #108058

  • MoonMind
  • MoonMinds Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 71
  • Dank erhalten: 3
Zum Xaphoon: Das ist leider, was die Grifftechnik angeht, keine Alternative - es verhält sich, da es ein Chalumeau-Instrument ist, genauso wie die (überblasbaren) Chalumeaux, überbläst in der Duodezime und erfordert spezielle Grifftechnik und Fingersätze. Wer nach einem portablen, gut klingenden und unterhaltsamen Instrument sucht, wird beim Xaphoon aber trotzdem fündig. Es hat im Vergleich zu anderen Chalumeaux nämlich eine weite Bohrung und dadurch einen sehr sonoren Klang, der weniger klarinettenähnlich ist als der der Chalumeaus. Warum ich das weiß? Ich besitze Xaphoons in verschiedenen Stimmungen und spiele nun schon zehn Jahre (und ich betreue das deutsche und das englische Xaphoon-Forum), und ich habe und spiele auch ein kleines Chalumeau in C - allerdings nicht von Tupian (meines ist ein Clarineau - die ehrlichste Mischung zwischen Chalumeau und Blockflöte, die ich kenne, aber eben auch ein echter Kompromiss). Der Klang und auch die wirklich gute Dokumentation des Instruments auf der Website sprechen aber ausgesprochen für die Tupian-Instrumente (ich werde mir wohl irgendwann eines zulegen).

Aber aufgepasst: Weder das Xaphoon noch irgendein anderes Chalumeau sind simple Spielzeuge, wie das oben angedeutet wurde; ich würde mit mehreren Wochen bis mehreren Monaten rechnen, bis man Ansatz, Griffweise und vor allem Intonation befriedigend im Griff hat. Von da an lässt sich auch ernsthaft mit diesen Instrumenten musizieren, wenn man geeignete Musik spielt (anspruchsvoller Jazz oder Klassik werden es eher nicht werden - sobald es frei chromatisch wird, wird es sehr schwierig). Vor allem kurze Chalumeau-Instrumente (alles von C nach oben) sind immer eine Herausforderung bezüglich der Intonation.

Ich kenne viele Leute, die das Xaphoon gekauft haben, weil es einfach aussieht und sich am Anfang wie eine etwas zu große und dicke Blockflöte anfühlt. Aber wenn man das Instrument beherrschen will, muss man sich wirklich mit ihm vertraut machen, seine Spezialitäten akzeptieren. Gerade als Saxophonist kann man ein solches Instrument auch nicht auspacken und loslegen, weil der Ansatz sehr verschieden ist - wobei das mit dem Chalumeau, das ein Mundstück ähnlich dem einer Klarinette hat (oder gar ein Klarinettenmundstück nutzt) eher möglich sein dürfte.

M.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.221 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Tenorsax B&S ( / Saxophone)

Tenorsax B&S
Made in GDR Super Zustand, lediglich eine Minidelle im S- Bogen. Seriennummer 3631
450.00 €
Casekow
19.04.2024
von Cardo
704 Klick(s)

C- Melody Martin ( / Saxophone)

C- Melody Martin
Versilbert, gut erhalten und mit Koffer, Seriennummer = fast 100 Jahre alt und super erhalten…
999.00 €
Casekow
19.04.2024
von Cardo
524 Klick(s)

Martin Committee Alt Sax 1937 ( / Saxophone)

Martin Committee Alt Sax 1937
Alt Sax MArtin Committee, generalüberholt, neu lackiert, sehr gut gemacht, die Gravur ist hervorrage[...]
1 200.00 €
Lahnau
17.03.2024
von Tom.66
753 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 208 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang