Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Freche Selmer Mk VI Kopie

Freche Selmer Mk VI Kopie 02 Sep 2008 17:56 #61293

  • riosax
  • riosaxs Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 238
  • Dank erhalten: 1
Hallo,

weiss einer von euch erfahrenen Saxophonforschern und - Historikern, welcher Herkunft und aus welcher Zeit solch eine Selmerkopie ist?

cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=230287106526&ssPageName=STRK:MEWA:IT&ih=013

Ich frage nicht als potentieller Bieter, sondern als Eigentümer eines eben solchen Saxophons.

Das Herstellungsjahr liegt schon einige zehn Jährchen zurück, sicherlich noch vor der Fernostbilligschwemme. Die Gewindemasse sind nicht metrisch. Vielleicht aus den USA?

Spielen lässt es sich wie das Original, klingen tut es anders, aber nicht schlecht. Die Intonation ist etwas schwierig in den Griff zu bekommen.

Das Selmerlogo auf der Oktavklappe ist schon ziemlich unverschämt, ebenso, diese Kopie als Selmer Saxophon in der Bucht anzubieten.

Seid gegrüsst

Riosax





Alles, was ist, ist gut, weil es ist.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Freche Selmer Mk VI Kopie 02 Sep 2008 18:12 #61294

  • saxtune
  • saxtunes Avatar
es gibt frechere selmer copien, mit voller adresse und gravur (nur falsch geschrieben)

interessant wäre der name truxa!!

ein schwedischer/dänischer illusionist hatte den namen und eine charleston/swing gruppe (lang ists her).
der koffer sieht ja eher nach europa ost aus - oder??

die kann wurde jedenfalls schwer poliert - was sagt denn der zettel im deckel - wer macht sich die mühe?

intune
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Freche Selmer Mk VI Kopie 02 Sep 2008 18:46 #61296

  • Mister Sax
  • Mister Saxs Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 121
Hab im Internet nur eine "Truxa-Trompete" gefunden:

DAS TRUXA GEHEIMNIS IST GELÜFTET!!!!!!!!!!!!!!!!!
So Leute aus sehr vertraulichen Quellen hab ich gerade die Wahrheit über die TRUXA Trompete erfahren und möchte sie den Interesierten mitteilen.
Die Truxa Trompete enstand in den 80er Jahren. Damals hat ein Mensch dem der Name Truxa gefiehl oder das sein Pseudonym oder sein Name war, auf jeden Fall wollte er diesen Namen verewigen und hat eine Partie von ca. 1000 Trompeten beim Conn- Selmer bestellt. Das Blech wurde in China bestellt und die Trompete wurden in den USA gebaut, und mit der Grawur Truxa geschmückt. Diese Trompeten wurden indentisch der amerikanischen Besson der 40er nachgebaut. Die Truxa hat eine sehr gute Maschiene, die es erlaubt hat virtuose Sachen zu spielen und ist fett und breit im Tonumfang, sowei fällt mit ihrer leichten Ansprache gleich auf wie unten so auch oben, deswegen war sie auch sehr beliebt bei Profi-Musikern. Später wurde sie auch noch sehr beliebt bei den Sammlern. Einer ist der, der mir diese Informationen gegeben hat und ist auch nicht dagegen eine dritte zu besitzen. Doch leider ist sie aufgrund der Seltenheit und dem nicht sehr kleinen Preis von ca. 1500 € nicht sehr leicht zu bekommen.

Der komplette Text steht im Trompeten-Forum unter folgendem Link:

www.trompetenforum.de/TF/viewtopic.php?f=7&t=8599

Gruß Hans

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Freche Selmer Mk VI Kopie 02 Sep 2008 20:04 #61297

  • saxtune
  • saxtunes Avatar
also viel schlauer geworden sind wir jetzt ja nicht.

die kollegen im trompetenforum sind sich ja selbst nicht einig!
eines könnte man allerdings annehmen: - conn-selmer verbindung, dass von dort auch MIT wissen und wollen von selmer die hörner zusammengepfriemelt wurden; es bleibt aber eine mutmaßung.

..also, weiterforschen.

intune
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Re: Freche Selmer Mk VI Kopie 02 Sep 2008 22:19 #61300

  • riosax
  • riosaxs Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 238
  • Dank erhalten: 1
@
Danke, intune und Mister Sax für eure Teilnahme an meinen Recherchen.

Den Buchtanbieter habe ich schon angeschrieben, allerdings ohne grosse Erwartungen. Das ist so ein MegaPowerSeller und verscherbelt das möglichst gewinnbringend für einen Auftraggeber.

Aber der Conn-Selmer Hinweis aus dem Trompetenforum ist in der Tat eine interessante Fährte. Stimmt auch mit einer Mutmassung von ToKo überein, der mein baugleiches Teil in der Hand hatte und auf USA tippte.

Ich hab jetzt über einen Händler versucht Kontakt mit Conn-Selmer Inc. zu bekommen. Mal sehen, was als Antwort kommt.

Gruss

riosax

Alles, was ist, ist gut, weil es ist.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Freche Selmer Mk VI Kopie 02 Sep 2008 22:26 #61301

  • saxtune
  • saxtunes Avatar
laß mich nicht dumm sterben,

toko aus hamburg hat die kanne in der hand gehabt, die in augsburg verkauft wird??


intune
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Freche Selmer Mk VI Kopie 02 Sep 2008 22:36 #61302

  • riosax
  • riosaxs Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 238
  • Dank erhalten: 1
@ intune

hab mich wirklich missverständlich ausgedrückt, aber inzwischen korrigiert.

riosax
Alles, was ist, ist gut, weil es ist.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Freche Selmer Mk VI Kopie 05 Sep 2008 20:05 #61447

  • riosax
  • riosaxs Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 238
  • Dank erhalten: 1
Für alle, die es interessiert, hier die Fortsetzung der Geschichte.

Im Kofferdeckel war folgende Angabe nach Aussage des Anbieters zu finden:

Reisser Musik
79 Ulm/Donau
Postfach 61761
Telefon 61761

Den Laden gibt es noch. Also email hingeschickt und freundlicherweise ganz schnell folgende Antwort erhalten:

Sehr geehrter Herr Guhr,
>
> vielen Dank für Ihre Anfrage.
>
> Leider liegen uns zu dem damals verkauften Instrument keine
> näheren Erkenntnisse mehr vor.
>
> Mit Sicherheit kann man davon ausgehen, dass es sich um ein
> Selmer USA Instrument handelt, welches
> in der günstigeren Preisklasse angeboten wurde.
> Produktionszeitraum etwa Ende der 70er, Anfang der 80er
> Jahre.
>
> Es tut uns leid, Ihnen nicht mehr Auskunft geben zu
> können...
>
> Viele Grüße
>
>
>
> Michael Junginger

Das Trompetenforum lag wohl doch nicht so daneben. Die Angaben widersprechen sich ja nicht.

Jetzt bin ich doch noch ein "Selmerist" geworden.

Will ich das denn?

Liebe Grüsse

riosax


PS
ist schon verrückt, die Cyberwelt.
Ich sitze hier in Rio, schaue den Girls from Ipanema hinterher und beantworte mir mit ein Paar Tastenbewegungen eine Frage, die mich früher um die halbe Welt geführt hätte.


Alles, was ist, ist gut, weil es ist.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.230 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Selmer Modell 26 - Altsaxophon ( / Saxophone)

Selmer Modell 26 - Altsaxophon
Selmer Modell 26, S-Nr. 11261, Baujahr 1929, versilbertes Horn mit sehr schönem Ton und guter Intona[...]
1 950.00 €
12.09.2021
von BigF
701 Klick(s)

Theo Wanne Gaia Tenor ( / Mundstücke)

Theo Wanne Gaia Tenor
mein Mundstück ist ein Theo Wanne Tenormundstück Bahnöffnung 8 in Gold. Das Mundstück ist bekannt fü[...]
400.00 €
Althütte
04.08.2021
von jogiold
173 Klick(s)

Selmer Reference 54 Tenor ( / Saxophone)

Selmer Reference 54 Tenor
Viel gespieltes und sehr gut spielbares Original Selmer Reference 54 Tenor Saxophon zu verkaufen. O[...]
4 000.00 €
München
24.05.2021
von Hcl991
342 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 112 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang