Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Antikes Sax - L.Billaudot / Paris / ca.1878

Antikes Sax - L.Billaudot / Paris / ca.1878 15 Jun 2011 00:22 #101679

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
Moin!
Bider von einem Adolphe Sax Tenor nach dem 2.Patentantrag,1860/66
habe ich im Moment nicht, das einzige steht in Hamburg in der Plattenrille(CD+LP Laden) :(

Was aber sehr identisch ist, auch in der Nummer, dieses Dolnet, wo dann die Medaillen in Philadelphia 1876, Melbourne 1880,und Paris 1867 zutreffen würde, hat Dolnet errungen:

www.saxpics.com/?v=gal&a=1380

LG Hans
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Antikes Sax - L.Billaudot / Paris / ca.1878 15 Jun 2011 22:17 #101689

  • Pius_der_2
  • Pius_der_2s Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 9
Hallo HWP,

dein Link ist klasse. Habe fast alles gefunden was ich brauche.
A.Sax hatte übrigends keine Lyra auf den Saxophonen sondern:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Mein L.Billaudot dürfte höchst wahrscheinlich ein Dolnet, Tenor, low B sein.
A.Sax baute zwar faßt identische Sax, sogar einige Lagerböcke sind identisch (vielleicht gleicher Zulieferer), aber es gibt doch ein paar Unterschiede.
Z.B. hatte A.Sax einen ca. 3-4cm kürzeren S-Bogen, dafür aber eine längere Schallröhre am S-Bogenanschluß. Auch der Distanzhalter zwischen Schallröhre und Becher wurde bei A.Sax immer ein Tonloch höher angebracht als bei der Konkurenz (zumindest beim Tenor).
Man muß schon sehr genau hinsehen um Unterschiede zu sehen, denn bei Dolnet und A.Sax sind nicht nur die Lagerböcke fast gleich, sondern auch die Heben und Klappen.

Mal sehen was die Fa.Billaudot sagt, .....wenn sie antworten. :dry:

Werde euch auf dem laufenden halten.
ciao
Pius II.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Antikes Sax - L.Billaudot / Paris / ca.1878 17 Jun 2011 00:12 #101702

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
Moin Pius!

Ja das mit der Lyra kommt vom Lyrist welches von den Werkstätten von A.Sax gebaut wurde.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Das mit den Medaillen haben viele gemacht, z.B. Thibouville:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Hier noch mal ein A.Sax nach dem 2. Patentantrag:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Musst du mal vergleichen.

Hier habe ich noch ein Millereau:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Ich habe noch Bilder von A. Sax Instrumenten (2.+3. Patent) in einem Buch, aber das Buch geht nicht in meinen Scanner rein!
Es ist einfach zu dick! :(
LG Hans

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 17 Jun 2011 00:43 von hwp.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Antikes Sax - L.Billaudot / Paris / ca.1878 19 Jun 2011 05:37 #101724

  • Pius_der_2
  • Pius_der_2s Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 9
Hallo LG Hans,

danke für die Bilder.
Von dem Gedanken, ich hätte ein Original A.Sax, rücke ich immer weiter ab.
Die Unterschiede von den gefundenen Bildern zu meinem Saxophon sind zu viele.
Auf der anderen Seite gibt es aber wieder so markante Merkmale, das ich ins zweifeln komme, z.B. der unsimetrische Lagerbock für die 2. Oktavklappe (hat Dolnet aber auch), oder die verschlungenen Hebel für die 2.Oktave (auch die hat Dolnet).
Da drängt sich der Gedanke auf, das beide Hersteller evtl. den gleichen Vorlieferanten hatten oder sogar zusammen gearbeitet haben.

Auf deinen A.Sax-Bildern (ist wohl ein Alt) sieht man ja das verschlungene AS in der Präge und auch den o.g. Lagerbock und den aufwändig geformten Klappenhebel.

Aber das Foto hier zeigt so ziemlich genau was ich auch habe.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Mal sehen wann die Fa. Billaudot antwortet.
ciao

Pius II.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.151 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Geoff Lawton für Tenorsax ( / Mundstücke)

Geoff Lawton für Tenorsax
Hiermit verkaufe ich ein Mundstück von Lawton, Modell 8* B in sehr gutem Zustand
295.00 €
18.09.2020
von RMC
42 Klick(s)

[Verkauft] Studiobricks Übekabine OnePlus ( / Zubehör)

[Verkauft] Studiobricks Übekabine OnePlus
Übekabine Studiobricks für Saxophon, Trompete etc. Sehr hochwertige Verarbeitung, sehr gute Schalld[...]
3 500.00 €
Stuttgart
18.09.2020
von saxyMartin
47 Klick(s)

Selmer Mark VI 1970 ( / Saxophone)

Selmer Mark VI 1970
Hallo Saxwelt, Ich bin auf der Suche nach einem neuen Zuhause für mein Selmer Mark VI Altsaxophon B[...]
4 500.00 €
Hannover
09.09.2020
von steffensteffen
106 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 80 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang