Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Arundo - Erfahrungen ?

Arundo - Erfahrungen ? 15 Jul 2009 21:09 #76595

  • Lusax
  • Lusaxs Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 341
  • Dank erhalten: 3
Hallo,
hat jemand schon Erfahrung mit den Blättern gemacht ?
Können sie ein Vandoren,Rigotti,Rico etc. ersetzen ?
Wie sind die im Vergleich vom Ton und Ansprache ?
Wie ist die Qualität ?

LG
Lukas
Forgive me Charlie Parker wherever you are! (Zoot the sax player)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Arundo - Erfahrungen ? 15 Jul 2009 22:00 #76600

  • antonio
  • antonios Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1098
  • Dank erhalten: 27
hallo lusax
hab immer noch mein erstes drauf (Tenor) und das klingt gut - kernig, bluesy - erinnerst mich an die Marca Jazz welche ich des öfteren spiele. Die Erfahrung ist natürlich zu kurz, sieht aber vielversprechend aus und sie haben Holz:) die Dinger.

antonio
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Arundo - Erfahrungen ? 15 Jul 2009 23:21 #76602

  • 50tmb
  • 50tmbs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Persönlicher Text
  • Beiträge: 1346
  • Dank erhalten: 47
Habe auf dem Bari das 3er und bin sehr zufrieden. Kernig.

das 2,5er ist "zickig"


Die Altos habe ich noch nicht ausprobiert.
Die liegen aber schon hier



EDIT

...und für den Preis kanns Du ja einfach mal 2 Stück bestellen und eigene, nämlich DEINE Erfahrung machen :-)


Cheerio
50tmb
Keep swinging!
I believe you should try to make music as beautiful as you can. It should not be done with ugliness.
There's so much hate in the world; you should counteract it with loveliness(Stan Ge
Letzte Änderung: 15 Jul 2009 23:24 von 50tmb. Begründung: Ergänzung
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Arundo - Erfahrungen ? 15 Jul 2009 23:36 #76604

  • pue
  • pues Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2673
  • Dank erhalten: 87
Habe von 10 Altoblättern 5 durchgetestet. Diese fünf Blätter sind unterschiedlich, mal dumpfer, mal heller. Das Rohmaterial ist nicht allzu gleichmäßig und der Cut ein wenig unsauber.

Ich bin nie von den Rico Royal Blättern weggekommen, obwohl ich immer die Hälfte von denen wegschmeissen musste. Mit 50% der Arundoblätter könnte ich zurechtkommen. Das wäre preislich ein großer Vorteil. ich weiß aber noch nicht, wie sich die Blätter im harten Bühnenleben beweisen; werde Ende September davon berichten.

Wären die Blätter etwas nach Qualität sortiert, wäre ich gerne bereit, ein Drittel mehr zu bezahlen. Das blöde an 'Arundo select' wäre aber wiederrum, das die normalen Arundo Blätter definitiv schlechter würden. So schien mir das bei Rico auch zu sein - neue Selection und das niedere Volk bekommt den Rest.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Arundo - Erfahrungen ? 16 Jul 2009 01:22 #76608

  • Musikus12
  • Musikus12s Avatar
moin,

was ich, ehrlich gesagt, nicht verstehe ist, warum sich Vollprofis auf dem Sax wie z.B. pue (um nur einen zu nennen) immer noch mit dem hohen Ausschuss von Blättern mittlerer Qualität rumärgern.

Es gibt mittlerweile Hersteller, die aufgrund hochmoderner Fertigungstechniken und durch Auswahl hochqualitativen Holzes (die ausreichende Lagerung nicht zu vergessen) Blätter mit einer sehr hohen Konstanz und einer hohen Standfestigkeit produzieren.

Ich habe mich früher auch immer über die Reeds von Vandoren und Rico aufgeregt. Letztlich zahlt man nicht gerade wenig dafür und dann kann man im Schnitt tatsächlich die Hälfte eines Päckchens wegschmeißen, wenn man nicht gerade Stunden mit der Nachbearbeitugn verbringen will oder kann.

Ich habe im Laufe der letzten Monate Blätter getestet, die mich vollkommen überzeugt haben, weil die Streuung sehr gering ist und außerdem sehr langen Musikgenuss garantieren. Selbst in den hohen Lagen sind sie kein bißchen zickig und wenn eines mal den Geist aufgibt, dann kann ich sicher sein, dass das Folgeblatt die annähernd selben Eigenschaften hat, wie sein Vorgänger.

Gerade hochkarätige Saxspieler sollten doch eigentlich hierauf erhöhten Wert legen - oder verstehe ich da etwas falsch???

Der Preis kann nicht den Ausschlag geben. Zwar sind die höherwertigen Reeds natürlich etwas teurer - aber wenn man den wesentlich geringeren Ausschuss (bei mir liegt er bisher bei 0 - und ich habe schon einige Päckchen durch) gegenrechnet, dann sind diese sogar noch günstiger als die niederwertigeren.

Selbst meine Schüler stellen den Unterschied deutlich fest - ihnen fällt die bessere Ansprache sowie das gleichmäßige Verhalten der Reeds auf. Seitdem ich diese Reeds einsetze, macht ihnen das spielen nochmal soviel Spaß.

Darum meine Frage - warum macht ihr das? - ich denke, es muss einen Grund dafür geben.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Arundo - Erfahrungen ? 16 Jul 2009 02:37 #76609

  • Weso
  • Wesos Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 175
  • Dank erhalten: 1
Ich bin mit der ATG Methode von Ritenour zur Blattbearbeitung sehr zufrieden. Ich kriege jetzt meist jedes Blatt in ein paar Minuten gut spielbar, muß aber aufpassen, es nicht zu weich zu machen, insofern sind etwas härtere Blätter als Basis ratsam.

das Geld für die Investition für ATG kommt durch die verbesserte blattnutzung mehrfach wieder rein. Die etwas sehr "amerikanische" Erfolgsdarstellung von Ridenour ist imho prinzipiell gerechtfertigt. Ich habe es über einen tip hier im forum kennengelernt, der hat sich genauso ausgedrückt, s. suchfunktion.
Alles weitere s. seine website, bitte um verständnis, das ich dazu, auch aus Zeitgründen, nicht mehr schreiben möchte

fG
Werner
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Arundo - Erfahrungen ? 16 Jul 2009 02:45 #76610

  • Musikus12
  • Musikus12s Avatar
aber wäre es nicht, rein von der Logic her, sinnvoller, gleich ein Blatt zu nehmen, welches von vornherein so gut wie perfekt ist??

Vielleicht sind ja auch meine Anforderungen an ein Blatt nicht so hoch wie die manch anderer Spieler - aber ich denke, wenn ein Blatt meinen Soundvorstellungen entspricht, es hervorragend anspricht, eine hohe Konstanz in der gesamten Packung und dann auch noch eine hohe Standzeit hat - dann passt es doch eigentlich und ich brauche mir keine Kopf über Nachbearbeitung zu machen.

Das einzige, was auch ich mache, ist, das Blatt vor Erstbenutzung einige Minuten zu wässern, dann im Reedguard trocknen zu lassen und nach der Trocknung einige male über einen Schleifklotz zu ziehen. Das mache ich, weil ich mir einbilde, dass dadurch die Ansprache noch etwas besser wird - ich kann mich aber durchaus täuschen - ist halt sehr subjektiv.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Arundo - Erfahrungen ? 16 Jul 2009 11:23 #76614

  • bluemike
  • bluemikes Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1503
  • Dank erhalten: 29
Hi,

es geht um die Nuancen. Selbst wenn irgendein Vandoren im Großen und Ganzen so anspricht wie ein Rico Royal gibt es immer noch Unterschiede, sei es jetzt im Falsett oder sonstwo. Wenn man seine Blätter jahrelang gewohnt ist, tut man sich schwer, auf andere zu wechseln, seien die auch noch so konstant.
Und wenn ich den Klang, das Gefühl beim Spielen nur von einem bestimmten Typ bekomme, dann werfe ich eben die Schlechten aus der Packung mit den bevorzugten Blättern weg. Abgesehen davon ist mein Ausschuss bei den Plasticovern nicht so groß. Bei meinen Bahnweiten dauert es sowieso ein paar Minuten, bis sich die Blätter ans Mundstück angepasst haben. Insofern findet der Bearbeitungsprozess auf dem Mundstück statt.
next time you see me...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Arundo - Erfahrungen ? 16 Jul 2009 15:28 #76631

  • 50tmb
  • 50tmbs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Persönlicher Text
  • Beiträge: 1346
  • Dank erhalten: 47
@ Muikus12

....und welche Blätter hast Du nun?

Oder hab' ich was überlesen?

Cheerio
50tmb
Keep swinging!
I believe you should try to make music as beautiful as you can. It should not be done with ugliness.
There's so much hate in the world; you should counteract it with loveliness(Stan Ge
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Arundo - Erfahrungen ? 16 Jul 2009 15:52 #76634

  • Weso
  • Wesos Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 175
  • Dank erhalten: 1
Hallo Musikus,

Musikus12 schrieb:
aber wäre es nicht, rein von der Logic her, sinnvoller, gleich ein Blatt zu nehmen, welches von vornherein so gut wie perfekt ist??

......

Das einzige, was auch ich mache, ist, das Blatt vor Erstbenutzung einige Minuten zu wässern, dann im Reedguard trocknen zu lassen und nach der Trocknung einige male über einen Schleifklotz zu ziehen. Das mache ich, weil ich mir einbilde, dass dadurch die Ansprache noch etwas besser wird - ich kann mich aber durchaus täuschen - ist halt sehr subjektiv.

Mehr als du mache ich vom zeitaufwand im Prinzip auch nicht, nur daß, von absoluten Topblättern abgesehen, die ich dann unbearbeitet lasse, auch die guten Blätter noch besser werden und die schlechten ungefähr so gut wie die guten.

Und wie Mike schon schrieb, verschiedene sorten klingen unterschiedlich.
--

Aber natürlich, wie Pue so schön schreibt, jeder Jeck ist anders :)

grüßli
Werner
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.241 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Selmer Modell 26 - Altsaxophon ( / Saxophone)

Selmer Modell 26 - Altsaxophon
Selmer Modell 26, S-Nr. 11261, Baujahr 1929, versilbertes Horn mit sehr schönem Ton und guter Intona[...]
1 950.00 €
12.09.2021
von BigF
700 Klick(s)

Theo Wanne Gaia Tenor ( / Mundstücke)

Theo Wanne Gaia Tenor
mein Mundstück ist ein Theo Wanne Tenormundstück Bahnöffnung 8 in Gold. Das Mundstück ist bekannt fü[...]
400.00 €
Althütte
04.08.2021
von jogiold
170 Klick(s)

Selmer Reference 54 Tenor ( / Saxophone)

Selmer Reference 54 Tenor
Viel gespieltes und sehr gut spielbares Original Selmer Reference 54 Tenor Saxophon zu verkaufen. O[...]
4 000.00 €
München
24.05.2021
von Hcl991
342 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 94 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang