Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Klangeinflüsse: Ligaturen, Bauart und Auswirkung

Klangeinflüsse: Ligaturen, Bauart und Auswirkung 21 Dez 2009 11:36 #83659

  • 50tmb
  • 50tmbs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Persönlicher Text
  • Beiträge: 1346
  • Dank erhalten: 47
Also ich hab' festgestellt, nachdem ich viel mit Hardware experimentiert habe, dass üben mehr bringt. Also 90% sound kommen vom Spieler und nicht von überteuerter hardware.






RainerBurkhardt:
Das musste jetzt einfach so sein ;)
Keep swinging!
I believe you should try to make music as beautiful as you can. It should not be done with ugliness.
There's so much hate in the world; you should counteract it with loveliness(Stan Ge
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klangeinflüsse: Ligaturen, Bauart und Auswirkung 21 Dez 2009 11:56 #83661

  • antonio
  • antonios Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1098
  • Dank erhalten: 27
RainerBurkhardt schrieb:
Leute, ihr bewegt euch auf dünnem Eis.

das bringt doch den Thrill ins Leben :silly:

Also dass Klangunterschiede von verschiedenen Ligaturen messbar sein sollen halte ich für Unfug. Das würde höchstens dann gehen, wenn man den Ton so stabil halten könnte, wie wenn er von einem elektronischen Generator kommen würde. Ein mechanisch, durch einen Spieler erzeugter Ton ist viel zuvielen Variablen unterworfen, als dass man die Unterschiede auf die Liagtur zurückführen könnte. Das sage ich als Ex-Elektroniker, er oft Mühe hatte, die zu messenden Werte von Fremdeinflüssen auseinanderzuhalten...
Die gezeigten Analysen sind eine nette Spielerei.

antonio
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klangeinflüsse: Ligaturen, Bauart und Auswirkung 21 Dez 2009 12:16 #83663

  • Happi
  • Happis Avatar
Und es bleibt wahr: Gerade schwächeren Spielern kann Technik helfen, dahin zu kommen, wo sie möchten. Ein guter Spieler kann auch mit ziemlichem Mist gut klingen.

Das heißt nicht, dass Equipment üben ersetzen würde!!!

:)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klangeinflüsse: Ligaturen, Bauart und Auswirkung 21 Dez 2009 13:39 #83665

  • RainerBurkhardt
  • RainerBurkhardts Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1075
  • Dank erhalten: 12
Okok, ich geb's zu, ich hab euch provoziert.

Ihr Physikergesocks! Pah!
Remember Joe Cocker
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Klangeinflüsse: Ligaturen, Bauart und Auswirkung 21 Dez 2009 13:49 #83666

  • antonio
  • antonios Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1098
  • Dank erhalten: 27
@RB

Zu welchem Gesocks gehörst du :P Esoterische Mondscheinwanderer? :evil:

LG antonio
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klangeinflüsse: Ligaturen, Bauart und Auswirkung 21 Dez 2009 16:35 #83675

  • RainerBurkhardt
  • RainerBurkhardts Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1075
  • Dank erhalten: 12
Das verrate ich nicht.

Ich hab leider kein so Fourierdinges da, sonst würde ich gerne den Unterschied zwischen roter und gelber Klettbandligatur hier reinstellen.
Remember Joe Cocker
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klangeinflüsse: Ligaturen, Bauart und Auswirkung 21 Dez 2009 17:25 #83678

  • hans josef
  • hans josefs Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 197
  • Dank erhalten: 10
hallo zusammen,

bitte nicht steinigen.

ich habe vier blattschrauben. meine letzte errungenschaft ist eine von bg. ich war auch angetan von diesem teil, habe ich für runder und voller empfunden als die einfachere ligatur.

mittlerweile nehme ich, wenn ich das ol te spiele, wieder ein stück schnur, klingt m. m. n. identisch.

ich kann keinen hörbaren unterschied mehr feststellen zwischen r. dark und bg, wobei erfahrene saxer hier unterschiede bescheinigen.

auf meinem ol stm n. v. spiele ich die beigefügte blattschraube, habe nicht vor, mir eine neue zu erwerben.

ich tendiere im moment immer mehr richtung placebo, was den kauf von "tollen" blattschrauben anbelangt.

gruß
hanjo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klangeinflüsse: Ligaturen, Bauart und Auswirkung 21 Dez 2009 20:12 #83690

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
pue schrieb:
Die Schaftung wirkt sich immer aus!

Ich höre aber keinen Unterschied.

Hallo Nachbar, schön eingeschneit? Mit Schaftung ist der Knick nahe den Schrauben gemeint. Bei Nummer vier gibts den nicht. Die letzten beiden Ligaturen sind von Francois Louis.


Moin!


Du hast aber geschrieben:
So sind Ligatur 4 und 5 von der Bauweise am ähnlichsten, im Klang aber aber unähnlichsten.


Schaftung hält das Blatt in einer mittlern Spannung(gut für Sub mit härteren Blättern), wobei der Rundzug für mehr Spannung sorgt(Gut für Stacato und klassisches Spiel)

Die Spielart müßte man mal eher abklopfen, bei anhaltenden 3 Tönen, können wir ja sooooooooooo viel merken! :blink:


LG Hans
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klangeinflüsse: Ligaturen, Bauart und Auswirkung 21 Dez 2009 20:33 #83692

  • doctorj
  • doctorjs Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 255
  • Dank erhalten: 4
Als ich mir neulich eine neue Blattschraube gegönnt hatte, hatte ich auch gedacht, dass der Sound gleich besser sei. Mein Saxlehrer darauf angesprochen meinte dann aber, dass so'n Teil keinen Einfluss habe, es sei halt eben nur leichter zu bedienen. Wahrscheinlich doch Placebo. :dry:

Aber der Gedanke, dass meine 29€ Investition einen positiven Einfluss auf mein Spiel haben, würde mir doch besser gefallen. ;)

VieGrü
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klangeinflüsse: Ligaturen, Bauart und Auswirkung 22 Dez 2009 11:30 #83719

  • Sorano
  • Soranos Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 54
Meine 2 Cent und private Erfahrung / Meinung dazu,

Die Ansprache kann durchaus unterschiedlich sein, beim Klang halte ich es für Placebo bzw für marginalst in der Vielzahl der Einflüsse
.
Bei band-oder gewebeartigen Umschließungen des Blatts (Rovner Dark etc), die die Blattschwingung doch etwas dämpfen, ist der Klang tatsächlich etwas dunkler.

Und die Ansprache ist nun schon ein wichtiger Faktor.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.179 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Selmer Reference 54 Tenor ( / Saxophone)

Selmer Reference 54 Tenor
Viel gespieltes und sehr gut spielbares Original Selmer Reference 54 Tenor Saxophon zu verkaufen. O[...]
4 000.00 €
München
24.05.2021
von Hcl991
80 Klick(s)

Suche Tenor 19.Jahrhundert ( / Saxophone)

nopic
Suche ein Tenor Saxophon aus dem 19. Jahrhundert. Wird wohl auf ein Instrument bis tief H, mit zwei [...]
2.00 €
14.02.2021
von el gitano
274 Klick(s)

Martin Alt Handcraft (1920) ( / Saxophone)

Martin Alt  Handcraft (1920)
Sehr schönes Sax. Generalüberholt: Polster, Kork, Federn neu. Frisch gestimmt.
1 050.00 €
15.01.2021
von sagsofan
381 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 174 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang