Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: saxophon entlacken lassen,wo und wie teuer

saxophon entlacken lassen,wo und wie teuer 12 Dez 2012 14:14 #110804

  • Toko
  • Tokos Avatar
Hi,

dadurch dass die Messingoberfläche anläuft und sich auch gerne Patina ansammelt, entsteht eine leicht haftende Schicht, stärker als bei lackierten Instrumenten. In Verbindung mit der Imprägnierung der Polster tritt häufiger ein schmatzen und kleben auf.

Gruß,

ToKo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

saxophon entlacken lassen,wo und wie teuer 13 Dez 2012 08:44 #110809

  • jes
  • jess Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 407
  • Dank erhalten: 23
Moin Meister

Was hällst Du dan davon ein Instrument nur noch klar zu lackieren? Quasi als Schutz nur gegen Anlaufen?

Fleckigkeit: ich sehe da zwei Sorten von Flecken, die einen sind wohl Messingoxid (also so ein eher dunkelgrauer-schwarzer Belag), die andere Sorte sieht kupferfarbend aus und scheint im Metall selbst zu sein. Letztere Sorte mach mir Sorgen, weil ich nicht weiß, ob da eine Metallzersetzung stattfindet. Wenn ja, würde ich sowas auf jeden Fall nachlackieren wollen.


Gruß
JEs
"Das größte Verbrechen eines Musikers ist es, Noten zu spielen, statt Musik zu machen." Zitat: Isaac Stern (*1920)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

saxophon entlacken lassen,wo und wie teuer 13 Dez 2012 22:26 #110821

  • Toko
  • Tokos Avatar
Moin,

bei dem Selmer SA 80 III wurden einige Modelle innerhalb der Serie karlackiert, bis man nun wieder auf eine Goldlackierung umgestellt hat. Der Nachteil an einer Klarlackierung ist, dass wenn einmal wieder gelötet werden muss, dieser bei weitem nicht so hitzebeständig ist. Weiß man also nicht, ob ein Instrument klarlackiert ist und fängt beherzt an zu erwärmen, ist diese Lackierung schnell durch. Aber selbst durch vorsichtiges löten wirst Du diese Klarlackierung nie umbeschadet erwärmen können. Daher finde ich ein nachträgliches Klarlackieren eher nachteilig, wenn dann mal wieder etwas an dem Sax gelötet werden muss.
Ich habe in meiner bisherigen Laufbahn noch keine Korrosion durch Zinkfrass durch den Korpus durch erlebt. Sicherlich schon durchlöcherte Korpusse, die Gründe dafür waren aber eher andere.
Messing ist eine Kupfer Zink Legierung und der Zinkanteil ist der Oxidationsfreundlichere. Hast Du also blankes helles Messing ist der Zinkanteil höher, als wenn das Messing dunkler/rötlicher ist. Je höher der Zinkanteil, desto empfindlicher kann die Reaktion sein und Zinkfrass entstehen (rote Fleckern). Bisher habe ich aber wie erwähnt noch nicht erlebt, dass deswegen ein nachlackieren notwendig ist. Anders ist das bei Blechblasinstrumenten, due weitaus dünnwandiger sein können.

Gruß,

ToKo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

saxophon entlacken lassen,wo und wie teuer 09 Jan 2013 14:23 #111216

  • Immerschraub
  • Immerschraubs Avatar
so es gibt von mir was neues zum thema entlacken. im zuge einer selbst durchgeführten generalüberholung meines baris,habe ich die kanne vollkommen entlackt (30 % lack waren eh schon unten). jedenfalls ging das mit molto entlacker aus dem baumarkt einwandfrei(aber es hat getunken wie sau).
einpinseln ,ab in eine tüte und zwei tage einwirken lassen. fertig.
und der klang ist jetzt deutlich brillianter und voler (könnte auch an den neuen polstern liegen)#
aber ich bin begeistert
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

saxophon entlacken lassen,wo und wie teuer 10 Jan 2013 12:01 #111246

  • ehopper1
  • ehopper1s Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 299
  • Dank erhalten: 16
Hallo immerschraub,

was spielst du denn für ein Bari? Im Thread war doch ursprünglich vom Tenor die Rede. Oder ist mir da etwas entgangen?

Lg
Mike
Mehr von mir kommt heraus, wenn ich improvisiere. -- Edward Hopper
Jazz is not dead, it just smells funny! -- Frank Zappa
To pass through life and miss this music is to miss out on one of the best things about living. -- Art Blakey zum Jazz
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

saxophon entlacken lassen,wo und wie teuer 10 Jan 2013 13:26 #111250

  • Wulf
  • Wulfs Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 865
  • Dank erhalten: 562
@ Immerschraub

Interessant, war da auch ein Gold-Einbrennlack drauf, oder nur ein Klarlack als Schutz.

Bin kürzlich beim Entlackungsvesuch meines Billig-Bundys mit all möglichen Abbeizer/Ablauger kläglich gescheitert.

Da ging absolut nix...auch mit in Alufolie umwickeln und 1 Tag einwirken lassen.

Habe ja dann, aus diesem Grunde erst, meine...leicht wahninnige Sandstrahlaktion durchgeführt.

Zum Glück mit Erfolg (Fotos und Hördemo im anderen Fred)

Oder lag es bei mir doch am verkehrten Abbeizmittelchen ?

Der Tipp mit dem Plastiksack ist jedenfalls klasse.

Schöne Grüsse

Wulf
Mein Youtube-Kanal:
www.youtube.com/user/WuffySax
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

saxophon entlacken lassen,wo und wie teuer 10 Jan 2013 18:13 #111261

  • thommy
  • thommys Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 57
  • Dank erhalten: 11
Hallo Wulf,

wie alt ist denn das Sax, welches Du abbeizen wolltest? Früher wurden Musikinstrumente entweder mit Spiritus- oder Nitrolacken lackiert (also alle Vintagehörner, so bis Mitte der 70er - Jahre - Hochwertige, teure Geigen, Chelli oder Kontrabässe, wie etwa v. Roth, Höfner u.a. werden auch heute noch damit beschichtet, wegen der phantastischen Anfeuerung des Holzes und wegen dem Klang) . Nitrolack wäre auch mit Baumarkt Abbeizer abgegangen, Spirituslack aber nicht, da die meisten, heute im Einzelhandel erhältlichen Abbeizmittel, nur noch entweder auf Dibasenester und/oder anderen, meist aliphatischen Lösemitteln bestehen. Der Alkohol- und Aromatenanteil dieser Produkte ist meist zu gering, um einen Spirituslack damit anlösen zu können...
Instrumente aus Blech werden heute mit Polyester-, Polyurethan- oder Epoxidharzlacken, oder ganz modern, mit UV-härtenden Produkten lackiert. Diese sind zweikomponentig (bis auf UV) und haben eine sehr gute Chemikalienbeständigkeit. Mit Baumarktabbeizern wird man damit nichts mehr. Deshalb würde ich sowas immer, wie Toko schon sagt, in einen Fachbetrieb geben, da gewerbliche Anwender noch mit dem guten alten methylenchloridhaltigen Produkten arbeiten dürfen - damit geht ALLES runter.
Immerschraub hat vielleicht Glück gehabt, und noch eine Restantendose erwischt, oder hatte zu Hause noch Restbestände eines "älteren, guten" (aber auch entsprechend giftigen) Abbeizers, oder es war Nitro.

Übrigens kann ich mir nicht vorstellen, daß Blechinstrumente mit Einbrennlack lackiert werden. Zwar gibt es die drei erstgenannten Lacke auch als einkomponentige Einbrennversion; diese müssten aber bei Temperaturen von mind. 200°C eingebrannt werden, was die Gefahr in sich birgt, das das ja doch relativ dünne Metall sich verzieht, und ob die Lötstellen das so toll finden, weiß ich auch nicht... ;)

LG

Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

saxophon entlacken lassen,wo und wie teuer 10 Jan 2013 19:33 #111264

  • Immerschraub
  • Immerschraubs Avatar
Also mein Bari ist aus den 60 er Jahren und es war Goldlack drauf. Ob der eingebrannt war hab ich Null Ahnung. Nach einem Tag in der Tüte hat man noch fast nix gesehen aber nach zwei Tagen war der Lack komplett gelöst
Und es war keine alte Beize sondern frisch bei Obi gekauft von molto.
Mann kann das gut erst nur am s-Bogen testen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.243 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Berg Larsen Steel 6 ( / Mundstücke)

Berg Larsen Steel 6
Das Mundstück habe ich im Februar letzten Jahres bei Thomann für 227€ gekauft und wenn es hoch kommt[...]
165.00 €
Solingen
23.07.2022
von Corinnacolonia
40 Klick(s)

Antigua 4240 von 2021 ( / Saxophone)

Antigua 4240 von 2021
Kaufdatum: 15.02.2021 im Musikhaus Martin Dieses schöne Antigua Tenorsaxophon wurde keine 20 Stun[...]
1 550.00 €
Solingen
23.07.2022
von Corinnacolonia
53 Klick(s)

Selmer S80 C* Alto / Altsax Mundstück - nagelneu ( / Mundstücke)

Selmer S80 C* Alto / Altsax Mundstück - nagelneu
Verkaufe Selmer S80 C* Mundstück - nagelneu. Genau 1 Minute angetestet. FP € 99,- zzgl. Vers[...]
99.00 €
Neukirchen-Vluyn
04.07.2022
von Eike Sax
58 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 124 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang