Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: 'Vented Cup' oder 'Vented Pad Cup'

'Vented Cup' oder 'Vented Pad Cup' 30 Jul 2010 09:18 #93056

  • Billy
  • Billys Avatar
  • Offline
  • Kontrabass
  • God's favorite chord: G-sus
  • Beiträge: 3425
  • Dank erhalten: 5
Hallo zusammen.

Ok, innovativ ist es möglicherweise nicht mehr, aber ich sehe kein passenderes Forum....

Ich würde gerne in einem kurzen Video ein "Vented Pad Cup" wie an meinem Sopransaxophon demonstrieren.

Hier habe ich schon ein erstes Video (ich werde möglicherweise einen neuen Versuch starten, es ist noch zu unscharf, unruhig und ich muss noch besser auf den Ton achten):



Wie bezeichnet man das auf Deutsch?
"Lüftungsloch", "Ausgleichsloch" (Zum Ausgleich der Intonation, zur Stabilisierung des Tons oder was auch immer)?

Gibt es dazu mehr Informationen?
Danke im Voraus.

Gruss,
Billy
In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Letzte Änderung: 30 Jul 2010 09:22 von Billy.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

'Vented Cup' oder 'Vented Pad Cup' 30 Jul 2010 10:29 #93062

  • RMC
  • RMCs Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 750
  • Dank erhalten: 27
Billy schrieb:
.........
Wie bezeichnet man das auf Deutsch?
"Lüftungsloch", "Ausgleichsloch" (Zum Ausgleich der Intonation, zur Stabilisierung des Tons oder was auch immer)?

Gibt es dazu mehr Informationen?
Danke im Voraus.

Gruss,
Billy

Wie man das bezeichnet, weiss ich nicht.
Es macht aber das zu hohe Cis ''' tiefer.

Sowas habe ich vor Jahren auf einem Expression-Sopi gesehen.
Und ein altes Martin-Alt hatte was ähnliches, also kein "Doppelpolster" aber eine Schraube, die bei gedrückter Oktavklappe das gleiche Polster/Klappe etwas zu machte - zum selben Zweck.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Besonderheit bei Saxophone (z.B. Klappentechnik) 12 Aug 2010 11:35 #93538

  • Billy
  • Billys Avatar
  • Offline
  • Kontrabass
  • God's favorite chord: G-sus
  • Beiträge: 3425
  • Dank erhalten: 5
Danke für deine Antwort, RMC.

Ich weiss, es ist nicht innovativ. Ich habe kein passendes "Forum" gefunden.

Klappentechniken sind offensichtlich völlig uninteressant, dabei gibt es einige Techniken (nicht nur Klappentechniken), die meiner Meinung nach bei bestimmten Saxophonen besonders sind. Es werden oft Saxophone bei Hersteller, Modell- oder Modellreihe genannt, aber selten die Besonderheit erwähnt, wo es welche gibt. So wusste ich z.B. nicht, dass diese Klappendeckel mit "Lüftungsloch" auch schon mal bei Altsaxophonen verwendet wird.

Mich wunderte auch, dass wohl kein Wort über die Besonderheit der Tief-A Klappentechnik beim Weltklang Baritonsaxophon verloren wurde. Diese "Tief-A" Klappentechnik habe ich beim Weltklang Baritonsaxophon erst kennengelernt, und ich finde das total interessant.

Schöne Grüße,
Billy
In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Besonderheit bei Saxophone (z.B. Klappentechnik) 15 Aug 2010 21:49 #93641

  • Zebrion
  • Zebrions Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 499
  • Dank erhalten: 5
Welche Besonderheit meinst Du?
Ich kann der, von Dir angegebenen Seite nur entnehmen, dass über die A-Mechanik wenig oder nichts gesagt wird.
Eigentlich ist schon alles gesagt.
Nur noch nicht von allen.
Karl Valentin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Besonderheit bei Saxophone (z.B. Klappentechnik) 19 Aug 2010 08:58 #93750

  • Billy
  • Billys Avatar
  • Offline
  • Kontrabass
  • God's favorite chord: G-sus
  • Beiträge: 3425
  • Dank erhalten: 5
Naja, die Tief-A Mechanik gegenüber vielen anderen Baritonsaxophonen.
In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Letzte Änderung: 19 Aug 2010 23:34 von Billy.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Besonderheit bei Saxophone (z.B. Klappentechnik) 19 Aug 2010 21:07 #93771

  • Zebrion
  • Zebrions Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 499
  • Dank erhalten: 5
Man drückt die Taste unter dem linken Daumenhalter und schon tönt es.
Alternativ kann man auch die Zusatztaste beim "Tisch" G#C#HB drücken.
Die Mechanik entspricht aber im Grunde der, die auch bei H und B angewendet wird.
Eigentlich ist schon alles gesagt.
Nur noch nicht von allen.
Karl Valentin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Besonderheit bei Saxophonen (z.B. Klappentechnik) 19 Aug 2010 23:52 #93778

  • Billy
  • Billys Avatar
  • Offline
  • Kontrabass
  • God's favorite chord: G-sus
  • Beiträge: 3425
  • Dank erhalten: 5
Ja, furchtbar langweilig, stimmt schon.
Das hat vielleicht doch fast jedes Bariton...

Gute Nacht
In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Besonderheit bei Saxophonen (z.B. Klappentechnik) 20 Aug 2010 21:00 #93803

  • Zebrion
  • Zebrions Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 499
  • Dank erhalten: 5
Deine Antwort hört sich etwas enttäuscht oder sogar ärgerlich an, das kann man anhand der Buchstaben nicht genau deuten.
Die Angaben von mir sind noch nicht das, was Du genau wissen möchtest?
Vielleicht magst Du Deine Frage etwas konkretisieren; mir kommt sie etwas nebulös vor und ich weiß noch nicht, worauf Du hinauswillst.
Eigentlich ist schon alles gesagt.
Nur noch nicht von allen.
Karl Valentin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Besonderheit bei Saxophonen (z.B. Klappentechnik) 23 Aug 2010 21:06 #93857

  • Billy
  • Billys Avatar
  • Offline
  • Kontrabass
  • God's favorite chord: G-sus
  • Beiträge: 3425
  • Dank erhalten: 5
Nein, die Antwort und Beteiligung zeigen mir nur, dass es tatsächlich nichts Besonderes zu sein scheint.

Sehr oft hatte ich Bilder von Weltklang Baritonsaxophonen gesehen, wo der Tisch nicht zu sehen war. Nachdem ich ein Weltklang Baritonsaxophon hatte, stellte ich fest, dass da noch ein weiterer Drücker ist und, dass es doch ein bisschen Übung bedarf, statt des tiefen Bb nicht das tiefe A zu erwischen. Andererseits finde ich den Drücker für das tiefe A unter dem Bb manchmal auch sehr praktisch für bestimmte Riffs oder Sprünge.
In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Besonderheit bei Saxophonen (z.B. Klappentechnik) 23 Aug 2010 21:50 #93858

  • SaxDocM
  • SaxDocMs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1189
  • Dank erhalten: 236
@ Billy

Hast Du ein Foto vom Tisch Deines Weltklang-Baris, damit wir sehen können, wie diese Zusatzklappe aussieht?

Ich bin derzeit auch gerade am Üben, damit der linke kleine Finger bei meinem B&S-Bari - auch im schnellen Tempo - jeweils die richtige Position findet.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.221 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Otto Link Vintage Tenor 7 New Super Tone Master ( / Mundstücke)

Otto Link Vintage Tenor 7 New Super Tone Master
Zum Verkauf steht mein gepflegtes Mundstück von Otto Link in Öffnung 7. Das Vintage Model der New S[...]
219.00 €
Bornheim
28.07.2022
von grimreaper
38 Klick(s)

Berg Larsen Steel 6 ( / Mundstücke)

Berg Larsen Steel 6
Das Mundstück habe ich im Februar letzten Jahres bei Thomann für 227€ gekauft und wenn es hoch kommt[...]
165.00 €
Solingen
23.07.2022
von Corinnacolonia
37 Klick(s)

Antigua 4240 von 2021 ( / Saxophone)

Antigua 4240 von 2021
Kaufdatum: 15.02.2021 im Musikhaus Martin Dieses schöne Antigua Tenorsaxophon wurde keine 20 Stun[...]
1 550.00 €
Solingen
23.07.2022
von Corinnacolonia
48 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 108 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang