Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: tonentwicklung

tonentwicklung 05 Mär 2009 20:55 #71466

  • scoco
  • scocos Avatar
ich versuche jetzt seit 6 monaten meinen ton wärmer und vor allem weniger hölzern zu machen. ersteres ist mir nun gelungen, allerdings ist dafür das hölzerne stärker denn je.
es summt ganz fürchterlich, was mir wirklich garnicht abgeht, zumal ich es vor sagen wir, 2 monaten irgendwie konnte. jetzt probiere ich wieder seit 2 wochen rum und nichts geht, egal wie ich meinen mund verdrehe und neige.
falls jemand nicht weiß was ich meine, der ton sollte ungefähr so wie bei diesem herren hier klingen:





liegt es am mundstück (das ich übrigens neu habe, aber anfangs trotzdem noch meinen alten ton behalten hab')?
oder bin ich einfach doof?
gibt es dafür überhaupt einen tipp, renkt sich das ein, oder ist es einfach schicksal, dass jeder saxophonist seinen klang hat, den er nicht abschütteln kann, sowie seine hautfarbe?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

tonentwicklung 06 Mär 2009 07:58 #71471

  • Happi
  • Happis Avatar
So viele Fragen.......
1......liegt es am mundstück (das ich übrigens neu habe, aber anfangs trotzdem noch meinen alten ton behalten hab')?
2.......oder bin ich einfach doof?
3............gibt es dafür überhaupt einen tipp,
4..............renkt sich das ein,
5............oder ist es einfach schicksal, dass jeder saxophonist seinen klang hat, den er nicht abschütteln kann, sowie seine hautfarbe?

1. Zu einem Teil liegt es an MPCs mitsamt Reed, etc. Der Einfluss des Equipments auf den Sound nimmt mit fortschreitendem Können normalerweise ab. Allerdings hat man es speziell beim Tenor mit einem Kunststoff-MPC eher leichter.....
2. Glaube ich nicht ;-) Aber weiß ich natürlich nicht.............
3. Ja, einige. Es ist nur die Frage, welche funzen.....
4. Zum Teil. Wenn man mit Bewußtsein daran arbeitet....Siehe Leons Tipp!!!!
5. Zum Teil. Denn die eigenen körperlichen Voraussetzungen, etc. sind nun mal da.
Ein Equipmentwechsel wird dir dauerhaft nicht bei diesem Problem helfen.

Doch er hilft schon sehr, da er gerade in der Entwicklung unterstützen kann. Auf jeden Fall. Nur ist es ein Irrglaube, dass es dann unbedingt das MPC desjenigen sein muss, den man so verehrt. Nach meiner Erfahrung hilft ausdauerndes Ausprobieren und Suchen nach passendem Mundstück, Bogen sehr. Das Sax an sich muss vor allem auch andere Voraussetzungen mitbringen (stimmig, gute Mechanik, anatomisch passend, zuverlässig,...)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

tonentwicklung 06 Mär 2009 09:10 #71473

  • Zebrion
  • Zebrions Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 499
  • Dank erhalten: 5
Ganz zu schweigen davon, dass (zumindest ist es bei mir so) man sich selber anders hört, als andere einen hören.
Wenn ich mich aufnehme, bin ich immer wieder unangenehm überrascht, wie wenig volltönend ich klinge.
:-(
Also noch mehr zum dran arbeiten. ;-)
Eigentlich ist schon alles gesagt.
Nur noch nicht von allen.
Karl Valentin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

tonentwicklung 06 Mär 2009 09:51 #71476

  • Merlino
  • Merlinos Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 261
  • Dank erhalten: 5
Happi schrieb:
Doch er hilft schon sehr, da er gerade in der Entwicklung unterstützen kann. Auf jeden Fall. Nur ist es ein Irrglaube, dass es dann unbedingt das MPC desjenigen sein muss, den man so verehrt. Nach meiner Erfahrung hilft ausdauerndes Ausprobieren und Suchen nach passendem Mundstück, Bogen sehr. Das Sax an sich muss vor allem auch andere Voraussetzungen mitbringen (stimmig, gute Mechanik, anatomisch passend, zuverlässig,...)
Sehe ich ähnlich: ist nicht die Alleinlösung, kann u.U. aber schon helfen.

Zebrion schrieb:
Ganz zu schweigen davon, dass (zumindest ist es bei mir so) man sich selber anders hört, als andere einen hören.
Ich glaube, selbst mit dem perfekten Setup und diversen Übungen
wird man sich wohl nähern können, aber Deine Individualität wird
bleiben. (...is doch auch gut so, sonst würden ja alle gleich klingen)
Man kann das vielleicht mit der eigenen Handschrift vergleichen !?
...und außerdem steckt es ja schon im Wort selbst: Tonentwicklung
...geht nicht 'über Nacht'. Also Kopf hoch ... u. dran bleiben.

Gruß Merlino
In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

tonentwicklung 06 Mär 2009 10:16 #71477

  • Happi
  • Happis Avatar
Wenn ich mich aufnehme, bin ich immer wieder unangenehm überrascht, wie wenig volltönend ich klinge.

Nun, ich war von meinen ersten "Sessions" mit meinem begrenzten Equipment auch -gelinde gesagt- überrascht! Mit Profitechnik war's dann recht zufriedenstellend. Vielleicht liegt's auch ein wenig daran?????
:unsure:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

tonentwicklung 06 Mär 2009 11:41 #71479

  • Zebrion
  • Zebrions Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 499
  • Dank erhalten: 5
@Happi
Klar, ich nehme im Moment (mangels Masse) mit einem kombinierten Video-Photo-Diktiergerät auf.
Allerdings war es früher mit meinem Uher-Tonbandgerät ähnlich.
Wobei ich noch keinen Dritten als Vergleich befragt habe. ("klingt die Aufnahme wie ich, oder gibt es Unterschiede?" o.ä.)
Eigentlich ist schon alles gesagt.
Nur noch nicht von allen.
Karl Valentin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

tonentwicklung 06 Mär 2009 12:49 #71485

  • pue
  • pues Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2673
  • Dank erhalten: 87
Tja, wie lange spielst du denn Saxophon? Der auf der Bühne macht das schon lange. Also Geduld.

Es liegt ein wenig am Equipment und 90% am Ansatz, dass es so klingt. Die Tippe sind alle richtig, allerdings kann man den Prozess hin zum gewünschten Ton nicht wirklich verkürzen, außer dass man so viel wie möglich spielt. Es kann schon mal sein, dass man ein neues Mundstück findet, welches gerade besser zu einem passt und man hat das Gefühl, man hätte einen Sprung gemacht. In Wirklichkeit geht es aber nur stetig und langsam voran.

Noch ein Tipp: für den Sound ist nicht zuletzt entscheidend, dass man sich verschiedenen Räumen aussetzt. Manche sind furztrocken, andere hallig. Seinen Klang auf der Straße, im Wald und im Zusammenklang mit anderen Instrumenten zu finden, sind gute Übungen. Das praktische Spielen außerhalb der eigenen vier Wände trägt ganz wesentlich zur Selbstfindung bei.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

tonentwicklung 06 Mär 2009 14:46 #71491

  • scoco
  • scocos Avatar
also gibt es nichts spezielles, was speziell das metallische und das summen irgendwie unterdrückt?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

tonentwicklung 06 Mär 2009 14:49 #71492

  • pue
  • pues Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2673
  • Dank erhalten: 87
allerdings ist dafür das hölzerne stärker denn je.
es summt ganz fürchterlich,
as speziell das metallische und das summen irgendwie unterdrückt

Ist es nun hölzern oder metallisch?

Eine Ferndiagnose ginge nur mit Sounbeispiel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

tonentwicklung 06 Mär 2009 14:52 #71494

  • scoco
  • scocos Avatar
um mal ein etwaiges beispiel zu geben, wie ich und andere in meinem zimmer meinen sound hören:



natürlich nicht auf dem niveau. aber so in der art ist die relation zu dem obigen hörbeispiel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.242 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

SML Gold Medal 1961 tenorsax rolled toneholes ( / Saxophone)

SML Gold Medal 1961 tenorsax rolled toneholes
Hello SML Gold Medal 1961 tenorsax Just new pads etc. See pictures please. It is a good idea to c[...]
2 495.00 €
Oisterwijk
25.07.2021
von Pietje
23 Klick(s)

Selmer Reference 54 Tenor ( / Saxophone)

Selmer Reference 54 Tenor
Viel gespieltes und sehr gut spielbares Original Selmer Reference 54 Tenor Saxophon zu verkaufen. O[...]
4 000.00 €
München
24.05.2021
von Hcl991
194 Klick(s)

Martin Alt Handcraft (1920) ( / Saxophone)

Martin Alt  Handcraft (1920)
Sehr schönes Sax. Generalüberholt: Polster, Kork, Federn neu. Frisch gestimmt.
1 050.00 €
15.01.2021
von sagsofan
466 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 118 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang