Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Yanagisawa A90x oder A99x?

Yanagisawa A90x oder A99x? 27 Mai 2009 11:57 #74800

  • JES
  • JESs Avatar
Also mal meine Meinung
Klang entsteht in folgender Reihenfolge
1. Spieler
2. Mundstück
3. Blatt
4. S-Bogen
5/.6. Blattschraube bzw Sax-Korpus.
Wir können uns über die Punkte 3&4 bzw 5&6 in der Reihenfolge streiten, gerne, aber es bleibt doch, daß der Einfluß des Spielers, des Mundstücks, des Blattes und des S-Bogens gegenüber dem Korpus überwiegen.

Ich würde daher keinen Bronze oder Kupferkorpus bezahlen wollen, da ich dessen Klang sicher einfacher und günstiger durch ein anderes MPC oder auch einen anderen S-Bogen auch hinbekomme.

Klanglich finde ich die Unterschiede zwischen 901 und 991 nicht sehr groß. Ob dir die ev. etwas bessere Quali des 991 den mehrpreis wert ist mußt Du selbst entscheiden.
JEs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Yanagisawa A90x oder A99x? 27 Mai 2009 13:42 #74801

  • laly
  • lalys Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 3
Super danke für die schnellen und guten Antworten.

@Happi: Entschuldige Bitte, du hast vollkommen recht. Ich wusste nur nicht ob und wie anonym der Forum sei. Dachte nicht dass das jemanden so wirklich interessiert wer ich bin. :)

Dann stell ich mich mal vor:

Ich heisse Laly, bin 28 Jahre alt. Ich bin Diplom-Physikerin mit Raumakustik als Vertiefungsfach.

Ich habe im Jahr 2000 meinen Conservatorium-Abschluss in Luxemburg absolviert, und wollte anschliessen nach Paris oder Brüssel Musik studieren. Irgendwie bin ich dann doch in der Physik gelandet.
Da ich neben dem Studium leider nicht viel Zeit zum Musizieren hatte und ich das jedoch immer vermisst habe, würd ich ganz gerne wieder spielen.

Die beiden Instrumente die ich damals hatte, haben mir leider nie gehört.
Da ich so lange nicht mehr gespielt habe, wollte ich Tips von Leute, die einfach Ahnung haben, und mir da ein wenig Helfen könnten.
Somit hab ich nach Saxophon-Foren gegoogled und bin hier gelandet. :)
Nachdem ich ein Paar Einträge in anderen Themen gelesen habe, war ich sehr zufrieden mit den Antorten: Lang, persönliches Empfinden des Klanges, Tipps und Tricks wie man welche Bögen gut mit welchen Korpen kombinieren kann...etc.

Ich hab z.B. gelesen dass die Kombi s-Bogen Silber mit Messing-Korpus für den Tenor sehr gut sein sollte. Hat das vielleicht auch jemand mit einem Alt versucht?

Kommt vielleicht jemand aus Köln der mir einen guten Musikladen empfehlen kann, in dem ich die Instrumente probieren könnte?

Wie ist das mit den Online-Käufe, hat da jemand schon bei z.B. Thomann ein Instrument bestellt?

Danke im Voraus
Laly
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Yanagisawa A90x oder A99x? 27 Mai 2009 14:04 #74805

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
Moin!

Yanagisawa sind recht gute Saxophone, aber Modellreiterei bei den heutigen Modellen?:S

Ganz viele Profis haben aber das Modell Elimona schon vor etlichen Jahren als eines der Besten gekührt!

Kann ich bestätigen!

Dieses Modell ist aber älter als 901, ich glaube in der 800 Serie!

Der hier hat noch welche:

http://www.pms-music.de/


LG Hans
Letzte Änderung: 27 Mai 2009 14:04 von hwp.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Yanagisawa A90x oder A99x? 27 Mai 2009 14:16 #74806

  • gordon.shumway
  • gordon.shumways Avatar
hwp schrieb:
Yanagisawa sind recht gute Saxophone, aber Modellreiterei bei den heutigen Modellen?:S

@hwp
da geb ich dir recht.
ein saxophon nur nach modell auswählen?

ist nicht meine baustelle.

ich empfehle ich solchen fällen ( oder auch bei mundstücken ):
lass dir 3-5 modelle in deiner preisvorstellung hinstellen,
verbinde dir die augen und spiele.
das, dass dir am besten gefällt
und mit dem du am besten zurechtkommst - kaufen.

das ergebnis kann wie ein kinderüberraschungsei sein.

lg
gordon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Yanagisawa A90x oder A99x? 28 Mai 2009 06:50 #74825

  • Happi
  • Happis Avatar
Ja, genau so.

Problem: Sich frei machen von Markengläubigkeit. Da würde sich so mancher wundern! Aber wenn man z.B. bereits zuvor weiß: Das Selmer muss das Beste sein..... wird es schwierig.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Yanagisawa A90x oder A99x? 28 Mai 2009 07:59 #74827

  • Billy
  • Billys Avatar
  • Offline
  • Kontrabass
  • God's favorite chord: G-sus
  • Beiträge: 3425
  • Dank erhalten: 5
Hallo Laly,

bei den Tenorsaxophonen habe ich festgestellt, dass es bei der Applikatur vom 900u zum 901 schon Unterschiede gibt. Ich finde die Applikatur vom 901er angenehmer und bequemer.
Diese Entwicklung geht auch bei den Altsaxophonen zu neueren Modellen weiter. Nur sind die Unterschiede für mich so minimal, dass es für mich persönlich kein Reiz ist.
Ich persönlich wäre mit einem 901er schon sehr zufrieden.

Gruss,
Billy
In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Yanagisawa A90x oder A99x? 17 Nov 2011 20:16 #105098

  • groepaz
  • groepazs Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 41
Markus schrieb:
Hallo,
ich fand beide gut klingend, sowohl 901 als auch 991, das 991 gefiel mir insgesamt besser.
902 kenne ich nicht, dafür 992, also die Bronzeversion von 991. Diese fand ich für den Mehrpreis wiederum nicht proportional besser als 991, allerdings hat der S-Bogen vom 992 Auswirkungen auf den Klang vom 991 gehabt. Könnte bei der 90x-Serie ja auch so sein.

Viel Spaß beim Testen!

Gruß
Markus

... muss das Thema wiederbeleben!

Dieser Beitrag oben war für mich sehr interessant.

Ich habe vor, für ein Blasorchester ein Alt-Sax zu kaufen, bevorzugt Yana.

Meine Anforderungen:
Es soll im Klang beherrschbar sein. Wir machen da viel moderne Sachen bis hin zu Maffays "Sieben Brücken" (--> Solo!), Schlager, Rock, Pop, aber auch traditionelle Geschichten.
Mir ist es wichtig, dass ich auch durchkommen kann, wenn ich muss (ich bin einer von 2 1. Stimmen unter 65 Musikern!)

Nun zur eigentlichenen Frage:

Kann jemand (der die Reihe kennt!), die Unterschiede von A 901/902 und A 991/992 objektiv aufführen?

Momentan: YAS 32, Selmer 190/90, Vandoren Java 2,5 , Rovner Dark.
Mir kommt das etwas dünn rüber, es muss voller und kerniger werden. Evtl. Umstieg auf was wie Meyer 7 oder so möglich!

Gerne auch Orchestermusiker :lol:

Ach ja - keine Angst von wegen durchmischung des Satzes oder so - wir haben 1x YAS 32 (ICH!), 1x YAS 475, 2x YAS 275, 1x Jupiter Alt 1x YTS 275, 1x Selmer Tenor und das Bari von B&S. Soviel dazu... :cheer:
Lg groepaz
Yanagisawa A901 - Yana 5* MPC - Rovner Dark - Vandoren Java 2,5
+++ www.musikkapelle-rulfingen.de +++
Letzte Änderung: 17 Nov 2011 20:24 von groepaz.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.161 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Geoff Lawton für Tenorsax ( / Mundstücke)

Geoff Lawton für Tenorsax
Hiermit verkaufe ich ein Mundstück von Lawton, Modell 8* B in sehr gutem Zustand
295.00 €
18.09.2020
von RMC
41 Klick(s)

Studiobricks Übekabine OnePlus ( / Zubehör)

Studiobricks Übekabine OnePlus
Übekabine Studiobricks für Saxophon, Trompete etc. Sehr hochwertige Verarbeitung, sehr gute Schalld[...]
3 500.00 €
Stuttgart
18.09.2020
von saxyMartin
40 Klick(s)

Selmer Mark VI 1970 ( / Saxophone)

Selmer Mark VI 1970
Hallo Saxwelt, Ich bin auf der Suche nach einem neuen Zuhause für mein Selmer Mark VI Altsaxophon B[...]
4 500.00 €
Hannover
09.09.2020
von steffensteffen
102 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 70 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang