Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Für Holton-Freunde....

Für Holton-Freunde.... 03 Jun 2010 11:00 #91246

  • elOso
  • elOsos Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 212
Hola

da melde ich mich doch klatt mal zu Wort! :laugh:

Ich habe ein Holten c-Melody auch sehr alt aber GA-Überholt und im guten Zustand. Wenn jemand also überprüfen will wie alt es ist kann er es gerne kaufen und die Nr. mit irgend einer Liste vergleichen.

Es wird dadurch nicht teurer, billiger, älter, jünger oder sonst was! :silly:

Aber es steht nicht mehr bei mir herum :blush: sondern bei Dir :woohoo:

Angebote gerne per PM oder hier im Formum!
Salutas
Guillermo
Hasta proxima!
Guillermo El Oso
www.elosoblues.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Für Holton-Freunde.... 03 Jun 2010 11:25 #91248

  • jes
  • jess Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 406
  • Dank erhalten: 23
Moin Smatjes

Siehst Du das nicht ein bischen zu scharz-weiß?

Ich gebe Dir Recht, daß für eine korrekte Zuordnung von Seriennummern zu Baujahren ein Nachweis gehört, also entweder eine Rechnung (was wäre, wenn das Teil aber schon Jahre im Laden rumgelegen hat) oder eine Produktionsliste.

Aber andererseits halte ich es durchaus für legitim, sagen wir mal, eine bestehende Liste zu hinterfragen. Mehr passiert doch gar nicht.
Wenn man beispielsweise weiß, daß gebördelte Tonlöcher z.B. 1917 patentiert wurden, dann kann es keine Instrumente mit gebördelten Tonlöchern deutlich vor 1917 gegeben haben, oder?? Oder muß das Patent angefochten werden?
Was wir mit so einer Diskussion nicht erreichen können ist einen Status, daß wir der Nummer 123456 genau das Q3/1921 zuordnen können. Wohl aber, daß es nicht 1915 gebaut sein kann (wg gebördelter Tonlöcher) und das es vom Gesamtaufbau eher typisch für 1920-1930 ist. Sind wir da schon oder wäre das eine Verbesserung?

Gruß
JEs
"Das größte Verbrechen eines Musikers ist es, Noten zu spielen, statt Musik zu machen." Zitat: Isaac Stern (*1920)
Letzte Änderung: 03 Jun 2010 13:20 von jes.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Für Holton-Freunde.... 03 Jun 2010 11:39 #91249

  • Bluesgerd47
  • Bluesgerd47s Avatar
@ el Oso:
Warum steht es rum? Ein Holton fehlt mir noch in der Sammlung. Mach mal ´n Preis.
Bluesige Grüße
Bluesgerd47
Letzte Änderung: 03 Jun 2010 11:40 von Bluesgerd47.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Für Holton-Freunde.... 03 Jun 2010 17:13 #91262

  • smatjes
  • smatjess Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 5450
  • Dank erhalten: 162
@Jes
Aber andererseits halte ich es durchaus für legitim, sagen wir mal, eine bestehende Liste zu hinterfragen.

Das habe ich auch immer gesagt.

Aber die Liste von Felix besteht eben dieses hinterfragen genauso wenig. Wie oben schon gesagt, schreibe ich dir anhand der Merkmale eine Nummernliste die mit allem bisher geschreibenen übereinstimmt, richtig erscheint und es dennoch nicht sein wird.

Gruß
Smatjes
ReedsShop
Unterstütze Saxwelt mit einer kleinen Spende! Siehe unten den PayPal-Button
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Für Holton-Freunde.... 03 Jun 2010 18:27 #91266

  • jes
  • jess Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 406
  • Dank erhalten: 23
@smatjes
Na dann erzeugen wir eben noch ein bischen Entropie.
Wenn stört es?
JEs
"Das größte Verbrechen eines Musikers ist es, Noten zu spielen, statt Musik zu machen." Zitat: Isaac Stern (*1920)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Für Holton-Freunde.... 03 Jun 2010 18:35 #91267

  • smatjes
  • smatjess Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 5450
  • Dank erhalten: 162
Jepp, macht das :-)

Gruß
Smatjes
ReedsShop
Unterstütze Saxwelt mit einer kleinen Spende! Siehe unten den PayPal-Button
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Für Holton-Freunde.... 04 Jun 2010 00:19 #91282

  • SaxDocM
  • SaxDocMs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1189
  • Dank erhalten: 236
jes schrieb:
@smatjes
Na dann erzeugen wir eben noch ein bischen Entropie.
Wenn stört es?
JEs


Das versteh' ich jetzt nicht. Wie kann man in dieser Diskussion "Umkehr" od. "Wendung" erzeugen? Was soll das bedeuten?

:blink:

Heißt das, dass jemand Beweismittel für die Zeit der Produktion bestimmter Saxophone sammelt?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Für Holton-Freunde.... 04 Jun 2010 10:38 #91290

  • jes
  • jess Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 406
  • Dank erhalten: 23
Entropie= unnütze Energie oder Verlustenergie.
JEs
"Das größte Verbrechen eines Musikers ist es, Noten zu spielen, statt Musik zu machen." Zitat: Isaac Stern (*1920)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Für Holton-Freunde.... 07 Jun 2010 02:47 #91387

  • daydreamer0815
  • daydreamer0815s Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 4
Entropie ist sinnbildlich mit einem Maß für den Ordnungszustand eines Systems zu übersetzen.
Maximale Entropie = maximale Unordnung
Minimale Entropie = Minimale Unordnung
Mehr Unordnung haben wir hier nicht erzeugt, eher ein Aufleben von strittigen Gesichtspunkten, eine erneute Bewußtmachung dass die meisten sich bewußt sind: Es gibt noch etwas zu klären. Was vielleicht dazu führt, dass man neue Beogachtungen macht und diese zur Wahrheitsfindung nutzt, diese dann der Allgemeinheit zustellt und die Seriennummernliste irgendwann mal genauer ist.
Sprich, ich habe E-Mailkontakt zu einem etwas bekannteren US-Saxophonisten aufgenommen (Grant R. Koeller, er ist Solosaxophonist der US-Airforce Band), vielleicht kommen neue Aspekte heraus.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Für Holton-Freunde.... 09 Jun 2010 01:59 #91466

  • chrisdos
  • chrisdoss Avatar
Hi,

ich denke der Zweifel sollte nicht bei den Zahlen liegen, sondern bei deren Interpretation. Die bisherige Holtonliste wurde oft kopiert, leider immer ohne Gebrauchsanweisung.

Verständlicherweise gehen Suchende davon aus, auf Saxophonseiten auch Saxophonnummernlisten zu finden. Das ist speziell bei Holton aber nicht der Fall.

Vielleicht wäre da ein Hinweis sinnvoll (smatjes?) Ich glaube der allgemeine Hinweis "mit Vorsicht zu genießen" reicht bei Holton nicht aus.

In der Hoffnung, dass sich die Erkenntnis irgendwann durchsetzt:

- die bisherige, auch auf saxwelt eingestellte Liste enthält BLASINSTRUMENTE

- Einigkeit scheint zu bestehen, dass Saxophone (im Wesentlichen) erst mit dem Umzug nach Elkhorn 1918 oder kurz davor gebaut wurden, evtl. hat diese Produkterweiterung den Umzug erst notwendig gemacht. Wie auch immer...die Produktionszahlen lagen zu diesem Zeitpunkt bei ca.39000

- jetzt kommt die crux, es gibt- und zwar nicht zu knapp- Holton Saxophone mit Seriennummern zwischen 20000 und 40000. Da diese aber in der Regel aus Elkhorn stammen (ich habe oder hatte 5 Stück auf die das zutrifft) und somit nach 1918 gebaut wurden, muss Holton Nummern doppelt vergeben haben. Wir haben aber nur eine Liste für alle Blasinstrumente. ???

- ab 1918 enthält die Liste Nummernblöcke, und ab da wird es kriminell. Es ist eben nicht so, dass es einen für Blech und einen für Holz gäbe. Nein, in den Jahren 1920 und 1921 gibt es 3 Blöcke. Vefolgt man nun die Seriennummern aufsteigend, ergibt sich folgendes Bild:
Der 1.Block führt die Nummern weiter die bis 1917 vergeben wurden, es läge also nahe, dass die für das Blech sind. Von 1921 gibt es aber einen Sprung zurück in den 2.Block von 1918. Ab 1921 wird aus dem 2.Block der 1.Block.

Noch dabei? Wer aufgepasst hat, hat gemerkt, dass wir uns im Kreis gedreht haben und jetzt nur eingleisig fahren. Deshalb der 3.Block, der 1920 beginnt und einfach mal mit 70000 begonnen wurde und ab 1922 zum 2.Block wird.

Ab jetzt geht es parallel bis zum Jahr 1932. Da gibt es nur noch eine Zahlenreihe, die Fortsetzung des Blocks der mit 70000 begann. Die andere endet bei ca. 64000.

- ich habe keine Ahnung warum das so gemacht wurde, aber die Nummern können nicht den Seriennummern entsprechen, weil es sonst keine Saxophone unter Nr. 40000 geben dürfte. Aber wofür waren sie dann gut?

- es liegt natürlich nahe sich aus den Stückzahlen Seriennummern herzuleiten, aber die Vergabe zwischen 1918 und 1921 lässt keine eindeutigen Schlüsse zu. Auch ist keine Kontinuität in der Produktion zu erkennen, weder beim Holz noch beim Blech. Dazu müsste man tiefer in die Firmengeschichte einsteigen können.

Also kaum verwunderlich, dass es Klärungsbedarf gibt.

Der Sprung in Felix Jungschlaeger's Liste von 1931/32 ist logisch, da die Nummer ab 1932 aus der Gesamtproduktion incl. brass abgeleitet wurde.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.182 Sekunden

Neues im Forum

  • Keine Beiträge vorhanden.

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Selmer Mark VII ( / Saxophone)

Selmer Mark VII
Zu Kaufen: Selmer Mark VII. Tenor sax. S.n. 315.000 (1980) Goudlak. Nieuwe polsters. Nieuw halskurk.[...]
2 300.00 €
29.09.2021
von Jazzliebhaber
166 Klick(s)

Keilwert SX90R ( / Saxophone)

Keilwert SX90R
Zu kaufen: goudlak Keilwerth SX90R tenorsax, bouwjaar:1996. Rolled toneholes, hoge Fis-klep, 7.6 ne[...]
2 300.00 €
29.09.2021
von Jazzliebhaber
117 Klick(s)

Baritonsaxophonkoffer Bags ( / Zubehör)

nopic
Baritonsaxophonkoffer von Bags, guter Allgemeinzustand. Privatverkauf ohne Gewährleistung, Garant[...]
55.00 €
Balingen
20.09.2021
von BigF
112 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 100 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang