Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Das Saxophon in der Klassik

Das Saxophon in der Klassik 21 Dez 2014 13:25 #115979

  • rhp
  • rhps Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 42
  • Dank erhalten: 2
Hallo,

an vielen Standpunkten ist ein wenig Wahres dran, jedoch ist mir vieles des hier Geäußerten etwas zu undifferenziert:

Der erste große Saxophonhype in den Staaten fand in den 1910-20er Jahren statt, und zwar mit einem "Superstar", Rudy Wiedoeft, keineswegs farbig, sondern sogar deutscher Abstammung, der mit u.a. dem C-Melody voll im Mainstream berühmt wurde - mit einem virtuos dargebotenem Mix aus Klassik, Ragtime etc. (wird heute so etwas wie "wiederentdeckt").

Eine andre Sache ist, dass es die "Klassik" so nicht gibt: es gibt Transkriptionen von Barockmusik (dadurch legitimiert, dass die damaligen Komponisten ja nicht instrumentengebunden wie später komponiert hätten), Originalwerke von 1850 bis heute, zeitgenössische Moderne, aber auch so Geschichten, die ich durchaus als Mainstream bezeichnen würde, die aber als solche so nicht so auffallen (Filmmusik zu "Catch me if you can").
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das Saxophon in der Klassik 21 Dez 2014 16:44 #115980

  • saxophonotto
  • saxophonottos Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1343
  • Dank erhalten: 497
Hallo zusammen.
Schön, dass eine kleine Diskussion entstanden ist.
Das war wohl auch die Idee von Smatjes, Super!
Zum Superstar Rudy Wiedoeft habe ich etwas gefunden, einfach genial was er damals mit seinem Alto schon machte. Da kann man nur den Hut ziehen:

Viel Spass und bitte, stellt mal was ein von Euch.
Das würde mich brennend interessieren.
Beste Grüsse
Otto
genial:
Letzte Änderung: 21 Dez 2014 16:50 von saxophonotto.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das Saxophon in der Klassik 21 Dez 2014 17:48 #115981

  • Bluesgerd47
  • Bluesgerd47s Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 314
  • Dank erhalten: 15
Rudy Wiedoeft spielt auf beiden Aufnahmen kein Altsaxophon, sondern ein C-Melody. Und Klassik ist das beides nicht :-)
Bluesige Grüße
Bluesgerd47
(der Otto gern eine PN senden würde, aber von ihm gesperrt wurde...)
Letzte Änderung: 21 Dez 2014 17:49 von Bluesgerd47. Begründung: schraipfela
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das Saxophon in der Klassik 21 Dez 2014 17:54 #115982

  • saxophonotto
  • saxophonottos Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1343
  • Dank erhalten: 497
sende mir einfach eine Mail
(Homepage-Kontakt)
Otto
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Das Saxophon in der Klassik 21 Dez 2014 20:24 #115983

  • musikGRAV
  • musikGRAVs Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 1
saxophonotto schrieb:
... bitte, stellt mal was ein von Euch.
Das würde mich brennend interessieren.

N`abend!
Also ich habe so Einiges auf soundcloud liegen: Link.
Alles mit Sopran-Saxophon oder Oboe eingspielt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: annobert

Das Saxophon in der Klassik 22 Dez 2014 09:39 #115988

  • saxophonotto
  • saxophonottos Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1343
  • Dank erhalten: 497
Hallo!
Ich habe mir Deine Aufnahmen in SoundCloud angehört.
Sie gefallen mir sehr gut. Es sind Stücke dabei von J.Moser.
Mit einem Jürgen Moser habe ich Musik gemacht bei Fats&his Cats.
Könnte er das sein auf dem Bild?

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Beste Grüsse
Otto

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das Saxophon in der Klassik 22 Dez 2014 09:54 #115989

  • Viper
  • Vipers Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 117
  • Dank erhalten: 58
Spyke schrieb:
...Das Saxophon in der Klassik ist genial....
genial? wieso? ..oder meinst Du ideal?
Spyke schrieb:
Nein nicht das Saxophon in der Klassik,der Jazz ist tot..
totgesagt hat man den Jazz schon sehr oft im letzten Jahrhundert,
auch von Leuten die von der Musik(branche) wirklich Ahnung hatten.
Die ausverkauften Konzerte bezeugen aber, dass er noch bei bester
Gesundheit ist und bestimmt noch lange leben wird. Und das ist gut so!
Spyke schrieb:
...der Jazz ist tot,und das Gedudel braucht auch keiner
Autsch! Aus dem lateinischen "ignorare=nicht wissen" ließe sich jetzt das
passende Substantiv finden oder man entgegnet dem argumentierenden Musikliebhaber
einfach mit "si tacuisses, philosophus mansisses".
Wer die Faszination nicht versteht, bei komplexen Harmonien und modulierenden
Kadenzen den Klang spontan melodisch so zu färben, dass eine entstehende Spannung
aufrecht gehalten, gesteigert und und wieder aufgelöst wird, der sollte das nicht mit
"Gedudel" abkanzeln. So engstirnig sollte ein toleranter und intelligenter Musiker nicht denken.
Musik ist wesentlich mehr, als das exakte Abspielen vom Notenblatt, sei es mit Oboe,
Klavier oder Soprano; Gott sei Dank! Das Saxophon ist nur ein Instrument und völlig
stilunabhängig. Es gibt genügend großartige klassisch gespielte Stücke mit Saxophon/-en
(bereits erwähnt), wie Jazzimprovisationen mit Geige, Oboe oder Fagott!

V.G.
klaus
Große Klappen akzeptiere ich nur am Barironsaxophon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das Saxophon in der Klassik 22 Dez 2014 11:04 #115990

  • Spyke
  • Spykes Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 62
  • Dank erhalten: 14
@Viper
Ja es gibt natürlich auch guten jazz aber ebend auch viel grauseliges (sorry das ist natürlich nur meine Meinung)
Aber die Verkaufszahlen belegen eben nunmal das jazz nr noch eine Randerscheinung ist.
Und klassig ist eben nicht einfach nur vom Blatt abspielen.
Klassik ist viel mehr. da musst du schon dem Stück deine seele geben das es wirklich gut klingt.man muss sich vorstellen können wie das damals hätte klingen sollen,was der Musiker damals damit ausdrücken wollte,also da kann man schon einiges falsch machen.
wenn es nur einfach abspielen wär wärs ja langweilig,man muss sich halt damit auseinandersetzten.

Aber klar ist auch jedem das seine,und ich mag halt null freejazz.Bigband swing ist aber schon ganz nett
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das Saxophon in der Klassik 23 Dez 2014 23:40 #116009

  • Lubo
  • Lubos Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 202
  • Dank erhalten: 73
Es ist schon schön und gut das Für und Wider in Bezug auf das Saxofon in der Klassik.

Eine Frage bzw. Feststellung kam dabei bisher noch nicht auf:

Hört doch mal genau hin mit welchem Ton ein Saxofon in der Klassik gespielt wird!
Hat das was mit typischem Saxofonsound zu tun?
NEIN!
Es ist doch eher ein kastriertes oboennachahmendes Geräusch?
Zu enge Mundstücke und was weiß ich für Blätter werden herangezogen um ja keinen Saxofonsound entstehen zu lassen, ihn schon im Keim zu ersticken?

Man kann sicher mit einem heißgblütigen Rennpferd einen Acker pflügen, dafür gibt es aber auch besser geeignete Pferde!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das Saxophon in der Klassik 24 Dez 2014 08:18 #116010

  • RainerBurkhardt
  • RainerBurkhardts Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1075
  • Dank erhalten: 12
Hm, klar. Natürlich ist deine Definition vom typischen Saxophonsound die richtige, das sei unbestritten.

Trotzdem sind die in der Klassik verwendeten Mundstücke die, die Adolphe Sax erfunden hat (insbesondere die Raschèr Mundstücke).

Das ist schon dämlich, das nichtmal Sax selbst den typischen Saxophonsound gekannt hat ....
Remember Joe Cocker
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.202 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Geoff Lawton für Tenorsax ( / Mundstücke)

Geoff Lawton für Tenorsax
Hiermit verkaufe ich ein Mundstück von Lawton, Modell 8* B in sehr gutem Zustand
295.00 €
18.09.2020
von RMC
20 Klick(s)

Studiobricks Übekabine OnePlus ( / Zubehör)

Studiobricks Übekabine OnePlus
Übekabine Studiobricks für Saxophon, Trompete etc. Sehr hochwertige Verarbeitung, sehr gute Schalld[...]
3 500.00 €
Stuttgart
18.09.2020
von saxyMartin
20 Klick(s)

Selmer Mark VI 1970 ( / Saxophone)

Selmer Mark VI 1970
Hallo Saxwelt, Ich bin auf der Suche nach einem neuen Zuhause für mein Selmer Mark VI Altsaxophon B[...]
4 500.00 €
Hannover
09.09.2020
von steffensteffen
80 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 129 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang