Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Feldenkreis und autogenes Training

Feldenkreis und autogenes Training 15 Okt 2011 16:36 #104355

  • el abuelito
  • el abuelitos Avatar
Guten Tag!
Die Entwicklung der Antworten geht meiner Meinung nach in Richtung Drogen.
Viele grosse Künstler gingen leider diesen Weg, der dann zum Tod führte.
Mit Beta-Bloggern fängt das an und.......
Der einzige Weg Prüfungsangst oder Lampenfiber zu bekämpfen ist ein gewisses Mass an Überheblichkeit, natürlich auf dem Fundament des Wissens. Lernen und abermals lernen!

Wissen ist Macht.
Wenn ich es weiss kann mich kein Professeor und kein Publikum schocken.

Wenn ich mir bewusst bin, dass ich nur einen Teil weiss, und hoffe, dass ich genau da befragt werde, habe ich schon verloren.

Wie gesagt, meine Meinung

Tenga un buen dia
Letzte Änderung: 15 Okt 2011 16:55 von el abuelito.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feldenkreis und autogenes Training 15 Okt 2011 17:15 #104356

  • saxophonegirl
  • saxophonegirls Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 794
  • Dank erhalten: 36
Moin,
Viele grosse Künstler gingen leider diesen Weg, der dann zum Tod führte.
Mit Beta-Bloggern fängt das an und.......
dem kann ich nur zustimmen.

Gegen "Drogen" - dazu gehört theoretisch auch Kaffee oder Nikotin und natürlich auch die Tüte - spricht auch die sog. "Zustandsabhängigkeit des Lernens". Das bedeutet, dass man einmal Gelerntes am besten abrufen und wiedergeben kann, wenn man sich pysiologisch im selben Zustand befindet. Nimmt man also vor einem Auftritt oder einer Prüfung Beta-Blocker wird die Leistung nicht so gut sein, wenn man beim Lernen oder Üben keine Beta-Blocker genommen hat. Oder umgekehrt: Will man sich bei einem Auftritt mit Drogen beruhigen, müsste man auch schon bei den Proben sie selben Drogen nehmen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

"Bari: Ich schlepp Euch durch!"
Letzte Änderung: 15 Okt 2011 17:18 von saxophonegirl.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feldenkreis und autogenes Training 15 Okt 2011 17:26 #104357

  • RainerBurkhardt
  • RainerBurkhardts Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1075
  • Dank erhalten: 10
Ich mache Autogenes Training, allerdings nicht sehr intensiv, dafür aber mehrmals täglich.
Ich finde das besser, als wenn man längere Sessions machen muss oder wirklich in sowas wie eine Übungsstunde gehen muss.
Ein paar Minuten AT bringt man praktisch immer irgendwie unter, zur Not auf dem Klo.

Dieses Buch hier hat mir dabei geholfen:
www.amazon.de/Autogenes-Training-f%C3%BCr-zwischendurch-Gesundheitsbilanz/dp/3893734163
Remember Joe Cocker
Letzte Änderung: 15 Okt 2011 17:27 von RainerBurkhardt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feldenkreis und autogenes Training 15 Okt 2011 17:29 #104358

  • RainerBurkhardt
  • RainerBurkhardts Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1075
  • Dank erhalten: 10
Will man sich bei einem Auftritt mit Drogen beruhigen, müsste man auch schon bei den Proben sie selben Drogen nehmen.
Ja, manche machen das auch.
Remember Joe Cocker
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Feldenkreis und autogenes Training 15 Okt 2011 17:45 #104359

  • saxophonegirl
  • saxophonegirls Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 794
  • Dank erhalten: 36

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

"Bari: Ich schlepp Euch durch!"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feldenkreis und autogenes Training 15 Okt 2011 18:25 #104360

  • Kaffeesaxleser
  • Kaffeesaxlesers Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 25
Schalömchen zusammen!

Zunächst mal vielen Dank für die vielen Antworten!

Ich werde wohl einfach mal selber ausprobieren, welche der Methoden in mein Leben passen. Es stimmt, dass ich insgesamt ein eher hektischer Typ bin und gerne mal den Kaffee verschütte und beim Wegwischen das Marmeladenglas auf den Boden schmettere ;)
Im Alltag komme ich damit aber eigentlich gut klar, ich empfinde es als nicht wirklich auffällig. Allerdings scheint es sich halt in Ausnahmesituationen extrem zu zeigen.

Über ein Schnäpschen vor der Prüfung hatte ich vorher sogar nachgedacht, mich dann aber ganz bewusst dagegen entschieden, weil ich dann lieber schlechter bin als in den Proben, aber dafür nicht "pfusche". So etwas kommt für mich also grundsätzlich nicht in die Tüte (haha, Wortwitz).

Ich werde mich jetzt allerdings zunächst mit den verlinkten Büchern beschäftigen und versuche, im UniSport etwas zu finden.

Ach ja, 2 Anmerkungen: Ich bin in mündlichen Prüfungen der Ego in Person und dementsprechend auch meistens recht überzeugend. Und sowohl auf Sessions als auch im Ensemble bin ich auch bei Auftritten ziemlich entspannt. Ich habe natürlich auch das Prüfungsprogramm vorher vor einigen Kommulitonen in einer Durchlaufprobe präsentiert - und viele von denen saßen auch in der Prüfung. Den Unterschied haben also ganz klar die zwei Männer im Anzug gemacht, die vor der ersten Reihe an einem Tisch saßen und sich Notizen machten...

LiGrü,

Kaffeesaxleser
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feldenkreis und autogenes Training 15 Okt 2011 21:33 #104362

  • Full Tension Beater
  • Full Tension Beaters Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 14
Leider ist Musik spielen alleine vor einem angestrengt drein blickenden Publikum weit schwerer als mit Band vor einem halb dunklen Publikum, dass meist ziemlich betrunken ist und die Musik viel zu laut ist um irgendwas zu hören...Prüfungssituation halt. Kennst du keine Leute die hoch kritisch sind, vor denen du spielst und die dich als Generalprobe in der Luft zerreißen können bevor du zu Prüfung auftrittst?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feldenkreis und autogenes Training 15 Okt 2011 23:58 #104365

  • Kaffeesaxleser
  • Kaffeesaxlesers Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 25
Schalömchen!

Das war der "Probedurchlauf": Ich präsentiere überkritischen Mitstudenten meine "Werke" und bekomme Feedback. Eigentlich auch schon nervenaufreibend, aber absolut nicht zu vergleichen mit der eigentlichen Prüfung...

Naja, ich werde mal sehen, was sich so für weitere Möglichkeiten ergeben und ggf. von Erfahrungen berichten :)

LiGrü,

Kaffeesaxleser
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.511 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Jody Jazz HR 7* Tenor mit Vandoren Ligature ( / Mundstücke)

Jody Jazz HR 7* Tenor mit Vandoren Ligature
Zum Verkauf steht ein Tenorsaxophon Mundstück von Jody Jazz Model HR in Grösse 7*. Inkl. Vandoren M/[...]
80.00 €
Bornheim
11.09.2019
von grimreaper
16 Klick(s)

Sopransax Selmer Mark VI ( / Saxophone)

Sopransax Selmer Mark VI
Sehr schönes Sopran Saxophon, Baujahr ca. 1973, Seriennummer 230783, dem Alter enstprechend leichte [...]
2 999.00 €
Inzigkofen
08.09.2019
von Fritz Rebstein
528 Klick(s)

Alt-Saxophone Mönnig Markneukirchen Model «Luftwaffe» Bj. 39 ( / Saxophone)

Alt-Saxophone Mönnig Markneukirchen Model «Luftwaffe» Bj. 39
Saxophone in sehr guter Originalzustand. Wurde nach dem Krieg in Norwegen von einem Luftwaffeorchest[...]
1 650.00 €
07.09.2019
von Polar Brass
71 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 59 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang