Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Blattbearbeitung

Blattbearbeitung 05 Apr 2007 09:55 #34639

  • wolfgang26
  • wolfgang26s Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 788
... oder "Plastik-Blätter" verwenden ...
(Plaste und Elaste aus der TäTäRä :-D )
Kunst ist die letzte Freiheit, die uns geblieben ist - laßt uns sie verteidigen!
Wolfgang 26
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Blattbearbeitung 08 Apr 2007 17:21 #34723

  • AHörnchen
  • AHörnchens Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 16
Hallo Jimbob67,
Meine Erklärung:
Blätter quellen wenn und weil sie aus Holz sind.
Meist quillt ein neues Blatt nach ca. 5 min Spielen unten in einem konvexen Bereich auf.
Gut gegen das Licht mit einem Haarlineal zu sehen.
Das verschlechtert die Ansprache da die sich die Flanken des Blattes im Spitzenbereich dadurch von den Rails wegbewegen.
Beim Einspielen der Blätter (höchstens aller 8-Stunden), arbeiten verschieden Kräfte im Blatt gegeneinander Meist ist erst nach der Einspielzeit ein "Kräftegleichgewicht" erreicht.
Selbst dann kann es sein das Blätter nur jeweils eine bestimmte Zeit gut funktionieren und z.B. schon nach einer Stunde gewechselt werden müssen.
Also jedenfalls nach meiner Erfahrung.
Ray Reed beschreibt in seinem Buch "The Saxophon Reed" 5(!)Quellformen (Warps) beim Saxophonblatt, die am selbigen arbeiten.

Grüße



<!-- editby -->

<em>editiert von: AHörnchen, 08.04.2007, 20:43 Uhr</em><!-- end editby -->
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Blattbearbeitung 11 Mai 2007 13:41 #36206

  • groepaz
  • groepazs Avatar
Den Riese-Link finde ich auch genz gut.

Von Blättern nachschneiden usw. halt ich nix. Wenn ich´s recht im Kopf habe kostet so´n Schneider an die 20 Teuros. Da kann man ´ne Menge Blätter wegwerfen dafür. :evil:
Wenn ich mich recht erinnere :evil: hab ich in meiner bals 25-jährigen Kariere noch keine 5 wegen abgebrochenen Ecken weggeschmissen.
Und gegen Risse kann das Teil auch nichts anrichten... :-O ausserdem kommt das auch nicht öfters vor. Wohlgemerkt bei mir! 8-)

Bei einer unserer Tenor-Bläserinen sähe das etwas anders aus. Aber die kann auf den Dingern auch spielen beinahe bis zum Zick-Zack-Look!!! ;-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Blattbearbeitung 11 Mai 2007 13:57 #36210

  • rbur
  • rburs Avatar
Der Schneider kostet so viel wie 10 Blättchen.
Ich hab ihn bis jetzt vor allem benutzt, um die Blättchen etwas stärker zu machen, wenn sie zu leicht waren.
Hat sich schon bezahlt gemacht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Blattbearbeitung 13 Mai 2007 07:03 #36293

  • daskli
  • dasklis Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 47
Hallo Leute,

ihr seit ja total agil! Das ist ja toll.

Ich habe immer in saxophonforum gepostet, aber da gibt es gerade nicht so viele Leute, die sich über Blätter unterhalten.

Ich habe eine Beschreibung geschrieben, wie man Blätter selber herstellt (in der gelinkten Form hat matthiAS das Lektorat übernommen ;-)) :

www.saxophonforum.de/modules/info/index.php?catid=1&id=1

und auch wie man Blätter mit Schellack behandelt:

www.saxophonforum.de/modules/info/index.php?catid=1&id=2

Dazu möchte ich aber anfügen, dass es auch andere interessante Versuche gab, nämlich die Blätter mit Wachs zu behandeln:

www.saxophonforum.de/modules/newbb/viewtopic.php?post_id=65707#forumpost65707

Heute stehe ich an einer anderen Stelle, ich mache mir Gedanken darüber, wie es mit dem Klang steht.

Ich komme dazu, dass Instrument, Mundstück und Blatt eine Einheit sind und es für unterschiedliche Musik unterschiedliche Mundstücke gibt, die unterschiedliche Blattformen "verlangen", die dann ein Instrument besonders schön rausbringen:

www.saxophonforum.de/modules/newbb/viewtopic.php?topic_id=6442&forum=24

Ich bin Autodidakt, aber man muss ja schon ganz schön blind sein, wenn man nicht merkt, dass man in der Bearbeitung des Blattes und der Wahl des Mundstückes nicht sehr sehr viel bewirken kann.

Liebe Grüße
daskli

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Blattbearbeitung 13 Mai 2007 08:44 #36297

  • AfterEight
  • AfterEights Avatar
Hallo daskli,
ich hatte Deine Ausführungen (und die von YoYo) auf saxophonforum.de auch gelesen und fand sie sehr interessant. Nur: Mir bringt die Blattbearbeitung leider nichts, ich bin einfach zu unbegabt dafür.

Und wenn ich dann eine Stunde mit schneiden, schnitzen und schmirgeln verbracht habe und das Blatt letztlich doch entsorge, macht es für mich keinen Sinn.

Was manchmal geklappt hat, war das kürzen eines zu weichen oder weich gewordenen Blattes mit dem Blattabschneider.

Zu Zeiten, wo die Qualität der Reeds noch so extrem schwankte, dass aus einem 10-er Pack 2 bis 4 Blätter nicht meinen Ansprüchen genügt haben, hätte ich mir gewünscht, ich hätte mehr Talent in der Blattbearbeitung.

Mittlerweile habe ich eine Blattmarke mit absolut vernachlässigbarer Serienstreuung gefunden.

Gruß aus dem Schwarzwald
Bernd
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Blattbearbeitung 13 Mai 2007 09:56 #36298

  • daskli
  • dasklis Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 47
Hallo Bernd,

schade, dass du so weit wegwohnst, ich glaube, dass man das am besten lernt, wenn man jemanden über die Schulter guckt, der gerade ein Blatt schnitzt oder besser noch wenn jemand mit Erfahrung einem "Neuling im Schnitzen" über die Schulter guckt. - Ich glaube nämlich mit den richtigen begleitenden Worten ist dass alles gar nicht so schwer.

Aber ist doch toll, wenn du deine Blattmarke gefunden hast, das ist doch das Wichtigste. Und eigentlich beneide ich dich drum.

Lieben Gruß
daskli

<!-- editby -->

<em>editiert von: daskli, 13.05.2007, 09:57 Uhr</em><!-- end editby -->
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Blattbearbeitung 13 Mai 2007 14:48 #36308

  • Happi
  • Happis Avatar
Hallo Daskli,
habe längere Zeit deine Schellack-Methode angewendet. Ich empfand die Blätter anschließend als ausgewogener als vorher, auch ohne weiter gehende Blattbearbeitung. Mit dem Schellack-Bad konnte ich auch Schrott-Blätter nutzbar machen und den Ausschuß reduzieren. Allerdings ist die Behandlung immer mal wieder zu wiederholen.....
Danke für deinen Tipp!!!!!!!!! :-) :-) :-) :-) :-) :-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Blattbearbeitung 13 Mai 2007 15:40 #36318

  • Sharif
  • Sharifs Avatar
Hi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Blattbearbeitung 13 Mai 2007 17:46 #36324

  • daskli
  • dasklis Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 47
Hi Alto,

mir geht das genauso, ich wiederhole die Bäder auch immer wieder.

Ich finde auch die Blätter einheitlicher.

Ganz lieben Gruß zurück
daskli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.256 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events

Keine Events gefunden.

Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Selmer Modell 26 - Altsaxophon ( / Saxophone)

Selmer Modell 26 - Altsaxophon
Selmer Modell 26, S-Nr. 11261, Baujahr 1929, versilbertes Horn mit sehr schönem Ton und guter Intona[...]
1 950.00 €
12.09.2021
von BigF
701 Klick(s)

Theo Wanne Gaia Tenor ( / Mundstücke)

Theo Wanne Gaia Tenor
mein Mundstück ist ein Theo Wanne Tenormundstück Bahnöffnung 8 in Gold. Das Mundstück ist bekannt fü[...]
400.00 €
Althütte
04.08.2021
von jogiold
171 Klick(s)

Selmer Reference 54 Tenor ( / Saxophone)

Selmer Reference 54 Tenor
Viel gespieltes und sehr gut spielbares Original Selmer Reference 54 Tenor Saxophon zu verkaufen. O[...]
4 000.00 €
München
24.05.2021
von Hcl991
342 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 73 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang