Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Tonarten? Was bedeutet das eigentlich?

Re: Tonarten? Was bedeutet das eigentlich? 11 Nov 2007 20:51 #47223

  • RMC
  • RMCs Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 750
  • Dank erhalten: 27

Ob es nun b, bes oder b flat genannt wird ist nicht erheblich, das System in sich muss stimmen. Das tut es in allen 3 Fällen.

Genau, das System muss in sich stimmen. Und das ist beim zweiten Fall nicht so, da ein Gemisch......


Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Tonarten? Was bedeutet das eigentlich? 11 Nov 2007 21:59 #47225

  • chrisdos
  • chrisdoss Avatar

Ob es nun b, bes oder b flat genannt wird ist nicht erheblich, das System in sich muss stimmen. Das tut es in allen 3 Fällen.

Genau, das System muss in sich stimmen. Und das ist beim zweiten Fall nicht so, da ein Gemisch......



Hallo,

ich bin von der Argumentation nicht überzeugt. Ein Gemisch? Welches? Was hat das mit der Stimmigkeit eines Systems zu tun?
Streng genommen ist das deutsche System unlogisch und lebt sozusagen vom Gewohnheitsrecht. Das h fällt sowohl alphabetisch als auch bei einfacher(-es) und bei doppelter(-eses) Erniedrigung aus dem Rahmen. Es steht aber jedem frei es fortzusetzen.
Trotzdem ist es naheliegender aus a b c d e f g eben as bes ces des es fes ges zu machen. Jeder Laie kann das Prinzip sofort verstehen und fehlerfrei umsetzen.
Dieses System ist zu 100% in sich stimmig. Die Behauptung dass ein bes ein a IST, ist eben nur begrenzt richtig, nämlich im deutschen System und nur dort.
Warum auf Altem beharren, wenn sich Dinge positiv weiterentwickeln?

Liebe Grüße

Chris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Tonarten? Was bedeutet das eigentlich? 11 Nov 2007 23:20 #47227

  • Billy
  • Billys Avatar
  • Offline
  • Kontrabass
  • God's favorite chord: G-sus
  • Beiträge: 3425
  • Dank erhalten: 5
Hier mal eine Klaviatur zum Spielen: www.newconcept.com/Reference/keyboardMTO.swf
In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Tonarten? Was bedeutet das eigentlich? 12 Nov 2007 00:13 #47228

  • Weso
  • Wesos Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 175
  • Dank erhalten: 1
Damit es auch nicht zu einfach wird:

Ich schreibe Akkordsymbole mittlerweile immer mit H und Bb. Manche finden das komisch, manche mockieren sich darüber, aber alle spielen richtig. Im Gegesatz zu anderen Notationen, die zumindest öfters Nachfragen benötigen.
Wichtig is auf´m Platz.

Gruß
Werner
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gabriele

Reeds-Shop

Re: Tonarten? Was bedeutet das eigentlich? 12 Nov 2007 15:21 #47251

  • Dexter
  • Dexters Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 626
Wenn ich mir die Beiträge oder Teile davon zum Thema »Bes« so ansehe, dann manifestiert sich in diesen genau die Verwirrung, die ein leichtfertiger Umgang mit Schreibweisen so mit sich bringt.

1. Die Bezeichnung »h« ist keine »deutsche« Eigentümlichkeit, sondern wird (seit hunderten von Jahren) im deutschsprachigen und skandinavischen Raum und in großen Teilen Osteuropas so verwendet.

2. Der Schluß »Amerika« oder »englischsprachig« = »International« ist leider falsch, aber in vielen (vor allem westlichen) Köpfen nicht zu tilgen.

3. An der Harmonielehre hat sich in den letzten Jahren nichts umwälzend geändert - hie und da eine Ergänzung - aber nichts wesentlich neues (man muß aufpassen, daß man nicht verkaufsfördernden Titeln aufsitzt).

4. Kann jeder schreiben wie er will. Aber wer für sich in Anspruch nimmt, Schulungsmaterial zu erstellen und solches auch zu verwenden, muß hier sorgfältiger vorgehen.

Beste Grüße aus MH
Dexter
Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, aber man muss es vorwärts leben. (S. Kierkegard)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Tonarten? Was bedeutet das eigentlich? 12 Nov 2007 17:14 #47254

  • chrisdos
  • chrisdoss Avatar
Wenn ich mir die Beiträge oder Teile davon zum Thema »Bes« so ansehe, dann manifestiert sich in diesen genau die Verwirrung, die ein leichtfertiger Umgang mit Schreibweisen so mit sich bringt.

1. Die Bezeichnung »h« ist keine »deutsche« Eigentümlichkeit, sondern wird (seit hunderten von Jahren) im deutschsprachigen und skandinavischen Raum und in großen Teilen Osteuropas so verwendet.

2. Der Schluß »Amerika« oder »englischsprachig« = »International« ist leider falsch, aber in vielen (vor allem westlichen) Köpfen nicht zu tilgen.

3. An der Harmonielehre hat sich in den letzten Jahren nichts umwälzend geändert - hie und da eine Ergänzung - aber nichts wesentlich neues (man muß aufpassen, daß man nicht verkaufsfördernden Titeln aufsitzt).

4. Kann jeder schreiben wie er will. Aber wer für sich in Anspruch nimmt, Schulungsmaterial zu erstellen und solches auch zu verwenden, muß hier sorgfältiger vorgehen.

Beste Grüße aus MH
Dexter

Hallo,

haben wir nicht dem "leichtfertigen Umgang mit Schreibweisen" das h erst zu verdanken? Wird Falsches richtiger, weil es jahrhundertelang nicht verbessert wurde? Oder gibt es eine Unantastbarkeit von "Traditionen". Manchmal erscheint mir das h wie die letzte Bastion gegen die Übermacht "amerikanischer Kultur". Wer soll denn das h ändern, wenn nicht weitsichtige Dozenten? Vielleicht eine "Weltnotenkonferenz"? Entschuldigung, ich vergaß, das h darf um Himmels Willen gar nie geändert werden.
Wir haben eine neue Rechtschreibung bekommen, neue Postleitzahlen, eine neue Währung, unsere Grundschüler lernen eine andere Schreibschrift. Vermutlich würde eine Abschaffung des h das Fass zum Überlaufen bringen oder einem Untergang des Abendlandes gleichkommen.
Ich finde es nicht wesentlich, wie "international" definiert wird. Der Bereich der sogenannten Popularmusik wird faktisch vom amerikanischen System dominiert, andere Bereiche sind mehr oder weniger Randerscheinungen. Im Computerunterricht ist der Schwerpunkt ja auch Windows und nicht Linux.
zu4.: Worin soll denn die Sorgfalt bestehen? Die Bezeichnungen b oder bes werden nicht deswegen falsch, weil sie woanders eine andere Bedeutung haben.

Liebe Grüße

Chris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Tonarten? Was bedeutet das eigentlich? 12 Nov 2007 17:30 #47255

  • Billy
  • Billys Avatar
  • Offline
  • Kontrabass
  • God's favorite chord: G-sus
  • Beiträge: 3425
  • Dank erhalten: 5
Bes? Ich dachte, das heisst si bémol ! *duck*
In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Tonarten? Was bedeutet das eigentlich? 01 Sep 2014 16:12 #115554

  • mevimo49
  • mevimo49s Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 1
DANKE!
War scho am verzweifeln, weil ich bisher einfach nicht kapiert habe, weshalb es die Tonarten überhaupt gibt. Und alle Versuche, im Internet etwas zu finden, das mir das für mich verständlich erklärt, führten bisher nur in die Frustration. Ich dachte: DAS KAPIER ICH NIE
Bis jetzt!
ENDLICH eine Erklärung die ich als totaler Laie auch kapiere. Vielen vielen Dank dafür.
LG
mevimo49
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Tonarten? Was bedeutet das eigentlich? 07 Sep 2014 13:50 #115562

  • Sax-Blue
  • Sax-Blues Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 169
  • Dank erhalten: 20
ich werde das sofort ausdrucken und mir mehrmals in Ruhe durchlesen. Und merken :-)[/quote]

Hallo.
ich versuche dies ebenfalls auszudrucken - aber immer nur was momentan angezeigt wird.
Nicht alles.
Was mache ich falsch?
Vielen Dank
Wilfried
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Tonarten? Was bedeutet das eigentlich? 07 Sep 2014 20:18 #115564

  • kalleguzzi
  • kalleguzzis Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Herzliche Grüsse aus Schweden
  • Beiträge: 212
  • Dank erhalten: 52
Markieren, kopieren, in Word einfügen, drucken.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.262 Sekunden

Neues im Forum

  • Keine Beiträge vorhanden.

Wichtige Events

Keine Events gefunden.

Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Baritonsaxophonkoffer Bags ( / Zubehör)

nopic
Baritonsaxophonkoffer von Bags, guter Allgemeinzustand. Privatverkauf ohne Gewährleistung, Garant[...]
55.00 €
Balingen
20.09.2021
von BigF
15 Klick(s)

Theo Wanne NY Bros 7 Altsaxophon Mundstück ( / Mundstücke)

Theo Wanne NY Bros 7 Altsaxophon Mundstück
Theo Wanne NY Bros - 7er Bahn. In Originalverpackung, ungebraucht, wie neu. Sehr guter Allgemeinzust[...]
195.00 €
Balingen
20.09.2021
von BigF
8 Klick(s)

Buescher True Tone Baritonsaxophon ( / Saxophone)

Buescher True Tone Baritonsaxophon
Buescher Baritonsaxophon, Serien-Nr. 23935 - Baujahr ca. 1914. Komplett überholt beim Fachmann in 20[...]
2 090.00 €
Balingen
20.09.2021
von BigF
15 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 87 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang