Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Kunststoffblätter

Re: Kunststoffblätter 09 Sep 2007 12:14 #43778

  • zwergnase
  • zwergnases Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 179
Freelancer schrieb:
Das was ich mir allerdings für Kunststoff wünschen würde, wäre noch mehr Auswahl, denn das Limit ist bei deren Entwicklung noch nicht erreicht.

Das glaube ich auch! Irgendwo gibt es bestimmt diesen Kunststoff schon. Die Hersteller wissen nur nicht, dass man damit auch Saxophonblätter herstellen kann. Weiss man eigentlich, welche genauen physikalischen und chemischen oder werkstofftechnischen Eigenschaften ein Kunststoffblatt wie ein Holzblatt klingen lassen? Die Entwicklung ist bestimmt recht aufwändig und teuer und der zu erwartende Gewinn klein. Das Blatt muss ja auch vertrieben werden und es muss sich wirklich am Markt durchsetzen. Und schließlich darf das Ding in der Herstellung fast nichts kosten. Wieso haben eigentlich die Chinesen nicht so ein Teil, die können doch sonst alles für kleines Geld kopieren...mal abwarten, wann es die erste Rückrufaktion wegen Blei in den Blättern gibt.

zwergnase
Heute mal keine Signatur!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Kunststoffblätter 09 Sep 2007 12:23 #43779

  • Freelancer
  • Freelancers Avatar
@zwergnase: Schau dir mal die legereseite an. Die haben wirklich gemessen welche physikalischen Eigenschaften Arundo Donax hat, einen Kunststoff entwickelt mit den Eigenschaften entwickelt.
Leider kann man die nicht gießen sondern müssen geschnitten werden.
Darum sind die Teile auch so teuer.
Nun Wächst bambus nicht Homogen, und das Holz in der Mitte dicker als am kurz unterm Rand, und direkt unter der Oberfläche ist es nochmal anderes.
D.H. dass man es irgendwie vielleicht noch optiemieren , indem man verschiedene Dichten realisieren könnte.
Hartmann kann inzwischen dein Lieblingsbaltt ausmessen und dann ein Fiberreed mit den Eigenschaften herstellen. Praktisch ein Steamer als Blatt.
Das Carbone Toptone hat ja auch verschiedene Schichten, wodurch irgendwie mehr Obertöne entstehen, oder so.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Kunststoffblätter 09 Sep 2007 12:40 #43782

  • zwergnase
  • zwergnases Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 179
@Freelancer,

ja, habe ich gerade mal gemacht. Aber die Grafik ist nur die Sprungantwort des Systems Mundstück / Blatt. Sagt erstmal nichts über die Eigenschaften des Materials aus. Aber im Text drüber steht einiges dazu. Das mit dem Verfahren von Hartmann klingt auch interessant. Weisst du was so ein "Extrablatt" kostet? Im Prinzip kann er dann ja deine Daten speichern und du kannst sie immer nachbestellen, wenn du eines brauchst. Nicht schlecht!

Gruß zn

P.S.: Ich habs schon gefunden Freelancer!
Heute mal keine Signatur!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Kunststoffblätter 09 Sep 2007 12:57 #43784

  • Freelancer
  • Freelancers Avatar
Ich glaube 60-70€
Also eher etwas für Spinner, Leute mit viel Geld, oder Profis die auf das eine Blatt unter 1000 gestoßen sind.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Re: Kunststoffblätter 09 Sep 2007 13:01 #43786

  • zwergnase
  • zwergnases Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 179
So wie ich es verstehe kannst du mit 200 Euro für das Erste rechnen, danach sollen Sie so viel kosten wie die Stangenware auch. Wär mal interessant zu wissen, ob hier im Forum einer das schon ausprobiert hat.

Gruß zn
Heute mal keine Signatur!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Kunststoffblätter 09 Sep 2007 13:11 #43788

  • Freelancer
  • Freelancers Avatar
nee, das wäre absurd, er hat mir schon blätter nachbearbeitet, und da habe ich für 2 total ruinierte Blätter, die er mir gerichtet hat, mit Porto, soweit ich mich erinnere nur 15€ oder so berechnet.
Ich kann ja nochmal bei ihm direkt nachfragen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Kunststoffblätter 09 Sep 2007 13:22 #43789

  • zwergnase
  • zwergnases Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 179
@Freelancer
Lies nochmal bei ihm auf der Seite nach, Freelancer. Wenn du eins nach deiner Vorlage machen lässt, berechnet er 50 Euro die Stunde für Ausmessen, Herstellen und Nachmessen bzw. das in einem Verbesserungsprozess, bis du zufrieden bist. Wenn er den "Rohling" einmal hat, sind sie so teuer wie normalen Blättchen. So habe ich es verstanden.

Gruß zn
Heute mal keine Signatur!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Kunststoffblätter 12 Sep 2007 12:38 #43994

  • Dexter
  • Dexters Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 626
Habe gestern ein halbe Stunde ein Fiberreed »Natural classic« (Stärke »Medium = 2,5) für Bariton-Saxophon getestet. Da ich über längere Erfahrungen mit Kunststoffblättern verfüge, reichte mir das. Wer noch gar keine Erfahrungen diesbezüglich hat, sollte sich ein bißchen mehr Zeit (verteilt auf zwei, drei Tage) nehmen.

Schmal geschnitten, vom Mundgefühl etwas »holziger« und weniger »kunststoffig« als z.B. Légère, perfekte Ansprache von ganz unten bis in die höchsten Bereiche (Obertöne gehen sehr gut), ppp-fff kein Problem, modulationsfähig - kurz: es ist alles da, was man von einem sehr, sehr guten Blatt erwartet. Also nixda mit den berühmten »nur 80% eines guten Holzblattes«.

Ergebnis: ich bleibe trotzdem bei meinen Légère 2,5. Das ist aber keinesfalls eine Entscheidung die qualitativ begründet ist, sondern ein reines Geschmacksurteil.
Die Légère sind in der Kombination mit meinem Mundstück (Rosseau 7R) etwas ausgeglichener im Klang. Das Fiberreed neigt auf meinem Mundstück im Forte zu einer gewissen Agressivität, die ich für meine Musik (Klassik, Duett, Quartett) so nicht brauchen kann, die aber unschätzbar z.B. für den BigBand-Einsatz ist. Da kann man es mit dem Bariton so richtig knattern lassen - sich aber gleichwohl wieder butterweich einreihen.

Fazit: Tolles Blatt, muß man probiert haben.

Beste Grüße aus MH
Dexter

P.S. Da es schade ist, so ein Blatt ungenutzt zu lassen: wer Interesse hat, für kleines Geld zu testen, kann sich per P.N. bei mir melden.
Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, aber man muss es vorwärts leben. (S. Kierkegard)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Kunststoffblätter 18 Sep 2007 09:25 #44374

  • jms
  • jmss Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 6
Also hier ist erstmal eine Vergleichstabelle, die halbwegs stimmt.
www.saxophon-service.de/shop/z_57.htm

passt schon, mein "Fiberreed CARBON" ist angekommen. stärke M ist in etwa wie 2,5 beim rico royal, jedenfalls meinem laienhaften empfinden wegen ...

// Fiberreed //
und es ist war, blatt drauf und lospielen, nix mit einwässern oder so. es spricht auch schon recht gleichmässig von unten bis oben an. mal sehen wie es auf dauer spielt. gab es besondere sachen beim einspielen zu beachten ? auf der webseite gab es nur tips zu pflege ...
Mfg.Joerg Mann<br /><br />Every day we'll make it, we'll make it the best we can. <br />(Mr.J.D.)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Kunststoffblätter 18 Sep 2007 11:01 #44384

  • Freelancer
  • Freelancers Avatar
Spiel 3-4 Tage. Beim ersten mal, klang das Teil grausig, scharf und schrill. Wenn du ein bischen damit spielst, gewöhnt sich dein Ansatz an das Teil und du klingst wieder normal.
Sonst mußt du gar nichts beachten, das ist ja das herrliche. Ich rate dir so in 2 Monaten regelmäßig die Stärke mir einem anderen Blatt ab und an zu kontrollieren.
Wenn es abschlafft gibt es auf Harry"s Seite eine gute Anleitung.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.156 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events

Keine Events gefunden.

Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Suche Tenor 19.Jahrhundert ( / Saxophone)

nopic
Suche ein Tenor Saxophon aus dem 19. Jahrhundert. Wird wohl auf ein Instrument bis tief H, mit zwei [...]
2.00 €
14.02.2021
von el gitano
196 Klick(s)

Martin Alt Handcraft (1920) ( / Saxophone)

Martin Alt  Handcraft (1920)
Sehr schönes Sax. Generalüberholt: Polster, Kork, Federn neu. Frisch gestimmt.
1 050.00 €
15.01.2021
von sagsofan
315 Klick(s)

SUCHE Keilwerth Sopran S-Bogen gebogen ( / Zubehör)

SUCHE Keilwerth Sopran S-Bogen gebogen
Für mein Keilwerth Sopran SX90 II suche ich einen gebogenen S-Bogen. Beim Kauf war leider nur der "g[...]
170.00 €
29.12.2020
von hermannhesse
233 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 143 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang