Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Kunststoffblätter

Re: Kunststoffblätter 09 Jan 2008 14:32 #50359

  • doc
  • docs Avatar
Gibt es den eigentlich Profisaxer die mit sowas spielen?
Klar. Jeder Anbieter hat seine Endorser.

- Marian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Kunststoffblätter 09 Jan 2008 14:58 #50362

  • 48tmb
  • 48tmbs Avatar
Das studio-cut ist etwas "schärfer" im Klang. Uns es gibt sie nicht so weich wie die normal.

Ich hatte mit mit weichesten Studio cut echte Probleme, während das Normal (1/2 Stufe weicher) ok war.

Schau auch mal nach dem Fiberred "classic". Das ist neben dem FibraCell mein Favorit :-)

Cheerio
Jürgen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Kunststoffblätter 09 Jan 2008 22:17 #50390

  • wallenstein
  • wallensteins Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Frischhorn
  • Beiträge: 1090
danke für eure Erklärungen :-)

Ich habe ein wenig Informationen gesammelt und Folgendes zum Thema Legere normal und Legere Studio Cut gefunden:
Wir haben zwei Ausführungen (Schnitte) für unser Alt- und Tenor-Saxophon-Blättchen. Unsere original Schnitte sind für einen dunkleren Klang entworfen worden, und werden allgemein für die klassische Spielweise benutzt. Unser neues Studio-Schnitt-Blättchen ist frei blasend, breit und flexibel.

Leider sagt mir das nichts. Was ist ein dunkler Klang? Klingt es dumpf oder werden die Töne tiefer als normal gespielt? Und was heißt "frei blasend, breit und flexibel?"

Mir gefällt Blues und Jazz, wenn er nicht zu verstört und hektisch daher kommt. Klassik nehme ich mit, aber der Sound klingt meist nicht wie für Sax komponiert, daher bin ich unentschlossen, wohin mein Sound gehen soll.

Zu welchem Blatt würdet ihr raten?

LG, wallenstein

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Kunststoffblätter 10 Jan 2008 09:41 #50404

  • stromlos
  • stromloss Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 381
Hi Wallenstein,

hab vor zwei Tagen geschlagene 2 Stunden beim "Sax-man" verbracht und diverse Plastikblätter durchprobiert, hin und her und nochmal von vorn.

Obwohl man natürlich (da schließe ich mich den Vorschreibern an) in so kurzer Zeit nix konkretes sagen konnte, hab ich doch schnell bemerkt, welches Blatt weiterer Testung würdig ist ;-) und welches ich direkt weglegen konnte.

Ich hab mich dann für ein leger studio cut u n d ein Fibracell entschieden.

Ich empfinde die Blätter genauso wie du es zitiert hast:
das Fibracell dunkler (sprich weicher, runder im Klang, flexibel und Holz sehr ähnlich, dabei gut in der Ansprache, wenn auch im unteren Register deutlich souveräner als oben) und das Legere "frei blasend"[/ (hübscher Ausdruck :-D) (sprich: vom Klang härter, klarer, schärfer, betörend im oberen Register, etwas plärrig im unteren, sehr leichte Ansprache, was aber auch Nachteile haben kann).

Beide werde ich nun ausgiebig testen...gefallen mir beide auf ihre Art gut und es wird sich zeigen ob ich die Eigenarten für mich nutzen oder sogar ausgleichen kann


@ Mr. Spock:

Ach, es gibt noch Hahn Plastikblätter bei Duchstein? Das wundert mich etwas, weil ich die bei meinem "Sax-man" als erste geteste hatte, sie genial fand, aber leider zu hören bekam es seien die "Reste, die ich Mike (Duchstein) abgekauft habe". Woraufhin ich vernünftig sein wollte und mich nicht in eine "aussichtslose Affäre" stürzte....Oder gibt es da auch verschiedene Hahn-Blätter??

Eigentlich müßte ich ja nur mal nachsehen gehen...Duchsteins Werkstatt ist nicht mal 5 Minuten Fußweg entfernt...

stromlose Grüße
:-s

Jazz ist, was ihr draus macht ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Re: Kunststoffblätter 10 Jan 2008 12:59 #50420

  • 48tmb
  • 48tmbs Avatar
@ wallenstein.

Nein. Blätter verändern nicht die Tonhöhe. Sie haben Einfluss auf den KLANG.

"wärmer, voller" heißt idR es liegt eine Betonung der untern Frequenzbereiche vor, während weniger hohe Frequenzen mitschwingen. Das heißt nicht dumpfer (Dumpfer ist für mich irgendwie negaativ, da fehlt was)

"Jazzig, freier, schärfer" beschreibt dagen einen KLANG mit deutlich mehr Anteilen in den hohen Frequenzen.


Was nun "Dein" KLANG ist, musst Du selbst rausfinden. Man kann mit nem "jazzigen" Blatt Klassik speilen, genauso wie ein "warmes, volles" Blatt für Jazz geeignet ist. Da gibt es kein "richtig" odser "falsch". Da gibt es ausschließlich Deine eigenen Klangvorstellung.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Kunststoffblätter 11 Jan 2008 07:21 #50461

  • wallenstein
  • wallensteins Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Frischhorn
  • Beiträge: 1090
Hallo,

na mal danke :-) danke für eure Tipps.

Ich denke, das frei blasende wird es werden. Wenn es im oberen register betörend spielt ist es genau das, was brauche, denn mein oberes register ist alles andere als betörend.

Versuch macht kluch .... und hoffentlich erwische ich kein Montags-Blättchen.

Euch allen ein schönes Wochenende,
wünscht wallenstein
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Kunststoffblätter 11 Jan 2008 12:24 #50483

  • doc
  • docs Avatar
Das studio-cut ist etwas "schärfer" im Klang. Uns es gibt sie nicht so weich wie die normal.
Beim Alt-Sax muß man da allerdings einrechnen, daß die "Normalform" ungewöhnlich hart ist. Warum Legere da so aus seinem eigenen Rahmen der Vergleichbarkeit mit Vandoren fällt, weiß ich nicht. Ich vermute die berühmten "hysterischen Gründe".

Was die Jungs als "1 3/4" bezeichnen, fühlt sich für mich an wie ein 2,5 Vandoren Klassik. Das ist aber zum Glück nur beim Alto so, und auf der Legere-Vergleichstabelle auch einwandfrei dokumentiert.

Daher kann ich nur dringend empfehlen, sich zur Wahl der ersten Blattstärke an den originalen Legere-Tabellen zu orientieren, die jede Blattsorte getrennt aufführen.

Danke übrigens an Euere Beschreibungen von "frei blasend". Ich konnte mir darunter bislang genau gar nichts vorstellen. :-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.147 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events

Keine Events gefunden.

Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Yamaha Baritonsaxophon YBS 62 ( / Saxophone)

Yamaha Baritonsaxophon YBS 62
Das professionelle Saxophone hat die Seriennummer 039304 und stammt aus dem Jahr 2010. Der Korpus is[...]
6 000.00 €
Ortschwaben
07.04.2021
von Marbos
33 Klick(s)

An alle Hobby-Instrumentenbauertr und Saxophone-Doktoren! ( / Saxophone)

nopic
Das Minus vor dem Preis bedeutet, dass das Gesamt-Konvolut für bis zu Euro 2'000.- zu kaufen ist. F[...]
-2 000.00 €
Ortschwaben
07.04.2021
von Marbos
42 Klick(s)

Vollsilber Querflöte Miyzawa MFG 1010 ( / Flohmarkt)

Vollsilber Querflöte Miyzawa MFG 1010
Die Querflöte ist ein professionelles Instrument und besteht zu 100% aus 925er Sterling Silber. Ich [...]
1 500.00 €
Ortschwaben
07.04.2021
von Marbos
27 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 156 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang