Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Kunststoffblätter

Re: Kunststoffblätter 04 Jan 2008 09:55 #50011

  • doc
  • docs Avatar
Wenn Fibracell zu scharf ist, probier es mit Legere, im Zweifel "studio-cut". Der ursprüngliche Schnitt entspricht Vandoren-Klassik-Blau und ist entsprechend mit manchen MPC unbrauchbar.

In beiden Punkten möchte ich mich Freelancer anschließen: Üben und Mucke auf dem selben (oder wenigstens gleichen) Setup hat seine Argumente. Und ob ein Blattkonzept es wirklich tut, ist erst nach gewisser Gewöhnung zu sagen. Auch auf Legeres sollte/muß man sich etwas einspielen. Sie sollten aber auf Anhieb "bequem" sein, sonst stimmen Stärke oder Facon nicht.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Kunststoffblätter 06 Jan 2008 14:15 #50151

  • Coolie
  • Coolies Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 4
Ich habe mal mein altes Hahn Blatt reaktiviert - und bin ziemlich angetan davon. Leider gibt es diese Blätter nicht mehr!
Im Vergleich zum Fiberreed ist Hahn deutlich natürlicher, holziger, wärmer.

:-ß

Gruß

Uli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Kunststoffblätter 08 Jan 2008 22:48 #50296

  • MrSpock
  • MrSpocks Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 19
Ich habe mal mein altes Hahn Blatt reaktiviert - und bin ziemlich angetan davon. Leider gibt es diese Blätter nicht mehr!
Im Vergleich zum Fiberreed ist Hahn deutlich natürlicher, holziger, wärmer.

:-ß

Gruß

Uli

Schau mal bei Duchstein (Saxophon-Service), der hat die Hahn Blaetter.

Gruesse,

Mr. Spock
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Kunststoffblätter 08 Jan 2008 22:55 #50297

  • Synthy82
  • Synthy82s Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 829
Also, ich habe auch mit dem Testen von Fiberreeds begonnen - habe auf der einen Seite ein Klassikblatt, auf der anderen das Jazzblatt mit Kohlefasern. Das Klassikblatt spielt sich auf dem Selmer S80 normal, das Carbon-Blatt geht in allen Lagen sehr leicht. Das wirkt sich dahingehend aus, dass alle Töne problemlos kommen, es aber sehr schwer zu kontrollieren ist und sofort auf die Bahn aufschlägt, was einen hellen Klang produziert. Wahrscheinlich müsste ich für dieses Blatt auch ein anderes Mundstück nehmen, entweder mit längerer Bahn, mit größerer Öffnung oder beides. Beide Blätter sind übrigens medium (2,5).
Eine räumlich zweidimensional ausgedehnte Ansammlung dichtstehender hochstämmiger Holzgewächse reflektiert auftreffende Schallwellen in gleichem Maße, wie sie sie empfangen hat.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Re: Kunststoffblätter 09 Jan 2008 08:43 #50322

  • elOso
  • elOsos Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 212
Hola.

ich werde wohl wirklich die Finger von den Kunststoffblättchen lassen!! >:D

Gibt es den eigentlich Profisaxer die mit sowas spielen?

Habe noch mit meinem Meister mal angetestet. Auch er war eher nicht begeistert. Klanglich und Gefühlsmäßig! ???

Aber ein Versuch war es Wert!! :-\

Salutos
Hasta proxima!
Guillermo El Oso
www.elosoblues.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Kunststoffblätter 09 Jan 2008 09:24 #50324

  • wallenstein
  • wallensteins Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Frischhorn
  • Beiträge: 1090
Hi elOso,

bin zwar kein Profisaxer, aber auf dem Weg dorthin (hö hö) ....

Ne, ich wollte sagen, ich bin mit den Holzblättchen ständig hängen geblieben oder sie faserten an der Spitze aus. Jedenfalls war der Verschleiß beträchtlich, so dass ich mir ein Fibracell für 17,45 € gekauft habe.

Erster Eindruck: sieht aus wie Holz, fühlt sich aber nicht so trocken an, da es die Feuchtigkeit nicht aufsaugt. Gefällt mir. Vom Klang kann ich nicht viel sagen, denn ich spiele zu schlecht. Mein Lehrer hat festgestellt, dass es an den Seiten unterschiedlich anspricht und hat es zurechtgeschliffen.

Nun, mal gucken, wie lange das Blatt hält.

LG, wallenstein
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Kunststoffblätter 09 Jan 2008 10:04 #50331

  • Dexter
  • Dexters Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 626
@alle

»Mal antesten« reicht nicht. Um zu einem vernünftigen Urteil zu kommen, ist zweierlei erforderlich:
1. Keine Vorurteile zu haben und (am wichtigsten)
2. sich Zeit nehmen.

Aus meiner Sicht ist mindestens eine Woche (davon täglich min. 2 Stunden) intensiver Auseinandersetzung nötig um sich darüber klar zu werden, ob weitere Versuche Sinn ergeben.

Ich selbst habe nach drei Monaten meine Entscheidung getroffen.

Wenn man klar kommt, sind klanglich keine Abstriche zu machen - die berühmten nur »80%« Potential eines guten Holzblattes sind reine Erfindung.

Aus finanzieller Sicht war die Testphase natürlich teuer, aber wenn ich bedenke, was ich in der Zeit seither für Holzblätter hätte ausgeben müssen, bin ich schon lange im Plus. Als Bariton-Spieler ist man da besonders gebeutelt.
Zum einen sind die Qualitätsschwankungen sehr groß. Von 10 Blättern aus einer Packung waren i.d.R. nur fünf (häufiger nur vier) zu gebrauchen. Da kostet mich dann ein Blättchen nicht mehr vier, sondern acht oder gar neun Euro.
Zum anderen ist der absolut problemlose Einsatz der Légère-Blätter im Spielalltag für mich immer wieder eine Freude.

Dies alles auch Sicht eines Baritonisten. Es soll keine Glaubensfrage sein/werden - aber probieren sollte man schon ernsthaft.
Anzumerken ist noch, daß die Blätterauswahl für Alt und Tenor (auch bei den Kunststoffblättern) größer als für Bariton-Saxophon ist.

Für Baritonisten gibt es auch die Möglichkeit, mal Bass-Blätter auszuprobieren. Soll ein Versuch wert sein.

Beste Grüße aus MH
Dexter
Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, aber man muss es vorwärts leben. (S. Kierkegard)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Kunststoffblätter 09 Jan 2008 10:31 #50332

  • kukko
  • kukkos Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 31
  • Dank erhalten: 1
Hi Dexter,

ich habe die gleiche Erfahrung gemacht: mit Holz ständig Probleme wg Austrocknen in Spielpausen und natürlich ein anderer Verschleiß; mit Fibracell und Plasticover bin ich nicht so zurecht gekommen, nicht nur wg des Spielgefühls, sondern war mmir auch zu hart im Klang. jetzt mit Legere klappt es wunderbar, sowohl auf dem Alt wie vor allem auf dem Bari. Nach ungefähr einer Woche (mit leider weniger als je 2 Std) war meine Entscheidung klar; wohlgefühlt habe ich mich sofort.

Grüße
Christoph
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Kunststoffblätter 09 Jan 2008 10:54 #50335

  • wallenstein
  • wallensteins Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Frischhorn
  • Beiträge: 1090
hallo ihr zwei,

von welchen Légères ist hier die Rede, soweit ich weiß, gibt es die "normalen" Légères und die "Légère Studio Cut."

Was ist der Unterschied und wo bestellt ihr die günstig?

Ich würde neben dem Fibracell nämlich gerne noch ein weiteres K-Blatt haben.

Thanx, wallenstein

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Kunststoffblätter 09 Jan 2008 14:01 #50351

  • Dexter
  • Dexters Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 626
@Wallenstein

Die Studio-Cut gibt es nur für Alt- & Tenor-Saxophon, deshalb kann ich leider nichts zu den Unterschieden sagen.

Beste Grüße aus MH
Dexter
Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, aber man muss es vorwärts leben. (S. Kierkegard)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.241 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events

Keine Events gefunden.

Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Selmer Modell 26 - Altsaxophon ( / Saxophone)

Selmer Modell 26 - Altsaxophon
Selmer Modell 26, S-Nr. 11261, Baujahr 1929, versilbertes Horn mit sehr schönem Ton und guter Intona[...]
1 950.00 €
12.09.2021
von BigF
701 Klick(s)

Theo Wanne Gaia Tenor ( / Mundstücke)

Theo Wanne Gaia Tenor
mein Mundstück ist ein Theo Wanne Tenormundstück Bahnöffnung 8 in Gold. Das Mundstück ist bekannt fü[...]
400.00 €
Althütte
04.08.2021
von jogiold
171 Klick(s)

Selmer Reference 54 Tenor ( / Saxophone)

Selmer Reference 54 Tenor
Viel gespieltes und sehr gut spielbares Original Selmer Reference 54 Tenor Saxophon zu verkaufen. O[...]
4 000.00 €
München
24.05.2021
von Hcl991
342 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 74 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang